Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.455 Aquarien mit 145.770 Bildern und 1.599 Videos von 17.594 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Aquarium Natur of Dreams Ogowe

von Falk
einrichtungsbeispiele.de-Moderator
Moderatorenbereiche: West- / Zentralafrika, Südamerika, Mittelamerika, Asien/Australien, Gesellschaftsbecken, Aquascaping, Meerwasser
Offline (Zuletzt 21.10.2016)BlogInfo / BeispieleKarte
    Sieger Beckenwettbewerb November 2011 
Userbild von Falk
Ort / Land: 
Corralejo/Fuerteventura / Spain
Aquarium Hauptansicht von Natur of Dreams Ogowe
Beschreibung des Aquariums
Läuft seit:
06.12.2010
Grösse:
1,40 x 0,50 x 0,50 = 350 Liter
Letztes Update:
19.02.2013
Besonderheiten:
Steht auf selbstgemachtem Rahmen aus 40er Profilrohr(siehe Bild)dazu MDF-Platte und zwei Lagen Schaumstoffmatte 3mm

Rückwand Selbst-Herstellung

Diese besteht aus zwei Hälften und wird mit Feinstsand behandelt, um eine Uferlehm-Schicht zu bekommen
Das Becken wird offen betrieben, welches die Möglichkeit ergibt mit Pflanzen zu agieren, wie man sie von den Randbepflanzungen aus den Biotopen her kennt. Dazu mehr unter sonstiges.
Das Dickkicht...
rechte Seite des Beckens mit dem Schilfgürtel
warte auf erste Spitzen des Schilfrohrs
Aquarium Natur of Dreams Ogowe
Aquarium Natur of Dreams Ogowe
Aquarium Natur of Dreams Ogowe
becken mit einem 35W-Strahler auf rechte Rückwandwurzel gerichtet
Wasser Marsch ! am 06.12.2010
Aquarium Natur of Dreams Ogowe
Aquarium Natur of Dreams Ogowe
Untergestell
Rückwand und Details im Wasser...
Der Spezialbodengrund
Aquarium Natur of Dreams Ogowe
Kokosfaser-Granulat
Dekoration
Bodengrund:
Spezialbodengrund bestehend aus Lehm und Torfstücken ,die porös gebrannt sint

Oberlage Naturkies 2-4mm

Schwarzer Kies für dunkle Stellen im Bodengrund. Dazu Seemandelbaumblätter und Herbstlaub von Eiche und Buche.

Nach der Überlegung, ein anderes Layout im Becken in Bodennähe zu schaffen,wurde ein Granulat aus Kokosnussschalen als neues Dekoelement und Langzeitdünger ins Becken eingebracht. (siehe Bild) Auch zu lesen unter meiner Homepage unter Bodengrund und Sedimente.Das dauerhafte Düngen im Becken wird so minimalisiert.Dazu kommt auch unter dem Aspekt Naturmaterialien zu verwenden, das dieses Material eine narurbraune Farbe hat und microniologisch abbaubar ist. Ebenso wirkt sich dies auch auf den Geldbeutel aus,da teuere Düngetabletten oder anderer angefertigter Bodengrund, der ebenfalls seinen Preis hat, entfallen kann.
Aquarienpflanzen:
Die Beschreibungen der Pflanzen werden mit den Texten von der aquascape-guru.de vervollständigt

Hornkraut

Das Gemeine Hornkraut ist ein Kosmopolit und somit weltweit vertreten.
Man nennt es auch Hornblatt, allerdings ist dies Bezeichnung nicht mehr all zu geläufig.

Es eignet sich wunderbar für Versteckmöglichkeiten von kleinen / mittelgroßen Fischen.

Normalerweise schwimmt das Hornkraut auf, man kann es aber durch Beschweren mit Tonscheibchen oder dergleichen an einer Stelle im Becken fixieren.

Es wächst sehr schnell, und sollte regelmäßig geschnitten werden.

