Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.454 Aquarien mit 145.766 Bildern und 1.592 Videos von 17.594 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Aquarium Rustikale Eckgestaltung...nur noch Beispiel

von Michael Scheffler
Offline (Zuletzt 25.03.2016)Info / BeispieleKarte
Userbild von Michael Scheffler
Ort / Land: 
06333 Hettstedt / Deutschland
Aquarium Hauptansicht von Rustikale Eckgestaltung...nur noch Beispiel
Beschreibung des Aquariums
Läuft seit:
Oktober 2012
Grösse:
siehe Zeichnung = 215 Liter
Letztes Update:
01.09.2015
Besonderheiten:
Panorama Eckaquarium

Nach einigen Jahren ohne Becken, von einem Freund wieder infizieren lassen.
Danach habe ich eine ganze Weile überlegt ob ich ein neues Becken, oder lieber doch erstmal ein Gebrauchtes.
Ich habe dann im Internet ein Angebot gefunden, bei dem ich nicht "Nein" sagen konnte. Es ist zwar, wie Ihr auf manchen Bildern sehen könnt, stellenweise ganz schön verkratzt...Aber der Preis war unschlagbar. :)
Für den Wiedereinstieg also bestens geeignet.
Und dann ging es auch schon los ...

Da das Becken erst seit Oktober steht habt ein wenig Nachsicht...die Pflanzen müssen noch dichter werden.

!!! Fütterungszeit !!!

--------------------------------------------

ps. entschuldigt die Qualität der Bilder...mit der Digicam und dem Handy ist das garnicht so leicht :(

-----
hier mal die Abmessungen vom Becken
Wurzel + Kies
Der Fugensand dazu
Das erste Wasser O.o
Nach 90% Wasserwechsel
und die ersten Pflanzen mit rein
Nach der Einlaufzeit und und ein paar Veränderungen
Aquarium Rustikale Eckgestaltung...nur noch Beispiel
Einige Wochen später mit dem vollständigem Besatz
Nach der Umgestaltung 29.12.12
Nach der Umgestaltung 29.12.12
Nach der Umgestaltung 29.12.12
Nach dem Umbau 01.04.13
Dekoration
Bodengrund:
hintere Teil(unter der Wurzel) - Kies = Grob ca. 4-5mm Körnung
vordere Teil - Fugensand = 0-1mm Körnung (ist etwas dunkler als Spielsand und Quarzsand)

Ich habe lange mit der Körnung und den verschiedenen Arten rumprobiert...so gefällt es mir optisch am besten.
Schaue mir auch jeden Tag meine Cory`s genau an...falls ich wunde Stellen oder zerstörte Barteln sehe, muss der Kies im hinteren Bereich getauscht werden. Bis jetzt alles prima.
Zum Fugensand hab ich mich in diversen Foren ein wenig belesen. Ich konnte keine negativen Aussagen dazu hören bzw. lesen.
Die Köpfe verschwinden regelmässig bis zu den augen im Sand. Ich denke das passt so. :)

-----
Aquarienpflanzen:
Vallisneria gigantea

Handelsname: Riesenvallisnerie, Riesensumpfschraube
natürliches Vorkommen: Das Typusexemplar stammt von Neuguinea. Die Riesenvallisnerie wurde aber auch auf den Philippinen nachgewiesen.
Wuchshöhe: Blattlängen zwischen einem und zwei Metern sind in der Natur keine Seltenheit. Auch im Aquarium legen sich die Blätter auf die Wasseroberfläche.
optimaler Temperaturbereich:Trotz der tropischen Herkunft tolleriert Vallisneria gigantea Temperaturen von 12 bis 28°C.
Blattfarbe: dunkelgrün mit Gitterzeichnung, flutende Triebspitzen bei hoher Lichtintensität braungelb bis rotbraun
Vermehrung: Die Vermehrung von Vallisneria gigantea gestaltet sich durch die zahlreich erscheinenden Ausläuferpflanzen einfach.
Verwendung: Die Riesenvallisnerie eignet sich am besten für hohe Becken als Hintergrundbepflanzung. Zu lange Blätter können an der Wasseroberfläche abgeschnitten werden.
Lichtbedarf: Vallisneria gigantea liebt es sonnig, wächst aber auch noch im Halbschatten. Man sollte die Blätter wegen der Schattenwirkung für andere Pflanzen nicht zu lang werden lassen.

