Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.456 Aquarien mit 145.772 Bildern und 1.597 Videos von 17.591 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Aquarium Underwater Rainbows (Nurnoch Beispiel)

von Rainbowfan
Offline (Zuletzt 15.01.2015)Info / Beispiele
Aquarianer seit: 
2001
Underwater Rainbows
Beschreibung des Aquariums
Läuft seit:
April 2012
Grösse:
150x50x50 = 375 Liter
Letztes Update:
09.01.2015
Besonderheiten:
-Standartbecken mit den Maßen 150x50x50cm = 375L
-Stossverklebt
-"Offenes Becken", welches lediglich mit 2mm Plexiglas abgedeckt ist. (Katzen im Haushalt und des Wasserverlustes wegen)

*INFO* Der Alte Besatz ist "umgezogen" und schwimmt in einem anderen Becken
Grobe Kiesbrocken zur Trennung der Kiesschichten
Aquarium Underwater Rainbows (Nurnoch Beispiel)
Aquarium Underwater Rainbows (Nurnoch Beispiel)
Seitliche Aufnahme
Aquarium Underwater Rainbows (Nurnoch Beispiel)
Dekoration
Bodengrund:
ca. 40l JBL Manado Bodengrund. Ergibt eine Bodengrundhöhe von ca. 6-7cm

Unterstützt Ihren Filter:

Die natürliche, porige Struktur verleiht JBL Manado eine riesige Oberfläche, die eine effektive und schnelle Besiedelung mit nützlichen Boden- und Reinigungsbakterien extrem fördert. Dadurch wird die Effektivität der Filterung des Aquarium erheblich gesteigert.

Fördert den Pflanzenwuchs:
JBL Manado fördert durch seine poröse Struktur optimal das Wurzelwachstum und somit eine erfolgreichePflanzenpflege. Eine Kombination von JBL ProFlora AquaBasis plus als Nährboden mit JBL Manado alsDeckschicht gewährleistet prächtigen Pflanzenwuchs.

Hemmt Algenwuchs:
JBL Manado ist in der Lage, überschüssige Nährstoffe quasi wie eine Batterie aufzunehmen und bei Bedarf wieder abzugeben. Damit wird eine Überversorgung des Wassers mit Nährstoffen vermieden und Algen erlangen so keinen Wuchsvorteil.

Wasserneutrale Eigenschaften:
JBL Manado ist wasserneutral, es gibt weder unerwünschte Schadstoffe noch Härtebildner an das Wasser ab.

Perfekt für Fische mit Barteln:
Die Granulatkörnchen sind abgerundet und schonen die empfindlichen Barteln von Bodenfischen.

Attraktive Optik:
Die natürliche Farbe von JBL Manado ergibt zusammen mit den verschiedenen Grün- und Rottönen der Wasserpflanzen ein harmonisches Gesamtbild.

Quelle: JBL-Datenblatt

Ich kann diese Eigenschaften durch meine eigenen Beobachtungen nur bestätigen!

Körnung: 0,5-1,5mm

1-2 cm Nährboden
Aquarienpflanzen:
Vallisneria Spiralis

Deutscher Name: Schraubenvallisnerie
Vorkommen: Asien
Wuchshöhe: 30cm - 60cm
Temperaturbereich: 15°C - 30°C
Lichtbedarf: halbschattig bis sonnig
Blattfarbe: Dunkelgrün
Vermehrung: Ausläuferpflanzen
Verwendung: Hinter-, und Mittelgrund

Vallisneria gigantea

Deutscher Name: Riesenvallisnerie, Riesensumpfschraube
Vorkommen: Neuguinea
Wuchshöhe: Blattlänge zwischen 1 - 2 Meter
Temperaturbereich: 12°C bis 28°C
Blattfarbe: Dunkelgrün
Vermehrung: Ausläuferpflanzen
Verwendung: Als Hintergrundbepflanzung in hohen Becken. Ich verwende sie in langen Becken, um lange, schattige Abschnitte zu schaffen. Zu lange Blätter werden mit einer Schere gekürzt.
Lichtbedarf: Sonnig, wächst aber auch im Halbschatten

