Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.389 Aquarien mit 144.414 Bildern und 1.568 Videos von 17.415 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Aquarium Wurzelbiotop

von Amazonas Freak
Offline (Zuletzt 27.08.2016)Info / Beispiele
    Sieger Beckenwettbewerb Juni 2015 
Userbild von Amazonas Freak
Aquarium Hauptansicht von Wurzelbiotop
Beschreibung des Aquariums:
Läuft seit:
21.04.2015
Grösse:
150x50x50 = 375 Liter
Letztes Update:
12.05.2016
Besonderheiten:
Unterbau des Aquarium ist aus Styroporplatten zusammengeklebt und wird mit Holzplatten verkleidet
Aquarium Wurzelbiotop
Aquarium Wurzelbiotop
Aquarium Wurzelbiotop
Aquarium Wurzelbiotop
mit 25% Beleuchtung
mit 25% Beleuchtung
mit 50% Beleuchtung
Aquarium Wurzelbiotop
mit 100% Beleuchtung und teilweise abgedunkelt
mit 100% Beleuchtung neu eingestellt und teilweise abgedunkelt
Aquarium Wurzelbiotop
Aquarium Wurzelbiotop
Aquarium Wurzelbiotop
Aquarium Wurzelbiotop
Aquarium Wurzelbiotop
Aquarium Wurzelbiotop
Aquarium Wurzelbiotop
Dekoration:
Bodengrund:
25kg feiner weißer Aquariumsand,Körnung 0,1-0,3
Aquarienpflanzen:
keine
Weitere Einrichtung: 
4 XXL Moorkienwurzeln,mehrere Seemandelbaumblätter und selbstgesammelte Flusssteine in verschiedenen größen,rechte Seite und Rückwand mit schwarzer Folie beklebt
Dekoration im Aquarium Wurzelbiotop
Dekoration im Aquarium Wurzelbiotop
Dekoration im Aquarium Wurzelbiotop
Dekoration im Aquarium Wurzelbiotop
Aquarien-Technik:
Beleuchtung:
Selbstgebaute LED Strip mit Fernbedienung in Kaltweiß 10.000 Kelvin,Beleuchtung dimmbar und einstellbar auf 100%,50% oder 25% Lichtstärke,Beleuchtungsdauer von 10 Uhr morgens bis 22 Uhr abends wobei die erste und letzte Stunde mit 25% Lichtstärke anfängt und mit 25% wieder endet
Filtertechnik:
4 Kammern Aussenfilter JBL CristalProfi e901 greenline,11 Watt,900 l/h Pumpenleistung,7,6 l Filtervolumen

3 Kammern Aussenfilter Whale 350,16 Watt,1100 I/h Pumpenleistung,7,6 I Filtervolumen
Weitere Technik:
Juwel Heizer 300 Watt,220V-240V,50Hz
3 Kammern Aussenfilter Whale 350
4 Kammern Aussenfilter JBL CristalProfi e901 greenline,11 Watt,900 l/h Pumpenleistung,7,6 l Filtervolumen
Fernbedienung,Netzteil und Dimmer für LED Beleuchtung
LED Beleuchtung
Besatz:
9 Symphysodon Diskus Fische aus der PiWolinie

