Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.454 Aquarien mit 145.751 Bildern und 1.597 Videos von 17.590 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Aquarium Nur noch Beispiel

von Christian Knötzsch
Offline (Zuletzt 31.01.2014)Info / BeispieleKarte
Ort / Land: 
Ahnsen /
240l Gesellschaftsbecken
Beschreibung des Aquariums
Läuft seit:
Juni 2011
Grösse:
120x50x40 = 240 Liter
Letztes Update:
10.02.2013
Besonderheiten:
Juwel Rio 240 Komplettaquarium mit Unterschrank
Ramirezi Weibchen hält Wache
Neons
Schachbrettschmerle
Otocinclus
Javamoos auf Wurzeln erst neu gemacht, Fäden kommen noch weg.
Beckenansicht
Aquarium Nur noch Beispiel
Aquarium Nur noch Beispiel
Beckenansicht
Sand und Futterplatz
Dekoration
Bodengrund:
Dennerle Deponit
Dennerle Quarzkies Rehbraun (2-3mm)
Kies Weiss (0,5 -1,0mm)
Aquarienpflanzen:
Eleocharis acicularis- Nadelsimse

Bei sehr guter Beleuchtung kann die Wuchshöhe der Nadelsimse etwas geringer sein. Das Rhizom breitet sich in feinen, verflochtenen Ausläufern aus, vorzugsweise in sandigem Bodengrund. Bei einem Besatz mit Barschen oder anderen Fischen, die gerne an den Pflanzen zupfen, empfiehlt sich der Einsatz eines mit Kies beschwerten Netzes beim Einpflanzen, so dass die Wurzeln genügend Halt finden. Die Bepflanzung erfolgt meist in kleinen Büscheln mit einigen Zentimeter Abstand voneinander. Über die Ausläufer wachsen diese zu dem gewünschten Rasen zusammen. Die grasähnlichen Blatthalme treiben einzeln oder aus einer Rosette. Sie sind rundlich, sehr fein und am unteren Spross oft von purpurner Farbe. Garnelen und junge Fische finden in dem dichten Grasteppich ideale Versteckmöglichkeiten. Zu üppiges oder zu hohes Wachstum kann durch Beschneidung und Rhizomteilung kontrolliert werden.
Ursprünglich eine winterharte Sumpfpflanze aus der Familie der Cyperaceae, verträgt Eleocharis acicularis auch kühlere Wassertemperaturen. Eine Temperatur von 25° sollte nicht überschritten werden. Der bevorzugte PH-Wert liegt zwischen 5-8, die Wasserhärte kann von sehr weich bis hart variieren. Eleocharis acicularis bildet Blütenstände mit bis zu 15 feinen Ähren. Die spitz zulaufenden Blüten sind violett bis bräunlich gefärbt und entwickeln emers durch Windbestäubung eine nussförmige Samenfrucht. Unter Wasser werden keine Samen ausgebildet, die Vermehrung ist hier nur über Ausläufer und Rhizomteilung möglich. In der Natur liegt die Blütezeit zwischen Juni und Oktober. Im Aquarium kann die Jahreszeit über die Temperatur und Intensität der Beleuchtung simuliert werden.

Detailangaben:
Wissenschaftlicher Name: Eleocharis acicularis
Handelsname: Nadelsimse, Sumpfbinse
natürliches Vorkommen: verbreitet auf allen Kontinenten
Wuchshöhe: 10-15cm hoch, rasenbildend
optimaler Temperaturbereich: 10-25°C
Lichtbedarf: von halbschattig bis sonnig
pH-Toleranz: 5 - 8
optimale Wasserhärte: Die Nadelsimse stellt an die Wasserhärte geringe Ansprüche, eine CO2-Düngung ist allerdings vorteilhaft.



Anubias barteri var. nana- Zwergspeerblatt

Anubias barteri var. nana ist eine kleine attraktive Pflanze, die unter allen Bedingungen gedeiht. Sie wächst langsam und kann deshalb von langsam wachsenden Algen befallen werden. Sie sieht auf einem Stein oder einer Wurzel am besten aus. Sie kann mit Nylonschnur fixiert werden, während sie anwächst.
Beim Einpflanzen in den Bodengrund darf der Wurzelstock nicht bedeckt werden, da er sonst leicht fault. Sie blüht häufig unter Wasser und wird nicht von pflanzenfressenden Fischen gefressen.