Passt der Pflanze was nicht im Becken, so teilt sie die Sprossen, die meist frischgrün aussehen, von selber.

Von daher wird hier etwas mehr Pflege notwendig sein.
Desweiteren sollte eine gute CO2 - Düngung gewährleistet sein. Die Pflanze kommt auch mit etwas weniger Licht aus, eine Zusatzdüngung pro Woche mit Feero E15 ist ratsam.

Das Besondere an der Pflanze ist, dass sie gut gegen Algen (Grünalgen) eingesetzt werden kann, da sie über Ihre nadelförmigen Blätter Wirkstoffe freisetzt. Zum Thema Algen und deren Bedeutung im Wasser bzw. im Biotop kann im Bericht "Stickstoffzyklus - Der Kreislauf des Lebens" oder unter "Symbiosen im Süßwasser" mehr erfahren werden. An dieser Stelle schon mal viel Spaß beim lesen...
Sie ist ein extremer Nährstoffzehrer, produziert aber auch viel Sauerstoff, welcher eine Bereicherung für das gesamte Becken darstellt.
Ich muss die Pflanze einmal pro Woche um bis zu 20cm zurückschneiden. Manche Pflanzeteile werden sogar ganz entnommen, um eine Überwucherung zu vermeiden.

Salix matsudana
Nadelsimse
Tigerlotus

Der rote Tigerlotus stammt aus Westafrika und ist in der Aquaristik sehr beliebt.
Der rote Tigerlutos sollte in keinem westafrikanischen Becken fehlen, da diese Region der Heimatstandort dieser Pflanze ist.

Da die Pflanze recht stattliche Maße erreichen kann und dabei die großen roten Blätter zeigt, ergibt allein durch diesen Effekt ein toller Kontrast zum Grün der anderer Wasserpflanzen.

Die großen Blätter eignen sich dadurch auch als Versteck für so manchen Fisch und dessen Nachkommen.

Man kann im Handel schon groß gezogene Mutterpflanzen erwerben, aber auch nur Knollen mit Sprößlingen. Für was man sich entscheidet, ist natürlich vom Zweck und vom Können des jeweiligen Scapers abhängig.

Die Pflanze braucht eine konsequente Pflege, gerade weil sie große Schwimmblätter austreibt. Durch die Größe der Blätter bleibt hier vielleicht Licht für andere Pflanzen aus, da sie in deren Schatten wachsen. Dazu einfach die Schwimmblätter abschneiden, dadurch wird die Pflanze auch unter Wasser gehalten.

Allerdings auf der anderen Seite zeigt sie 10cm große weiße Blüten an der Wasseroberfläche, die auch wunderbar riechen. Für ein offenes Becken ein Blickfang der besonderen Art. Eine solche Blütenpracht kann nicht jeder in seinem Becken aufweisen.

Im Verbund mit z.B. Valisnera spiralis für den Seiten- / Hintergrund und Zwergnadelsimse im Vordergrund wird ein spektakuläres Bild im Becken gestaltet. Positiver Nebeneffekt, man hat Pflanzen aus verschiedenen Regionen.
Bekommt man nur Knollen, so werden diese im Becken auf Gegenständen mit einem Loch in der Mitte platziert z.B. Kokosnusshälften oder Steinanordnungen mit Platz in der Mitte zum Bodengrund.

Die Knolle sollte nicht in den Bodengrund, sondern nur die Wurzeln, die rausspriesen. Dabei sollte das Loch so groß sein, dass die Knolle gerade nicht durchfallen kann.

Die Vermehrung erfolgt, in dem man die Jungpflanzen, die sich an der Mutterpflanze bilden, entfernt. Dies ermöglicht auch, das die Mutterpflanze nicht an Kraft zum Wachsen verliert.

