Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.455 Aquarien mit 145.774 Bildern und 1.599 Videos von 17.594 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Einrichtungsbeispiele.de wird unterstützt von Kölle-Zoo
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Aquarium Zona Ribereña

von Südamerikafreak BK
Offline (Zuletzt 14.06.2014)Info / BeispieleKarte
Userbild von Südamerikafreak BK
Ort / Land: 
39393 / Völpke / Deutschland / Sachsen Anhalt
Aquarianer seit: 
2011
Gesamtansicht_23.05.2014
Beschreibung des Aquariums
Läuft seit:
05.04. & am 04.05.2013 kompl. neu eingerichtet
Grösse:
58cm x 20cm x 54cm x 50cm = 120 Liter
Letztes Update:
24.05.2014
Besonderheiten:
Meine Interpretation eines Flachwasser bzw. Uferzonenhabitats
mit einem nach rechts aufsteigendem Uferhang.
Frontansicht_detail links_1_23.05.2014
Einblick von links_23.05.2014
Gesamtansicht_19.04.2014_2_
Einblick von links_19.04.2014
Einblick von rechts_1_19.04.2014
Gesamtansicht_Detail links_19.04.2014
Gesamtansicht_Detail rechts_19.04.2014
neues Layout Frontansicht_24.08.2013
neues Layout_Ansicht von rechts_24.08.2013
Frontansicht mit neuem Ledfluter 16.07.2013
Front Beckenansicht (Sonnenuntergang) nr.1 /21.06.2013/
Beckenfront Blick aufwärts am 15.06.2013
Beckeneinsicht von rechts am 15.06.2013
Beckendraufsicht 07.06.2013 (ohne Beleuchtung)
Frontdetail (mittig unten) 16.05.2013
Frontansicht rechts 16.05.2013
Frontdetail (links unten) 16.05.2013
Einblick in die linke Beckenseite 16.05.2013
Einblick in die rechte Beckenseite 16.05.2013
rechter Beckenbereich 05.05.2013 soll den Uferbereich darstellen
Erste Schritte, Wurzel , Steine & Sand (04.05.2013)
Becken reanimiert (04.05.2013) & noch ein wenig trüb
Becken wieder geleert 04.05.2013
Dekoration
Bodengrund:
25 Kg Spielsand (P*a*t*k*r)
Bestandteile (in mg/Kg trocken, ist & Grenzwert):
Sb: < 0,25 60; As: <0,25 25; Ba: <5 500; Cd: <0,15 75; Cr: <0,5 60;
Hq: <0,25 60; Pb: <2,5 90; Se: <0,25 500; pH - H²O: ca. 6,

&

10 zerstoßene Lateritkugeln wurden untergemischt
Aquarienpflanzen:
_________________________________________________________________________

Echinodorus bleherae
(Blehers Schwertpflanze)
_________________________________________________________________________


Herkunft: Tropisches Südamerika
Größe: 20 - 50 cm
PH-Wert: 6,0 - 7,5
Wasserhärte: 5 - 20 °dGH
Temperatur: 22 - 30° C

_________________________________________________________________________

_________________________________________________________________________

Lemna spp.
(Lemna minor, Lemna minuta, u.a.)Wasserlinse , Entengrütze
_________________________________________________________________________

Herkunftsland: weltweit
Größe/Breite/Höhe: 0,3-1cm
Lichtverhältnisse: gering bis sehr groß
Temperatur: 10 bis 30 °C
Wasser-Härte: weich bis sehr hart
PH-Wert: 5 bis 9
Wachstum: sehr schnell,
Einfachheit: sehr einfach
Nährstoffbedarf: Nitrat und Eisen liebend
Vermehrung: selbstständig

_________________________________________________________________________

_________________________________________________________________________
Riesenvallisnerien_12.09.2013 (nicht mehr im Becken)
Limnobium laevigatum - südamerik. Froschbiss / 20.07.2013
Echinodorus bleherae am 15.06.2013
Weitere Einrichtung: 
_________________________________________________________________________

- 3 Mangrovenwurzeln;

_________________________________________________________________________

- einige Steine;

_________________________________________________________________________

-- Falllaubschicht

- bestand vorerst aus Eichenlaub
(welches aber optisch nicht zu den lokalen Baumarten passte),

- Wallnuss - & Kirschlaubblätter
(ähneln dem südamerikanischen Blattwerk schon ein wenig mehr & werden demnächst "versuchsweise" zur Bestimmung der "Haltbarkeit" eingebracht;

- Buchen- und Haselnuss wird auch in Erwägung gezogen);

_________________________________________________________________________

- Holunderbuschäste haben die vom Pflaumenbaum ersetzt.

