Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.454 Aquarien mit 145.766 Bildern und 1.599 Videos von 17.593 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Aquarium Silvan`s Malawi-Badewanne

von Der Schweizer
einrichtungsbeispiele.de-Moderator
Moderatorenbereiche: Malawisee, Südamerika, Mittelamerika, Krankheiten, Fragen zu einrichtungsbeispiele.de
Offline (Zuletzt 17.11.2016)BlogInfo / BeispieleKarte
Userbild von Der Schweizer
Ort / Land: 
Kloten / Schweiz
Aquarianer seit: 
1987
Ausschnitt Frontansicht NEW
Beschreibung des Aquariums
Typ:
Grösse:
200 x 60 x 60 = 720 Liter
Letztes Update:
25.03.2010
Besonderheiten:
*****************************************************
Dieses Becken besteht seit dem 20. Juni 2009 so nicht mehr. Wir sind umgezogen und haben das Aquarium völlig neu eingerichtet. Die Informationen und Bilder sollen aber weiterhin als Einrichtungsbeispiel dienen.

Das neue Becken findet Ihr unter "Silvan`s Malawi-Palace"
*****************************************************

12mm Becken stoßverklebt, auf der Bodenplatte wurde Plexiglasscheibe mit 5mm Stärke verklebt, um das Glas zu entlasten.
Das Becken steht auf einem selbstgebauten Unterbau, dessen Basis 2 Juwel-Schränke für 1m-Becken sind. Auf diese beiden Schränke wurde eine 4cm-Arbeitsplatte vom Baumarkt verschraubt.
Als Ausgleich für Unebenheiten wurde darauf eine 3cm starke Styroporplatte verklebt. Als Rückwand dient eine 3D-Rückand (Fertigprodukt, welches von mir überarbeitet worden ist: neue Struktur / neue Farben), welche den riesigen Bio-Filter (Volumen ca 110 Liter) vom Becken trennt.
Aquarium Silvan`s Malawi-Badewanne
Aquarium Silvan`s Malawi-Badewanne
Aquarium Silvan`s Malawi-Badewanne
Aquarium Silvan`s Malawi-Badewanne
Aquarium Silvan`s Malawi-Badewanne
Aquarium Silvan`s Malawi-Badewanne
Aquarium Silvan`s Malawi-Badewanne
Aquarium Silvan`s Malawi-Badewanne
Aquarium Silvan`s Malawi-Badewanne
Aquarium Silvan`s Malawi-Badewanne
Aquarium Silvan`s Malawi-Badewanne
Aquarium Silvan`s Malawi-Badewanne
Dekoration
Bodengrund:
ca. 75 kg feiner weisser Quarzsand gemischt mit ca. 3 kg Flusskies
(das gibt optisch einen tollen natürlichen Mischboden)
Aquarienpflanzen:
- 1x Anubias Gigantea
- 8x Anubias Barteri nana
- 2x Anubias Barteri Mutterpflanze
- 21x Valisneria Gigantea
Weitere Einrichtung: 
ca 90kg Cleveland Yellow Steine vom Natursteinhändler
Aquarien-Technik
Beleuchtung:
- 1x Marin Glo T5 54W 115 cm (zum siumulieren von Wassertiefe)
- 1x JBL SOLAR COLOR ULTRA T5 (115 cm)
- 1x Dennerle Tropical Color Plus T5 (115 cm)

GHL ProfiLux II Aquariencomputer. Mit diesem Computer werden Mondphasen, Regentage, Wolken und Tropendämmerung (Sonnenauf- und Untergänge) simuliert (habe den Computer nun aufgrund der Jury-Bewertung, früher als geplant "teilweise" in Betrieb genommen).

Beleuchtungsdauer:

- 08:00 bis 10:00 Sonnenaufgang
- 11.30 bis 13:30 Mittagsregen (Wolkensimulation)
- 20:00 bis 22:00 Sonnenuntergang

Mittels des Zufallsgenerators werden Regen- und Sonnen-Abschnitte laufend simuliert.

