Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.454 Aquarien mit 145.838 Bildern und 1.597 Videos von 17.597 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Blogartikel 'Regeln für uns alle ????oder ist es Hilfe ???

von Falk
einrichtungsbeispiele.de-Moderator
Moderatorenbereiche: West- / Zentralafrika, Südamerika, Mittelamerika, Asien/Australien, Gesellschaftsbecken, Aquascaping, Meerwasser
Offline (Zuletzt 21.10.2016)BlogInfoKarte
Userbild von Falk
Ort / Land: 
Corralejo/Fuerteventura / Spain


Regeln für uns alle ????oder ist es Hilfe ???

 
mal was ,welches mir am Herzen liegt...

Auch an Thomas ...sollte Standard sein...auch im Wiki ...ich weis, mal schauen ob mans Kopiert und reinmacht...

ich möchte ne Art Grundregel hier anbringen..für alle ,insbesondere für die neueinsteiger....also nicht schimpfen ,sondern mitmachen...!

Mir geht’s um das ökologische Gleichgewicht,welches jedes Becken braucht,egal ob groß oder klein....

Und ich möchte nicht falsch verstanden werden ,in meinen hier niedergeschriebenen Sätzen...

ich sag regeln dazu ,weil dies am treffendsten ist...

Regel 1 :

Bescheidenheit ist in der Aquarianerwelt fehl am Platz, das gilt auch insbesondere für Meerwasser !

je größer ein becken , umso stabiler der Kreislauf der Vorgänge darin...!

Regel 2 :

Gute Filterung ist lebensnotwendig ,in bestimmten Fällen auch die Durchlüftung, hier darf nicht gespart werden...!

Regel 3 ;

Abgesehen davon , das wir viele Malawi-Becken haben und diese in der regel nicht bepflanzt sein sollte, außer der Optik wegen...jedes andere sollte Bepflanzung haben und da nicht zu knapp !

gerade neueinsteiger-becken weisen dies auf....und ganz wichtig...Algenbepflanzung im Meerwasser ist umso wichtiger !!

Regel 3 :

Für Anfänger sollte unsere Hilfe dahin gehen ,sie auf Arten zur Haltung hinzuweisen, die vielleicht Sprünge in der Wasserchemie besser „abkönnen „ ,ich weis ,es ist nicht ganz einfach...und außerdem bin ich ein Verfechter von lob in dem Stil,der da aufzeigt, das auch mit vielleicht nicht so bunten Fischen und hier bewußt auch größeren anzufangen....ist natürlich jedem überlassen...kann es nicht ändern...!

Regel 4 :

kein Überbesatz !!!das schlimmste ,was passieren kann...

Regel 5 : kein überfüttern der Arten ,die man hält...

die letzten zwei sind hier sowieso die für die Wasserchemie schlimmsten...und auch für Krankheitsanfälligkeit der Fische....!!!

Man könnte dies auch als „goldene“ Regeln sehen....

Gruß Falk
 
Kategorie: "Allgemeinwissen" zuletzt bearbeitet am 02.07.2009 um 22:55 Uhr
 
 
Kommentare:
 
Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich anmelden.
 
Geschrieben am 03.07.2009 um 18:12 von Malawigo
Also, ich habe die Idee aufgegriffen für den Wiki- Ratgeber dort habe ich es statt Regeln, Gebote genannt, und zwar aus folgendem Grund:

Als Beispiel hier genannt Regel 1,

Wie oft wird denn erst das Becken und dann der Besatz gekauft? Oftmals eigendlich sehr oft, ist schon der gepflegte oder gekaufte Besatz zu groß fürs Becken.
Das liegt in der Natur des Menschens, ich denke das geht jedem so. Vorab sich Gedanken zu machen, hilft später einen Besatz auch artgerecht zu pflegen.

Ein größeres Becken hat bei den chemischen Werten immer eine bessere Pufferung, als ein kleines und ist deshalb auch leichter zu händeln. Ein im kleinen gemachter Fehler der z.B. ein Säuresturz aufgrund fehlendem Karbonaten zur folge hat ist schneller in einem kleinen Becken passiert als in einem großen.

Gebot 2... viele Becken hier laufen mit einer ungenügenden und nicht ausreichenden Filterung. Das den Leuten mal vor Augen zu halten ist bestimmt nicht verkehrt.
usw......

Ich habe es in einigen Blogs schon geschrieben, bei Katzen und Hunden wird wegen jedem kleinen Humpeln und Miauen zum Arzt gerannt, Fische sind stumm, uns allen einen Spiegel vorzuhalten um das Bewußtsein für Ihr Hobby zu stärken ist sehr wichtig.