_________________________________________________________________________
einige Zweige_2_23.05.2014
einige Steine_23.05.2014
einige Zweige_1_23.05.2014
mehr Laub_28.04.2014_1
mehr Laub_28.04.2014_2
Neues Geäst_19.04.2014_1_
Neues Geäst_19.04.2014_5_
Wurzeln vor dem Innenfilter_12.09.2013
neue Wurzel_Nr.1_24.08.2013
neue Wurzel_Nr.2_24.08.2013
neue Wurzel_Nr.3_24.08.2013
Morkienwurzel (bei Sonnenuntergang) /21.06.2013, ca. 21.30/
Laub, Steine & Sand /21.06.2013/
Steine & Sand nr.1 /21.06.2013/
Steine & Sand nr. 2 /21.06.2013/
Steine & Sand nr. 3 /21.06.2013/
Steine & Sand nr. 4 /21.06.2013/
Steine & Sand nr. 5 /21.06.2013/
Stein am 15.06.2013
Stein & Laub am 15.06.2013
Laub am 15.06.2013
Steine & Laub am 10.06.2013
Äste am 10.06.2013
einige neue Steine 04.05.2013
Salzbad (Detail des gewählten Astes) 14.05.2013
Eichenlaub 14.05.2013
Äste vom Pflaumenbaum nach einer Woche trocknen
Aquarien-Technik
Beleuchtung:
Beleuchtungdauer:

12.00 - 22.00 Uhr

10W LED kaltweiß Fluter (an ner Eigenbauaufsetzhalterung)
Technische Daten:
-Stormverbrach: 10.8W wie 80-100W Leuchtkraft von Halogenleuchtmittel
-Betriebsspannung: 110-240V AC
-Farbtemperatur: ca. 6000-6500K
-Abstrahlwinkel: ca.120°
-LED: 1 x 10W LED
-Lichtstrom: ca. 900 -1000 Lumen
-Lebensdauer: > 50.000 Stunden
-Leistungsaufnahme: max. 11.8W
-Abmessungen: 115mm x 90mm x 85mm (L x B x H)
-Gehäuse: Aluminium Spritzguss, grau lackiert
-Arbeitstemperatur: -30°C +55°C
-Stromkabel: 20cm
-Gewicht: 0,6kg
-Farbe:kaltweiß
-CE, RoHS geprüft
-Schutzgrad: IP65 (geschützt gegen Strahlwasser)

& Sonneneinstrahlung durch 3 große Fenster, "simuliert" den Tagesablauf.
Filtertechnik:
JUWEL Bioflow 6.0 ersetzt den Tetra EX 600
Weitere Technik:
50W Heizer
Torfkanone_18.09.2013
Neuer Filter hinter den Wurzeln_12.09.2013
neuer Ledfluter mit prov. Halterung & handmade Abdeckung / 16.07.2013 bearb.
Filtereinzug & Heizer / nicht mehr im Becken
Besatz
------------------------ 1/1 Laetacara dorsigera; ---------- 4x Carnegiella myersi----------------------------------

------------------------------------ 4/6 Hemigrammus erythrozonus ------------------------------------------------------

__________________________________________________________________________________________________



** Anzahl ** (Geschlechterverteilung: M / W) ** lat. Name / deut. Name **
** evtl. Synonyme ** Artbeschreibung **


_________________________________________________________________________
2x (1/1) Laetacara dorsigera (Heckel, 1840) /
roter Tüpfelbuntbarsch / Aequidens dorsigera, Acara dorsigera, L. dorsiger, L. dorsigerus /

_________________________________________________________________________

Beschreibung :
Der Tüpfelbuntbarsch wurde erstmals 1840 von Johann Jakob Heckel beschrieben.
Es gibt 2. Tüpfelbuntbarsch-Arten: den roten Tüpfelbuntbarsch (Laetacara dorsigera) &
den blauen Tüpfelbuntbarsch (Laetacara curviceps).
In seiner Heimat heißt L. dorsigera „Cará-bobo“ (Dummer Buntbarsch),
weil sich die Art leicht mit den Händen fangen lässt (vgl. Heckel 1840).