Detailangaben:
Wissenschaftlicher Name: Anubias barteri v. nana
natürliches Vorkommen: Kamerun
Wuchshöhe: 5-15cm hoch und 8cm breit
optimaler Temperaturbereich: 20-30°C
Lichtbedarf: schattig bis halbschattig
pH-Toleranz: 5,5 - 9
optimale Wasserhärte: sehr weich bis sehr hart



Vesicularia dubyana- Javamoos

Um Vesicularia dubyana im Aquarium zu kultivieren, wird es am Substrat fixiert oder auf Steinen, Wurzeln und Hölzern aufgebunden. Die Rhizome heften sich nach einer Eingewöhnungszeit an den Untergrund an. Mit etwas Kreativität können interessante Landschaften entstehen. Am Bodengrund platziert, entwickeln sich schöne Rasenflächen, während Vesicularia dubyana an aufrechten Wurzeln aufgebunden den Eindruck von Baumkronen hervorruft und auf Steinen grün bewachsene Hügel imitiert. Wachsen die Triebe über den zugedachten Raum hinaus, können einzelne Moosteile abgetrennt und an anderer Stelle neu aufgebunden werden.
Aufgrund des ähnlichen Äußeren kommt es gelegentlich zu Verwechslungen mit Taxiphyllum barbieri und Vescularia montagnei. Vesicularia dubyana unterscheidet sich gegenüber diesen Arten durch die schmalere Blattform, die submerse Sporenbildung und die unregelmäßige Verzweigung, außerdem wächst es wesentlich langsamer.

Zusammenfassung:
Wissenschaftlicher Name: Taxiphyllum barberie
Handelsname: Javamoos
natürliches Vorkommen: China, Thailand, Indonesien
Wuchshöhe: Taxiphyllum barbieri wächst sich selbst verzweigend am Boden oder auf anderen Substraten.
optimaler Temperaturbereich: 20-30°C
Blattfarbe: sattgrün, Sproßachse rötlich
Vermehrung: Teilen des Polsters
Verwendung: Mit Javamoos lassen sich dichte Bestände erzielen, die unter anderen zum Kaschieren von Einrichtungsgegenständen genutzt werden können. An Hamburger Mattenfilter gepflanzt bildet sich bei guter Beleuchtung innerhalb weniger Wochen eine dichte grüne Wand.
Lichtbedarf: sonnig bis halbschattig; Das Moos wächst am besten, wenn man es in Ruhe läßt. Möglichst nicht an strömungsexponierten Stellen anpflanzen.
Besonderheiten: Javamoos wächst an feuchten Stellen auch emers. Dabei ändert sich die Blattform und wird breiter. In Feuchtterrarien kann man die ganze Bodenfläche von Javamoos bewachsen lassen.

Christmas Moos

Fissidens fontanus

Ludwigia glandulosa

Cryptocoryne wendtii

Cryptocoryne wendtii tropica besticht durch außergewöhnlich geformte Blätter. Das leicht ausgebeulte, teils gewellte Blattwerk hebt sich sehr schön von anderen Pflanzen ab und ist für jedes Aquarium eine optische Bereicherung. Die Blattfärbung variiert mit der Lichtintensität. Schattige Standorte haben hellere, ins Grün tendierende Blätter zur Folge, mit zunehmendem Lichteinfall verdunkeln die Spreite bis hin zu einem satten Braun. Einige Exemplare behalten eine helle Nervatur, was zu einer interessanten Zeichnung führt.
Da Cryptocoryne wendtii tropica weniger sensibel auf Veränderungen reagiert als viele verwandte Arten, gestaltet sich die Pflege für Anfänger ebenso einfach wie für erfahrene Aquarianer. Das Risiko zur Cryptocorynenfäule ist minimal. Nach dem Einsetzen kann es hilfreich sein, ältere Blätter zu entfernen. Dies erleichtert die Eingewöhnung und die jungen Triebe zeigen schon bald ihre charakteristische Form.