Rotala rotundifolia

Handelsname: Kleinblättrige Rotala
natürliches Vorkommen: Südostasien
Wuchshöhe: Stängellängen bis 50cm sind möglich
optimaler Temperaturbereich: 22-28°C
Blattfarbe: rotbraun, bei heller Beleuchtung leicht pinkfarben
Vermehrung: Verbreitung erfolgt über Seitentriebe und Kopfstecklinge
Verwendung: Die kleinblättrige Rotala ist eine zarte Pflanze für den mittleren und hinteren Bereich im Aquarium.
Lichtbedarf: sonnig bis halbschattig
Besonderheiten: Je mehr Licht umso intensiver die Farbe.

Pistia stratiotes

Handelsname: Muschelblume
Vorkommen: pantropisch
Merkmale: Hervorstechendstes Merkmal von Pistia Stratiotes sind die eiförmigen, behaarten Schwimmblätter mit den deutlich hervortretenden Längsnerven.
Vermehrung: Muschelblumen vermehrt man durch Ableger, die zahlreich um die Mutterpflanze entstehen.
Besonderheiten: Pistia stratiotes bildet lange Flaschenbürsten ähnliche Wurzeln aus, zwischen denen Jungfische Schutz vor Fressfeinden und Nahrung in Form von Kleinstlebewesen finden. Auch als Laichsubstrat sind die Wurzeln der Muschelblume bei vielen Zierfischarten beliebt.

Ceratophyllum demersum FOXTAIL (nicht mehr im Becken)

Handelsname: Hornkraut/Hornblatt
natürliches Vorkommen: Kosmopolit
Wuchshöhe: 5-80cm hoch und 5-15cm breit
optimaler Temperaturbereich: 10-28°C
Lichtbedarf: Schatten bis Vollsonne, sehr anpassungsfähig
pH-Toleranz: 6 - 9
Wasserhärte: weich bis sehr hart
Besonderheiten: Das Foxtail-Hornkraut ist wesentlich flexibler als das bei uns heimische Hornblatt. Es bricht nicht so leicht und verliert auch keine Blätter, was bei unserem heimischen Hornkraut ja bei höheren Temperaturen oft zum Problem wird.

Ludwigia repens "Rubin"

Handelsname: Ludwigie
natürliches Vorkommen: USA
Wuchshöhe: bis 50cm
optimaler Temperaturbereich: 18-26°C, auch für Aquarien ohne Heizung geeignet.
Vermehrung: Kopfstecklinge ca. 15 cm lang
Verwendung: Mittel- bis Hintergrund; Durch unterschiedliche Stecklingslängen lassen sich interessante Unterwasserlandschaften gestalten.
Besonderheiten: schnellwüchsig und sehr farbenprächtig; Ludwigien bieten einen guten Kontrast zu den hellgrünen Cabombaarten.

Echinodorus bleheri

Handelsname: Große Amazonasschwertpflanze
natürliches Vorkommen: Südamerika
Wuchshöhe: Diese Amazonasschwertpflanze wird bei guter Pflege und idealen Haltungsbedingungen bis 60cm groß.
optimaler Temperaturbereich: 22-28°C
Vermehrung: Echinodorus bleherae bildet auch unter Langtagbedingungen regelmäßig Blütenstiele aus. An ihnen erscheinen nach dem Abblühen zahlreiche Jungpflänzchen, sogenannte Adventivpflanzen. Den Blütenstiel verlegt man nun so, dass sich die Jungpflanzen möglichst teilweise unter Wasser befinden. Nachdem die kleinen Echinodoren einige Blätter und mehrere käftige Wurzeln gebildet haben, kann man den Blütenstiel ca. 2cm vor und hinter der Jungpflanze durchtrennen. Diese wird dann direkt in den Bodengrund gepflanzt und wächst bald zu einem prächtigen Exemplar heran.
Verwendung: Die große Amazonas-Schwetpflanze pflanzt man in den Hintergrund oder als Einzelpflanze in die Mitte des Aquariums.
Lichtbedarf: nach Möglichkeit viel Licht anbieten. Die Pflanze wird es mit sattgrünen Blättern danken.
Besonderheiten: Echinodorus bleheri ist eine begehrte Solitärpflanze. Sie ist schnellwüchsig (pro Woche ein neues Blatt) und anspruchslos. Alle paar Wochen eine Lehm- oder Lateritdüngekugel in die Wurzelnähe bewirkt auch hier Wunder was das Wachstum anbelangt. Zusätzlich sollte wegen der schnellen Blattbildung regelmäßig Flüssigdünger gegeben werden.