Die Verbreitungsgebiete
erstrecken sich im Norden von den Einzugsgebieten des Rio Guaporé, Mamoré &
Beni in Bolivien über das Flusssystem des Rio Paraquai/Paraquay in Brasilien &
Paraquay bis nach Argentinien in den Einzug des mittleren Rio Paraná,
an strömungsarmen Ufern und Buchten

Der Lebensraum
besteht aus Pflanzenbeständen, Ufervegetation, Falllaubschicht o.a.
abgestorb. Astwerk in strömungsarmen,
randnahen Flachwasser von Klar- u. Weißwasserbiotopen
mit Temperaturen zwischen 12 & 30°C, PH-werten um 6° & einer Härte <6

Alter:
ca. 5 Jahre

Die Geschlechtsunterschiede sind wie folgt festzustellen:
/sehr schwierig/
Männchen größer, schlanker,
unpaare Flossen (-Afterflosse, -Rückenflosse, -Fettflosse,
-Schwanzflosse)
größer, Dorsale (Rückenflosse) und Anale (Afterflosse)
länger ausgezogen, teilweise bis über die Caudale (Schwanzflosse),
Ventralen (Bauchflossen) länger ausgezogen

Weibchen
kleiner, runder, unpaare Flossen kleiner, Dorsale und Anale nur leicht spitz ausgezogen,
Unterscheidungen anhand der Größe des Dorsalfleckes (beim Weibchen größer) sind ungenau,
da vereinzelte Exemplare nicht über solchen verfügen

Größe:
gehört zu den 3 kleineren Laetacara-Arten
M> 80 mm / W> 60 mm

Verhalten / Charakter:
ruhigster Vertreter der Laetacaras, wenig durchsetzungsfähig gegen andere Fische

Aq-haltung / Beckeneinrichtung:
- Verstecke in Form von vorteilhaft angeordneten Steinen, Wurzeln und Pflanzen
- Bepflanzung wird von den Barschen nicht angerührt
- Bodengrund sollte nicht zu grob sein

Ernährung:
Omnivore (tierische & pflanzliche Nahrung)
hochwertiges Flockenfutter als Hauptnahrung;
Artemien, Daphnien, Blutwürmer u.ä. in Lebend - &
frostform zur Ergänzung;
geschälte TK-erbsen, Spinat oder
Spirulina-basierendes Trockenfutter,
können den pflanzlichen Teil der Ernährung darstellen;

Besonderheiten:
es gibt mehrere farblich unterschiedliche Populationen, je nach Fundort;
nördlich vorkommende Tiere mit dunkelvioletter bis schwarzer Brust,
nach Süden immer roter werdend,
einige Exemplare zeigen rötliche Zonen im Bereich des Längstbandes;

Quellen:
Die Buntbarsche Amerikas Band 1, Reiner Stawikowski/Uwe Werner
Cichliden-Lexikon Teil 3, Wolfgang Staeck
DCG-Informationen 33 (3): 49-53; 2002
_________________________________________________________________________

,

_________________________________________________________________________
4x (?/?) Carnegiella myersi / Zwerg-Glasbeilbauchfisch, Spiegelbeilbauch /
(Fernández-Yépez, 1950) - peruanische Wildfänge
_________________________________________________________________________
werden noch auf 6-8 Stk. aufgestockt,

Beschreibung :
Der kleinste und zarteste der bekannten Beilbauchsalmler.
Ein auffälliges Merkmal ist der abgerundete Kiel,
dieser ist auch flacher als bei allen anderen Beilbaucharten,
er hat einen silbrigen Körper und eine schwarze Linie,
die seitliche von der Oberseite des Körpers bis zum Schwanz führt &
seine Flossen sind durchscheinend.
Die großen muskulösen Brustflossen ermöglichen,
das gleiten erheblicher Entfernungen, durch die Luft.
Studien von Francine Weist (1995) stellten fest,
dass sich die Brustflossen nicht während dieser "Flucht" bewegten,
sondern als eine Art Tragfläche dienen, um die Fische aus dem Wasser zu treiben,
sowie um zu verhindern dass die Fische bei der Rückkehr zu tief eintauchen.
[berichtet in Weitzman & Palmer, TFH, September 1996].

