Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.453 Aquarien mit 145.762 Bildern und 1.595 Videos von 17.594 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Aquarium Sckneckenbuntbarsche

von Cichlidenfan
Offline (Zuletzt 14.01.2014)Info / BeispieleKarte
Ort / Land: 
25421 Pinneberg / Deutschland
Fertig eingerichtet
Beschreibung des Aquariums
Typ:
Läuft seit:
13.10.2012
Grösse:
60x30x30 = 54 Liter
Letztes Update:
28.10.2012
Besonderheiten:
Es handelt sich hier um ganz normales Standartbecken mit Abdeckung von MP. Das Becken steht auf einem selbstgebauten Regal in schwarz, auf das 2 Aquarien passen.

Das Becken war vorher ein Aufzuchtbecken für Malawis ("Mbuna Dream 1"), da sich die Aufzucht aber nicht lohnt (ich bin den Nachwuchs nie los geworden), habe ich mich entschlossen aus dem Becken ein Schneckenbuntbarsch Aquarium zu machen. Und hier ist es: !!!
Das gesamte Becken!
Rechte Beckenseite.
Linke Beckenseite.
Das Regal mit 2 Aquarien.
Dekoration
Bodengrund:
10Kg beiger Flusssand mit einer Körnung von 0,7-1,4mm

Der Sand wurde in der Farbe Beige gewählt, damit er das Licht nicht so stark reflecktiert und das Becken nicht so hell ist, da Neolamprologus multifasciatus ja auch in Tiefen von über 50m vorkommt und es dort ja auch ziemlich schummrig ist.

Außerdem ist noch eine 2cm dicke Styropurplatte zum Schutz der Bodenplatte im Becken, auf der der Steinaufbau steht und damit der Steinaufbau nicht einstürzen kann, da er sicher auf der Styropurplatte steht.
Aquarienpflanzen:
3x Valisneria (Ich weiß nicht genau welche Unterart, da ich sie geschenkt bekommen habe.)

Ich habe die Valisnerien direkt links an die Frontscheibe gesetzt, damit der Filter nicht so extrem auffällt.
Die Valisnerien!
Weitere Einrichtung: 
ca. 20Kg Gesteinsplatten/Findlinge
Diese wurden in der mitte des Beckens so gestapelt, dass möglichst viele Verstecke entstehen. Ich wollte so versuchen 2 Reviere im Becken zu schaffen. Die Steine sthen alle sicher auf der Styropurplatte, welche auf der Glasscheibe liegt, so kann nichts passieren, selbst wenn die Multis den ganzen Sand wedbuddeln sollten.

Ich habe einen Steinaufbau im Becken, da vor allem die Männchen gerne in diesen zurückziehen, wenn "Gefahr" ist. Trotzdem sollten hauptsächlich Schneckenhäuser zur Verfügung stehen.

Insgesamt 27 Schneckenhäuser

6x Schneckenhäuser
Hinweis: Diese habe ich selbst am Strand gesammelt. Sie wurden bevor sie ins Aquarium getan wurden, nochmal in kochendem Wasser gekocht. Diese Schneckenhäuser sind ein bisschen größer als die Weinbergschneckenhäuser.

21 Weinbergschneckenhäuser
Hinweis: Diese wurden zur Sicherheit nochmal, bevor sie ins Aquarium gekommen sind, gekocht.

Ich habe die Schneckenhäuser auf die beiden Beckenseiten verteilt, weil ich probieren will 2 Reviere zu schaffen.


Ich habe an der linken Seitenscheibe und an der Rückscheibe jeweils eine schwarze Rückwandfolie.
Ich nehme keine 3D Rückwand, da das Aquarium so schon Klein genug ist und ich keinen weiteren Schwimmraum wegnehmen wollte.
Die Schneckenhäuser auf der rechten Beckenseite.
Der Steinaufbau in der Mitte.
Die Schneckenhäuser in der linken Beckenseit
Aquarien-Technik
Beleuchtung:
1x 15Watt T8 JBL Marine Day

Kaltweißes Spektrum mit einer Farbtemperatur 15000 Kelvin und hoher Lichtausbeute.
Die hohe Farbtemperatur von 15000 Kelvin macht eine Kombination mit einer blauen Lechtstoffröhre unnötig.

