Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.454 Aquarien mit 145.766 Bildern und 1.592 Videos von 17.594 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Blogartikel 'Verwandlung und Betrug...schöne Angelegenheit ???

von Falk
einrichtungsbeispiele.de-Moderator
Moderatorenbereiche: West- / Zentralafrika, Südamerika, Mittelamerika, Asien/Australien, Gesellschaftsbecken, Aquascaping, Meerwasser
Offline (Zuletzt 21.10.2016)BlogInfoKarte
Userbild von Falk
Ort / Land: 
Corralejo/Fuerteventura / Spain


Verwandlung und Betrug...schöne Angelegenheit ???

 
Hallo miteinander

Der Begriff Mimese ist vielen von uns bestimmt schon mal untergekommen....

Dabei ist die Sache auf folgendes definiert....Mimikry oder Mimese ist in der Natur der Versuch von mehr oder weniger friedlichen Arten ,das Verhalten von ich sag mal bedrohlichen oder überlegenen Arten zu imitieren....

Die Sache kommt sehr oft vor ,bei Putzerfischen ,bei Doctorfischen, bei Insekten ,bei was weis ich auch noch alles...(wäre hier zulang)

Aber in unseren Becken kommt dies auch in erschreckend großer Vielfalt vor.

Die eigentlich richtige Mimese ,ist die Vortäuschung einer gewissen Farbe ,die dem des Gegenübers zeigen soll, das für Ihn kein Eindringling zugegen ist ,bzw. auch ,um an futter zu kommen ,was auf dem „normalen“ Weg (Farbkleid) nicht möglich wäre...

Auch wird Mimese für giftige Fische angewandt ,welcher friedvolle Fisch möchte schon ins "Gras beissen" ??

Die Freunde des Meerwassers unter uns kennen das vom Mimikry-Doctorfisch oder von so manchem Putzerlippfisch...

Aber auch im Süßwasser gibt es da einige Sachen ,die unter Mimese zusammengefasst werden können ,hier bei den Corydoras...hier ist eine enorme Artenvielfalt anzutreffen ,wo auch namhafte Forscher ,Biologen etc. sich bei der Artbestimmung die Zähne ausbeissen,selbst der Fundort ist hier oft auch nicht die Hilfe ,die man gern hätte...

Von vielen Panzerwelsen gibt es sogenannte „Doppelgänger“ ,die sich erst bei genauerem Hinsehen als eine Mimese-(andere )-Art herausstellen..

Als beispiel C. Aeneus, der in seinen fundorten von C.melanistius nicht zu unterscheiden ist....nur durch das „Abchecken“ der Kopfpartie (Maul) ist ne unterscheidung in eine andere Art möglich....übrigens unterscheidet man dies in der Form des Mauls...hier rundschnäuzig ,langschnäuzig und sattelschnäuzig ...bei der Bestimmung der Arten ist es also unbedingt notwendig dem Fisch „ins Maul zu gucken“.....

Für mich eine der schönsten Mimesen...!

Gruß Falk
 
Kategorie: "Allgemeinwissen" zuletzt bearbeitet am 11.01.2010 um 21:46 Uhr
 
 
Kommentare:
 
Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich anmelden.
 


Zurück

Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Themen im Forum:
Dringendes Problem von Scaper Erstellt am 09.12.2016 um 21:17 Uhr (Noch ohne Antwort!)
Mittelamerika barsche vergesellschaften? von Basti@ Letzte Antwort am 07.12.2016 um 08:31 Uhr
Ein Stück Peru ... von Nico S Letzte Antwort am 03.12.2016 um 19:38 Uhr
Innovative Marine Fusion Nano 20 - hat das noch wer? von Barbara Kahlfuss Letzte Antwort am 25.11.2016 um 08:56 Uhr
Themenseiten von Tom Letzte Antwort am 24.11.2016 um 20:53 Uhr
Scheue Fische wegen Strömungspumpe von Tanja F. Letzte Antwort am 24.11.2016 um 19:40 Uhr
Folge uns auf...
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
EB als App

Hol dir jetzt die Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc.!

Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-AppHol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App
Statistik
Besucher Gesamt:
27.958.573
Heute
32
Gestern:
11.382
Maximal am Tag:
17.612
Maximal gleichzeitig online:
1.220
Aquarien:
8.454
User:
17.594
Fotos:
145.769
Videos:
1.595
Aquaristikartikel:
772
Zierfischbeschreibungen:
109
Aquaristikinterviews:
7
Aquaristikshops:
470
Themenseiten:
814