Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.454 Aquarien mit 145.839 Bildern und 1.595 Videos von 17.589 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Aquarium Spirit of Asia 2.0

von -Der Österreicher-
Offline (Zuletzt 02.02.2015)BlogInfo / BeispieleWebKarte
    Sieger Beckenwettbewerb Februar 2013 
Userbild von -Der Österreicher-
Ort / Land: 
8665 / Langenwang / Österreich
Aquarianer seit: 
meiner Jugend
Spirit of Asia 2.0 ---> Tag 56
Beschreibung des Aquariums
Läuft seit:
15. Dezember 2012
Grösse:
170*60*50 = 500 Liter
Letztes Update:
04.03.2013
---> 09.02.2013
Tag 1 ---> 15.12.2012
Dekoration
Bodengrund:
30kg Dennerle Diamant Schwarz Körnung Ausgezeichnete Optik - super für die Bodenfauna Körner gerundet es ist ein idealer Schutz für Bodenfische
Er ist Härtefrei, CO2-beständig, Lichtecht. Die Körnung beträgt 1-2mm. Von der Bodengrunddicke habe ich bei diesem Projekt sehr darauf geachtet das der Vordere Bereich, recht dünn wird. Dadurch blieb mir mehr Bodengrundstärke vor allem bei dem Cryptocorynen übrig. Bei diesem Projekt wurde von einem "alten" Becken ein kleiner Teil des Alt Sandes mit eingearbeitet in die untersten Schichten. Ich erhoffte mit damit die Animpfung der wichtigen Bodengrundbakterien.


Bodengrunddünger: Als Bodengrund Dünger wurde an dicht bepflanzten Stellen Dennerle DeponitMix Professional 12 Kilo in den Untergrund eingearbeitet. Wie man im Video sieht, wurden nur die Stellen mit Bodengrunddünger versetzt an denen auch die Cryptocorynen vermehrt wachsen. Zusätzlich ist noch ein Bodengrunddünger von der Firma JBL im Einsatz gekommen (Versuch). Beim letzten Großprojekt kam ja der Bodengrunddünger von Dupla Rood zum Einsatz. Ich fand in nicht schlecht, aber ich bin wieder zum Alt bewerten zurück gekommen.

Ab und an wird auch bei den Cryptocorynenbeständen mit Düngekugeln - so alle 3 Monate - eine Nachdüngung gemacht. Dies wirkt sich vor allem auf das satte Grün / bzw. braun sehr positiv aus.

Um den Bodengrund ein wenig das Gewicht zu nehmen, arbeite ich seit den letzten Projekten sehr gerne mit Styropor als unterste Schicht (unterm dem Sand). Verschiedene Stärken werden als Unterlage und zum Aufbauen verschiedener Höhen hergenommen. Aufpassen muss man nur, das man auch Steine als "Beschwerung" auf die Platten hin gibt.
Ein wirkliches Problem mit dem Aufschwimmen der Platten, hatte ich noch nie. Ich denke das durch diese Methode auch die Wärme gerade im Boden ein wenig isoliert wird, was auch dem Pflanzenwuchs zu gute kommt. Sie bietet auch den Vorteil, das wenn sich Steine lösen würden oder etwas ins Becken fallen würde es mit Sicherheit weniger Probleme macht mit Glasbruch an der Bodenscheibe.

Wenn man nach Jahren mal ein Aquarium neu machen muss, sieht man erst wie sich die Wurzeln durch das Styropor gedrückt und gewunden haben.
Aquarienpflanzen:
Als Bepflanzung kam wieder mal Altbewertes zum Einsatz. Einerseits hatte ich alle diese Pflanzen von Ablegern aus meinen alten Becken zu genüge. Dabei musste ich sicher 50% noch zusätzlich weg schmeißen, da es sonst viel zu dicht geworden wäre und ich nicht mehr viel zum Verändern gehabt hätte.
Cryptocoryne x willisii, Nevillii- Wasserkelch
Cryptocoryne walkerii, Walkers Waserkelch
Cryptocoryne beckettii, Beckett´s Wasserkelch
Cryptocoryne balansae, Genoppter Wasserkelch (Hintergrund rechts und links)
Vesicularia dubyana, Javamoos
Anubias barteri var. barteri, Barters Speerblatt
Pogostemon helferi - Kleine Sternpflanze