Hinweis: Die Leuchstoffröhre wurde zu 80% mit Alufolie abgedunkelt. Ich habe nur die mittleren Teil der Leuchtstoffröhre abgedunkelt, sodass der Steinaufbau in der mitte des Beckens eher dunkel ist und dann die Schneckenhäuser in der rechten und linken Beckenseite eher hell beleuchtet werden. Somit soll dann nur die Kolonie Beleuchtet werden und der Rest wird schummrig gehalten.

Danke an Julien Preuß für diesen Tipp.

Die Beleuchtung wird dann über eine Zeitschaltuhr gesteuert werden.
Im Sommer beleuchte ich das Becken 6h: von 15:30-21:30 Uhr, da die restliche Zeit genügend Sonnenlicht in das Becken kommt.
Im Winter wird die Beleuchtunngszeit auf 10h verlängert: von 11:30-21:30Uhr.

In echt ist es schummriger!!!

1x Moonstar I (Mondlicht)

Technische Daten:
Stromverbrauch: max. 1,2 Watt
LEDs Anzahl: 5 Stück

Das Mondlicht ist natürlich wasserdicht und reicht bis zu einer maximalen Tiefe von 60cm und ist in drei Stufen dimmbar. Das Mondlicht kann man ganz einfach mit einem Clip an der Leuchtstoffröhre befestigen.

Es wird über eine Zeitschaltuhr im Anschluss abends an die "Normale Beleuchtung" für 1 Stunde angeschaltet.
Beleuchtungszeit im Sommer und Winter ist 1h: 21:30-22:30 Uhr

Der "Moonstar I" ist am rechten Teil der Leuchtstoffröhre befestigt, somit ist dann aber nur die Kolonie auf der rechten Seite(die Schneckenhäuser auf der rechten Seite des Steinaufbaus) beleuchtet.
Filtertechnik:
1x Fluval Elite
Strömungsleistung: 400l/h
Energieverbrauch: 6Watt

Dieser wurde an der linken Seitenscheibe angebracht und so zusagen hinter den Valisnerien versteckt.

Desweiteren wurde er so angebracht, das die Spitze aus dem Wasser guckt und so mehr Oberflächenbewegung ist und mehr Sauerstoff ins Becken kommt, wodurch der PH-Wert hoch getrieben wird.
Weitere Technik:
Vieleicht kommt noch ein TETRA APS 50 dazu, um den PH-Wert hoch zu bekommen.
Technische Daten: Stromverbrauch: 2W
Leistung: 50l/h
für Aquarien von 10-60 Liter

Wenn ich ihn brauchen sollte, wird er über eine Zeitschaltuhr im 4 Stundentakt gesteuert.

1x Heizstab (genauere Bezeichnung kommt noch!)

Hinweis:
Im Sommer habe ich keine Heizung im Becken, da die Raumtemeratur völlig ausreicht.
Im Winter habe ich dann nur Tagsüber die Heizung eingeschaltet und Nachts ausgeschaltet, da im Tanganjika See ja auch nicht Nacht- und Tagsüber die gleichen Temperaturen herrschen. Dies spiegelt dann auch wieder die natürlichen Bedingungen wieder.
Das ganze wird dann über eine Zeitschaltuhr gesteuert.
Der Filter.
Besatz
Verhältnis m/w:

2/3+Nachwuchs Neolamprologus multifasciatus


Neolamprologus Multifasciatus:

Lebensraum:
Neolamprologus multifasciatus ist ein klein bleibender Schneckenbuntbarsch, der endemisch(der nur im Tanganjika See anzutreffen ist) im Tanganjikasee lebt. Er lebt dort hauptsächlich in den leeren Schneckenhäusern oder aber auch in dem Geröll in 20-60m tiefe.

Größe:
Die Männchen werden 4cm groß und die Weibchen bleiben mindestens 1cm kleiner. Man kann die Multis leicht mit Neolamprologus similis verwechseln. Allerdings hat dieser die Streifen noch am Kopf.