Egeria densa

Deutscher Name: Wasserpest
Vorkommen: Nordamerika, Ostafrika, Australien, Neuseeland, Japan und Europa
Wuchshöhe: 40-100cm
Temperaturbereich: 1°C - 28°C
Blattfarbe: hellgrün
Vermehrung: Kopfstecklinge.
Verwendung: Hinter-, und Mittelgrund. Frei schwimmend in Jungfischbecken ohne Bodengrund einsetzbar.
Lichtbedarf: schattig - sonnig

Taxiphyllum barbieri

Deutscher Name: Javamoos
Vorkommen: China, Thailand, Indonesien
Wuchshöhe: wächst selbst verzweigend an Einrichtungsgegenständen und bleibt relativ flach
Temperaturbereich: 20°C - 30°C
Blattfarbe: sattgrün
Vermehrung: Teilen des Polsters
Verwendung: Zum aufbinden auf Einrichtungsgegenständen
Lichtbedarf: sonnig bis halbschattig


Microsorum pteropus

Deutscher Name: Javafarn
Wuchshöhe: 20-30 cm (Blätter bis zu 21cm)
Temperaturbereich: 20°C - 25°C
Blattfarbe: hellgrün
Vermehrung: Abteilen der Seitensprosse
Verwendung: Zum aufbinden auf Wurzeln oder Steinen, wo sie festwächst
Lichtbedarf: schattig - halbschattig


Anubias barteri var. nana


Deutscher Name: Zwergspeerblatt
Vorkommen: Kamerun
Wuchshöhe: 5cm - 15cm
Temperaturbereich: 20°C-30°C
Blattfarbe: grün - dunkelgrün
Vermehrung: Seitensprosse am Rhizom
Verwendung: Zum aufbinden auf Wurzeln oder Steinen, wo sie festwächst
Lichtbedarf: schattig bis halbschattig
Rückzugsmöglichkeit für die Tiere
Vallisneria gigantea
Pflanzen im Aquarium Underwater Rainbows (Nurnoch Beispiel)
Bepflanzte lange Seite des Beckens mit Neuseelandgras
Anubia var. nana
Pflanzen im Aquarium Underwater Rainbows (Nurnoch Beispiel)
Der "Urwald" als Rückzugsmöglichkeit
Großer "Busch" Javamoos
Anubia
Anubia #2
Pflanzen im Aquarium Underwater Rainbows (Nurnoch Beispiel)
Weitere Einrichtung: 
2x große Mangrovenhölzer ca. 5KG pro Stk.
1x kleines Mangrovenholz ca. 1KG

Strukturrückwand (Hersteller ist mir leider nicht bekannt)

Ausserdem finden sich ca. 10 große Kiesbrocken im Becken wieder, welche als Unterteilung dienen. Durch diese Unterteilung ist es mir möglich, einen Bereich zu schaffen, indem die tiefwurzelnden Pflanzen die Möglichkeit haben sich vollkommen zu entfalten. Durch die Abtrennung der Steine, rutscht der Kies nicht in den flach aufgeschütteten Kiesbereich.
Grobe Kiesbrocken zur Trennung der Kiesschichten 2
Mangrovenhölzer
Aquarien-Technik
Beleuchtung:
2x 13W T5
2x 54W T5
Aufgebaut als Hängeleuchte (Innenliegende Reflektoren)
Dauer der Hauptbeleuchtung beträgt 11 Stunden (11-22 Uhr)

Die Beleuchtung schaltet über eine normale Zeitschaltuhr. Zwei Stunden vor dem einschalten, sowie zwei Stunden nach dem Abschalten, schalten sich die 13W Leuchtmittel ein, bzw. aus um einen schnellen Wechsel von hell auf dunkel und umgekehrt zu vermeiden. Dies simuliert zum Teil auch einen Sonnenauf-, bzw. Sonnenuntergang.(Zeitgesteuerte und dimmbare LED-Bleuchtung ist ja leider nicht für 5€ auf dem Trödelmarkt zu bekommen, wie sicherlich jeder weiss ;) ).

Seitdem ich diese Art der Beleuchtung verwende, zeigen meine Tiere ab den frühen Morgenstunden, bis zu den späten Mittagstunden, eine deutlich intensivere Balzfärbung.
Filtertechnik:
Gefiltert wird über HMF mit einer EHEIM compact 1002 Elektropumpe mit einer Pumpleistung von 1000l/std. Die Pumpleistung ist von 300l/h bis 1000l/h regulierbar und läuft auf voller Leistung.