Die Pflanze braucht etwas mehr Licht als herkömmlich andere Pflanzen brauchen, ebenso kann sie Temperaturen von bis zu 30 °C aushalten, der pH-Wert liegt bei ca. 8, die Härte bei bis zu 18 °dH.
Eine der Cocnac-Pflanzen ,die mom noch im 160l aushalten müßen..
Hornkraut mit Wurzel und Korkrindenhaufen
Pflanzen im Aquarium Natur of Dreams Ogowe
Hakenlilie dünn...
Anubia sp. conconensis
Cryptocoryne hinten ...vorn breite Hakenlilie
Speerblatt var.sp. nana auf einer der Rückwandwurzeln
Lilieud im Hintergrund Cryptos
die zweite A.congonensis
Falks Lieblingspflanze..
er wird...
noch mal E. acicularis30.09.2011
nicht die Nanny, sondern die nana...im Geflecht des Hornkrauts
Das Phragmites wächst ...
Phragmites über Wasser
:-)
Tillandsia ixioides
Tillandsia tenuifolia
Tillandsia und Efeutute,sowie der Korkuntergrund, der mittlerweile erweitert wurde
Blick von der linken Seite in das Ogowe 07.05.2012
Auch eine Bengalkatze mag Wasser und Aquarien
Überwasserdschungel mit Tute und Tilandsien
Weitere Einrichtung: 
Rotholzwurzeln
Sumpfholzstücke
Korkrinde
Granitsteine
SeemandelbaumLaub/Seemandelbaumrinde
Buchenlaub
Eichenlaub

Es wurde eine Schilfzone mit Phragmites australis-Fragmenten eingebracht,bestehend aus ca.35 Fragmenten, davon drei ,die lebend gezogen werden umd später die "toden" wechseln zu können.
Salix matsudana, die aus Herbstschnitt angefallen sind ,diese werden ebenfalls lebend gezogen.
Dies ermöglicht eine besondere Atmosphäre im Becken durch die Darstellung mit filigranen Zweigen.

Mit diesen Ästen ist auch noch etwas anderes möglich. ich schäle die Rinde,welche krankheitshemmende Stoffe ,wie Aspirin ind Penicillin enthält, desweiteren gerbstoffe und Mineralien. Die Rinde wird geseiht und aus diesem Sud werden wöchentlich 5ml/20l Beckenwasser eingebracht, ebenfalls eine Alternative zu den bekannten Mitteln wie Esha 2000 und andere.
linke Seite der Rückwand, noch ohne lehmschicht
die Durchsicht....links nach rechts
Becken mit Spezialbodengrund
Korkrindenhaufen unter rechter Großwurzel
Mitte des Beckens, es wird noch weiterdekoriert
Rechte Seite...
Es fällt Laub im Ogowe...-)))
oben links die normanis
mit Lampenputzergras
Die Aufnahmen des Sumpfteils aus Makrolon
Wie die Aufnahmen im Becken sind
Nadelimse emers im Sumpfteil
Landüber
nochmal Wasserüber
Eins der Fragmente ,die den Schilfgürtel nachstellen
Phragmites australis-Fragmente
Dekoration im Aquarium Natur of Dreams Ogowe
Das Herbstlaub
Weidenstücke...
etwas von dem neuen Holz im Becken
Aquarien-Technik
Beleuchtung:
T8-brilliant-daylight 36Watt, dazu ein selbstgebauter Reflektor aus V4A-Blech(siehe Bild)

zusätzlich LED -Licht von Sera mit 72 Leuchtmitteln
Zeitschaltuhrsteuerung

10.00 Uhr - 22.00 Uhr

Mondlicht nach Bedarf ab 22.00 Uhr - 24.00 Uhr
Filtertechnik:
Eheim 2222 als Nitratsäulenpumpe (nur gefüllt mit Siporax) 700l/h
Sera Bio-fill 400 mit UV -lampe 1100l/h
Weitere Technik:
Nitrattauscher Nenninhalt 2l / Rückspülung alle 4 Wochen

