Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.333 Aquarien mit 142.909 Bildern und 1.550 Videos von 17.379 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Aquarium von Beulenkopftyp

Offline (Zuletzt 03.01.2016)Info / BeispieleWebFacebookKarte
Userbild von Beulenkopftyp
Ort / Land:  63179 Obertshausen / Deutschland   

Galerie - Thorichthys meeki
Beschreibung des Aquariums:
Bezeichnung: Thorichthys meeki - Galerie
Typ: Mittelamerika
Läuft seit: 29.11.2015
Grösse: 120x40x50 = 240 Liter
Letztes Update: 11.12.2015
Aquarrium abgeholt
Da soll das Becken mal stehen
Das Becken ist nur kurz beim Vorbesitzer gelaufen. Alles Tadellos ... wie neu
Das wird einmal die Galerie an dessen Ende das Aquarium stehen wird. Noch viel Arbeit kommt da auf mich zu.
Besuch im Baumarkt - neue Profilrohre für den Unterstand und Rumalbern ist angesagt
Gestell passt. Das Becken wird auf Augenhöhe stehen.
Becken wird weiter vorn aufgestellt :D Das heist auch das da Platz für ein tieferes ist "demnächst".
Endlich mal Licht vom Becken in der Galerie ... Geht leider nur mit zwei Leuchtstoffröhren. Dreh ich eine Raus is alles aus. Kommt eh LED
Bodengrund geholt, mehr als Genug
Die Grundidee wie es mal aussehen soll
Eheim-pumpe--es-soll-noch-ein-silikonschlauch-zur-verrohrung-dawischen-kommen-zum-entkoppeln__6dc6459880a25e69567ac6e9b82d49b2.jpg' class='lightview ebdetail ' rel='gallery[myset]' title="HMF von der noch durchsichtigen Scheibe mit der Eheim Pumpe. Es soll noch ein Silikonschlauch zur Verrohrung dawischen kommen zum entkoppeln">HMF von der noch durchsichtigen Scheibe mit der Eheim Pumpe. Es soll noch ein Silikonschlauch zur Verrohrung dawischen kommen zum entkoppeln
Einmaliger Blick von hinten ... gleich kommt die schwarze Farbe drauf
Schwarze Vollton undd Abtönfarbe. links ein Uralter Rest, rechts frisches Material
Erster Farbanstrich deckte noch nicht ganz. Durchtrocknen und noch mal mit der frischen Pampe drüber, dann war es perfekt.
Die Seitenscheiben sind schwarz, die Frontscheibe is dreckig..
Ich richte mein Beispiel ein
Die Basis für den Bodengrund
Fingerpeeling
Letzter Blick auf das Geröllfeld ohne Sand
Mit einer Gummimuschi (so nennt man den Gummitopf da wohl in Maurerkreisen) habe ich den Sand in das Becken eingefüllt. Durch die flexibilität kommt man auch in schmale "Schluchten" mit viel Material. Hat sich als wirklich pracktisch erwiesen das schwarze Ding.
Der feuchte Sand ist drin. Einfach lose aufgebracht. Er fällt dabei nicht in die Lücken zwischen den Steinen!
Auf den Sand Kiesel, Steine und Kies aufgebracht. Noch immer ist der Sand feucht und nicht in die Steinlücken gefallen.
Den HMF habe ich unten mit Kunnstoff eingerahmt und mit dicken Steinen gesichert. So kann ich die Matte auch mal raus nehmen ohne das der ganze Bodengrund in den Filterkammerbereich ruscht.
Fluten!!!! Das Wasser lasse ich komplett über die HMF Filterkammer ein. Das Frischwasser drückt so durch die Filtermatte ins Becken und ich habe nicht gleich die Schwebstoffe im Filter.
Das eiskalte Wasser drückt durch den Mattenfilter langsam in das Becken. Wärmeres Wasser mit den Schwebstoffen steigt nach oben und lässt sich prima absaugen.
Die Wurzel in der Beckenmitte ist sehr leicht und voll mit Luft. Bis sie nicht mehr auftreibt wird sie mit alten Steinen einfach beschwert. Die kommen dann aber wieder raus.
Der Sand ruscht, sobald er Wasser gezogen hat, in die Zwischenräume der Steine. Spannend und Aufregend zuzusehen wie sich das Bild verändert.
Da steh ich nun und erfreue mich an dem Bild das entsteht. Bevor der HMF angeschmissen wird Filter ich die Schwebstoffe über einen alten Eheim Außenfilter ab und mache Zeitgleich noch Wasserwechsel.
Wasser rein und gleichzeitig wieder raus bis es sauber ist. Das Becken beschlägt bei Wassertemperatur um 6°C..
Wasser raus aus dem Bad, rein ins Becken und dann wieder raus aus dem Becken rein ins Bad bis das Wasser im Aquarium klar ist. Zu kalt für mich zum duschen.
Becken fährt ein. Die dunklen Steine halten noch die Wurzel am Boden.
Wasser Abzapfen für das Quarantänebecken
Dekoration:
Bodengrund:
30 kg Marmorkiesel gelb 100-200mm
25 kg Flusskiesel bunt 32-50mm
5 kg Flusskiesel bunt 8-16mm
3 kg Kies 2-8mm
25 Mauersand 0-2mm
=ca 88kg Modengrund
Aquarienpflanzen:
keine
Weitere Einrichtung: 
links Wurzel
rechts Wurzel
mitte Wurzel
Äste
Aquarien-Technik:
Beleuchtung:
es Läuft auf LED hinaus
Vorerst 2 x Leuchstoffröhren
Filtertechnik:
Hamburger Mattenfilter
Eheim Compact
Eigenbauverrohrung
Ich werde eine Eheim Compact mit Verrohrung verwenden. Die Verrohrung ist eigentlich nicht nötig aber ich möchte in dem Zuge gleich etwas ausprobieren und dazu lernen.
Weitere Technik:
Heizstab - zum Einfahren langt ein äterer Tetra.
Eine EHEIM compact wird für die Wasserumwälzung genutzt
Winkel, Adapter, Verlängerungen, Stopfen .... was weis ich. Werde ich alles irgendwie nutzen.
Die Röhrchen werden auch verbaut.
Kabelschacht"leisten" abgelängt für die HMF Matte
Kabelschacht"leisten" mit Aquariumsilikon verklebt
Besatz:
Thorichthys meeki werden es werden. Erstbesatz 5-6
Hyphessobrycon anisitsi. Erstbesatz 15-20 ... oder spricht etwas dagegen?