Marina Moonlight (Mondphasensimulation kalendarisch berechnet via AQUA ProfiLix II Aquariencompter)
- Mondaufgang: 22:00
- Monduntergang: 04:00

Die Moolight-LED`s wurden auf einem Schlitten montiert und laufen auf einer in der AQ-Abdeckung fix montierten Schiene jeweils langsam von links nach rechts über die ganze Beckenbreite. Die Laufzeit beginnt mit dem Mondaufgang um 22:00 und endet mit dem Monduntergang um 04:00.
Filtertechnik:
Bio-Innenfilter Marke Eigenbau nach dem Vorbild von Back-To-Nature (http://www.back-to-nature.de/biofilter.htm), welcher hinter der 3D-Rückwand versteckt ist. Filtervolumen ca 110 Liter

Filtermedien:
- Vorfilter: Watte (ca. 15 Liter)
- Biofilter 1: Blaue Filtermatte verschiedenporig (ca. 50 Liter)
- Biofilter 2: Zeolith (ca. 10 Liter)
- Pumpe: Tunze 4200 Liter/h

Ich filtere über 4 Filterkammern, welche hinter der Rückwand von links nach rechts veralufen. Im Vorfilter wird das Wasser mechanisch gereinigt, das bedeutet, Schwebeteilchen herausgefiltert. Nur mechanisch sauberes Wasser gelangt danach in die erste Biofilter-Kammer. In dieser Kammer durchsickert das Wasser zuerst grobporige und danach feinporige Filtermatten. Die Bakterien auf den Filtermatten wandeln das giftige Nitrit in das eher unbedenkliche Nitrat um. Weiter wird das Wasser in die zweite Biofilter-Kammer geleitet, welche mit Zeolith gefüllt ist. Zeolith wird vorwiegend in der Teichfilterung verwendet und hat die Eigenschaft, dass es sehr grosse Siedlungsfläche für Bakterien bietet, welche effizient Nitrat abbauen. Der eigentlich durch die Nitrifikation normale stetige Anstieg von Nitrat im Wasser wird so extrem hinausgezögert. Rein in Betracht der chemischen Wasserwerte könnte ich bei meinem Becken nur noch alle 2 Monate einen Wasserwechsel durchführen.
Schlussendlich gelangt das Wasser in die Klarwasserkammer von wo aus es über eine Tunze ins Becken zurückgepumpt wird.

Hinweis: Frischwasser ist für Malawis sehr wichtig, weshalb trotz oben beschriebener Filterung, wöchentlich ein Teilwasserwechsel gemacht werden soll! Es ist NICHT nur die Wasserchemie, welche das Wohlbefinden der Fische beeinflusst :-)
Weitere Technik:
- Juwel Regelheizer 300W (für Aquarien bis 450 Liter)
Die Stabheizung habe ich in der Klarwasserkammer meines Biofilters positioniert, wodurch das erwärmte Wasser mittels der 4200-Liter-Tunze ins AQ gepumpt wird.
- Aqua Medic pH-Controller (konstante pH-Wert-Kontrolle)
Besatz
- Dimidiochromis Compressiceps (1m/2w)
- Cyrtocara Moori (1m / 3w)
- Protomelas Taeniolatus (1m / 3w)
- Aulonocara baenschi Cipokae (1m / 2w)
- Aulonocara Red Rubin (1m / 2w)
- Aulonocara sp. FireFish (1m / 2w)
- Otopharnix Lithobates (1m / 2w)
- Copadichromis borley "Mara Rocks" (1m/2w)
- Synodontis Multipuncatus (3 Stk. / geschlechter unbekannt)
Dimidiochromis Compressiceps Bock
Dimidiochromis Compressiceps Bock
Protomelas Tealineatus Bock
Cyrtocara Moori Bock
Synodontis Multipunctatus
Dimidiochromis Compressiceps Bock
Dimidiochromis Compressiceps Bock
Aulonocara baenschi Cipokae (junger Bock in der Einfärb-Phase April 09)
Aulonocara Red Rubin Bock
Aulonocara sp. FireFisch junger Bock
Aulonocara Rubin Red Bock
Dimidiochromis Compressiceps Weibchen
Protomelas Taeniolatus Bock
Aulonocara baenschi Cipokae (junger Bock in der Ende Mai 09)
Othopharnyx Lithobates Bock (junder Bock in der Einfärb-Phase)
Wasserwerte
Temp: 26,0°
pH: 8.28
KH: 14
GH: 12
Nitrat: < 10
Nitrit: nicht nachweisbar
Ammonium: 0,03 mg/l
Eisen: <0,01 mg/l
Futter
Flakes:
- Tetra Cichlid XL Flakes
- Tropical Malawi
- JBL NovoMalawi

Sticks:
- JBL NovoStick XL

Frostfutter:
- weisse Mückenlarven
- schwarze Mückenlarven
- Krill
- Daphnien
- Spinat