Wasser:
Die Multis brauchen hartes Wasser mit einem PH-Wert zwischen 7,5 und 8,5.

Aquarium:
Man sollte im Aquarium vorallem Schneckenhäuser anbieten und einen kleinen Steinaufbau. Als Bodengrund ist Sand Pflicht!!!

Futter:
Als Futter empfiehlt sich nicht zu großes Frost- und Lebenfutter, da sie sich im Tanganjika See auch von kleinen Wirbellosen ernähren, man kann aber auch Proteinhaltiges Flockenfutter verfüttern.
leider nicht so gut zu erkennen
Besatz im Aquarium Sckneckenbuntbarsche
Besatz im Aquarium Sckneckenbuntbarsche
Besatz im Aquarium Sckneckenbuntbarsche
Wasserwerte
Kommt noch !!!
Futter
Hier sind Futtersorten, die es auf jeden Fall geben wird:

Frostfutter:
Artermia, Cyclops, Weiße und schwarze Mückenlarven, Wasserflöhe(Daphnien)

Lebendfutter:
Garnelen Nachwuchs aus eigener Zucht(nur die frisch geschlüpften, da die größeren Garnelen denke ich zu groß sein werden)

Flockenfutter:
JBL Tanganjika
JBL Novo Bel

Ich will dann wenn die Fische eingezogen sind, diese hauptsächlich mit verschiedenen Frostfuttersorten füttern, da sie sich im Tanganjikasee ja auch hauptsächlich von Wirbellosen ernähren.
Flockenfutter soll es dann, je nachdem wie viele Fastentage es gibt, 1-2 pro Woche geben.
Den Garnelen Nachwuchs gibt es dann natürlich nur, wenn welche frisch geschlüpft sind, damit sich die Schneckenbunbarsche nicht verschlucken (die git es dann also nur unregelmäßig).
Fastentage soll es dann 1-3 in der Woche geben, da es in der Natur sicherlich auch nicht jeden Tag etwas geben wird (wird später noch genau entschieden, ab er 1 Fastentag in der Woche wird es auf jeden Fall geben)

Das Futterangebot ist denke ich soweit fertig und genügend und abwechslungsreich.
Sonstiges
Bin für weitere Tipps und Anregungen offen.
Infos zu den Updates
08.10.2012
Das Aquarium wurde online gestellt.

10.10.2012
Die Leuchtstoffröhre wurde zu 70% mit Alufolie abgedunkelt, so wirkt das gesamte Becken gleich viel schummriger.
Außerdem sind die ersten Schneckenhäuser(5 Stück) im Becken. Weitere 17 werden noch kommen, so dass ich insgesamt 22 Stück im Becken habe, was denke ich fürs erste erstmal reichen wird(Falls nicht "sagt" es mir bitte!!!).

11.10.2012
Habe beim Futter mal nach Flockenfutter geguckt und habe mich für JBL Novo Bel und JBL Tanganjika entschieden(Falls ihr bessere Flockenfutter Sorten wisst, dann nennt mir diese bitte, dennoch soll die Fütterung hauptsächlich aus Frostfutter bestehen (mit Lebendfutter ist es für mich schwer machbar).

Folie ist jetzt da und muss nur noch angeklebt werden. (Dann kann das Becken endlich mit Wasser gefüllt werden und die Einlaufphase kann beginnen).
Es werden dann auf alle Fälle neue und mehr Fotos kommen.

12.10.2012
Die Weinbergschneckenhäuser sind angekomme, es sind 4 Stück mehr als bestellt und alle heile("freu").Somit habe ich jetzt insgesamt 26 Schneckenhäuser im Becken.
Die Folie wird morgen angeglebt und dann wird das Becken eingerichtet und es geht in die Einlaufphase.
Die Einlaufphase soll 2 Wochen dauern(in der Zeit wird dann probiert die Wasserwerte optimal für den Besatz zu machen. Falls es länger dauern sollte, ist das dann halt so)
Neue Fotos werden dann gemacht.

