Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.453 Aquarien mit 145.723 Bildern und 1.595 Videos von 17.595 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Blogartikel 'Nachbesserung./Für Toto Nr. 100 für mich mal ein kleines Allgemeinwissen ---RIFFE oder reef

von Falk
einrichtungsbeispiele.de-Moderator
Moderatorenbereiche: West- / Zentralafrika, Südamerika, Mittelamerika, Asien/Australien, Gesellschaftsbecken, Aquascaping, Meerwasser
Offline (Zuletzt 21.10.2016)BlogInfoKarte
Userbild von Falk
Ort / Land: 
Corralejo/Fuerteventura / Spain


Nachbesserung./Für Toto Nr. 100 für mich mal ein kleines Allgemeinwissen ---RIFFE oder reef

 
Gut ,über viele Sachen im Meerwasserbereich habe ich hier die letzten Tage geschrieben..

mal etwas zum Riffaufbau....

Hier wird es natürlich auch um Korallenriffe gehen,wobei ,wenn man so eines einrichtet auch die dazugehörigen Fische mit geplant werden müßen....diese nennt man bekanntermaßen "Riff-Fische, von denen ca. 300 Arten so zu bezeichnen sind ...

Egal, es geht im Aquarium beim Einrichten meistens um sogenannte "Saumriffe",welche meistens und überhaupt sehr junge Korallenbänke sind...die Tiefe ist je nach Alter in der Spanne von 30cm bis 30m und das Alter wird von den Herrn Gelehrten in eine Spanne von 5-7000jahren angegeben .Diese "Saumriffe" wie der namer sagt ,zur Küste Säumig sind ,soll heissen,das sie einen "Rand zwischen Küste und Wasser" bilden und diesewr rand wächst nach außen(natürlich im Wasser)

Das "Riffdach" ,also alles im Bereich 30-80cm +/- , ist auch manchmal so etwas schönes ,wie man es von den Malediven her kennt und auch sehr schützend gegen Gezeiten-und Sturmwasser,oft in Form einerLagunenlandschaft...auch geht es meistens direkt von der Küste weg...je nach Topografie...

Anschließend kommt der "Riffabhang", welcher dann den Rest des "Saumriffs" ausmacht.

bis 30m und wichtig...mit zunehmender Tiefe dann hauptsächlich aus Hartkorallen besteht,aus den Gattungen Acropora und Porites...

Also sollte man je nach Beckentiefe ,dies unbedingt etwas beherzigen,denn gerade Doktorfische sind da häufig anzutreffen,kann aber nicht jeder unbedingt auch halten.(Beckengröße).

Dann wäre noch das Sandplateau zu nennen ,welches auch bis zum Drop-off reicht .

Das Drop-off ist die Riffkante , oder man kann auch sagen die Stelle ,welche den "äußeren Riffhang" markiert...denn ab da wird es schlagartig tief...das kennen alle Taucher!!

Natürlich hängt es auch von den natürlichen Gegebenheiten ab,ob in der Form alle "Sachen" beieinander sind...(Sachen heißt in dem Fall , von der topografischen Form des jeweiligen Küstenabschnitts, denn wie gesagt ,es können einzelne Elemente fehlen,wie z.Bsp. das Sandplateau,oder gar ein äußerer Riffabhang...oder auch ein markanteres Riffdach...je nachdem ,ob die von mir oben beschriebenen Elemente vorhanden sind ..so wird dies in weiterer Folge eine verschiedene Arten-Besiedlung einstellen,denn wenn z.Bsp. das Sandplateau fehlt ,werden z.Bsp. keine sandgrabenden Arten vorhanden sein...aber dies nur als Beispiel..

im großen und ganzen soll man sich es so vorstellen ,das,wenn man am Strand steht,eine Fläche sieht die vorspiegelt ,das es lange seicht ins Wasser geht,dies wäre das Riffdach ,hernach kommt ein Abhang ,der eben von 2m bis 40m sein kann ...diese zwei komponeneten "stehen" wiederum auf dem Sandplateau, welches weit genug,breit genug sein kann oder auch eher kurz und knapp bemessen,die kante für Tiefsaeewasser ist das Drop-off und der hang in die Tiefe ist der äußere Riffhang...

Erklärung für gerd war das ...lach(((grins((



kurz noch die meistens anzutreffenden Arten am äußeren Riffhang...es sind Hartkorallen und aber auch Weichkorallen oder Alcyonacea(die haben kein Kalkskelett),aber auch Gorgonacea mit ihren großen Fächern...