Ich hätte gerne noch Welse .... kann mir da jemand einen Tip geben? Danke :D
Infos zu den Updates:
2015.12.11-12:00 Es hat sich bei einer Gegenmessung herraugstellt das mein Leitungswasser tatsächlich einen geringen KH ausweist. Ich habe mir jetzt einige Produkte zum Aufhärten besorgt. Erfahrung habe ich damit noch nicht gesammelt. Sobald ich stabiele Wasserwerte habe kümmer ich mich um den Besatz. .... Wer Tips für eine langfristige Aufhärtung hat ... her damit!!!!


2015.12.07-23:00 Nach mehreren Teilwasserwechseln ist das Becken nun schön klar. Sieht super aus alles und bessere Fotos werden auch mal gemacht. Nach einer Woche nun mal ungespannt eine Wasseranalyse gemacht:
Temperatur: 27°C
Karbonathärte KH: 6°dKH (angestrebt 8-12 ... was mach ich n nu???)
Säuregehalt pH: 7,5-8
Nitrit NO2: 0,2mg/l
Nitrat NO3: 1mg/l
Habe noch mal Karbonathärte aus dem Wasserhahn gezogen 0°dKH kann das sein ????

Wenn das Wasser passt kommen die Thorichthys meeki ohne Quarantäne als Erstbesatz in das Becken. Für die Beifische bereite ich ein Quarantänebecken vor das nun auch in Ruhe einfahren darf.