13.10.2012
Das Becken wurde heute mit der schwarzen Folie an der linken Seitenscheibe und an der Rückscheibe beklebt.
Desweiteren wurde es komplett eingerichtet und in Betrieb genommen.
Neue Bilder wurden online gestellt.

14.10.2012
Heute wurde ein Mondlicht installiert und zwar der "Moonstar I".

16.10.2012
Daphnien sind beim Futter ergänzt worden. Somit steht der Futterplan fest.

21.10.2012
Die Fische sind eingezogen.

28.10.2012
Gestern ist die Leuchtstoffröhre kaputt gegangen, weshalb sie gegen eine JBL Marine Day ausgestauscht wurde. Sie wurde dann gleich zu 80% abgedunkelt. Neue Fotos folgen.
User-Meinungen
Patrick Scheffer schrieb am 15.10.2012 um 22:49 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hübsches, kleines Becken hast Du da eingerichtet!! Werde das mal weiter beobachten.
Liebe Grüße
Patrick
Locke1992 schrieb am 14.10.2012 um 19:00 Uhr
Bewertung: - keine -
Hi,
ein sehr schönes Becken bisher ! Hast du die Flusskiesel gegen ein evtl. Umstürzen gesichert? Sind liegt der erste Stein direkt auf dem Aquarienboden? Für ausreichend Sand und Schneckenhäuser ist ja gesorgt ;-)
Du landest mal auf meiner Merkliste, mal schauen wie sich dein Becken entwickelt :-) Schau auch mal bei mir vorbei, mein kleines Tanganjikabecken läuft auch noch nicht lange ;-)
LG,
Dennis
Julien Preuß schrieb am 08.10.2012 um 18:41 Uhr
Bewertung: - keine -
Hey Ho,
Ich rate zu schwarzer Folie und punktueller Beleuchtung auf die Kolonie ;-) Weinbergschneckenhäuser bekommt man gut in der Metro, falls du einen in der Nähe hast.
Leider bist du etwas zu weit weg sonst hätte ich dir noch den Bestz angedreht :-D
Sieht schonmal gut aus, bin gespannt wie es weiter geht!
Lg Julien
< 1 >  
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User Cichlidenfan das Aquarium 'Sckneckenbuntbarsche' vor. Das Thema 'Tanganjika' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
2705 Aufrufe seit dem 08.10.2012
Copyright der Fotos liegt ausschließlich beim User Cichlidenfan. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung von Einrichtungsbeispiele.de und dem User selbst nicht erlaubt.
Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Ähnliche Aquarien:
Aquarium
N. multifasciatus Artbecken- Nur noch als Beispiel
von Julien Preuß
54 Liter Tanganjika
Aquarium
Becken 32520
von Hans Stadler
54 Liter Tanganjika
Aquarium
Manni´s Tanganjika
von Manni 13
54 Liter Tanganjika
Aquarium
Becken 2181
von Carsten Ziß
54 Liter Tanganjika
Aquarium
Kuchimba kibushuti verkauft
von Koehler
54 Liter Tanganjika
Aquarium
Neolamprologus multifasciatus
von Jenny
54 Liter Tanganjika
Aquarium
Becken 3275
von Bastian Burger
54 Liter Tanganjika
Aquarium
Auf der Baustelle
von Quyrill
54 Liter Tanganjika
Aquarium
Becken 9390
von Marco Vasev
54 Liter Tanganjika
Aquarium
Becken 10211
von Oliver Knönagel
54 Liter Tanganjika
Shopping-Links:
Finde Angebote zu den in diesem Beispiel verwendeten Produkten von folgenden Anbietern:
Folge uns auf...
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
EB als App

Hol dir jetzt die Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc.!

Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-AppHol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App
Statistik
Besucher Gesamt:
27.959.328
Heute
787
Gestern:
11.382
Maximal am Tag:
17.612
Maximal gleichzeitig online:
1.220
Aquarien:
8.453
User:
17.594
Fotos:
145.762
Videos:
1.595
Aquaristikartikel:
772
Zierfischbeschreibungen:
109
Aquaristikinterviews:
7
Aquaristikshops:
470
Themenseiten:
814