Ich möchte das ganze mal umkehren es sollen keine Gesetze hier erlassen werden nach denen sich alle zu richten haben...

Vielmehr sollten wir alle einmal versuchen die Punkte anzugehen die tagtäglich falsch gemacht werden und diese in Worte zu packen.

Ich glaube wir müssen es nur anders formulieren, da wäre es wünschenswert mehr input zu bekommen, welche signifikanten Fehler werden ständig oder sehr oft gemacht? Oder wie können wir allgemein gültige Tipps die sogenannten Top Ten in Worte fassen?

Think positiv !!!

Viele Grüße an alle!!!

Georg
 
 
Geschrieben am 03.07.2009 um 16:23 von @mazonas
@ All
gerade weil unser Hobby so vielfältig und umstritten ist, ist es ja für uns interessant!?!?!
Viele Meinungen und "Gewohnheiten,Erfahrungen" treffen hier aufeinander.Jeder sollte aber auch ein Recht auf seine eigene Meinung behalten. Für ein Aq gibt es sicher Grundregeln das es funktioniert. Wie das nun jeder zur Perfektion treibt ist die Kunst an unserem Hobby.
Mit der Weiterentwicklung der techn. Möglichkeiten geht natürlich die Perfektionierung immer noch einen Schritt weiter.
Schön das es diese Seite gibt.
 
 
Geschrieben am 03.07.2009 um 16:10 von Falk
@ All

Ich muß hier mal nen kleinen "Einwand" bringen...

Ich hab nicht umsonst das Wort "Hilfe " in der Überschrift drin

zweitens ,ich hätte auch anstatt Regeln Grundsätze schreiben können....
bei Grundsätzen komm ich wieder ins Grübeln....jeder gute aquariner wird so etwas haben ,denke ich !!!sonst würde jedes auch noch so schöne Hobby gar nicht funktionieren...sorry

Und im übrigen...einige hier haben mittlerweile einiges an speziellen lektüren zum Erweitern des aquaristischen Geistes bekommen...und ich kann hier mit Sicherheit sagen...auch Futter für jeden einzelnen Fisch kann man einschätzen ,berechnen und noch einiges mehr...die wo meinen "lernstoff bekommen haben,wissen ,was ich meine ,unter Garantie...

Abschließend will ich nur noch zum Ausdruck bringen...ich will hier keine aquaristischen Fehlschubladen auf -bzw. zumachen...ich finde es fantastisch, auch mal von unserem Thomas ne gute meinung geschrieben bekommen zu haben...ist nicht oft der Fall.

Ach so...die Sache mit der guten Wasserlaufleistung bei großen becken.....stimmt, das kann man nicht relativieren ,aber wo ist denn die Grenze von klein und groß zu bewerten...???nur mal so ein Einwand...prinzipiell gilt ...mehr wasser um so geringer ein Wertesturz...!!!

Gruß Falk
 
 
Geschrieben am 03.07.2009 um 14:37 von @mazonas
Zitat:" Grundsätzlich bin ich der Meinung, dass sich ein "guter" Aquarianer nicht durch die Befolgung von Regeln auszeichnet, sondern durch intenstive Beschäftigung mit seinem Hobby und die Befähigung aus Beobachtungen die richtigen Schlüsse zu ziehen, mit denen das Lebensumfeld der ihm anvertrauten Tiere immer weiter optimiert werden kann."

Besser kann man es nicht schreiben!!!!!!!! Der eine kann`s halt und der andere nicht! Das Forum hilft halt die richtigen Schlüsse zu ziehen. Hier kann man Leute etwas fragen die einem nicht die nächste Flasche mit Chemie in die Hand drücken. Grundsätzliches kann man hier schon klären. Spezielle Dinge sind aber per Ferndiagnose nicht zu klären. Mit Skype und solchen Helfern kann man aber schon viel machen.
Gruß Holger
 
 
Geschrieben am 03.07.2009 um 14:07 von Tom
Hallo Leute,

also ich bin skeptisch. Mit der Aquaristik verhält es sich wie mit den meisten biologischen Systemen: die Komplexität und Variabilität läßt sich in der Praxis nicht in Regeln und pauschalen Verallgemeinerungen abbilden. Im Prinzip ist jedes Grundlagenbuch zur Aquaristik eben genau der Versuch das zu schaffen und so richtig vollständig und zufriedenstellend hat das m.M. noch niemand geschafft.

