Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.455 Aquarien mit 145.765 Bildern und 1.599 Videos von 17.593 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Blogartikel 'Scalare,die Buntbarsche ,die am höchsten sind...

von Falk
einrichtungsbeispiele.de-Moderator
Moderatorenbereiche: West- / Zentralafrika, Südamerika, Mittelamerika, Asien/Australien, Gesellschaftsbecken, Aquascaping, Meerwasser
Offline (Zuletzt 21.10.2016)BlogInfoKarte
Userbild von Falk
Ort / Land: 
Corralejo/Fuerteventura / Spain


Scalare,die Buntbarsche ,die am höchsten sind...

 
Hallo Gemeinde

Ich habe schon die tollsten meinungen über die haltung und vor allem die größen von Scalaren gehört und möchte hier etwas dazu schreiben...

Vornweg möchte ich anmerken das Floh mir zwei Bilder der Veranschaulichung halber geschickt hat , mein Bildmaterial ist leider nur schwarzweis ,damals (1978) hatte ich noch nen guten alten Fotoapparat,von daher sollen die zei Bilder reichen...

Aus dem Rio napa konnte ich welche züchten ,die Entnahmestelle weis ich nicht mehr ,liegt zu lang zurück...alles unter Aufsicht meines damaligen Mentors...

Fest steht folgendes ..

Meist haben wir natürlich Scalare , die man so gezüchtet hat , das im Wuchs kaum noch mehr als 20cm erreicht werden , hat aber auch den Nachteil,das die Fische auch nicht mehr die Lebenserwartung, das Farbkommunizieren über ihr Streifenkleid ,und auch keine Brutpflege mehr haben...

es sei denn man hat WF ,dabei spielen nur eine Rolle..der Hohe Scalar(Pterophyllum altum), der mit durchschnittlich 35-40 cm der höchste der Arten ist,

dann der Segelflosser(Pterophyllum scalare), der bis 25cm hoch wird

und den Pterophyllum leopoldi, der von Gosse 1963 erst beschrieben wurde und eine Höhe von 20cm bekommt...

Alles andere ,was wir denken zu kennen, sind Züchtungen...!!!

Dazu gehören Marmorscalare, Goldscalare und und und...auch Koi-Scalare sind Züchtungen...

Viele hier möchten natürlich wissen ,welches Becken ist für meine Scalare denn notwendig...?ß nun,das ist nicht ganz einfach,aber auf die Höhe der Fische gesehen ,sollte man das becken so wählen ,das die Tiere mit 5-6 Jahren eine Körperhöhe unten und oben im becken Platz haben sollten, bei unseren Züchtungen reicht als Mindestmaß 50cm Höhe ,wenn da auch kein Optimum ist...

Bei P.scalare sollten 60cm als unterste grenze dienen und bei Altum-Scalaren scheiden sich die geister , aber nicht unter 70cm ,ab 6-7 Jahren 80 cm oder noch höher...

Wie es momentan mit Ein/Ausfuhr von Altums ist ,kann ich momentan nicht beantworten ,aber sie sind Teuer und wäre doch schade ,wenn man den "heimlichen Prinzen" nach den Discen schaden würde ...Von vornherein sollte sich jeder damit erst mal vertraut machen...

Ich bitte meine Kollegen ,aber auch alle die hier was beitragen können ,mitzuhelfen...

Wie oben gesagt, schaut Euch die Altums aus dem Franfurter Zoo an (Becken ist 5m hoch)!!!! in dem einen Bild sieht man ein paar Alenquer`s (Discen) und man kann sagen...der Höhe nach stecken die Altums diese in Ihre Tasche

Ich verweise auch auf den Blog "Segelflosser - die zärtlichen Buntbarsche" von unserem Sivan

Allen ein schönes WE
 
Scalare,die Buntbarsche ,die am höchsten sind...Scalare,die Buntbarsche ,die am höchsten sind...
 