Überlegt wird gerade ob ich wieder eine Oberflächen Bepflanzung zum Einsatz bringen sollte. (Gesehen in Thailand)

Ich bin auch noch beim Überlegen ob es nicht ein Highlight wäre wenn ich eine Seerosenart ins Aquarium bringen würde.
Pflanzen im Aquarium Spirit of Asia 2.0
Pflanzen im Aquarium Spirit of Asia 2.0
Detailansicht links
Cry. Balansae
Detailansicht Aniuben
Weitere Einrichtung: 
Rote Moorwurzel Hatte ich wieder zur genüge zu Hause und da kamen dann alle "nicht gebrauchten Teile" zum Einsatz. Die gesamten Moorwurzeln wurden mit einem scharfen Putzschwam aus Eisenspänen abgerieben. Dadurch ging sicher so um die 2mm Oberfläche weg.

und schwarze, dunkle Steine aus einem Bach in der Umgebung von mir. Diese Steine wurde mindestens eine Stunde in den 200crad heißen Ofen gelegt um alle darin enthaltenen Quälgeister zu töten. Ein abschließendes Auskühlen ist dann aber sehr Wichtig. Jetzt nach gut 3 Wochen im Aquarium sieht man schon die ersten kleinen Algen auf den Steinen und sie schauen dadurch noch Natürlicher aus. Vor allem die Garnelen freuen sich diese Steine mit Genuss abzuweiden.
Hartscape
Hartscape
Aquarien-Technik
Beleuchtung:
Lichtfarbe:
Osram 840
Osram 860

Lichtstärke pro Lampe 58W
Beleuchtungsdauer 11 std.

Erwähnen möchte ich aber noch, das die Firma JBL gerade für liebhaber "Blauer Lichtfarben" eine wirklich sehr Preiswerte Lampe zur Verfügung stellt. Sollte ich die Osram wieder tauschen (ich denke so in einem halben Jahr) dann werd ich wohl auf die JBL zurückgreifen in Zukunft, da ich sie bei Freunden schon gesehen habe.

Zusätzlich habe ich noch Reflektoren an den Neonröhren um die Lichtausbeute zu erhöhen.
Filtertechnik:
JBL Cristal Profi e1500
Hightech-Aquarien-Außenfilter für Aquarien bis 600 Liter
•Mit oben liegendem Vorfilter für schnelle Reinigung!
•Filterbehältervolumen: 12,0 l
•Volumen Filtermassen: 8,0 l
•L x B x H: 20 x 23,5 x 46 cm.
•Schlauchanschlüsse: Ein- und Auslass: 16/22 mm

Filtermedien:
"Mechanische Filtermedien
Mechanische Filtermassen halten Schwebstoffe und Schmutzpartikel zurück. Dies geschieht in unterschiedlichen Stadien: Am Anfang, bevor das Wasser den weiteren Reinigungsprozess durchläuft, bewähren sich die Vorfiltermassen EHEIM MECH und EHEIM MECHpro." (<--- Auszug aus der Homepage von Eheim)

"Biologische Filtermedien
Hauptaufgabe des biologischen Filtermaterials ist es, beste Ansiedlungsbedingungen für Bakterienkulturen zu bieten, sodass nach kurzer Zeit ein Bakterienrasen entsteht. Die Bakterien ernähren sich von Schmutzpartikeln aller Art und wandeln die für das Aquarium kritischen Substanzen um. Nach der ersten Reinigung durch mechanische Filtermassen (z.B. EHEIM MECH oder MECHpro) ist die biologische Filterung das Wichtigste. Sie sorgt für klares, gesundes Wasser und stabile Wasserwerte. Deshalb haben wir viel Forschungsarbeit in die Entwicklung biologischer Filtermedien investiert." (<--- Auszug aus der Homepage von Eheim) Ich verwende dazu EHEIM Substrat das ich schon seit Ewigkeiten sehr gerne benutze.