Als Filtermedium wurde auf eine 30mm dicke, grobe Filtermatte zurück gegriffen.

Sollte einmal der Einsatz von Medikamenten sein müssen, werden die Reste nach der Behandlung über Aktivkohle direkt vor dem Ansaugtrakt der Pumpe aufgefangen.

Ausserdem wird zusätzlich über einen JBL CristalProfi e900 gefiltert, an welchem der UV-C Klärer angeschlossen ist.
Da es sich hier um eine "Zusatzfilterung" handelt, wurde bewusst ein kleinerer Aussenfilter gewählt. Hauptsächlich dient dieser zum Betrieb des UV-C Klärers.
Weitere Technik:
300W Heizstab (Ausgeschaltet)

Bio-Co² Anlage
* Wurde um Proflora Taifun von JBL erweitert um eine bessere Diffusion des Co2`s zu erhalten. Anstieg von 12mg/l auf 20mg/l, Wert bleibt stabil

JBL AquaCristal UV-C 18W Series II


Co2 - Langzeittest
Thermometer (Bei nicht Benutzung eines Heizstabes ist es denke ich notwendig die Temperatur, vor allem im Winter, prüfen zu können um den Heizstab notfalls einschalten zu können)

Das Becken wird über die Raumtemperatur und die Beleuchtung "geheizt". Tagsüber erreicht das Wasser eine Temperatur von 24°C und fällt über nacht auf 23°C. Diese Temperaturschwankung soll den natürlichen Temperaturabfall in den flachen Gewässern Australiens imitieren.

Der Heizstab kommt nur bei der Behandlung von Krankheiten zum Einsatz.
Versteckte Technik hinter dem HMF
Co2-Langzeittest und Thermometer
Unverzichtbares Utensil zum reiniges der Aquarienscheiben
Bio Co2-Reaktor
Diffusor
Besatz
Melanotaenia macculochi / Zwergregenbogenfisch
Chilatherina bleheri / Blehers Regenbogenfisch
Chilatherina fasciata
Melanotaenia boesemani "Lake Aytinio"
Melanotaenia lacustris
Corydoras melanotaenia "Gold Stripe"


Melanotaenia macculochi

Der Zwergregenbogenfisch ist, wie der Name schon sagt, eine kleinbleibende Art der Melanotaeniidae Familie. Er misst ca. 8 cm, wobei ich auch schon Tiere von einer Größe mit 10cm sah. Wie alle Regenbogenfische liebt er frisches und sauerstoffreiches Wasser. Melanotaenia macculochi bevorzugt ausserdem klares und fliessendes Wasser, was bedeutet, dass man den Tieren einen Lebensraum bieten sollte, welcher dem natürlichen Habitat der Tiere nahe kommt. Darunter zählt unter anderem auch eine ausreichend starke Strömung, welche man entweder über einen starken Innenfilter, oder aber durch eine zusätzliche Ströumgspumpe erreicht.

Der Zwergregenbogenfisch stellt keine besonderen Ansprüche an das gereichte Futter, doch sollte man hier auf eine abwechslungsreiche Fütterung nicht verzichten. Wie bei allen Zierfischen ist wohl Lebendfutter am optimalsten. Da man dieses Futter aber nicht immer zur Hand hat, kann man auch Frost-, sowie Flockenfutter in allen Sorten und Variationen reichen.

Regenbogenfische sind Dauerlaicher, so auch der Zwergregenbogenfisch (M. macculochi). Dies bedeutet, das eine dauerhafte Laichbereitschaft vorhanden ist und diese von den Männchen mit Farbenpracht und Balzspielen gezeigt wird. Die Eiablage erfolgt meist in den frühen Morgenstunden. Mit etwas Glück kann man die Eiablage sehr gut beobachten. Hierzu sollte allerdings etwas Laichsubstrat vorhanden sein (javamoos o.ä.).