Lebendfutter
- 1x wöchentlich ca. 25 junge Platys oder Guppies für die Compressiceps
- Wasserflöhe (nach Verfügbarkeit Zoofachhandel)
- Mückenlarven (nach Verfügbarkeit Zoofachhandel)
- Jungfische, welche direkt im Becken geboren werden
Sonstiges
Zur Zucht, werden die Zuchttiere jeweils nachts (Schlafphase) aus dem Becken gefangen und in eines unserer vielen Zuchtbecken im Keller umgesetzt. Alffällige, im Hauptbecken gezeugte Jungfische (Aulonocara-Kreuzungen können nicht ausgeschlossen werden) werden als Futtertiere für die Fischfresser im Hauptbecken belassen. Nur so kann ich sicherstellen, dass keine Aulonocara-Kreuzungen in den Umlauf geraten.
Infos zu den Updates
05.03.2009
Vielen Dank an die Jury für die Beurteilung meines Beckens. Das von mir definierte Futter war nicht wirklich vollständig. Ich habe nun meinen Eintrag komplettiert.
Bezüglich der Beleuchtungsdauer resp. der Mittagspause bedanke ich mich für den Input. Ich bemühe mich, meinen Malawis möglichst natürliche Verhältnisse anzubieten, weshallb ich die Beleuchtungsdauer nun angepasst habe.
******************************************************
08.03.2009
Beckenbilder erneuert resp. ergänzt
******************************************************
13.03.09
10x Valisneria Gigantea eingesetzt, um meinen Compressiceps ein bevorzugtes Jagdrevier (wie im See) zu bieten.
******************************************************
19.03.09
Besatzung aufgestockt mit..
- Copapqdichromis borley "Mara Rocks" 1m/2w
- Aulonocara Red Rubin (1m / 2w)
******************************************************
24.03.09
Valisnerienbestand erhöht, um den Dimidiochromis Compressiceps ein artgerechteres Jagdrevier bieten zu können. D.Compressiceps hält sich gerne in Valisnereienfeldern auf, wo er kopfüber seiner Beute auflauert.
Ebenfalls habe ich die Steinaufbauten bis knapp unter die Wasseroberfläche erweitert.
******************************************************
04.04.2009
Der Bestand wurde mit 3 Tieren der Aulonocara sp. FireFisch (1m/2w) abgerundet. Die kräftigen Farben dieser Zuchtform ergeben einen tollen Kontrast im Becken. Kreuzungen unter den 3 von mir gepflegten Aulonocara-Arten schliesse ich konsequent aus (siehe Punkt SONSTIGES)
******************************************************
19.04.2009
Ich habe mein Becken mit dem bestehenden Material neu eingerichtet. Zwar erreichen die Felskonstruktionen nicht mehr die Wasseroberfläche (für Non-Mbunas nicht wirklich relevant), jedoch sind diese besser auf die gesamte Beckenlänge verteilt. Ich erreiche so einerseits eine bessere Abgrenzung der Reviere in der unteren Beckenhälfte und andererseits viel mehr freien Schwimmraum im oberen Bereich. Die Riesen-Valisnerien habe ich neu "vorhangmässig" angeordnet, was auch die obere Beckenhälfte in mehrere voneinander abgetrennte Abschnitte teilt.
******************************************************
19.04.2009
Endmontage meiner Regenmaschine, welche ich mir selber gebaut habe. Über ein Schlauchsystem, welches ich über der Wasseroberfläche in die AQ-Abdeckung eingebaut habe, rieselt nun jedesmal, wenn mein Profilux-AQ-Computer eine Regenphase simuliert, Wasser durch die vielen Poren des Schlauchsystems auf die Wasseroberfläche. Das Wasser wird über eine kleine Pumpe direkt aus der Klarwasserrkammer meines Biofilters angesogen.
******************************************************
24.04.2009
Endlich konnte ich nun auch mein Mondlicht perfektionieren. Ich habe eine Laufschiene in der AQ-Abdeckung montiert und die bisher fix positionierten Moonlight-LED`s neu auf einem kleinen Schlitten befestigt. Mit dem Schaltkontakt des ProfiLux II (Mondaufgang) wird zeitgleich ein kleiner Motor in Betrieb gesetzt, welcher den LED-Schlitten langsam von links nach rechts über die montierte Schiene gleiten lässt. Die Gleitgeschwindigkeit wird mittels eines Potentiometers geregelt. Werde aber wohl noch einige Tage benötigen bis ich es hingekriegt habe, dass die Geschwindigeit so geregelt sein wird, dass die LED`s in den jeweils 6 Mondstunden genau 1.8 Meter einmal durchlaufen :-)
Grundsätzlich war es mein Zeil, den Lauf des Mondes (Erdkrümmung) nachzubilden, welcher ja in Wirklichkeit auch nicht still steht...
******************************************************
28.04.2009
ENDLICH!!! Nach langem Geduldsspiel sind nun meine beiden Dimidiochromis Compressiceps Weibchen endlich trächtig :-)
******************************************************
29.04.2009
Neue Becken- und Fischbilder eingestellt
******************************************************
05.05.2009
Neue dritte Leuchtstoffröhre (Tropical Color Plus) eingesetzt, welche in während der Sonnenaufgangs- und Sonnenuntergangs-Phase eingeblendet wird, während die SOLAR COLOR entgegengesetzt ein- resp. ausblendet.