Dies sollte man auch beim Besatz an Fischen bedenken...

kurz noch zu den Fischen (Riff-Fische)...die 300Arten bestehen aus kleinen bis mittelgroßen Arten...sie haben die beste Farbvielfalt,und sind auch auf ihre "Gewohnheiten" hinso aufgeteilt,das z.Bsp. beim "Fressen" es keine großen Probleme gibt auch spielt es eine Rolle ,welche Weichtiere und andere in dem jeweiligen Abschnitt des Riffs anzutreffen sind....

Gut das soll jetzt mal eine Kurzinfo sein...

Habe die Bilder dazu

Bild 1 ist das Riffdach

Bild 2 ist der Übergang zum äußeren Riffhang

Bild 3 ist der äußere Riffhang ,ab ca.45m ist da stockdunkel...

Leider war es gerade beim letzten Bild Licht und Technikmäßig nicht anders zu "Knipsen",das nehmts mir nicht übel...

Gruß der kaiserjäger...
 
Nachbesserung./Für Toto Nr. 100 für mich mal ein kleines Allgemeinwissen ---RIFFE oder reefNachbesserung./Für Toto Nr. 100 für mich mal ein kleines Allgemeinwissen ---RIFFE oder reefNachbesserung./Für Toto Nr. 100 für mich mal ein kleines Allgemeinwissen ---RIFFE oder reef
 
Kategorie: "Mein Einrichtungsbeispiel" zuletzt bearbeitet am 21.03.2009 um 20:29 Uhr
 
 
Kommentare:
 
Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich anmelden.
 
Geschrieben am 20.03.2009 um 14:39 von Falk
Frühlingsgruß zurück ...beitrag etwas überarbeitet und wenns jetzt nicht hilft ...muß ich wohl mal was malen...!?!?

Die "Sachen" haben sich auf die Gesamtheit aller Komponenten bezogen ...das wäre ein Riff in aller Schönheit mit dem bestmöglichen Besatz ..es gibt keinen Typ Riff ,welcher mehr bietet an Artenvielfalt...!!!

Schönen Frühling ...äh? WE
Gruß Falk
 
 
Geschrieben am 20.03.2009 um 09:49 von Falk
Danke Jungs ...für die Aufmerkasamkeit...

und @ Gerd...
kein unqualifizierter Beitrag,ganz im Gegenteil..aber ..wie oben geschrieben ...erstens eine grobe Erläuterung zum Thema "Saumriff und nur diese Variante im übertragenen Sinne für ein Aq als Vorlage dient...
Im Aquarium eine Insel ,die sinkt ist glaube ich nicht nachmachbar...???
Es ging mir darum darzustellen ,das man unter Riffaufbau nicht nur ein paar Versteckmöglichkeiten für ein paar Fische sieht ,sondern eben gerade da im MW-Becken auch ,wie im Süßwasser eine gewisse Biotopähnliche "Aufbausubstanz" als Vorbild nehmen sollte...
Das bedeutet zumindest ein oberflächennahes Dach mit lichtintensiven Arten und ein "Abhang" der im sandplateau endet....das Drop-off und der äußere Abhang ist meist nicht machbar im Becken.Dann braucht man ein sehr,sehr großes becken....
Nix für ungut ...

Gruß Falk
 
 


Zurück

Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Themen im Forum:
Dringendes Problem von Scaper Letzte Antwort am 10.12.2016 um 14:57 Uhr
Mittelamerika barsche vergesellschaften? von Basti@ Letzte Antwort am 07.12.2016 um 08:31 Uhr
Ein Stück Peru ... von Nico S Letzte Antwort am 03.12.2016 um 19:38 Uhr
Innovative Marine Fusion Nano 20 - hat das noch wer? von Barbara Kahlfuss Letzte Antwort am 25.11.2016 um 08:56 Uhr
Themenseiten von Tom Letzte Antwort am 24.11.2016 um 20:53 Uhr
Scheue Fische wegen Strömungspumpe von Tanja F. Letzte Antwort am 24.11.2016 um 19:40 Uhr
Folge uns auf...
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
EB als App

Hol dir jetzt die Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc.!

Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-AppHol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App
Statistik
Besucher Gesamt:
27.965.660
Heute
7.119
Gestern:
11.382
Maximal am Tag:
17.612
Maximal gleichzeitig online:
1.220
Aquarien:
8.453
User:
17.595
Fotos:
145.723
Videos:
1.595
Aquaristikartikel:
772
Zierfischbeschreibungen:
109
Aquaristikinterviews:
7
Aquaristikshops:
470
Themenseiten:
814