Chilatherina bleheri

Eine der wohl schönsten und bekanntesten Art der Chilatherina Familie ist Chilatherina bleheri. Dieser Fisch wurde 1982 von Heiko Bleher eingeführt, woher auch der Name des Tieres stammt. Durch seine Moosgrüne Grundfärbung und der hinteren roten Hälfte, fällt Chilatherina bleheri zwischen allen anderen Bewohnern im Aquarium direkt auf. Und das nicht ohne Grund. Chilatherina bleheri erreicht eine Größe von ca. 14cm und wird im Alter sehr hochrückig.
Auch dieser Fisch liebt frisches, sauerstoffreiches und fliessendes Wasser. Somit sollte auch hier auf einen regelmäßigen Teilwasserwechsel und eine ausreichende Strömung geachtet werden.

Auch Chilatherina bleheri stellt keine großen Ansprüche an das Futter. Hier sollte jedoch ebenfalls abwechslungsreich gefüttert werden und Lebendfutter sollte immer ein Bestandteil der Futterliste sein.

Dauerlaicher sind auch sie. Die Balzspiele gestalten sich hier jedoch meist eindrucksvoller als bei M. macculochi, da diese Tiere über einen Balzstreifen verfügen. In der normalen Färbung sieht man diesen nicht, doch sobald die Balz beginnt, leuchtet dieser Balzstreifen, welcher sich von der Schnautze, über den Rücken bis zur Rückenflosse zieht, regelmäßig auf. Aus einem schlichten Grau, wird im Bruchteil einer Sekunde ein leuchtend Gelber Streifen.
Die Balz, sowie die Eiablage erfolgen auch hier meistens in den frühen Morgenstunden.


Melanotaenia Boesemani "Lake Aytinjo"

M. boesemani ist wohl der bekannteste und am meist gepflegte Regenbogenfisch schlechthin. Leider ist dieser Fisch durch die vorantreibende Massenzucht überzüchtet und wird in vielen Händlerbecken in minderer, wenn nicht sogar sehr schlechter Qualität angeboten. Beim Kauf dieser Fische sollte man unbedingt darauf achten, das die farblichen Merkmale dieser Fische richtig ausgeprägt sind. Die Rot-orangene Rückenflosse gefolgt von einem schwarzen und anschliessend von einem weissen Streifen. Bei minderer Qualität fehlt hier der schwarze Streifen!

Hier gilt wieder eine Kantenlänge von 120cm, besser jedoch 150cm. Ausserdem sollte die Filterung ausreichen, um eine leichte Strömung zu erzeugen. Ist dies nicht der Fall, empfiehlt sich hier eine kleine Strömungs- oder Umwälzpumpe.

Futter siehe C. bleheri


Corydoras melanotaenia "Gold stripe"

Wie alle Panzerwelse ist auch Corydoras melanotaenia "Gold stripe" ein Darmatmer, welcher von Zeit zu Zeit an die Wasseroberfläche muss, um Luft zu holen. Man sollte hier auf eine dichte Bepflanzung der Wasseroberfläche verzichten, um ihm diese Atmung zu ermöglichen.
Dieser Panzerwels wird bis zu 6cm groß und sollte in einer großen Schule gehalten werden. Ich pflege auf einer Fläche von 150x50cm rund 22 Jungtiere, welche geschlossen durchs Becken ziehen. Ausserdem sorgen Corydoras für einen von Futterresten freien Bodengrund und sind bei mir der "Putztrupp" im Aquarium.
Corydoras melanotaenia "Gold stripe"
Besatz im Aquarium Underwater Rainbows (Nurnoch Beispiel)
Besatz im Aquarium Underwater Rainbows (Nurnoch Beispiel)
Besatz im Aquarium Underwater Rainbows (Nurnoch Beispiel)
Chilaterina bleheri
Melanotaenia boesemani
Chilaterina fasciata
Besatz im Aquarium Underwater Rainbows (Nurnoch Beispiel)
Chilaterina fasciata 2
Chilaterina fasciata 3
Chilaterina fasciata 4
Melanotaenia macculochi
Melanotaenia macculochi 2
Melanotaenia macculochi 3
M. boesemani Männchen
M. lacustris Männchen
Wasserwerte
**Temperatur: Tagsüber 24°C, Nachts 23°C (Becken wird durch Beleuchtung und Raumtemperatur beheizt. Der Temperaturabfall in der Nacht kommt den natürlichen flachen Gewässern Australiens sehr nahe, deswegen wurde bewusst auf das beheizen mit einem Heizstab verzichtet.)