2015.11.30-17:00 Einen haufen Bilder geuploadet von der Ersteinrichtung. Ich war im Baumarkt und habe einiges an Bodengrund geholt. Zudem noch Material zum dämmen und der Späteren Verkleidung und Wasserwechselerleichterung.
Erst mal musste das Becken noch mal raus aus der Niesche, alte Folienrückwand ab und schwarz gerollt werden. Das musste ich in zwei Durchgängen machen und habe dabei angefangen das Becken einzurichten. Der Sand war noch feucht beim einbringen in das Becken und ist nicht in die Zwischenräue der Steine geruscht. Den Sand habe ich mit einer "Gummimuschi" eingebracht wo man so eine Hand voll Gibs anrührt sonnst. Nennen die Maurer wohl so. Ich hab eigentlich etwas wie einen Löffel gesucht, nur größer, und dann ist mir das Ding in die Finger gefallen. Geht echt super damit und weil es so biegsam ist kommt man auch an unzugängliche Stellen und dann da viel Material hin schaffen.
Anwässern wollte ich nicht! So habe ich erstmal dann die kleineren Steine und Kies dekoriert. Als das Wasser langsam eingelassen wurde ruschte der Sand hier und da etwas nach, an anderen Stellen richtig viel. Das war spannend zu beobachten wie sich alles entwickelte.
Ich habe das Wasser durch einen alten Eheim Filtertopf geleitet und dann hinter den Mattenfilter laufen lassen. So konnte ich gleich den Topffilter füllen. Das Wasser hat sich langsam seinen Weg durch die Matte in das Becken gesucht. Das war sehr schonent und musste keine Folie auslegen, die aber bereit lag.
Ich habe dann angefangen das Becken wieder abzusaugen. Das wärmere Wasser oben hat die Schwebstoffe gebunden die wie ein Nebel aussahen. Das kalte Wasser von unten hat den Dreck schön nach oben gedrückt und konnte alles in einem Arbeitsgang absaugen. Der Topffilter hat über Nacht den Rest erledigt. Damit kann ich sagen. Becken läuft seit dem 29.11.2015

2015.11.24-21:10 Habe mir heute Zeit genommen (Training mal wieder sausen gelassen) am Galeriebecken weiter zu fummeln. Das Gestell habe ich vor gezogen und den Fehler gemacht zu messen wie Tief denn ein Becken gestellt werden könnte. ... Es könnten 70cm da hin gestellt werden. ... Das Becken wird jetzt aber erst mal fertig gemacht. Aber klar was irgendwann ansteht! Sonst habe ich Kabelkanalschächte zugesägt und mit Aquariumkleber eingeklebt und die schwarze Matte zugeschnitten. Dann mal alles sauber gemacht und aufgeräumt und Licht an gemacht. SUPER! Leider lässt der Lichtbalken es nur zu zu leuchten wenn beide Leuchtstoffröhren drin sind. Ist mir zu hell und wird auf LED umgerüstet. Für den Beckenstart wird es aber so gehen.

2015.11.20-01:45 Mal wieder bei EB zu Gast und ein paar Bilder eingestellt. Leider schränkt mich die Arbeit im Moment doch noch zu sehr in meiner Freizeit ein so das ich nicht dazu Lust habe etwas an dem Becken weiter zu bauen und drumherum zu gestalten. Dafür aber letztes Wochenende das Aquarium für mein Arbeitszimmer angeschaut und klar gemacht und dabei jemanden kennen gelernt mit dem ich wohl Fischtechnisch zukünftig mehr zu tun haben werde.

2015.09.03-23:45 Habe mich mal wieder bei EB angemeldet um von meinen Becken zu Berichten. Der Aluminiumunterbau steht. Das Becken ist aufgestellt. Als nächstes soll erst einmal der Hintergrund schwarz gerollt werden und die Stege für den HMF eingeklebt werden. Dann kommt die Verrohrung rein bei der ich etwas mit den Strömungen durch unterschiedliche Rohransätze experimentrieren möchte um praktische Erfahrungen für meine anderen Becken die aufgebaut werden zu sammeln.