Kategorie: "Allgemeinwissen" zuletzt bearbeitet am 16.06.2010 um 06:25 Uhr
 
 
Kommentare:
 
Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich anmelden.
 
Geschrieben am 07.06.2010 um 22:38 von Falk
@ Mario

sehr schön geschrieben und wie ich ja selber angemerkt habe...jede Info ist maßgebend ,hier mal aufzuzeigen ,warum wir uns als Mods so abmühen ,das jeder ein sehr gutes Becken sein eigen nennen kann...

Ich bin auch nicht der Überaquarianer ,es geht ja nicht nach mir und aber das Thema ist ein sehr wichtiges, da es so viele verschiedene meinungen gibt ,die fast alle zu wünschen lassen...

Egal, ich muß hier drauf hinweisen ,das wie Du und ich wissen ,das Scalare RICHTIGE Schwarmfische sind ,die in Natur zu hunderten bzw. sogar zu tausenden zu finden sind und meist durch ein einziges "Leittier" geführt werden...es gibt dazu genug berichte Forschungsarbeiten etc.

Dieses , ich sag mal um es einfach rüberzubringen , "Schwarmbuntbarschphänomen" spiegelt sich auch bei anderen Buntbarscharten wieder, hier zBsp. bei Discen und man glaubt es kaum auch die allermeisten im Malawibereich..man höre und staune..!! ich weise da auf eben diese Großschulen hin ,da allerdings meist in juvenieren Großschulen..

Und eben darum gebe ich Dir hundert Punkte ,hier neben meiner meinung (die ja nicht allein dasteht) für die Bereicherung ,das es eben mit Paarhaltung nie getan sein kann...der fehler liegt ja nicht in böser Absicht des Aquarianers ,weil er das gehörtoder gelesen hat, sondern einfach daran ,das es falsch suggeriert wurde...das Becken ist zu klein in den meisten Fällen,die Höhe sollte sowieso sein...

wenn ich 50cm beckenhöhe habe,sollte sich jeder mal bildlich vorstellen,wie das für den Scalar ist ,wenn er oben und unten nicht mal oder gerade mal 10cm PLatz hat, eine grausame Vorstellung für Tiere die sich dadurch nur noch Waagerecht begegnen können...!!!

LG Falk

 
 
Geschrieben am 07.06.2010 um 19:44 von Mario74
Hey Falk,

ich unterstreiche eigentlich alles was Du geschrieben hast, toller und vor allem wichtiger Beitrag.

Würde nur die 60íger höhe beim "klassichen" Pterophyllum scalare auf die 50 absenken. Als Mindestmaß versteht sich.
Die Tiefe und Länge sollte bei mindestens 50 cm und 100-besser 120 cm Mindestmaß liegen.

Dann würde ich noch zusätzlich JEDEM dazu raten, kauft, wenn Ihr den Platz habt, eine Gruppe ab 4, besser 5-6 Tiere. Ihr glaubt garnicht welch Verhalten diese Tiere in der Gruppe an den Tag legen, sie fühlen sich eben, ausserhalb der Laichzeit in Gruppen am wohlsten.
Paarweise Haltung kommt da nicht ran...und ist auch nicht sehr Naturnah.

Und zu guter letzt - in den meisten Baumärkten und Fischdiscounter findet man meist Jungskalare.
Klar, kosten wenig und sehen süss aus.
Aber, möchtet Ihr, gesunde, gut gewachsende Skalare in Eurem Becken, dann füttert die kleinen Viechers mindestens 3, am besten 5 mal AM TAG bis sie eine Höhe von ca. 7-9 cm haben!
Das ist oberste Pficht, setzt dem entsprechend eine gute Beckenhygiene mit vielen Wasserwechseln und Zeit voraus.
Wer dies nicht mag/kann/möchte sollte die Finger von Skalaren lassen. Die armen Tiere werden leider all zu oft von vielen Aquarianern ohne Ahnung verheizt.

MfG
Mario
 
 
Geschrieben am 06.06.2010 um 23:50 von Malawigo
Falk! Klasse.