pH: 7,2

gH: 14

kH: 8

Nitrat: <10mg/l (Erste Messung ergab 25mg/l oder mehr)
*Wurde nach Bewertung mit NitrateMinus entgegen gesteuert (Testweise, um zu schauen wie sich die Nitratwerte verhalten)

Nitrit: 0mg/l -> nicht nachweisbar

Co2: 20mg/l

Nachdem ich den neuen Wassertest nutze haben sich die Nitratwerte verändert. Ich gehe davon aus, das der alte Nitrattest zu alt war. Daher wird ab sofort nicht mehr mit Mitteln zum senken des Nitratwertes gearbeitet. Ein wenig Nitrat sollte für den Pflanzenwuchs vorhanden sein.

Ein Wasserwechsel von 25-30% erfolgt wöchentlich!
Futter
Frostfutter: Weisse Mückenlarven, Schwarze Mückenlarven, Wasserflöhe, Artemia, Tubifex, Krill, Rogen

Flockenfutter: JBL Gala, JBL Colour, Getrocknete weisse Mückenlarven, JBL Krill, JBL Spirulina, Sera San

Lebendfutter: Schwarze Mückenlarven, Weisse Mückenlarven, Wasserflöhe, Fruchtfliegen, Artemia

Samstag ist Fastentag


In der Regel wird 1x täglich gefüttert, da Regenbogenfische sehr schnell zur Verfettung neigen. Lediglich bei jungen, noch wachsenden Tieren sollte mehrmals täglich in sehr kleinen Portionen gefüttert werden.
Sonstiges
Düngung
----------------------------------------------------------

Momentan schwebe ich in einer Testphase mit den Produkten von EasyLife. Ich hörte bisher nur gutes und habe die Produkte "ProFito" und "EasyCarbo" nun seit geraumer Zeit im Einsatz. Eine Düngung über den Bodengrund erfolgt nicht. Lediglich die Düngung über das Blattwerk wird mit halber Dosierung vorgenommen.

EasyCarbo: 1ml auf 100L täglich
ProFito: 5ml auf 100L wöchentlich

Der Hersteller gibt folgende Dosierung vor:
EasyCarbo 1ml auf 50L täglich
ProFito: 10ml auf 100L wöchentlich

Nach zwei Wöchigem Einsatz der Produkte kann ich feststellen, dass sich das Wachstum verbessert hat und die Kiesesalgen, bis auf wenige kleine Stellen, verschwunden sind. Die Düngung wird in gewohnter Dosierung fortgesetzt um ein vorzeitiges zurückkehren der Algen zu vermeiden.

Co2

Desweiteren dünge ich mit einer Bio Co2-Anlage. Bestehend aus zwei Reaktoren und einer "Waschflasche" um zu verhindern, das die Co2 Lösung bei zu starkem aufschäumen in das Aquarium gelangt.
Infos zu den Updates
01.07.12 - Bewertung angefordert und erhalten

02.07.12 - Aufgrund bemängeltem Nitratwert (Bin eigentlich immer gut mit gefahren) wird nun versucht diesen zu senken.

05.07.12 - Lindenholzausströmer durch JBL Proflora Taifun Diffusor ersetzt. Werte auf 20mg/l gestiegen

05.07.12 - Da ich für meine Tiere nur das Beste möchte und meine Tiere nur das Beste wollen, wurde mein Futtersortiment zur abwechslungsreichen Kost nochmals erweitert. In unbestimmten Abständen wird nun auch Rogen als Frostfutter gereicht. Ausserdem wurde das Flockenfutter um JBL Krill, JBL Spirulina und Sera San erweitert.

07.07.12 - Um eine bessere Lichtausbeute zu erhalten, wurden die Leuchtmittel um Reflektoren erweitert

10.07.12 - Neue Bilder zugefügt

20.07.12 - Neue Wasserwerte mit dem Testset von JBL ermittelt

20.07.12 - Mittel zum senken des Nitratwertes abgesetzt, da neue Messergebnisse

21.07.12 - Einige neue Tiere fanden Einzug in ihr neues Reich

21.07.12 - Neue Fotos der Bewohner

03.08.12 - UV-C Klärer zur dauerhaften Teilentkeimung in Betrieb genommen

09.08.12 - Beckenname geändert

23.08.12 - Radikalschnitt vorgenommen. Pflanzenwuchs ist sehr gut und die Vallisnerien, welche die komplette Oberfläche bewuchsen, wurden entsprechend zurückgestutzt.