Verbreitungsgebiete:
Amazonas, Peru, Rio Ucayali, Bolivien

Lebensraum:
wird nachgetragen

Alter:
Lebenserwartung von 3 - 5 Jahren

Geschlechtsunterschiede :
/sehr schwierig/
Männchen kleiner & schlanker
Weibchen größer & fülliger

Größe:
M > 20 mm / W. > 25 mm

Verhalten / Charakter:
Zierliche und friedliche Salmlerart.
Liebt die Wärme, es sollten keine kalten Wasserstellen vorkommen.
Seine Lieblingsnahrung sind Anfluginsekten, ja sogar Blütenstaub.
Kein Laichräuber

Aq-haltung / Beckeneinrichtung:
- Artbecken, Gesellschaftsbecken (min. 6 Tiere)
- relativ hohe Strömung im Becken und
einige bis zur Wasseroberfläche wachsenden Pflanzen
- Schwimmraum lassen
- nicht zu helle Beleuchtung
-Beckenabdeckung ist Pflicht

Ernährung:
alle Mückenlarven- & Wasserfloharten, Zyklops, Salinenkrebse, Springschwänze,
Frostfutter;
Anflugnahrung:
Tau - oder Essigfliege, Fleisch - oder Stubenfliege, Eintagsfliege

Zucht:
Ein Laichansatz kommt nur dann zustande,
wenn man schwarze Mückenlarven - lebend oder gefroren - gibt.

Zuchtansatz: 1 zu 1 bei 27° C
Zuchtleistung: ca 25 Eier


Laicht mit Vorliebe zwischen feinfiedrigen Pflanzen ab.
Im Artbecken laicht er sogar bis zur Wassermitte, auch zwischen Wurzelwerk.
In der Gefangenschaft nicht produktiv.
Schlupf der Jungen nach zirka 28 bis 36 Stunden.
Das schwierigste ist das Anfüttern, da das Aufzuchtsfutter sehr fein sein muss.


Die Zucht wird jedoch allgemein als sehr schwer beschrieben.
_________________________________________________________________________

&

_________________________________________________________________________
10x (4/6) Hemigrammus erythrozonus /
Glühlichtsalmler / (Dubrin, 1909)
_________________________________________________________________________
Daten werden nachgetragen ...



Quellen:
aqua4you.de
zierfisch-ratgeber.org
tropicalfishkeeping.com
aquariumfishexperts.com
_________________________________________________________________________
Laetacara dorsigera - M _23.05.2014
Rotbrust-Tüpfelbuntbarsch / Laetacara dorsigera_Pärchen_19.04.2014
Rotbrust-Tüpfelbuntbarsch_Laetacara dorsigera_1_19.04.2014
Zwerg Glasbeilbauch / Carnegiella myersi_19.04.2014
Schlußlichtsalmler_19.04.2014_4_
Schlußlichtsalmler_19.04.2014_5_
Rotbrust-Tüpfelbuntbarsch / Laetacara dorsigera_19.04.2014_2_
Carnegiella myersi / WF am 10.06.2013
Carnegiella myersi am 10.06.2013 nr. 3
Carnegiella myersi / WF am 10.06.2013 nr. 2
Laetacara dorsigera /W in Balzfärbung am 28.07.2013
Eigenheim des L. dorsigera-Pärchen / 20.07.2013
L. dorsigera mit Gelege 18.07.2013
L. dorsigera mit Gelege die 2te / 18.07.2013
Schattenplatz für Laetacara dorsigera 20.07.2013
L. dorsigera / 20.07.2013 / mit´m Handy
L. dorsigera im Laub / 20.07.2013 / mit´m Handy
L. dorsigera 16.07.2013
L. dorsigera am 15.06.2013 m. Blitz
L. dorsigera im Laub unterwegs / 15.06.2013
L. dorsigera im Laub unterwegs die 2te / 15.06.2013
L. dorsigera im Laub unterwegs die 3te / 15.06.2013
Laetacara dorsigera am 10.06.2013
Laetacara dorsigera am 10.06.2013 nr. 2
Laetacara dorsigera am 10.06.2013 nr. 3
 Carnegiella myersi /peruan. WF/ 07.06.2013 (bei der Eingewöhnung)
Laetacara dorsigera 07.06.2013 (bei der Eingewöhnung)
Wasserwerte
_________________________________________________________________________

Werden mit Sera-tropfentest ermittelt.