und als allerletzte Schicht (oberste Schicht) nehme ich : Zeolith Geimpft wurde diesmal aus Filterbestandteilen älterer Filter von mir. Diese Methode hat sich bei als die effektivste herausgestellt. (weils wohl BIO ist :o) Ich gebe sogar ein wenig von altem Bodengrundmaterial ins neue Becken, damit die Boden lebenden Bakterien gleich ein wenig angeimpft werden. Ich hatte damit immer einen sehr guten Erfolg damit.

Wenn nicht der Oberflächenfilter von der Firma JBL nicht sooo teuer wäre (in Österreich glaub ich so um die 40€) hätte ich mir diesen wieder gekauft. Mein letzter hat leider seinen Geist aufgegeben.
Weitere Technik:
Als Hintergrund fungieren 2 Styroporplatten, welche ich mit schwarzen Matt Lack besprüht habe. Man muss die Platten zwar ein paar Wochen draußen lagern, da der Geruch nicht wirklich angenehm ist, aber dafür kostet das ganz nicht mehr als 3 Euro.

Unterhalb des Aquariums ist die Filtertechnik untergebracht. Um das letzte Geräusch des JBL Außenfilters zu filtern, habe ich im inneren des Unterschrankes die Wände mit einer speziellen Matte ausgelegt die extrem den Schall schluckt. Damit erreiche ich, das der "Lärmpegel" um ein vielfaches zusätzlich noch gedämmt wird. Diese Geräuschdämpfung sind man am besten bei dem Bild, welches ich dazu gegeben habe.
Technik
Besatz
Barben:
13 Stk Danio Kerri Var. Thon chong fah - Inselbärbling (WF)
Zu erwähnen wäre noch, das ich diese Fischart schon 2mal weiter vermehrt habe. Leider ist das ein sehr
schweres Unterfangen, da es unzählige Versuche gebaucht hat, bis ich es mal geschafft habe! Es
funktionierte nur bei Sonnenlicht und einem Tiefdruckgebiet mit beginnendem Regen und Blitz. Die besten Ergebnisse habe ich in einem 150 Liter fassendem Plastikwanne gemacht, welche ich von Juli - August am Balkon aufgestellt hatte. Als Bodengrund fungierte 2-3cm große RUNDE!!! Kieselsteine. Die Wasserchemie wurde zusätzlich mit Regenwasser und Seemandelblätter sowie Eichenzapfen versehen. Die Wassertemp betrug so wie im natürlichen Habitat um die 24crad. Zusätzlich wurde noch ein Ausströmer angebracht, welcher mit einer externen Pumpe betrieben wurde. Die Zuchtfische wurden immer 3 Tage drinnen gelassen und danach wieder raus gegeben.
Nach genau 6 Tagen schwammen dann immer die ersten Jungfische frei an der Wasseroberfläche. Sie wurden Anfangs immer mit aufgeweichten, zerdrückten Flockenfutter gefüttert und nach gut einer Woche mit Artemia. Ein sehr guter Trick ist es auch im Garten eine Wanne mit Brenneselsud aufzustellen um die Weibchen der Stechmücken anzulocken. Das machte ich so mit ca. 5 Gefäßen. Die Gelsen legten dann jede!! Nacht fleißig die Eischiffchen in die Gefäße. Diese wurden dann abgesammelt und direkt in das Aufzuchtbecken gegeben. Die daraus geschlüpften sehr kleinen Stechmücken waren das wohl beste Futter für meine Jungfische, da man wirklich nichts zufüttern musste. Und die schlüpfenden Larven wurden gleich von den Jungfischen gefressen. Diese Art der Fütterung ist auch mal gut wenn man kurz mal nicht zu Hause ist. Hab ich sogar mit meinen Aufzuchtfischen einmal probiert und es funktionierte Wunderbar.