Detailangaben:
Wissenschaftlicher Name: Cryptocoryne wendtii `Tropica`
natürliches Vorkommen: Sri Lanka
Wuchshöhe: 6-10cm hoch und 8-12cm breit
optimaler Temperaturbereich: 20-30°C
Lichtbedarf: von halbschattig bis sonnig
pH-Toleranz: 5,5 - 8
optimale Wasserhärte: sehr weich bis hart



Cryptocoryne lucens

Diese cryptocoryne steckt sowohl Umsetzungen, teilen des Wurzelstocks als auch Wassertemperaturwechsel relativ gut weg. Bodendüngung unterstützt ihr schnelles Wachstum, ist aber nicht zwingend notwendig. Zusätzlich ist sie lichttechnisch sehr genügsam. Ob halbschattig oder sonnig spielt für sie als Pflanze aus lichtarmen Dschungelbächen eine untergeordnete Rolle. Lediglich zu dunkel sollte es nicht sein, aber diese Gefahr besteht bei diesem Wasserkelch, der sich vor allem im helleren Vordergrund eines Beckens gut macht, ohnehin kaum. Typisch für die zierliche Cryptocoryne lucens sind ihre schmalen langen Blätter mit dem glatten Rand und der satten Grünfärbung.

Detailangaben:
Wissenschaftlicher Name: Cryptocoryne lucens (früher nevillii)
Handelsname: Zwergwasserkelch
natürliches Vorkommen: Südostasien
Wuchshöhe: 10cm
optimaler Temperaturbereich: 22-28°C
Vermehrung: Ausläuferpflanzen
Verwendung: Vordergrundpflanze
Lichtbedarf: halbschattig, nicht besonders lichthungrig
Besonderheiten: bildet an helleren Standorten halbhohe Rasen, etwas dunkler gehalten bildet sie längere Blätter aus.


Mayaca fluviatilies- Grünes Mooskraut

Mayaca fluviatilis ist ein südamerikanisches Mooskraut, welches an Flussufern und Bächen beheimatet ist. Im Aquarium gibt es eine schöne Mittel- oder Hintergrundpflanze ab. Die feinen, schlanken Blätter der auch als Brasilianisches Mooskraut oder Fluss-Mooskraut bekannten Pflanze sitzen an bis zu 50cm langen Stängeln. Sie sind gefiedert, in einem satten grün gefärbt und bis zu 1cm lang.
Bei mangelndem Eisengehalt im Wasser verblassen die Spitzen der Triebe. Ragen die Stängel aus dem Wasser, bilden sich über der Wasseroberfläche violette Blüten. Mayaca fluviatilis bevorzugt weiches, saures Wasser, einen nährstoffreichen Boden und eine gute Beleuchtung. Die idealen Wassertemperaturen liegen zwischen 22-28°. CO2 begünstigt das Wachstum und eine kräftige Färbung der Blätter. Dicht und verzweigt gewachsen, bietet Mayaca fluviatilis jungen Fischen gute Versteckmöglichkeiten und Labyrinthern an der Wasseroberfläche Laichsubstrat. Die Vermehrung erfolgt bei der schnell wachsenden Pflanze über Stecklinge, welche in kleinen Gruppen neu eingepflanzt werden. Dabei sollte auf ausreichenden Lichteinfall geachtet werden.

Detailangaben:
Wissenschaftlicher Name: Mayaca fluviatilis
Handelsname: Mooskraut
natürliches Vorkommen: Südamerika
Wuchshöhe: Trieblänge max 40cm
optimaler Temperaturbereich: 22-28°C
Blattfarbe: haarfeine hellgrüne Blättchen
Vermehrung: selbstverzweigend, Kopfstecklinge
Verwendung: Mittelgrund und Aquarienseiten, sehr schön als lichte Gruppe
Lichtbedarf: sonnig bis halbschattig
Besonderheiten: Regelmäßige Düngergaben(Eisendünger) verhindern, dass die Triebe gelblich werden.


Nesaea crassicaulis

Nesaea crassicaulis ist eine empfehlenswerte und hübsche Aquarienpflanze, die jedoch relativ viel Licht benötigt. Das Wachstum wird in weichem und leicht saurem Wasser gefördert. Nesaea crassicaulis sollte nicht zu dicht stehen, damit die unteren Blätter genügend Licht bekommen.
Ähnelt den Ammannia-Arten und wird oft mit diesen verwechselt, doch im Aquarium läßt sie sich durch den gelbgrünen Stengel erkennen. Die Vermehrung erfolgt durch Seitentriebe oder Stecklinge, die abgeschnitten und in den Bodengrund gepflanzt werden. Bedingung für ein gutes Wachstum ist aber weiches, leicht saures Wasser.