Beschreibung:Er wird als 'König der Aquarienfische' bezeichnet, da er durch seine ruhige Schwimmweise sehr majestätisch wirkt. Der Name Diskus steht für den besonders abgeflachten und fast runden Körper mit niedrigen, aber sehr langen Flossen. Der Mund ist winzig. Die Grundfärbung ist Gelb-Grau, belebt durch leuchtend blaue Streifen. Beide Geschlechter können bis zu 15 cm lang werden und lassen sich an der Genitalpapille unterscheiden, die bei den Weibchen abgerundet ist. Diskusfische reagieren empfindlich auf Veränderungen der Wasserqualität und sollten in speziellen Becken gehalten werden. Da sie die Aufdringlichkeit anderer Fische kaum ertragen, kommen zur Vergesellschaftung nur Arten in Frage, die ebenfalls friedfertig sind. Das Becken sollte mit einer dichten Vegetation sowie einigen Wurzeln ausgestattet und mindestens 120 cm lang sein. Den Tieren fehlen allerdings in solchen '250-Liter-Becken' bei paarweiser Haltung oder der Pflege in einer Kleingruppe wichtige soziale Reize. Daher empfiehlt sich für eine dauerhaft artgerechte Haltung eine Gruppe ab 5 Tieren und somit auch ein größeres Becken mit über 400 Litern Wasserinhalt. Diskusfische gelten als heikle Kostgänger. Bei ihnen werden durch schadstoffbelastetes Futter wesentlich schneller Erkrankungen hervorgerufen als bei anderen Fischarten. Deshalb den Tieren immer hochwertiges Futter anbieten. Als Bodengrund sollte feiner Sand verwendet werden, der ihnen ermöglicht durch Aufblasen des Grundes nach Nahrung zu suchen.

Temperatur:
26-30 °C
pH-Wert:
5,0-7,8
Gesamthärte:
2-10 °dGH

35 Stück Rote Neons/Paracheirodon axelrodi

Beschreibung:Dieser prächtige Salmler gilt als einer der bekanntesten Zierfische überhaupt. Der gesamte Unterkörper ist, vom unteren Rand der Iris beginnend, einschließlich des Schwanzstieles blutrot gefärbt. Dann folgt nach oben ein fluoreszierendes blaues Band und schließlich der rotbraune Rücken. Im Bereich des Unterbauchs zeigt sich eine schmale weiße Zone. Das natürliche Verbreitungsgebiet dieser Schwarmfische erstreckt sich von Venezuela über Kolumbien bis nach Brasilien. Dort besiedeln sie klare, ruhige Fließgewässer des Überschwemmungswaldes im Einzugsgebiet des Rio Negro und Orinoko. Da die Zucht nicht einfach ist werden noch sehr viele Wildfänge aus Südamerika importiert. Die Tiere lieben leicht saures, weiches Wasser sowie etwas gedämpftes Licht. Bei sehr guten Haltungsbedingungen verschwindet die weiße Zone am Bauch. Eine Anpassung an andere Wasserwerte kann bei diesen Fischen nur langsam vorgenommen werden. Eine ähnliche Art ist der Neonsalmler, der in der Haltung etwas weniger anspruchsvoll ist als der Rote Neon. Die Vergesellschaftung sollte nur mit friedlichen und nicht zu großen Fischen erfolgen.