Garnelen:
10 Stk Amanogarnelen
?? Stk White Pearl Garnelen
?? Stk Tigergarnelen
?? Stk Sakura Garnelen
Urwaldbach - Man sieht den hellen Sand recht gut.
Blauer Tigerlotus (Wassersenke)
Männchen
Detailansicht
Garnelen
Danio Kerri - Inselbärbling
Amanogarnele
Danio Kerri - Inselbärbling
Vor Ort --> Habitat Thailand - Urwaldbach
Danio Kerri - Inselbärbling (Jungfisch)
Fundort ---> Thailand 2012
Habitat Urwaldbach
Vorkommen Thailand
Habitat 2.0
Vorkommen Thailand
5 Tage alte Larve des Danio Kerri
Wo es alles Fische gibt in Thailand
Schnecken in einem Malayischen Bach
Wasserstelle
Wasserwerte
Die Wasserversorgung ist durch die hauseigene Bergquelle versorgt. Dadurch braucht auch kein Aufbereitungsmittel ins Wasser und das öftere Wasserwechseln geht dann recht problemlos. Zu sagen wäre noch, das der PH Wert nicht!!! mit 6,8 aus der Wasserleitung kommt sondern, dies erreiche ich mit Erlenzäpfchen.
Wasserwechsel in der Einlaufphase: alle 2 tage 50% ab dem 10ten Tag wöchentlich 50%

Wasserwerte vom 01.01. 2013

Temp: 25 crad
Ph: 6,8
Gh: 10
Kh: 9
NH4: 0,0mg
NO2: 0,0mg
NO3: 0,0mg (0,25mg/l)
PO4: 0,1mg (0,25mg/l)
Fe: 0,1mg (0,5mg)
Cu: 0,0mg
O: 9mg


alle Werte gemessen mit Sera Aqua Test
Futter
Ich selbst bin ein großer Fan von der Firma Organic!!!

Organic --> Farbverstärker
Organic --> Pflanzenflocken
Organic --> Mit erhöhten Protein

Lebendfutter --> Artermia, im Sommer Schwarze Mückenlarven und Rote Mückenlarven, Hausfliegen
Gefrierfutter --> Schwarze, Rote Mückenlarven
Getrocknent --> rote Mückenlarven


Für meine Garnelen wird ab und an auch mal frische oder getrocknete Brennnessel gegeben.
Videos
Video
Video
Sonstiges
Erlenzapfen bzw. Seemandelbaumblätter kommen zusätzlich noch zum Einsatz gerade um den Fischen noch eine bessere Heimatbiotopsituation zu bieten.

Es ist eine "Erweiterung" bzw. ein neuer Versuch des Spirit of Asia Projektes. Ein neuer Look der diesmal in eine ganz andere Richtung geht. Es soll zeigen, das sich noch mehr machen lässt mit diesem Thema Asien/Australien.
Dieses Jahr war ich wieder auf "Erkundungsreise" im Regenwald Thailands und Malaysia. Viele neue Eindrücke konnte ich damals sammeln und habe dieses Projekt dadurch verwirklicht. Die Tatsache die vorkommenden Habitate mal Live zu sehen um sich einen besseren Eindruck der vorherrschenden Bäche / Waldtümpel oder Wasserflächen selbst zu machen ist schon sehr beeindruckend.
Ich habe diesmal auch ein paar Fotos von den natürlichen Habitaten in dieses Projekt mit hinein gestellt. Da es heuer noch nach Australien geht und in den Regenwald Indonesiens, werde ich so mitte Juni, auch Fotos von Gewässern aus diesen Bereichen Online stellen.