Detailangaben:
Wissenschaftlicher Name: Nesaea crassicaulis
natürliches Vorkommen: Afrika
Wuchshöhe: 30-50cm hoch und 8cm breit
optimaler Temperaturbereich: 22-28°C
Lichtbedarf: möglichst hell kultivieren, wächst in der vollen Sonne
pH-Toleranz: 5,5 bis 7
optimale Wasserhärte: sehr weich bis mittel
Besonderheiten: Nesaea crassicaulis gedeiht nur in weichem saurem Wasser. Wer diese Bedingungen nicht erfüllen kann, sollte auf den Kauf verzichten. Für Liebhaber von ausgesprochenen Weichwasseraquarien ist die Pflanze jedoch ein echter Hingucker. Die manchmal beschriebenen Probleme mit Nesaea sind fast immer auf zu hohe pH-Werte zurück zu führen.
Lieferung: Topf mit 6-8 Einzelpflanzen



Myriophyllum mattogrossense

Matto Grosso im Amazonas ist die Heimat von Myriophyllum mattogrossense mit seinen dekorativen federartigen Stengeln. Die leicht rötlichen Stängel mit ihren fein gefiederten hellgrünen Blättern breiten sich bei guten Lichtverhältnissen fächerförmig aus. Die Pflanze ist pflegeleicht und anspruchslos, eignet sich am besten für den Hintergrund und muss häufig beschnitten werden, um schön dicht zu bleiben. Sie wächst schnell, hat einen hohen Nährstoffbedarf und eignet sich daher gut für die Neuanlage eines Aquariums.

Detailangaben:
Wissenschaftlicher Name: Myriophyllum mattogrossense
Handelsname: Mato-Grosso-Tausendblatt
natürliches Vorkommen: Südamerika
Wuchshöhe: 20-60cm hoch und 10-15cm breit
optimaler Temperaturbereich: 20-28°C
Lichtbedarf: Myriophyllum mattogrossense ist lichtbedürftig und darf nicht im Schatten größerer Pflanzen stehen, sonst neigen die Stängel zum "Vergeilen". Das heißt, die Internodien werden unverhältnismäßig lang.
pH-Toleranz: 5,5 - 8
optimale Wasserhärte: 4 bis 20°dH
Lieferung: gut durchwurzelter Gittertopf mit 8 bis 10 ca. 10cm großen, kräftigen Triebe


Pogostemon helferi

Die Pflanze wurde von thailändischen Aquarianern nahe der Grenze zu Burma gefunden. In Thailand nennt man sie `Daonoi` (kleiner Stern), und das nicht ohne Grund. Pogostemon helferi ist eine eigentümliche und andersartige Aquariumpflanze mit einem kompakten Wuchs, gekräuselten Blättern und einer schönen und spektakulären grünen Farbe. Unter guten Lichtverhältnissen und mit einer nährstoffreichen Bodenschicht bildet Pogostemon helferi viele Seitentriebe, an denen sich kleine Wurzeln entwickeln, so dass die Pflanze innerhalb kurzer Zeit eine beeindruckende Vordergrundvegetation entstehen lassen kann. Es sei jedoch darauf hingewiesen, dass sich neben dem Aquarianer auch pflanzenfressende Fische für diese Pflanze begeistern können!

Detailangaben:
Wissenschaftlicher Name: Pogostemon helferi auf Lavastein
natürliches Vorkommen: Südostasien, Thailand
Wuchshöhe: 2-10cm hoch und 5-10cm breit
optimaler Temperaturbereich: 20-30°C
Lichtbedarf: halbschattig bis sonnig
pH-Toleranz: 6-7,5
optimale Wasserhärte: Sehr weich bis sehr hart
Javamoos
Anubia
Südamerikanischer Froschbiss ( soll wenn gewachsen die rechte Seite im Aquarium beschatten)
Pogostemon helferi
Myriophyllum Mattogrosense
Anubias Nana
Weitere Einrichtung: 
2 Grosse Mangrovenwurzeln
1 halbe Kokusnuss
2 Höhlen aus Keramik
Höhle
Aquarien-Technik
Beleuchtung:
1x Dennerle T5 54 Watt Special Plant + Reflektor (3000k)
1x Dennerle T5 54 Watt Amazon Day + Reflektor (6000K)

Beleuchtungszeit: 11.00 Uhr bis 22.00 Uhr ohne Pause ( neue Beleuchtungszeit langsam geändert)

3 LED Lichtleisten angebracht von der Firma Blueline + 3 digitale Zeitschaltzeituhren

Blau (Mondlicht, Leuchtet von 22.45 Uhr bis 23.30 Uhr)

Gelb ( als Sonnenauf- und Untergang gedacht, Leuchtet von 10.15 Uhr bis 11.15 Uhr und von
21.45 Uhr bis 22.30 Uhr)

Rot ( als Sonnenauf- und Untergang gedacht, Leuchtet von 10.00 Uhr bis 10.30 Uhr und von 22.15 Uhr bis 23.00 Uhr)

alle eine Länge von 50 cm mit jeweils 30 LED`s
Filtertechnik:
Juwel Innenfilter wurde entfernt, lief zusammen mit neuem Filter( Eheim 2076) noch 2 Wochen mit.