Bacopa monnieri

Handelsname: kleines Fettblatt
natürliches Vorkommen: Westafrika
Wuchshöhe: Bacopa monnieri bekommt bis zu 50cm lange Stängel, welche sich später verwzweigen.
optimaler Temperaturbereich: 18-26°C Obwohl die Pflanze auch in den Tropen wächst, werden kühlere Temperaturen sehr gut vertragen.
Blattfarbe: leuchtend hellgrün
Vermehrung: Kopfstecklinge ca. 20 cm lang
Verwendung: Das kleine Fettblatt pflanzt man am besten in den Hintergrund und an den Seiten des Aquariums, da die einzelnen Stängel durchaus die Oberfläche erreichen können.
Lichtbedarf: sonnig bis halbschattig
Besonderheiten: Die Bacopa monnieri ist eine recht anspruchslose Pflanze und wird deshalb für dei Erstbepflanzung von uns empfohlen.

Hygrophila corymbosa "siamensis"

Handelsname: Kirschblatt
natürliches Vorkommen: Asien
Wuchshöhe: 15-40cm hoch und 15-20cm breit
optimaler Temperaturbereich: 20-28°C
Lichtbedarf: halbschattig bis sonnig
pH-Toleranz: 5,5 bis 8
optimale Wasserhärte: sehr weich bis hart


Riccia fluitans

Handelsname: Teichlebermoos
natürliches Vorkommen: Kosmopolit
Wuchshöhe: Riccia wächst sich selbst verzweigend in alle Richtungen zu dichten Polstern.
optimaler Temperaturbereich: 5-30°C, wobei das Moos in unserem Freilandteich bei etwa 10°C das Wachstum einstellt. Frostperioden werden nicht überstanden.
Blattfarbe: hellgrün
Vermehrung: Teilen des Polsters
Verwendung: Schwimmpflanze oder aufgebunden auf Hölzern oder Steinen
Lichtbedarf: sonnig bis halbschattig
Besonderheiten: Wächst an feuchten Stellen auch emers. Dabei ändert sich die Blattform und wird breiter.


Taxiphyllum barberie

Handelsname: Javamoos
natürliches Vorkommen: China, Thailand, Indonesien
Wuchshöhe: Taxiphyllum barbieri wächst sich selbst verzweigend am Boden oder auf anderen Substraten.
optimaler Temperaturbereich: 20-30°C
Blattfarbe: sattgrün, Sproßachse rötlich
Vermehrung: Teilen des Polsters
Verwendung: Mit Javamoos lassen sich dichte Bestände erzielen, die unter anderen zum Kaschieren von Einrichtungsgegenständen genutzt werden können. An Hamburger Mattenfilter gepflanzt bildet sich bei guter Beleuchtung innerhalb weniger Wochen eine dichte grüne Wand.
Lichtbedarf: sonnig bis halbschattig; Das Moos wächst am besten, wenn man es in Ruhe läßt. Möglichst nicht an strömungsexponierten Stellen anpflanzen.
Besonderheiten: Javamoos wächst an feuchten Stellen auch emers. Dabei ändert sich die Blattform und wird breiter. In Feuchtterrarien kann man die ganze Bodenfläche von Javamoos bewachsen lassen.