User-Meinungen:  Antworten einblenden
< 1 >  
Jörg - Hamburg schrieb am 27.12.2015 um 14:32Bewertung: - keine -
.
Moin moin Nico,
.
da Du um Meinungen zum Besatz gebeten hast, lasse ich meinen Senf mal hier ;-)
.
Da Dein Hauptfisch mit dem T. meeki schon fest steht, hierzu gleich die ersten Anmerkung: Solltest Du Dir wirklich schon 6 Tiere davon angeschafft haben, wirst Du Dich vermutlich von einigen in Bälde wieder trennen müssen. Empfohlen wird ein ausgewachsenes Paar auf ein 1,2m Becken. Dein 240 Liter Becken sollte somit für ein Pärchen gut reichen, für deutlich mehr aber eher nicht. Da Du auch keine klaren Grenzen mit Deiner Einrichtung ziehst und auch auf Pflanzen bisher verzichtest hast, wird es mit etwas Pech selbst mit einem 2. Paar nicht funzen, da die Meekis in der Leichzeit doch recht ruppig werden. Wenn Du durch Einrichtung und Bepflanzung den Sichtkontakt in der Mitte trennst und zwei möglichen Paaren an den Beckenendpunkten die Möglichkeit gibtst zu leichen (Offenbrüter = hier sollten ein paar Steinplatten reichen) kannst Du vielleicht sogar dauerhaft 2 Paare pflegen.
.
Als Beibesatz im Becken kommen Fische mit ähnlichen Bedürfnissen in Frage. Der Meeki benötigt als Mittelamerikaner einen ph-Wert um 7, dGH zwischen 5 und 15 (kommt also auch mit etwas härterem Wasser durchaus klar). Temperaturen so um 23 bis 26 Grad.
Als Beifische passen nach meiner Meinung recht gut eine Gruppe von 6 bis 8 Panzerwelsen und zwei oder drei nicht so groß werdende L- Welse.
Bei letzteren liegt wohl der Knackpunkt beim Finden von Beifischen bei der Temperatur, da es viele L-Welse gern eher etwas wärmer haben. Hier solltest Du - denke ich - ein Auge drauf haben. Deine derzeit eingestellten 27 Grad sind für die Meekis schon etwas über den Wohlfühlpunkt hinaus.
.
Panzerwelse gingen z.B. Leopard-Panzerwels (Corydoras leopardus), Dreilinien-Panzerwels (Corydoras trilineatus), Stromlinien-Panzerwels (Corydoras arcuatus) ... hier ist die Auswahl recht groß.
.
L- Welse könnte man den ganz normalen Braunen Antennenwels (Ancistrus spec.) in Betracht ziehen, wenn man Grünfutter zufüttert oder, wenns etwas weniger Alltägliches sein soll, den Blauen Antennenwels (Ancistrus dolichopterus, herbivor, um 20cm). Auch gut passen täten Welse aus der Hypancistrus- oder Peckoltiafamilie. Hier sind viele Wels anzutreffen, die mit 25 Grad Wassertemperatur noch gut klar kommen, nicht so groß werden und aufgrund ihrer omnivoren Ernährung auch meist die Pflanzen in Ruhe lassen. Beispiele wären hier der L15, der Gestreifte Zwergschilderwels (Peckoltia vittata, ca. 10 - 12cm) oder der L 46, Zebrawels (Hypancistrus zebra, ca.10cm).
.
Ansonsten ginge als Beifisch vermutlich auch noch eine Gruppe etwas größer werdender Barben oder Salmler. Hier fehlen mir etwas die Kenntnisse, aber ich denke, eine Gruppe Rotaugen-Moenkhausia (Moenkhausia sanctaefilomenae, 7cm, 23 bis 26 Grad, ph um 7.0, 5-20 dGH) dürfte aufgrund der Größe kein Futter mehr darstellen für die Meekis und die Wasserwerte passen auch soweit.
.
Ich hoffe, ich konnte Dir ein paar Anregungen geben und wünsche Dir viel Spass bei der Suche nach einer guten Besatzzusammenstellung.
Und zeige dann mal mit ein paar Bildern, wie Deine Entscheidung ausgefallen ist.
.
Grüsse
Jörg
der Theoretiker schrieb am 09.12.2015 um 12:39Bewertung: - keine -
Hi Nico,
gefällt mir ausgesprochen gut, die Gestaltung. Sehr natürlich. Bin allerdings auch sehr auf Deine anderen Projekte, vor allem das Mega Südamerika Projekt gespannt.
LG Matthias
Der Fischer schrieb am 01.12.2015 um 23:20Bewertung: - keine -
Hey also an Beifischen würde ich dir Wild-Schwertträger oder wildplatys empfehlen ... es gibt einen Salmler (Astyanax)
Der aus Mittelamerika kommt ... den wirst du nicht bekommen befürchte ich aber ... es gibt allerdings einen ähnlichen dieser art Astyanax aus Argentinien bis Brasilien ... der stinkt normale Rautenfkecksalmler! Sieht der Art aus Mittelamerika sehr sehr ähnlich u verträgt auch super die Wasserwerte ... ansonsten fällt mir echt nichts ein... übrigens schönes Layout mit den Steinen u Wurzeln
lg Sascha
Leo-FAN schrieb am 30.11.2015 um 17:12Bewertung: - keine -
Hallöchen....
Da hast aber allerhand geplant was du so bei Info´s
angibst.... :-)
2 sind ja schon in mache,laß mich überraschen was draus wird.
Aber dein geplantes 5,20 Südamerikabecken( Was ja ein wahnsinns Maß ist) hat mit einer nur 40 er tiefe nicht viel Besatzspielraum.Bewusst so gewählt für ein speziellen Lebensraum,oder aus rein Platztechnischen gründen nicht anders möglich?
Bin gespannt....
Gruß Leo
< 1 >  