******************************************************
10.05.2009
Besatz-Korrektur:
Ich habe eines meiner grossen "Moori"-Zuchtweibchen zusammen mit einigen Jungfischen (aus dem Zuchtkeller) abgegeben und im Gegenzug 3 wunderschöne junge (ca. 6cm) Otopharnix Lithobates erhalten. Die neuen Otophanix bereichern im Augenblick den Besatz meines Schaubeckens, werden aber wohl zukünftig eher in eines unserer grossen Zuchtbecken umziehen.
******************************************************
11.05.2009
Neuen Becken- und Fischbilder uploaded

******************************************************
20.05.2009
Habe mir gestern nun endlich mein neues Becken gekauft. Das Ding hat die Traummasse von 380x80x100 und fasst ca. 3000 Liter. Sobald wir unseren Umzug hinter uns haben, werde ich das Becken abholen und dann geht die grosse Planung los *freu*!!!
Was ich jetzt schon weiss, ist, dass der Besatz aus einer Schule Mooris, einer Schule Fossachromis Rostratus und einigen tollen grossen Räubern bestehen wird. Werde dann das neue auf jeden Fall hier bei EB reinstellen....
Wird wohl eine ziemliche Herausforderung werden, denn das Becken wird erst bei uns in der Wohnung verklebt :-)
******************************************************
25.05.2009
Hilfe!!! Habe neue Valisnerien gekauft und gepflanzt. Dabei habe ich die Pflanzen wohl zu wenig gründlich gewaschen! Auf diese Weise haben sich zwei blinde Passagiere in mein Becken geschmuggelt - 2 Antennenwelse!!! Habe daraufhin fast die ganzen Steinaufbauten ausgeräumt, um die beiden Racker wieder einzufangen, leider ohne Erfolg :-( Naja, bei meinem Umzug Ende Juni werde ich sie schon erwischen. Das Gute an der Sache, ich konnte das Becken gleich ein wenig neu gestalten und meinen Non-Mbunas mehr Schwimmraum, mehr Sandflächen und mehr Tiefe ermöglichen.
******************************************************
28.05.2009
- Neue Valisnerien gepflanzt, um den D.Compressiceps noch mehr entgegenzukommen. Anubias Nana reduziert.
- Neue Becken- und Fisch-Bilder uploaded
******************************************************
12.06.09
- Habe heute Nacht die das trächtige Compressiceps-Weibchen aus dem grossen Becken gefischt und ins "Zuchthaus" verlegt. Da spukte sie doch tatsächlich 114 Babies!!!!
User-Meinungen
Vito schrieb am 24.03.2010 um 11:38 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hallo Silvan,
schönen Gruss in den Süden!
Würde mich freuen wenn deine Frau sich auf ein Süd-Amerika Becken einlassen würde!
Aber ich weiss ja wie das ist,ich persönl. würde auch gern Malawi`s halten(Ich liebe diese tollen Farben und die fast Menschliche Art der Revierverteidigung der Afr. Barsche) und war selbst schon drauf und dran auf Malawi`s umzusteigen!
Aber,ich habe mein Herz etwas an die Südamerikaner verloren und käme mir wie ein Verräter an meinen Fischen vor.
Also bleibt alles wie es ist!
L.G. aus Kassel Vito
P.S. Habe dein Neues Becken nicht gefunden unter `Silvan`s Malawi-Palace`
Thomas Fricke schrieb am 23.03.2010 um 18:34 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Sieht echt super aus dein tank haste echt viel leidenschaft investiert aber das lohn sich da kann man nur sagen: `beide daumen hoch`
LG
Thomas F.
Maclya schrieb am 12.10.2009 um 09:49 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hallo Silvan,
vielen Dank für Deine netten Worte. Diese kann ich aber nur zurückgeben. Die Farbenpracht der Malawibarsche ist für mich immer noch mehr als faszinierend.