-----
Vallisneria (wird von Tag zu Tag dichter)
Hornkraut (nicht mehr im becken)
Bacopa monnieri
Ludwigia repens "Rubin"
Muschelblume (von unten)
Muschelblume (von oben)
Javafarn + H. corymbosa "siamensis"
Ludwigia+Echinodorus bleheri+Hygrophila corymbosa "siamensis"
Rotala rotundifolia
15.01.13 Ludwigia
Pflanzen im Aquarium Rustikale Eckgestaltung...nur noch Beispiel
Weitere Einrichtung: 
Eine grosse Wurzel aus dem Wald hinterm Haus. Obwohl ich mir nicht sicher bin ob es eine Wurzel ist. Könnte auch vom oberen Teil des Baums stammen.

3D Rückwand in Wurzeloptik ... unterstreicht schön die von mir geliebte rustikale Art des Beckens.

-----
Begutachtung und Begeisterung :)
Das schöne Stück Holz und die Rückwand
Hier mal der Fugensand (ich hoffe man erkennt es)
Übergang Kies zu Sand
Aquarien-Technik
Beleuchtung:
Leuchtbalken für 2 mal T8

Röhren:
1. Sun Glo 20W
2. nicht mehr zu erkennen

Röhren werden erneuert(waren beim Becken inkl.)
Lichtfarbe wird ähnlich sein

Beleuchtet wird 10h Täglich
Es gibt eine Mittagspause von 2h

-----
Filtertechnik:
Da es sich anbietet, habe ich einen Hamburger Mattenfilter verbaut.
Als Filtermaterial habe ich eine grobe 5cm Matte verwendet.
Um die Wasserbewegung und die Filterung zu realisieren, wurde eine RESUN Universalpumpe eingesetzt.
Die Leistung der Pumpe ist mit 500l/h angegeben und auf ca. 450l/h gedrosselt.
Mit der Grösse der Matte und der Pumpenleistung erreiche ich eine Durchflussgeschwindigkeit von 7,9cm/min.

-----
Weitere Technik:
Eine konstante Temperatur erreiche ich mit einem 150 Watt Eheim Heizstab (regelbar).

-----
der HMF
Eigenbau-Artemia
Besatz
Fische
12 Melanotaenia praecox
5 Corydoras paleatus
5 Corydoras aeneus
8 Otocinclus hoppei
2 Trichogaster leerii
6 Peckoltia compta "L 134"
Wirbellose
ca.50 Red Fire ... von ursprünglich 20

50 TDS + ~ Posthornschnecken

-----
genoppte TDS
Posthorn + Red Fire
Pärchen Trichogaster leerii
Corydoras paleatus + Corydoras aeneus
Melanotaenia praecox + Trichogaster leerii
Melanotaenia praecox
Otocinclus hoppei
Der Kurt
Trichogaster leerii
Er mag den Sand
Otocinclus hoppei
PHS
Otocinclus hoppei
Trichogaster leerii
Trichogaster leerii
L 134
L 134
Wasserwerte
Werte Aquarium
NO3 - 15
NO2 - n.N.
GH - 7
KH - 3
PH - 7,0
Temp. - 27°

Die Wasserwerte werden unregelmässig mit einem Streifentest gemacht. Wenn ich mal irgendwelche Probleme habe, bei denen ich andere Test durchführen muss, besitzt ein Freund den großen Testkoffer von JBL.

Um die Werte stabil zu halten werden wöchentlich Wasserwechsel von 30-50% gemacht. Es wird kaltes klares Leitungswasser verwendet.

Werte Leitungswasser(Streifentest)
NO3 - 10
NO2 - 0
GH - >6
KH - 3
PH - 6,4

Werte Leitungswasser(Hompage)
NO3 - 6
NO2 - 0
GH - 4,3
KH - 2,7
PH - 6,4


-----
Futter
Chips - pflanzlich (Marke und genaue Inhaltsstoffe nicht mehr zu erkennen)

Tabs - Tetra TabiMini

Frostfutter - rote/schwarze/weiße Mückenlarven

Lebendfutter - Wenn es wieder Wärmer wird Wasserflöhe vom Regenfass
- Artemia aus eigener Zucht