Temperatur:
23-27 °C
pH-Wert:
5,0-6,5
Gesamthärte:
3-12 °dGH

12 Stück Marmorierte Panzerwelse/Corydoras paleatus

Beschreibung:er Corydoras paleatus ist im Amazonasgebiet des tropischen Südamerikas beheimatet und kommt hauptsächlich in Argentinien, Brasilien und Uruguay im Rio Parana und Rio de la Plata vor. Eine Besonderheit der Panzerwelse ist, dass ihr Körper zwischen Kopf und Schwanzflosse fast vollständig durch glatte, übereinanderstehende Knochenplatten gepanzert ist. Diese Knochenplatten sind in zwei Längsreihen angeordnet und dienen als Schutz vor Fressfeinden. Der Marmorierte Panzerwels wird auch Punktierter Panzerwels genannt und besitzt eine unverwechselbare Musterung. Die Grundfärbung ist silberig-glänzend bis olivgrün, unterseits gelblich und weiss. Auf den Körperseiten befinden sich unregelmässige, dunkelbraune bis schwarze Querbinden und Tüpfel. Rücken-, Schwanz- und Afterflosse zeigen Reihen von Tüpfelflecken. Die erreichbare Endlänge der Weibchen beträgt etwa 7 cm, die Männchen bleiben etwa einen Zentimeter kleiner. Außerdem sind die weiblichen Tiere im vorderen Drittel deutlich breiter gebaut als die schlankeren Männchen. Die Augen sind auffällig groß und haben alles im Blick um sich bei kleinsten Bewegungen umgehend zurückziehen zu können. Marmorierte Panzerwelse sind einfache Kostgänger, die kleines Lebend- und Frostfutter, Welstabletten und Flockenfutter diverser Art fressen. Im Gesellschaftsbecken muss aber darauf geachtet werden, dass die Tiere am Boden ausreichend Nahrung finden. Als Bodensubstrat empfiehlt sich feiner Sand, da die Welse den Bodengrund nach Nahrung absuchen und durchkauen. Marmorierte Panzerwelse, deren Aktivitäten sich auch auf die Tagesstunden erstrecken, benötigen Versteckmöglichkeiten und einige abgedunkelte Unterstellplätze (z.B. Wurzeln), wo sie ihre Ruhephasen verbringen können. Wie bei allen Corydoras-Arten muss darauf geachtet werden, dass die Wasseroberfläche freie Stellen aufweist, da es sich bei diesen Tieren um Darmatmer handelt. Das heißt sie müssen in regelmäßigen Abständen an die Oberfläche um Luft zu holen, unabhängig davon, ob das Wasser sauerstoffreich oder sauerstoffarm ist. Dabei wird Sauerstoff über den Mitteldarm aufgenommen und verbrauchte Luft über den Anus wieder ausgestoßen. Die Aufnahme von Luft ist bei den Panzerwelse vor allem für das hydrostatische Gleichgewicht wichtig und dient nur unter sauerstoffarmen Bedingungen als Zusatzsatmung. Die Art lässt sich problemlos mit einer Vielzahl verschiedener kleiner Salmler vergesellschafteten, sollte aber immer in einer größeren Gruppe gepflegt werden.

Temperatur:
20-26 °C
pH-Wert:
6,0-7,5
Gesamthärte:
2-19 °dGH

2 Braune Hexenwelse/Rineloricaria lanceolata

Beschreibung:Dieser Harnischwels ist im Einzugsbereich des Amazonas weit verbreitet, wo er vor allem in langsamfließenden Gewässern von Peru bis Ekuador vorkommt. Beide Geschlechter erreichen eine Länge von 12-13 cm. Im Gegensatz zu den Weibchen sind bei den ausgewachsenen Männchen Kopf und Brustflossenränder borstenartig bewachsen ('Backenbart'). Die Tiere benötigen leicht abgedunkelte, dicht bepflanzte Becken, die mit langgestreckten Wurzeln und Höhlen aus Steinen ausgestattet sind. Von den Männchen werden kleine Reviere besetzt, in denen sie keine Konkurrenz dulden. Da sie sich gegen artfremde Fische friedlich verhalten ist eine Vergesellschaftung mit anderen Fischen problemlos möglich, doch sollte auf weitere bodenbewohnende Arten verzichtet werden. Bei den Harnischwelsen stellt pflanzliche Nahrung, wie etwa Grünalgen den größten Nahrungsanteil dar. Zusätzlich kann man ihnen auch Futtertabletten und Flockenfutter mit Grünanteil anbieten. Außerdem benötigen sie zur Deckung ihres Ballaststoffbedarfs Moorkienwurzeln, die sie abraspeln können.