Zu deiner Frage:
Ich habe in beiden Tropheusbecken jeweils eine Tunze 6045 drin. Die Strömungspumpen sind im oberen Drittel der Becken angebrach, gerichtet
auf die Wasseroberfläche. Sie blasen sozusagen genau in die Crypto`s rein.
Der Gas-Wasseraustauch, wie wir ja wissen, findet ja an der Wasseroberfläche statt und Tropheus lieben eine stärkere Strömung.
Die Blätter bleiben in der Folge trotzdem an der Wasseroberfläche.
Dies hat auch den Vorteil das sich weniger Schwebeteilchen in der Pflanze fangen bzw. auf der Wasseroberfläche zwischen den Blättern ansammeln.
Die Pflanze bietet unterlegenen Bewohnern oder auch dem Nachwuchs auch mal Schutz und Unterschlupf.Sie hält auch der Srtrömungspumpe
stand.
Fazit: ich kann diese Pflanze bedingungslos empfehlen. Diese stellt fast keine Ansprüche an den Pfleger, vermehrt sich schnell und wächst sehr
zügig und das auch noch im hartem Wasser.
Viele Grüsse
Matthias
Patrick Bärenfaller schrieb am 27.07.2009 um 18:04 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Ciao Silvan
Bin zwar von der Tanganjika-Fraktion aber dein Becken gefällt mir gut. Vor allem die Beckenlänge mit 2m. Wow, was will man mehr, das ist irgendwan ein Traum welcher ich mir ebenfalls verwirklichen will.
Übrigens der Hinweis mit der Filterung nehme ich ernst und bin bereits am schauen für einen grössere und optimalere Filterung.
Gruss
Pat
@quarium Cologne schrieb am 22.07.2009 um 13:24 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hi,
sehr schönes Malawi-AQ. Gefällt mie sehr gut :-)
Die Synodontis gefallen mir am besten, die anderen sind natürlich auch eine wahre Pracht. Klasse becken :-)
MfG Oliver
< 1 2 3 4 5 6 ... 9 >  
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User Der Schweizer das Aquarium 'Silvan`s Malawi-Badewanne' vor. Das Thema 'Malawi' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
7481 Aufrufe seit dem 24.02.2009
Copyright der Fotos liegt ausschließlich beim User Der Schweizer. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung von Einrichtungsbeispiele.de und dem User selbst nicht erlaubt.
Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Ähnliche Aquarien:
Aquarium
Becken 6554
von Andreas Rode
720 Liter Malawi
Aquarium
Mbuna Becken - noch in Arbeit
von Mister Fish
720 Liter Malawi
Aquarium
Becken 22553
von Wolfgang Ihlo
720 Liter Malawi
Aquarium
Betrieb 71336 Malawi
von Tobias.Neher
720 Liter Malawi
Aquarium
Becken 1023
von Lars Schnabel
720 Liter Malawi
Aquarium
Becken 25803
von christian74
720 Liter Malawi
Aquarium
Becken 16231
von Malawiwelt
720 Liter Malawi
Aquarium
Becken 4916
von Olli%
720 Liter Malawi
Aquarium
Oldschool mit Lochgestein
von Booth
720 Liter Malawi
Aquarium
Becken 2924
von Jochen Horn
720 Liter Malawi
Shopping-Links:
Finde Angebote zu den in diesem Beispiel verwendeten Produkten von folgenden Anbietern:
Folge uns auf...
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
EB als App

Hol dir jetzt die Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc.!

Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-AppHol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App
Statistik
Besucher Gesamt:
27.949.778
Heute
2.619
Gestern:
10.851
Maximal am Tag:
17.612
Maximal gleichzeitig online:
1.220
Aquarien:
8.454
User:
17.593
Fotos:
145.766
Videos:
1.599
Aquaristikartikel:
772
Zierfischbeschreibungen:
109
Aquaristikinterviews:
7
Aquaristikshops:
470
Themenseiten:
814