Gelegentlich Gurke, Zuccini und Paprika

-----
Sonstiges
-----
Infos zu den Updates
18.12.2012
- Möglicherweise "kleines Fettblatt" und noch 2 andere Pflanzen sind heute dazu gekommen...muss ich mich noch schlau machen welche das sind.
- leider nur noch 7 Corybabies

21.12.12
- es sind noch 3 Otocinclus hoppei zur Gruppe eingezogen

27.12.12
- von den letzten 7 Corybabies sind jetzt nach den Feiertagen noch 3 da.
Sie sehen aber so aus als würden die 3 es schaffen, sie sind am weitesten entwickelt
- Futtermenge verringert (möglicherweise fütter ich etwas zuviel, meine Schnecken vermehren sich sehr schnell)

29.12.12
- heute ist einiges im Becken passiert.
neue Pflanzen von einem Freund sind eingezogen. einige Pflanzen verschnitten und andere umgesetzt bzw aus dem Becken genommen.

02.01.13
- um das Futterangebot zu erweitern läuft seit gestern meine Eigenbau-Artemia-Zucht
- Neue Bilder eingefügt

06.01.13
- Unterpunkt "Pflanzen" aktualisiert und vervollständigt

14.01.13
- Ludwigia wächst prächtig(aktuelle Bilder folgen die Tage)
- habe eine Schneckenfalle eingebracht (durch anfängliches überfüttern und der Aufwuchs am Holz wurden es mächtig viele)- jetzt wird abgesammelt :)

27.01.13
- Ludwigia ist nicht aufzuhalten :)
- Schneckenfalle arbeitet super, es sind noch genügend Schnecken drin...aber man sieht sie nicht mehr an der Frontscheibe

03.02.13
- heute sind die 3 kleinen Corys ins grosse Becken umgezogen
- sie haben sich gleich zu den Grossen begeben und schwimmen mit denen freudig durchs Becken

09.0213
-Schneckenüberschuss ist gebändigt, die Falle kommt raus :)

13.02.13
- heute wieder Pflanzen verschnitten und den Boden abgesaugt

16.02.13
- Wasserwerte aktualisiert
- neues Hauptbild

19.02.13
- ein paar Reste Filtermaterial hinter der Matte des HMF versenkt
- neue Bilder in Planung, ein Freund leiht mir möglicherweise seine Kamera

25.02.13
- Pflanzen verschnitten und ein wenig neu geordnet

04.04.13
- Aus dem Grund einer Schneckenüberbevölkerung musste meine schöne Wurzel weichen. Ich konnte machen was ich will, wenig füttern, garnicht füttern, Schneckenfalle und und und ... sie hat einfach zuviel Aufwuchs produziert(glaub ich jedenfalls). Naja jetzt ist Sie raus.
- Ein Pflanzenpaket wurde im Becken verteilt.
- Bilder kommen später...ich muss erst versuchen gute Bilder zu schiessen.
- Die Amphoren kommen wieder raus, und ein paar Welshöhlen werden verteilt. Diese sind aber noch nicht angekommen.