Gerd hat ja schon einzelne Punkte angesprochen, von mir noch dazu:
- Es gibt kleine Becken, die wesentlich stabiler laufen als viele Große. Pauschal zu sagen, dass große Becken schon deshalb stabiler laufen, weil sie größer sind, entspricht nicht der Realität und taugt deshalb nicht recht als Regel.
- Wenn man die richtige Dosierung des Futters als Regel fest schreiben will, dann müsste man schon definieren, welcher Fisch, wieviel von welchem Futter bekommen darf, damit das eine Regel werden kann, an die sich ein Anfänger, der es nicht absehen kann, ob ein Fisch irgendwann mal mit seiner aktuellen Futtergabe verfetten wird, sich auch halten kann. Wichtig ist das aus meiner Sicht schon deshalb, weil Regeln, die ein Anfänger oder wer auch immer nicht befolgen kann, haben meistens eine sehr niedrige Akzeptanz.

Grundsätzlich bin ich der Meinung, dass sich ein "guter" Aquarianer nicht durch die Befolgung von Regeln auszeichnet, sondern durch intenstive Beschäftigung mit seinem Hobby und die Befähigung aus Beobachtungen die richtigen Schlüsse zu ziehen, mit denen das Lebensumfeld der ihm anvertrauten Tiere immer weiter optimiert werden kann.

Grüße, Tom.
 
 
Geschrieben am 03.07.2009 um 11:47 von schmitzkatze
Na denn...

..mal hoffen, das der Leitfaden kein Leidfaden wird!

Mentoring in diesem Forum finde ich verdammt wichtig und gut, neben der Tatsache, so (s)ein soziales Netzwerk aufbauen und pflegen zu können, gibt es doch bald nichts Schöneres, als sein Wissen und seinen Erfahrungssschatz weitergeben zu können...damit den "Rookies" diverse Schicksalsschläge erspart bleiben.

So habe ich die Idee von "fish" aufgenommen, ein kurzes Portrait aufzustellen und habe meinen "Steckbrief" unter Sonstiges in meinem EB eingestellt...

Falk, prima Idee...

Laß Knacken... Gruss vom Niederrhein, Michael
 
 
Geschrieben am 03.07.2009 um 09:46 von Cichlid Power
Hallo Falk,,

das ist wirklich eine gute Idee, vielleicht lässt sich ja, alle EBer vereint natürlich, eine Art Buch für Einsteiger schreiben,wo alle Tipps und Regeln für die Aquaristik drinn stehen.
Bin auch gespannt,wie sich das hier entwickelt.

Lg
Tim

 
 
Geschrieben am 03.07.2009 um 09:41 von Malawigo
Hallo Falk,

hervorragende Idee, wird gleich umgesetzt!!!!

Die " 10 Gebote " für richtige Fischehaltung ein klasse Vorschlag!!!

Da sollten wir in Gemeinschaftsarbeit mal was auf die Beine stellen, wie wir das formulieren und was die wichtigsten Punkte sind.

Ich mache da gleich mal einen Entwurf....

Nochmal super Idee.

Und Leute, jeder der einen guten Vorschlag hat her damit, wir beißen nicht.

LG Georg
 
 
Geschrieben am 03.07.2009 um 01:25 von Malawi-Guru.de
Hi Falk....

ich unterschreibe dies "blind"!!!!!
Mehr sage ich jetzt nicht dazu......ich bin sehr gespannt was hier für ein Feedback kommt....!!!

Lg

Florian
 
 


Zurück

Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Themen im Forum:
Dringendes Problem von Scaper Letzte Antwort am 10.12.2016 um 14:57 Uhr
Mittelamerika barsche vergesellschaften? von Basti@ Letzte Antwort am 07.12.2016 um 08:31 Uhr
Ein Stück Peru ... von Nico S Letzte Antwort am 03.12.2016 um 19:38 Uhr
Innovative Marine Fusion Nano 20 - hat das noch wer? von Barbara Kahlfuss Letzte Antwort am 25.11.2016 um 08:56 Uhr
Themenseiten von Tom Letzte Antwort am 24.11.2016 um 20:53 Uhr
Scheue Fische wegen Strömungspumpe von Tanja F. Letzte Antwort am 24.11.2016 um 19:40 Uhr
Folge uns auf...
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
EB als App

Hol dir jetzt die Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc.!

Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-AppHol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App
Statistik
Besucher Gesamt:
27.976.888
Heute
6.831
Gestern:
11.516
Maximal am Tag:
17.612
Maximal gleichzeitig online:
1.220
Aquarien:
8.454
User:
17.597
Fotos:
145.838
Videos:
1.597
Aquaristikartikel:
772
Zierfischbeschreibungen:
109
Aquaristikinterviews:
7
Aquaristikshops:
470
Themenseiten:
814