Tetra Co²-Düngung 0,25g Co² /Tag
gefüllt wird 10min. vor dem Licht angehen

Heizer Eheim/Jäger 300w geregelt

Digitalthermometer
Teichförderpumpe
Sera-Filter mit UV-Lampe
das Urmel...23l Nenninhalt
Technik im Aquarium Natur of Dreams Ogowe
die drei Hauptakteure für das Becken...der Eheim macht den Dampf für die Nitratsäule
die exakte Temperatur
selbstgebaute Hängeleuchte..mit Spiegelreflektor aus V4A-Blech
Besatz
28 Aplocheilichthys normani (Momentan kein Nachwuchs Stand 03.05.2012)

Diese Art ist im Einzugsgebiet des Ogowe zu finden,desweiteren in Nebengewässern in Kamerun,Gabun

Das Becken wird auf Einzugsgebiet von Leuchtaugen und Streifen-Prachtkärpfling ausgerichtet.


10 Aphyosemion striatum

Diese Art stammt aus stehenden oder langsamfließenden Gewässern aus Gabun, welche auch sumpfig sind.

Momentan auch 8 Hechtköpfige Halbschnäbler (Dermogenys pusillus, die aus einem weitverbreiteten gebiet Südostasiens stammen und nur als Gast bis zur Fertigstellung eines 70cm -Würfels im Becken sind.
Die Neuankömmlinge
ein kleiner Racker...
Besatz im Aquarium Natur of Dreams Ogowe
Besatz im Aquarium Natur of Dreams Ogowe
Besatz im Aquarium Natur of Dreams Ogowe
beim füttern
quicklebendig und neugierig
Umkreist die Lilie
und nochmal die Kleinen...
Leider bekomm ich die kleinen nicht so scharf...
Ein Neuer von den Prachtstreifen-Kärpflingen
Männchen balzen
ein Männchen
Männchen auf Suche
grad gabs Futter...
Eine Dame....
Hüpferlinge sind willkommene Leckerbisssen
man versteckt sich....
Wasserwerte
Temperatur 24,8 digital gemessen...
PH 5,8
GH bei 8dGH
KH bei 2
Nitrat 0,1
Nitrit 0

Wasserwechsel findet einmal im Monat statt, hier werden 120l gewechselt. Alle zwei Tage werden 10l Frischwasser hinzu gegeben.
Futter
Lebendfutter :

Hüpferlinge
Mückenlarven weis
Enchyträen

Frostfutter :

Tropical-Mix
Enchyträen
Drosophila

Trockenfutter Flocken gerieben,ein Algenfutter mit 40%igem Spirulinaanteil
Videos
Video
Video
Video
Sonstiges
Wie im Blog schon geschrieben,wird das Ogowe-Becken als Orientierung für dieses EB dienen....weiteres werde ich noch veröffentlichen..


Start Aufstellen heute am 15.11.2010

Um ein Gefühl für alle Interessierten zu geben ..ein paar Bildlinks , wie es im und über dem Flußgebiet , wo die Tiere zu finden sind aussieht..

http://carnetsdevoyages.jeanlou.fr/page109/page135/page136/files/page136-1008-full.html
http://carnetsdevoyages.jeanlou.fr/page109/page135/page136/files/page136-1018-full.html
http://carnetsdevoyages.jeanlou.fr/page109/page135/page136/files/page136-1020-full.html
sowie weitere Galerien an Fotos unter

http://carnetsdevoyages.jeanlou.fr/page41/page42/page42.html

Das Flußbett in den großen Hauptarmen ist geprägt von üppiger Randvegetation, einem Schlick- und auch Großkornsediment,gespickt mit angeschwemmten Findlingen einer massiv ausgewaschenen Uferkante, aus der Boden abgetragen wird und Wurzeln ,Gestein usw. freigelegt.
Objekte im Wasser erzeugen durch Ihren Körperumfang kleine Staus in der Strömung, in deren Einfluß Sedimente hängenbleiben, welche für den Aufbau von kleinen Sandbänken und/oder Geröllhaufen verantwortlich zeigen. Dies wird ebenfalls versucht nachzubilden,gerade um die größeren Steine .

außerdem bekommt das Becken auch Laub, wie oben angegeben..