Bei den gewählten Fotos aus Thailand sieht man auch das die vorherrschende Farbe des Bodengrunds doch eher ins hellbraune geht. Jedoch finde ich halt die Farbe schwarz um ein vieles cooler und hab mich für das Aktuelle Projekt wieder für einen Sand der Marke Dennerle - Diamantschwarz entschieden.

Gedüngt wird zusätzlich noch mit einem Eisendünger der Marke EASY!
Infos zu den Updates
03.03.2013 ---> Platz 3 in der Monatswertung!!! Vielen Dank dafür an Alle die mich gewählt haben.

09.02.2013 ---> Neues Foto von der Entwicklung des Beckens Online gestellt.

05.01.2013 ---> Das Projekt hier auf EB beginnt seinen Anfang mit Erstellung der Fotos und einem
aktuellen Bericht
15.12.2012 ---> Einrichtung des neuen Projektes, Fotoerstellung und Videoerstellung
User-Meinungen
der Steirer schrieb am 15.07.2013 um 18:29 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Grias di!
Sag mal was habt ihr da für ein Wasser in der Obersteiermark??
Das hätte ich auch mal gebraucht im Südosten...
Wahnsinn!!
Lg der Steirer
Falk schrieb am 04.03.2013 um 08:46 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hallo Marc
Flatscreen 2.0 wäre hier ein guter Titel ;-)
Glückwunsch zur sehr guten Arbeit!!!
Drückerle*
Koehler schrieb am 01.03.2013 um 22:25 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hi Markus,
wie von dir gewohnt grosses Kino und damit zurecht herzlichen Glückwunsch zum Monatssieg. Der Besatz ist das i-Tüpfelchen deines Beckens und ich hoffe auf weitere Ausführungen von dir.
LG Sebastian
Tom schrieb am 01.03.2013 um 16:54 Uhr
Bewertung: - keine -
Hallo Markus,
gratuliere zum 3. Platz im Februar!
Du hast aber auch ein Händchen und mit der Aufbaudoku ist das einfach ein Wahnsinns-Einrichtungsbeispiel.
Grüße, Tom.
< 1 2 3 4 >  
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User -Der Österreicher- das Aquarium 'Spirit of Asia 2.0' vor. Das Thema 'Asien, Australien' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
11722 Aufrufe seit dem 01.01.2013
Copyright der Fotos liegt ausschließlich beim User -Der Österreicher-. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung von Einrichtungsbeispiele.de und dem User selbst nicht erlaubt.
Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Ähnliche Aquarien:
Aquarium
Spirit of Asia
von -Der Österreicher-
500 Liter Asien, Australien
Aquarium
Becken 26301
von Timo2208
500 Liter Asien, Australien
Aquarium
asien biotop
von Christian Franke
500 Liter Asien, Australien
Aquarium
Asian Dream
von snoopy2008
450 Liter Asien, Australien
Aquarium
Becken 22788 Indischer Strassengraben
von holzmichel
450 Liter Asien, Australien
Aquarium
Becken 2198
von Channa667
576 Liter Asien, Australien
Aquarium
Becken 10934
von Channa667
540 Liter Asien, Australien
Aquarium
Becken 10493
von Kevin Alburg
588 Liter Asien, Australien
Aquarium
Becken 29347
von Hans-Walter Bandt
480 Liter Asien, Australien
Aquarium
Rainbowland (aufgelöst)
von Dr. Manhattan
480 Liter Asien, Australien
Shopping-Links:
Folge uns auf...
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
EB als App

Hol dir jetzt die Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc.!

Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-AppHol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App
Statistik
Besucher Gesamt:
27.879.857
Heute
5.058
Gestern:
11.438
Maximal am Tag:
17.612
Maximal gleichzeitig online:
1.220
Aquarien:
8.454
User:
17.589
Fotos:
145.839
Videos:
1.595
Aquaristikartikel:
772
Zierfischbeschreibungen:
109
Aquaristikinterviews:
7
Aquaristikshops:
469
Themenseiten:
814