Temperatur:
21-26 °C
pH-Wert:
6,0-7,5
Gesamthärte:
2-15 °dGH
Besatz im Aquarium Wurzelbiotop
Besatz im Aquarium Wurzelbiotop
Besatz im Aquarium Wurzelbiotop
Besatz im Aquarium Wurzelbiotop
Besatz im Aquarium Wurzelbiotop
Besatz im Aquarium Wurzelbiotop
Besatz im Aquarium Wurzelbiotop
Besatz im Aquarium Wurzelbiotop
Besatz im Aquarium Wurzelbiotop
Besatz im Aquarium Wurzelbiotop
Besatz im Aquarium Wurzelbiotop
Besatz im Aquarium Wurzelbiotop
Besatz im Aquarium Wurzelbiotop
Diskus (Symphysodon aequifasciatus)
Diskus (Symphysodon aequifasciatus)
Besatz im Aquarium Wurzelbiotop
Diskus (Symphysodon aequifasciatus)
Besatz im Aquarium Wurzelbiotop
Besatz im Aquarium Wurzelbiotop
Besatz im Aquarium Wurzelbiotop
Besatz im Aquarium Wurzelbiotop
Besatz im Aquarium Wurzelbiotop
Besatz im Aquarium Wurzelbiotop
Besatz im Aquarium Wurzelbiotop
Diskus (Symphysodon aequifasciatus)
Besatz im Aquarium Wurzelbiotop
Roter Neon (Paracheirodon axelrodi)
Besatz im Aquarium Wurzelbiotop
Roter Neon (Paracheirodon axelrodi)
Roter Neon (Paracheirodon axelrodi)
Besatz im Aquarium Wurzelbiotop
Besatz im Aquarium Wurzelbiotop
Besatz im Aquarium Wurzelbiotop
Wasserwerte:
Temperatur 29 - 30 ° c

PH = 6,8
KH = 5
GH = 8
NO2 : 0
NO3 : 6


40-50% Wasserwechsel alle 7 Tage

Wasseraufbereitung - Easy-Life,JBL Aquadur Mineralien,Terta Aqua ToruMin
Futter:
Frostfutter - Schwarze und weiße Mückenlarven,Artemia,Mysis,Krill Large

Flockenfutter - Granulatfutter für Diskusfische,Hauptfutter für Zierfische,Tropical D-ALLIO PLUS Flakes,JBL Novo GranoColor,JBL Novo GranoMix

Futtertabletten - Tropical Vege Tabin

Gemüse - Gurke,Paprika,Spinat
Infos zu den Updates:
16.03.2015 - Aquarium beim Händler bestellt

15.04.2015 - Aquariumunterbau aus Styropor selber gemacht bzw. zusammengeklebt,wird dann noch mit Holzplatten verbaut

20.04.2015 - Aquarium nach 2 Wochen verspätung endlich angekommen,abgeholt und aufgestellt

21.04.2015 - rechte Seite und Rückwand mit schwarzer Folie beklebt,4 XXL Moorkienwurzeln und ca. 25kg Aquariumsand gewaschen und ins Aquarium gegeben,Aquarium befüllt und in Betrieb genommen,Einlaufphase kann beginnen

23.04.2015 - Flusssteine in verschiedenen größen gesammelt und ins Aquarium gegeben

26.04.2015 - Erste Bilder eingestellt und Aquarium freigeschaltet

27.04.2015 - LED Lampe selber gebaut und neue Bilder eingestellt

30.04.2015 - Wasserwerte hinzugefügt

2.05.2015 - 35 Rote Neons und 11 Marmorierte Panzerwelse eingesetzt,neue Fotos eingestellt

4.05.2015 - Neue Bilder eingestellt

8.05.2015 - 5 Disken vom alten Aquarium in dieses gesetzt

10.05.2015 - Erste Bilder von den Disken eingestellt und Wasserwerte
aktualisiert




17.05.2015 - Neue Bilder vom Besatz eingestellt und Wasserwerte
aktualisiert


22.05.2015 - Neuen Aussenfilter gekauft von JBL CristalProfi e901 greenline,11 Watt,900 l/h Pumpenleistung,7,6 l Filtervolumen

24.05.2015 - Wasserwerte aktualisiert

25.05.2015 - Bild vom neuen Aussenfilter eingestellt

30.05.2015 - Neue Bilder eingestellt

31.05.2015 - Wasserwerte aktualisiert,2ten Aussenfilter nachgetragen und Foto eingestellt

