Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.455 Aquarien mit 145.836 Bildern und 1.597 Videos von 17.590 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter


Rückwand, Folie, Pappe ?

 
Hätte mal ne Frage wie man in einem Gesellschaftsbecken am besten die Rückwand gestaltet.

Mit Folie sieht sowas nie schön aus finde ich außerdem hab ich immer Blasen drinnen.

Und für eine Strukturrückwand ist es wohl auch zu spät.

Bleibt also nur etwas anderes dahinterzukleben.

Da fällt mir nur noch schwarze Pappe ein.

Würde mich freuen wenn jemand eine andere Idee hätte.

Gruß

Armin
 
Kategorie: "Mein Einrichtungsbeispiel" zuletzt bearbeitet am 25.07.2007 um 22:15 Uhr
 
 
Kommentare:
 
Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich anmelden.
 
Geschrieben am 27.07.2007 um 09:07 von Minzi
Hallo Armin,
guck mal bei meinem Blog, da findest Du die ideale Lösung für Dein Problem. Barbaras Vorschlag ist auch genial! Fotorückwände finde ich auch zum Kot... sorry aber die passen nie zur Einrichtung und sehen immer unnatürlich aus.
Grüße Stefan
 
 
Geschrieben am 26.07.2007 um 09:15 von Mario
Hallo Armin,

zu den Klebefolien: wenn du Wasser mit Spülmittel auf die Scheibe sprühst, kannst du die Klebefolie raufsetzen, noch justieren, und dann die Flüssigkeit von innen nach außen mit einem Lineal o.ä. rausdrücken. Das austretende Spülwasser dann am Rand wegwischen. So hat man keine Luftblasen. Allerdings finde ich diese Folienrückwände meistens auch thematisch unpassend.
Die von Barbara angesprochende zerknüllte Backpapierrückwand habe ich auch, wenn du da noch was dunkles hinterstellst, ist die Tiefenwirkung ganz ordentlich, und ihren Sinn erfüllt sie auf jeden Fall.
Es gibt auch flache Struktur-Rückwände, die man IN das Becken stellt, gerade bei kleinen Becken mit wenig Platz ist das ein guter Kompromiss. Ich bin von dieser Idee mittlerweile weg, da man bei Innenrückwänden immer für Wasserzirkulation sorgen muss ( außer vielleicht bei diesen 2-dimensionalen ), und auch 3cm Tiefe schon ziemlich viel sind, ich müßte dann schon umbauen. Bei einem neuen Becken würde ich das gleich mit einplanen, bei dem jetztigen wird es eine Außenlösung geben, wahrscheinlich die klassische Variante mit dem Holzkasten.

Gruß Mario
 
 
Geschrieben am 25.07.2007 um 23:16 von Andreas Odenweller
Hallo Armin,

um die Blasen hinter den Folienrückwänden zu vermeiden, dürfen diese nicht komplett an der Scheibe aufliegen. Du kannst das erzielen wenn Du zum Beispiel Holz-Schaschlikspieße als Abstandshalter links, rechts, oben und/oder unten dazwischen klemmst. Habe ich früher auch so gemacht.
Grüße
Andreas
 
 


Zurück

Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Themen im Forum:
Ein Stück Peru ... von Nico S Letzte Antwort am 03.12.2016 um 19:38 Uhr
Innovative Marine Fusion Nano 20 - hat das noch wer? von Barbara Kahlfuss Letzte Antwort am 25.11.2016 um 08:56 Uhr
Themenseiten von Tom Letzte Antwort am 24.11.2016 um 20:53 Uhr
Scheue Fische wegen Strömungspumpe von Tanja F. Letzte Antwort am 24.11.2016 um 19:40 Uhr
Lum Light controller von Freiburg Letzte Antwort am 24.11.2016 um 00:13 Uhr
Welche Fischart würde noch dazu passen von JuJu Letzte Antwort am 17.11.2016 um 21:45 Uhr
Folge uns auf...
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
EB als App

Hol dir jetzt die Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc.!

Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-AppHol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App
Statistik
Besucher Gesamt:
27.892.350
Heute
4.844
Gestern:
12.707
Maximal am Tag:
17.612
Maximal gleichzeitig online:
1.220
Aquarien:
8.455
User:
17.590
Fotos:
145.836
Videos:
1.597
Aquaristikartikel:
772
Zierfischbeschreibungen:
109
Aquaristikinterviews:
7
Aquaristikshops:
469
Themenseiten:
814