10.04.13
- 12 Welshöhlen wurden verbaut
- Geschlechterverhältnis der Diamant-Regenbogenfische wurde angepasst (die restlichen wurden an einen Freund, für sein neues Becken gegeben)
- 6 L 134 sind eingezogen
User-Meinungen
Koehler schrieb am 06.01.2013 um 15:50 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hi,
ist dir super gelungen dein Eckbecken. Hut ab !
Die Anordnung der Wurzeln und Pflanzen ergeben zusammen ein wirklich harmonisches und natürlich wirkendes Gesamtbild.
Hast ja auch zurecht von Marco eine tolle Bewertung bekommen. Ich wünsche dir noch viel Spass mit deinem gelungenen Gesellschaftsbecken, was ja keine Selbstverständlichkeit ist. Klasse !
LG Sebastian
Michael Scheffler schrieb am 01.01.2013 um 16:14 Uhr
Bewertung: - keine -
Danke für die Bewertung! ich freu mich sehr darüber...besonders das sie so gut ausgefallen ist :)
der aeneus hat sich sehr gut in die gruppe der marmorierten integriert, sollte ich ihm dennoch ein paar seiner art einsetzten?
weil wie du schon sagst, und ich auch schon bemerkte, das ich an der besatzgrenze liege.
zu den chips: das ettiket ist nicht mehr zu erkennen weil die dose mir mal in den wassereimer gefallen ist...dadurch war da alles verwischt und verwaschen.
gruss micha
ps ... und nochmals danke ... freude über die bewertung
Michael Scheffler schrieb am 19.12.2012 um 01:00 Uhr
Bewertung: - keine -
ich würde gern ein kleines video anheften...aber leider geht das bei mir nicht :(
ich hab es einfach mal in die beckenbeschreibung eingehangen...falls das nicht zulässig ist...nehm ich es natürlich wieder raus.
gruss micha
~Marco~ schrieb am 18.12.2012 um 21:02 Uhr
Bewertung: - keine -
Hallo,
dein Becken sieht von der optischen Seite her sehr gelungen aus, gefällt mir. Bin ein Fan von Eckaquarien.
Wäre schön, wenn du noch ein paar Daten nachtragen würdest, z.B. die genauen Beckenmaße, die Körnung deines Kieses und Sandes. Warum nimmst du eigentlich Fugensand? Ist dieser Aquarien tauglich? Ich mache mir etwas Sorgen, ob dieser nicht scharfkantig ist? Lasse mich aber gerne eines Besseren belehren. Mache bitte auch noch Angaben zum Wasserwechsel! Beim Thema Futter bitte Angaben darüber machen, was Frostfutter und/oder Lebendfutter ist.
Wünsche dir noch viel Spaß mit deinem Becken, ich schaue bestimmt mal wieder vorbei!
PS: Bitte noch ein paar mehr aussagekräftigere Fotos hochladen, will mehr davon sehen!
LG Marco...
snooze schrieb am 14.12.2012 um 18:35 Uhr
Bewertung: - keine -
Hallo,
die Grundgestalltung gefällt mir sehr gut. Bin auf neue Bilder gespannt.
lg Thomas
< 1 >  
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User Michael Scheffler das Aquarium 'Rustikale Eckgestaltung...nur noch Beispiel' vor. Das Thema 'Klassisches Gesellschaftsaquarium' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
5650 Aufrufe seit dem 14.12.2012
Copyright der Fotos liegt ausschließlich beim User Michael Scheffler. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung von Einrichtungsbeispiele.de und dem User selbst nicht erlaubt.
Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Ähnliche Aquarien:
Aquarium
Becken 4264
von Marius Grzesko
215 Liter Klassisches Gesellschaftsaquarium
Aquarium
Fluval Roma 240
von blubba123
240 Liter Klassisches Gesellschaftsaquarium
Aquarium
250l im Schlafzimmer
von chrisi01
250 Liter Klassisches Gesellschaftsaquarium
Aquarium
Becken 23505
von Shazrak
200 Liter Klassisches Gesellschaftsaquarium
Aquarium
Becken 25465
von Sascha T.
240 Liter Klassisches Gesellschaftsaquarium
Aquarium
Becken 11316
von Frank Broneske
240 Liter Klassisches Gesellschaftsaquarium
Aquarium
Becken 19373
von Ca$h
240 Liter Klassisches Gesellschaftsaquarium
Aquarium
Schnelle Übernahme
von H.G Wells
180 Liter Klassisches Gesellschaftsaquarium
Aquarium
Mein Aquarium
von paule
240 Liter Klassisches Gesellschaftsaquarium
Aquarium
Lido 200
von frankHH
200 Liter Klassisches Gesellschaftsaquarium
Shopping-Links:
Finde Angebote zu den in diesem Beispiel verwendeten Produkten von folgenden Anbietern:
Folge uns auf...
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
EB als App

Hol dir jetzt die Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc.!

Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-AppHol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App
Statistik
Besucher Gesamt:
27.957.592
Heute
10.433
Gestern:
10.851
Maximal am Tag:
17.612
Maximal gleichzeitig online:
1.220
Aquarien:
8.454
User:
17.594
Fotos:
145.766
Videos:
1.592
Aquaristikartikel:
772
Zierfischbeschreibungen:
109
Aquaristikinterviews:
7
Aquaristikshops:
470
Themenseiten:
814