Filter läuft gedrosselt mit ca. 400 l/h

Bestückung:

Nur noch grobe Filtermatte und und Filtervlies. Habe die ganzen Hochleistungsfiltermedien entfernt und zum Teil durch Filtermatte ersetzt, da sie den grossteil der Nährstoffe rausfilterten. Dadurch stagnierte der Pflanzenwuchs und ich hatte auch zum erstenmal mit Blaualgen zu tun.

EHEIM professionel 3 electronic 450 (2076)

Produkttyp: 2076
Produktname: professionel 3e 450
Für Aquarien bis ca.l 240-450
Pumpenleistung ca. l/h 1700
Förderhöhe ca. Hmax m 2,4
Leistungsaufnahme W 10-35
Behältervolumen l 12,5
Filtervolumen ll 6 + 0,6 (Vorfilter)
Maße HxBxT mm 474x264x264
Weitere Technik:
Co2 Anlage Dennerle Evolution Space 2kg, Zufuhr über Flipper
0,5 kg Flasche als Ersatz

200 Watt Jägerheizer

Co2 Dauertest

Osmoseanlage Dupla RO 190
Gelbe LED Leiste
Blaue LED Leiste
Rote LED Leiste
Zeitschaltuhren für LED Leisten
Gelbe LED
Gelb Rot Übergang
Sonnenuntergang
Rot Blau Übergang
Mondlicht in Aktion
Saugseite Filter, Jäger Heizstab, Dennerle Flipper und Co2 Dauertest ( Bläulich wegen Wasserwechsel)
Eheim 2076
Druckseite Filter
Juwelabdeckung angepasst
Verrohrung Filter
CO 2 Anlage Dennerle Evolution Space mit Ersatzflasche 0,5 kg
Besatz
3 Paar Schmetterlingsbuntbarsche- Microgeophagus ramirezi (Eigene Nachzucht)
1 Paar Glänzender Zwergbuntbarsch- Nannacara anomala
1 Paar Apistogramma nijsseni
10 Otocinclus vittatus- Ohrgitter Harnischwelse
5 Pandapanzerwelse- Corydoras panda
5 Schachbrettschmerlen- Botia sidhumunki
15 Rote Neon- Paracheidon axelrodi
2 Rote Hexenwelse
Besatz im Aquarium Nur noch Beispiel
Besatz im Aquarium Nur noch Beispiel
Wasserwerte
Temp.: 25 Grad
Ph: 6,8
Kh: 5
Gh: 9
NH4: n.n.
No2:n.n.
No3: 15
Po4: 0,5 Stossdüngung
Fe: fast nie Nachweissbar(Chelat Dünger)
Ca:41
Mg:11
Futter
Weisse und Schwarze Mückenlarven(Frost)
Lebendfutter ( Artemia, Mückenlarven, Daphnien)
JBL Granocolor ( Ganulat)
JBL Granomix ( Granulat)
JBL Tanganjika ( Flockenfutter für Barsche )
JBL Novofil ( Rote Mückenlarven Gefriergetrocknet)
JBL Tabis ( Tabletten)
JBL Novofect ( Grünfutter Tabletten)
JBL Tubifex-Würfel (Gefriergetrocknet)

Nun auch Gurkenscheiben, Rohe Kartoffeln für die Oto`s :)
Sonstiges
Düngung

Easylife
Nitro
Fosfo
Kalium (Pottasche)