31.08.12 - Zuchtansatz M. macculochi "Harvey Creek"

08.09.12 - Erneuter Grünschnitt. Es wächst einfach zu sehr :)

01.12.12 - Bis auf das Neuseelandgras wächst alles hervorragend und ich muss gelegentlich zur Schere greifen. Ausserdem sind vor einige Tagen vier Paare Melanotaenia lacustris eingezogen, welche den Bestand nun um eine weiter Art erweitert haben.

31.12.12 - Das Jahr geht zu ende und ich habe nochmals einige Ausläufer der Vallisneria gigantea entfernen müssen. Ich wünsche allen einen guten Rutsch ins neue Jahr und alles Gute!

Das Becken wurde am 29.11.2014 aufgelöst und durch ein größeres Becken ersetzt
User-Meinungen
Zapfenmanderl schrieb am 12.02.2013 um 08:45 Uhr
Bewertung: - keine -
Ein beindruckendes Becken, der Besatz und vor allem die Hintergrundbepflanzung, gefällt mir sehr gut.
Ahoi,
Arnd
-Der Österreicher- schrieb am 03.12.2012 um 16:26 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
WAHNSINN!!!!!!!!!!!!!!! Na das nenne ich mal eine saugeniale Bepflanzung und Idee!!! WOW!!!!!!!!!! Super Angewachsen!!! Mega Tolle Optik!!! Respekt .... LG Markus
-Der Österreicher- schrieb am 31.08.2012 um 21:44 Uhr
Bewertung: - keine -
Toi Toi Toi!!!! Drück dir die Daumen!!!
die Perle... schrieb am 19.08.2012 um 18:30 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hei Chris,
man ist das grün bei dir; eine sehr gelungene und harmonische Stimmung bringt das ganze rüber.
Ist dir sehr gut gelungen, tolle Arbeit mit schöner Tiefenwirkung.
Bis bald und viele liebe Grüße von
der Perle...
< 1 >  
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User Rainbowfan das Aquarium 'Underwater Rainbows (Nurnoch Beispiel)' vor. Das Thema 'Asien, Australien' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
16580 Aufrufe seit dem 14.06.2012
Copyright der Fotos liegt ausschließlich beim User Rainbowfan. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung von Einrichtungsbeispiele.de und dem User selbst nicht erlaubt.
Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Ähnliche Aquarien:
Aquarium
375l Asien - Borneo/Sumatra
von Tom Rudolph
375 Liter Asien, Australien
Aquarium
Thailändischer Bachlauf
von Wabi
375 Liter Asien, Australien
Aquarium
Rainbow`s home (Nurnoch Beispiel)
von Rainbowfan
375 Liter Asien, Australien
Aquarium
SüdOst Asien 375L Wohnzimmer
von Tiburón
375 Liter Asien, Australien
Aquarium
Channa-fever C. pulchra
von Mario74
375 Liter Asien, Australien
Aquarium
Becken 2862
von Oliver Gursky
375 Liter Asien, Australien
Aquarium
340l Asiatische Zwerge (Existiert nicht mehr!)
von -serok-
340 Liter Asien, Australien
Aquarium
Becken 11617
von balzman
325 Liter Asien, Australien
Aquarium
XtraLong (neues Projekt, z.Zt. in Planung)
von Ynoxas
396 Liter Asien, Australien
Aquarium
Valley of Rainbows
von Rick James
380 Liter Asien, Australien
Shopping-Links:
Folge uns auf...
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
EB als App

Hol dir jetzt die Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc.!

Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-AppHol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App
Statistik
Besucher Gesamt:
27.918.632
Heute
4.736
Gestern:
11.278
Maximal am Tag:
17.612
Maximal gleichzeitig online:
1.220
Aquarien:
8.456
User:
17.591
Fotos:
145.772
Videos:
1.597
Aquaristikartikel:
772
Zierfischbeschreibungen:
109
Aquaristikinterviews:
7
Aquaristikshops:
470
Themenseiten:
814