Das Becken wurde in 8/2011 mit Fragmenten von Phragmites australis ausgestattet, um ein Schilfrohrarea nachzustellen. Dabei wurden die Fragmente in ein dreimaliges Tauchbad aus Epox-Harz gegeben. Um die originale grüne bis günrote Farbe der Stengel zu erhalten wurden diese unter "Eigensaft" stehend geschnitten. Nach dreitägigem Aushärten wuden sie im Becken gesetzt und mom. sieht man das Ergebnis (siehe Hauptbild)....es treibt. Wie sich das kultivieren läßt, werde ich noch dokumentieren ! Dazu auch der Artikel auf Einrichtungsbeispiele " Der widerspenstigen Zähmung" oder auf Aquascape-guru.de

Eine pflanze zu kultivieren, die 4-8m hoch werden kann ,ist für mich eine besondere Herausforderung,welches natürlich dokumentiert werden muß.

Seit 8.11.2011 sind Zweige und Äste von Korkenzieherweide im Becken zur Darstellung von feinen Verästelungen unter Wasser. Diese als Herbstschnitt angefallenen Zweige können im Wasser frisch austreiben ,so das hier die Möglichkeit entsteht ,ein neues Dekoelement in richtung Wasserstehende lebende Bäume zu simulieren. Außerdem entfällt die Gabe von vorbeugenden Mitteln , da die Rinde dieser Weiden einen Anteil,Penicillin und Aspirinsäure enthält.

Die Rinde dieser Weidenart wird von mir vom Holz abgezogen(frisch) in ein Laugenbad gegeben auf 60°C erhitzt und abgeseiht. Dieser Sud wird pro Woche mit 5ml/20l aquarienwasser zugegeben. Dient wie schon angedeutet als Prophylaxe. Die Verwendung von vorbeugenden Mitteln wie z. Beispiel Esha 2000 und anderen entfällt hiermit.

...................................................................................................................................................

06.10.2012 Die Efeutute ist mittlerweile so gewachsen, das eine Schwimmpflanzendecke nicht erforderlich ist. Je nach Können des jeweiligen Aquarianers lässt sich eine schöne Gestaltung bis hin zu einer Dschungellandschaft bewerkstelligen. macht etwas Mehrarbeit, aber dafür hat man etwas sehr naturnahes. (siehe Bilder)

HINWEIS

heute am 19.02.2013 posta ich dieses Becken ein letztes Mal. Grund dafür ist folgender...

Das Becken wird zu einem Präsentationsbecken umgebaut.
Die Präsentation dient unserem Partnershop JD-Wirbellosenoase.de und JD-Aquascapingoase.de , welcher dieses Becken sponsort. Natürlich wird dieses Becken auch auf EB zu sehen sein, wie könnte das anders sein....
Danke für Euer Verständnis!
Infos zu den Updates
15.11.2010 Aufstellen des Beckens HB geändert und verschiedene Daten nachgetragen

06.12.2010 Start mit eingelaufenem Becken
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

__________________________________________________________________________
14.11.2011 Bild Überwasser von Phragmites und Pflanzentext erneuert
19.11.2011 Hauptbild neu
27.11.2011 Bild von lebenden Hüpferlingen eingestellt
30.11.2011 Bild von Phragmites ....

04.01.2012 Text und Bilder erneuert

03.05.2012 Text überarbeitet zu Besatz und Wasserwerten
07.05.2012 Foto mit seitlichem Blick unter Pflanzen eingestellt
27.05.2012 noch mal zwei Bilderupdates
.......................................................................................................