pH: 6,5
KH: 7
No²: 0,0
No³: <2
Temp.: z.Z. 26 - 27°

_________________________________________________________________________

Ausgangswerte:

Leitungswasser (laut Versorger):

pH: 7,5
KH: 18
No²: <0,01 mg/l
No³: 2,3 mg/l

Torfwasser:
/1l Torf (Floragard) auf 30l/

pH: 5,5
KH: 5
No²: 0,0
No³: <2

_________________________________________________________________________

Teilwasserwechsel erfolgt wöchentlich mit 30l Torfwasser

_________________________________________________________________________
Futter
Gefüttert wird 3x täglich am Dienstag, Donnerstag & Samstag

_________________________________________________________________________
Hauptfutter:

Spirulinaflocken 36% Spirulina

_________________________________________________________________________

BGF - Blütenpollen - werterhaltend getrocknet

_________________________________________________________________________

JBL Novo Guppy

JBL Novo Grano Mix Click

JBL Novo Bel

TK-erbsen & Spinat für die L. dorsigera
_________________________________________________________________________

Lebend- & Frostfutter:
_________________________________________________________________________

Daphnien(Daphnia) getrocknet

Schwarze Mückenlarven (Larven der Stechmücken)
- lebend (aus der Regentonne im Garten) & gefroren,

Rote Mückenlarven (Larven der Zuckmücken)
- lebend (aus der Regentonne im Garten) & gefroren,

Tubifex ,
- gefroren,

Cyclops ,
- gefroren,

Mysis ,
- gefroren,

Krill fein ,
- gefroren,

_________________________________________________________________________

Anflugnahrung für die Carnegiella darstellen

Drosophila funebris / Kleine Drosophila (Fruchtfliegen), flugunfähig
- lebend (werden nachgezogen)



_________________________________________________________________________

in Planung:
_________________________________________________________________________

- Folsomia candida / Springschwänze
- lebend (werden nachgezogen)

_________________________________________________________________________
_________________________________________________________________________
Sonstiges
_________________________________________________________________________
Der Besatz (bis auf die H. erythrozonus) wurde von aquarium-lutter bezogen (nur zu empfehlen).
_________________________________________________________________________
Über jegliche Info´s, Tipps, Kritiken & & & , würde ich mich freuen.
(insbesondere zu den Carnegiella-wildfängen)
_________________________________________________________________________
Infos zu den Updates
23.05.2014:
Becken etwas umgestaltet, Vallisnerien entfernt & die Echi´s im Hintergrund platziert,
Daten & Bilder aktualisiert;


01.05.2014:
Fotos hochgeladen;

28.04.2014:
etwas neues Laub eingebracht;

19.04.2014:
Updates: Wasserwerte, Pflanzen- & Besatzdaten & einige aktuelle Fotos hochgeladen ;

18.04.2014:
Holunderäste eingebracht; (in nächster Zeit folgt Walnuss- & Kirschlaub) ;

16.01.2014:
10 Hemigrammus erythrozonus sind eingezogen ;

01.10.2013:
Neue Äste & Laub sind eingebracht (Fotos & endlich ein Video folgen im laufe der Woche);

18.09.2013:
- Wasserwerte vervollständigt;
14.09.2013:
-Pflanzendaten vervollständigt & neue Fotos hochgeladen;
01.09.2013:
- neuere Fotos hochgeladen & Wasserwerte nachgetragen;

27.08.2013:
- Updates /Futter, Einrichtung & Filterung/
24.08.2013:
- große Morkie gegen 3 kleine ausgetauscht,
- Fotos gemacht;
11.08.2013:
- Updates
08.08.2013
- wieder ist das Gelege verschwunden, Umbau für den Innenfilter &
neue Vallisneria gigantea eingesetzt;
07.08.2013
- Torfvorrat aufgefrischt, neue Torfkanone gebaut & Wechselwasser vorbereitet;
05.08.2013
- der originale Filter für das Juwel Rio tauchte auf & neue Wurzeln wässern in der Regentonne;
04.08.2013:
- heute ein neues LAETACARA-gelege entdeckt;

28.07.2013:
- Daten etwas überarbeitet/ausgedünnt;