15.08.2015 - Neue Bilder eingestellt und Wasserwerte aktualisiert

20.08.2015 - Neue Bilder eingestellt

22.08.2015 - Neues Hauptbild eingestellt

23.08.2015 - Wasserwerte aktualisiert

25.08.2015 - 25 Rotkopfsalmler eingesetzt nach

27.08.2015 - Neue Bilder eingestellt

19.10.2015 - Aquarium und Besatz wird etwas überarbeitet,ein Update und neue Bilder folgen

29.3.2016 - neue Bilder eingestellt
der Steirer schrieb am 12.05.2016 um 13:17 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hi Bernd,
schönes HB!
Sag, ist die Rückwand hinter dem Becken oder ne Folie?
Irgendwie kann ich das nicht so erkennen...
lg
Matthias
Thomas S-H schrieb am 19.10.2015 um 21:44 Uhr
Bewertung: - keine -
Hi Bernd!
Auch hier bin ich gespannt was passiert!
MfG
Thomas
~Marco~ schrieb am 31.08.2015 um 22:44 Uhr
Bewertung: - keine -
Hallo Bernd,
tolles Hauptbild, schaut gut aus.
Bin gerade mal deine Bilder und Updates durchgegangen, habe gar nichts davon lesen können, dass hier auch neue Disken eingezogen sind, zumindest teilweise. Egal, mir gefällt es trotzdem!
LG Marco...
AqUaFr34K schrieb am 28.08.2015 um 11:50 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Wow.
Geniales Wurzelbiotop!!
Schlicht aber doch sehr naturnah, Sehr schön.
Das einzige was ich machen würde wäre den PH wert mit Torf auf unter 7,0 zudrücken.
Besonders Deine Neons würden sich freuen, für die liegt der PH wert bei 5,0-6,5
Da Südamerika eh etwas saures wasser hat würde sich ein PH wert von 6,3-6,8 sehr gut machen und man bekommt auch seltener probleme mit Ammoniak.
Und ich finde in Schwarzwasser kommen die farben besser zur geltung.
Aber wie gesagt das würde ich so machen.
All dem zum trotz, Geiles Becken!!
Steffen S. schrieb am 27.08.2015 um 17:04 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hallo,
...also die Einrichtung des Beckens ist absolut stark, gefällt mir außerordentlich gut! Schön wie auch die `Neons` hier bei solch einer Einrichtung rüber kommen...Das ganze Becken.. Perfekt!
LG Steffen
< 1 2 3 4 5 6 >  
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User Amazonas Freak das Aquarium 'Wurzelbiotop' vor. Das Thema 'Südamerika' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
19113 Aufrufe seit dem 16.03.2015
Copyright der Fotos liegt ausschließlich beim User Amazonas Freak. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung von Einrichtungsbeispiele.de und dem User selbst nicht erlaubt.
Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Ähnliche Aquarien:
Aquarium
Irgendwo im amazonas
von Tobias Bönte
375 Liter Südamerika
Aquarium
Salmler-Becken (Rotkopf/Kaiser)
von Mario74
375 Liter Südamerika
Aquarium
Amazonas im Wohnzimmer
von Süsswasserskipper
375 Liter Südamerika
Aquarium
Amazonas Nebenfluss
von Jan S.
375 Liter Südamerika
Aquarium
Villa Kunterbunt
von Sue
375 Liter Südamerika
Aquarium
Acuario de Tina
von TinaAqua
375 Liter Südamerika
Aquarium
zukünftiges Diskusbecken
von mirko1411
375 Liter Südamerika
Aquarium
Südamerika Buntbarsche
von Grüffelo
375 Liter Südamerika
Aquarium
mini amazonas
von Christian Fries
375 Liter Südamerika
Aquarium
375 L
von Philipp XXxX
375 Liter Südamerika
Shopping-Links:
Folge uns auf...
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
EB als App

Hol dir jetzt die Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc.!

Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App
Statistik
Besucher Gesamt:
26.803.029
Heute
4.513
Gestern:
9.397
Maximal am Tag:
17.612
Maximal gleichzeitig online:
1.220
8.389
17.415
144.414
1.568