06.10.2012 Bilder von Efeutute und Tilandsien, Text ergänzt.

19.02.2013 Becken wird umgebaut ,siehe Text unter sonstiges
User-Meinungen
<--- sebi ---> schrieb am 29.12.2013 um 09:26 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Moin Falk
Tolle Arbeit , kann sich wirklich sehen lassen dein Becken .
Ich sag nur WOW
Ein hammer und eine Augenweiden.
P.S . Mein scape ist auch so gut wie fertig kannst ja mal auf gegenbesuch vorbei schauen .
lg sebi
Tanja B. schrieb am 26.11.2012 um 21:40 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Das ist so wunderschön, WOW. Ich würde mich nicht mehr von der Scheibe wegbewegen und bin total begeistert. Fast schon mythisch, die Landschaft in deinem Becken. Schöner geht nimmer!!
Herzlich,
Tanja
LumenNaturale schrieb am 16.10.2012 um 20:02 Uhr
Bewertung: - keine -
Geil, geil, geil deine Becken! Auch deine Website hab ich jetzt entdeckt. Das Ganze werd ich mir in nächster Zeit mal zu Gemüte führen :). Vielen Dank für den Tipp!
Gruß;
--Peter
Faxe schrieb am 06.10.2012 um 12:10 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Wow! Sehr schönes Becken, tolle Optik mit den Stäben.
Ein Sahnestück :)
Babsi Aud schrieb am 09.08.2012 um 11:20 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Auch sein super interessantes und schönes Becken. Vor allem die Idee mit dem Weidenzweigen finde ich ganz toll weil die immer so schöne Formen haben. Hast du die wirklich nur angeschnitten und ins Becken gestellt? Das würde ich ja auch gerne mal probieren wenn es bei dir da keine Probleme gab.
< 1 2 3 4 5 6 ... 18 >  
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User Falk das Aquarium 'Natur of Dreams Ogowe' vor. Das Thema 'West-/Zentralafrika' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
69304 Aufrufe seit dem 13.11.2010
Copyright der Fotos liegt ausschließlich beim User Falk. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung von Einrichtungsbeispiele.de und dem User selbst nicht erlaubt.
Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Ähnliche Aquarien:
Aquarium
Silence of Westafrica
von Bämbel
350 Liter West-/Zentralafrika
Aquarium
Nilkugelfisch-Artbecken
von Christina Studt
350 Liter West-/Zentralafrika
Aquarium
Becken 31552
von SML
375 Liter West-/Zentralafrika
Aquarium
KongO At HomE - nur noch als Beispiel
von lützkopf
300 Liter West-/Zentralafrika
Aquarium
afrikanische Raritätensammlung
von Romulus71
320 Liter West-/Zentralafrika
Aquarium
Kongo-River
von David Breuers
320 Liter West-/Zentralafrika
Aquarium
Parachanna obscura
von Metamorphois
375 Liter West-/Zentralafrika
Aquarium
Westafrika
von Tom
300 Liter West-/Zentralafrika
Aquarium
Nigerianischer Schwarzwasserfluss
von Misanthrop
360 Liter West-/Zentralafrika
Aquarium
Black Pearl
von ©h®iS
300 Liter West-/Zentralafrika
Shopping-Links:
Finde Angebote zu den in diesem Beispiel verwendeten Produkten von folgenden Anbietern:
Folge uns auf...
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
EB als App

Hol dir jetzt die Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc.!

Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-AppHol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App
Statistik
Besucher Gesamt:
27.944.141
Heute
7.833
Gestern:
11.125
Maximal am Tag:
17.612
Maximal gleichzeitig online:
1.220
Aquarien:
8.455
User:
17.594
Fotos:
145.770
Videos:
1.599
Aquaristikartikel:
772
Zierfischbeschreibungen:
109
Aquaristikinterviews:
7
Aquaristikshops:
470
Themenseiten:
814