Sehr gut zu lesen, meine Bitte so was darf nicht verloren gehen in der Flut der Blogs, ab in den Ratgeber !!!

Grüß Georg
 
 
Geschrieben am 06.06.2010 um 12:28 von Flo - Malawi
Moin Falk !

Ein wirklich exzellenter Blog,der BITTE mal aktuell gehalten werden sollte.

Und net irgendwann verschwindet....der macht wirklich Sinn....;-))

LG

Flo
 
 
Geschrieben am 06.06.2010 um 09:01 von Der Schweizer
Guten Morgen Falk

WOW - gigantische Bilder!

Ich habe die Erfahrung (und zu meinen Anfängen auch genau diese Fehler) gemacht, dass zuerst ein Becken ausgelesen wird (anhand des persönlichen Budgets und den Raumverhältnissen), dann mal irgendwie dekoriert wird und ganz zum Schluss auf "Teufel komm raus" Fische gekauft werden.... :-(

Richtig wäre, sich zuerst Gedanken zu machen, was für Tiere man pflegen möchte, dann sich über deren Bedürfnisse und Ansprüche Gedanken zu machen und zu guter Letzt das passende Becken entsprechend einzurichten!

Es versteht sich von selbst, dass der stolze Aquarianer seine neuen Tiere bald ins Herz schliesst und sich an tausend fadenscheinigen Argumenten festhält, wenn es darum geht, weshalb seine Tiere genau für SEIN Becken doch nicht so übel sind... das ist einfach menschlich!

Ich schätze, dass rund 80% der in privaten Aquarien gehaltenene Ziefisch-Arten auch in unseren Zoos und Schauaquarien schwimmen. Demzufolge würde uns allen mehr als genug "Anschauungsmaterial" zur Verfügung stehen, um uns mal ein Bild über die möglichen Dimensionen zu machen - BEVOR WIR UNS EINEN GIBBICEPS FÜR UNSER NANO ZULEGEN.... :-)

Ich rufe Euch alle auf: zuerst SCHAUEN, dann DENKEN / INFORMIEREN und erst zu guter letzt HANDELN....
Das ist in der Aquaristik genauso wie in den meisten anderen Situationen im Leben.

lG Silvan
 
 
Geschrieben am 06.06.2010 um 06:37 von balzman
Hallo Falk
Genau die hab ich gemeint,ach die gibts noch,war schon lange nicht mehr im Exotarium.Super Beitrag,man sollte sich diese Tiere mal anschauen, bevor man sich Altums zulegen möchte,dann bekommt man (etwa) eine vorstellung wie groß ein Becken für Altums sein muß.
Gruß balzman
 
 


Zurück

Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Themen im Forum:
Mittelamerika barsche vergesellschaften? von Basti@ Letzte Antwort am 07.12.2016 um 08:31 Uhr
Ein Stück Peru ... von Nico S Letzte Antwort am 03.12.2016 um 19:38 Uhr
Innovative Marine Fusion Nano 20 - hat das noch wer? von Barbara Kahlfuss Letzte Antwort am 25.11.2016 um 08:56 Uhr
Themenseiten von Tom Letzte Antwort am 24.11.2016 um 20:53 Uhr
Scheue Fische wegen Strömungspumpe von Tanja F. Letzte Antwort am 24.11.2016 um 19:40 Uhr
Lum Light controller von Freiburg Letzte Antwort am 24.11.2016 um 00:13 Uhr
Folge uns auf...
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
EB als App

Hol dir jetzt die Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc.!

Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-AppHol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App
Statistik
Besucher Gesamt:
27.935.931
Heute
10.748
Gestern:
11.287
Maximal am Tag:
17.612
Maximal gleichzeitig online:
1.220
Aquarien:
8.455
User:
17.593
Fotos:
145.765
Videos:
1.599
Aquaristikartikel:
772
Zierfischbeschreibungen:
109
Aquaristikinterviews:
7
Aquaristikshops:
470
Themenseiten:
814