In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User Beulenkopftyp das Aquarium 'Thorichthys meeki - Galerie' vor. Das Thema 'Mittelamerika' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.

2976 Aufrufe seit dem 27.12.2011

Copyright der Fotos liegt ausschließlich beim User Beulenkopftyp. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung von Einrichtungsbeispiele.de und dem User selbst nicht erlaubt.




Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
Userdaten vergessen?
Ähnliche Aquarien:
Aquarium
Mittelamerika Meeki Becken
von Der Dreiäugige Goldfisch
240 Liter Mittelamerika
Aquarium
Becken 21469
von Robbes Klein
275 Liter Mittelamerika
Aquarium
brocken Redwoodtree
von Gallius
200 Liter Mittelamerika
Aquarium
Mittelamerika Ecke
von Der Fischer
196 Liter Mittelamerika
Aquarium
200er Artenbecken Zebrabuntbarsch
von Fischer vom Bodensee
200 Liter Mittelamerika
Aquarium
Tabasco Fischland
von Benjamin Hamann
160 Liter Mittelamerika
Aquarium
Hunters of Dune
von Fireman
180 Liter Mittelamerika
Aquarium
Becken 19680
von Morten
300 Liter Mittelamerika
Aquarium
Der blaue Bock
von ml69
300 Liter Mittelamerika
Aquarium
Platy Biotop
von Rootsman
180 Liter Mittelamerika
Passende Themenseiten:
Hier finden Sie zahlreiche Einrichtungsbeispiele zur Gestaltung eines Aquariums für Feuermaulbuntbarsche.
Hier finden Sie zahlreiche Einrichtungsbeispiele zur Gestaltung eines Aquariums für Feuermaulbuntbarsche.
Hier finden Sie zahlreiche Einrichtungsbeispiele für Aquarien, die Produkte von Eheim verwenden.
Hier finden Sie zahlreiche Einrichtungsbeispiele für Aquarien, die Produkte von Eheim verwenden.
Hier finden Sie zahlreiche Einrichtungsbeispiele für Aquarien, die Produkte von Tetra verwenden.
Hier finden Sie zahlreiche Einrichtungsbeispiele für Aquarien, die Produkte von Tetra verwenden.
Shopping-Links:
Folge uns auf...
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
Statistik
Besucher Gesamt: 25.844.403
Heute 736
Gestern: 9.348
Maximal am Tag: 17.612
Gerade online: 138
Maximal gleichzeitig online: 1.220
Aquarien: 8.333
User: 17.379
Fotos: 142.909
Videos: 1.550
Aquaristikartikel: 767
Zierfischbeschreibungen: 109
Aquaristikinterviews: 6
Aquaristikshops: 466
Themenseiten: 224

Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc. unter:

Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App