Dennerle
E15
V30
A1 Daily

Wasserwechsel alle 2 Wochen 50%
Osmosewasser aufgehärtet mit Dennerle Remineral+
Infos zu den Updates
17.02.12
Neue Bilder
27.02.12
Futter überarbeitet, Filterangaben vervollständigt
28.02.12
Honigguramis wurden in mein 112 Liter Becken umgesiedelt, dort sind jede Menge
flutende Riesenvallisnerien, stimmt schon dort werden sie sich wohler fühlen. Danke nochmal
für die konstruktive Kritik von Alex. Das 112er werde ich bei Gelegenheit noch vorstellen.
10.03.12
Neue Pflanzen sind eingezogen, Beleuchtung wurde verändert und Temperatur auf 25 Grad gesenkt
11.03.12
Daten vom Filter angepasst und neue Bilder
13.03.12
Neue Bilder LED Beleuchtung
09.04.12
Wasserwerte angepasst
22.04.12
Neue Bilder LED Beleuchtung
29.04.12
Neuen Dünger hinzugefügt ( Kalium)
16.08.12
Filterdaten angepasst, mach gerade eine Dunkelkur wegen den Cyanos
19.08.12
Dunkelkur beendet, Fischen geht es gut und den Pflanzen auch, Cyanos sind komplett weg.
Mit der Filtersubstratreduzierung haben sich die Cyanos damit hoffentlich erledigt...
User-Meinungen
NicoleZH schrieb am 10.01.2013 um 18:35 Uhr
Bewertung: - keine -
Hallo Christian
Du hast ein wunder-wunderschönes Becken! Könntest du mal aktuelle Bilder liefern? In diese Richtung soll sich mein Becken auch entwickeln, auch wenn ich nicht glaube, dass ich dein Beispiel erreichen werde.
Gruss, Nicole
Babsi Aud schrieb am 17.08.2012 um 19:55 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Beneidenswert schönes Becken. Vor allem die Wurzel und die Pflanzen dahinter finde ich total schön. Deine Beleuchtung ist ja auch voll Klasse. Das Gelb-Rot finde ich toll!
tanja4 schrieb am 16.08.2012 um 22:13 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Wunderschönes stimmungsvolles Aquarium. Deine Myrophilium in der Mitte sieht toll aus.Sehr schöne Pflanze.
Von mir hast du vollste Punktezahl.
Lg, Tanja
Dal3838 schrieb am 02.07.2012 um 19:29 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Grüß dich!
Einfach nur Wow ..Absolut beneidenswert ,so ein schönes Aquarium ..Spitze
Peter Meyer schrieb am 15.06.2012 um 00:03 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Einfach nur geil! :)
LG Peter :)
< 1 2 3 >  
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User Christian Knötzsch das Aquarium 'Nur noch Beispiel' vor. Das Thema 'Klassisches Gesellschaftsaquarium' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
15886 Aufrufe seit dem 07.02.2012
Copyright der Fotos liegt ausschließlich beim User Christian Knötzsch. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung von Einrichtungsbeispiele.de und dem User selbst nicht erlaubt.
Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Ähnliche Aquarien:
Aquarium
Becken 2141
von Marko Straßburger
240 Liter Klassisches Gesellschaftsaquarium
Aquarium
Becken 32663
von Ichigo
240 Liter Klassisches Gesellschaftsaquarium
Aquarium
Becken 9945
von Rocky
240 Liter Klassisches Gesellschaftsaquarium
Aquarium
Südamerika
von Heiko Bischof
240 Liter Klassisches Gesellschaftsaquarium
Aquarium
Becken 1285
von Thorsten Schreiner
240 Liter Klassisches Gesellschaftsaquarium
Aquarium
Becken 5803
von Elke Loesch
240 Liter Klassisches Gesellschaftsaquarium
Aquarium
Becken 9998
von Fischkopp
240 Liter Klassisches Gesellschaftsaquarium
Aquarium
Becken 3003
von Sabine Stark
240 Liter Klassisches Gesellschaftsaquarium
Aquarium
The Hill
von Catfu
240 Liter Klassisches Gesellschaftsaquarium
Aquarium
Becken 240l
von Tanja
240 Liter Klassisches Gesellschaftsaquarium
Shopping-Links:
Folge uns auf...
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
EB als App

Hol dir jetzt die Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc.!

Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-AppHol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App
Statistik
Besucher Gesamt:
27.902.257
Heute
14.751
Gestern:
12.707
Maximal am Tag:
17.612
Maximal gleichzeitig online:
1.220
Aquarien:
8.454
User:
17.590
Fotos:
145.751
Videos:
1.597
Aquaristikartikel:
772
Zierfischbeschreibungen:
109
Aquaristikinterviews:
7
Aquaristikshops:
469
Themenseiten:
814