21.07.2013:
- neue Fotos hochgeladen & Daten wurden überarbeitet;
18.07.2013:
- erstes Gelege bei den Tüpfelbuba´s - wurde aber gleich wieder von den Eltern vertilgt,
- die beiden anderen Tüpfelbuba´s sind in nen 60er umgezogen,
- Limnobium laevigatum, der Amazonas-Froschbiss ist noch eingezogen;
15.07.2013:
- bei den Tüpfelbuba´s hat sich ein Pärchen gefunden;
10.07.2013:
- neu Abdeckung installiert &
neue Beleuchtung (mit Selfmade-aufsetzhalterung) in Betrieb genommen,
- Futterdaten überarbeitet,
- neue Fotos kommen demnächst;

30.06.2013:
- Wasserwerte aktualisiert & Beleuchtungsdaten überarbeitet,
- Led-fluter wird demnächst installiert;
22.06.2013:
- neue (hpt.-sächl. bei Sonnenuntergang/ca.21.30 Uhr/,am 21.06. gemachte) Fotos hochgeladen,
- Futterdaten bearbeitet;
16.06.2013:
- Äste mussten raus (haben sich weiße Stellen gebildet),
- Besatzdaten überarbeitet & neue Fotos hochgeladen;
13.06.2013:
- neue Fotos (Besatz & Deko);
10.06.2013:
- Futterdaten nachgetragen, Besatzdaten überarbeitet & Beleuchtungsplan eingetragen;
07.06.2013:
- LAETACARA dorsigera & CARNEGIELLA myersi (WF) sind eingezogen & sind topfit
(Foto´s kommen demnächst),
- Beckendaten, Beckenbezeichnung sowie Wasserwerte aktualisiert & einige neue Fotos hochgeladen,
- keine Veränderungen am Geäst ;

29.05.2013:
- Wasserwerte & Besatzplan aktualisiert,

17.05.2013:
- Teilwasserwechsel,
- Fotos geschoßen,
- Beckenbezeichnung geändert,
- Beckendaten überarbeitet & Fotos hochgeladen;
16.05.2013:
- Äste gereinigt, zugeschnitten & im Becken arrangiert,
- ca. 50 Eichenlaubblätter abgebrüht & in´s Becken eingebracht, so dass die Strömung sie verteielt,
- Wassertests durchgeführt;
14. - 16.05.2013:
- Salzbad nach dem Rezept auf Flo´s Homepage der Äste vom Pflaumenbaum;
06.05.2013:
- neues Hauptbild hochgeladen;
05.05.2013:
- Beckenbezeichnung geändert, Daten bearbeitet & neue Fotos hochgeladen;
04.05.2013:
- Becken komplett geleert,
- mit neu eingebrachtem Bodengrund & Steinen eine Uferzone geschaffen;

26.04.2013:
- Dekofoto hochgeladen;

23.04.2013: heut mal die Wasserwerte gemessen; und was muss ich feststellen die ganze arbeit umsonst, GH bis auf 32 hoch geschossen (Leitungswasser = 17)
20.04.2013: Becken mit erstem Hauptbild vorgestellt ...
User-Meinungen
Südamerikafreak BK schrieb am 19.04.2014 um 16:51 Uhr
Bewertung: - keine -
Haaaaaaalloooooooooooo EB,
ich melde mich heut mal aus der Versenkung zurück.
Leider musste ich mich hier in den vergangenen Monaten sehr rar machen & eigentlich war nur eine 1 - 2 monatige Pause vorgesehen aber so schnell vergeht die Zeit & es ist nen 1/2 Jahr vergangen.
`Sh*** happens`
Wenn´s bei mir dann wieder alles in geregelten Bahnen läuft,
wird man hier, sicher auch wieder mehr von mir wahrnehmen.
Wie der ein oder andere sicher schon mitbekommen hat,
arbeite ich an ner `Expansion` (130 cm Becken).
Die Vollendung, wird sich zwar noch ein wenig herauszögern,
jedoch werde ich Euch demnächst schon mal ein wenig anfüttern.
Bis dahin,
freakige Grüße
Martin
~Marco~ schrieb am 19.02.2014 um 13:15 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hallo Martin,
wie ist es? Hoffe, es ist alles ok. Lange nichts mehr von dir gehört!
Ein Update deines Becken wäre echt super und vor allem neue Bilder.
Ich schaue wieder vorbei,
LG Marco...
~Marco~ schrieb am 28.08.2013 um 10:44 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hallo Martin,
kann mich hier dem Floh nur anschließen, die Gastaltung des Beckens auf dem HB ist genial!
Aber da die Aufnahme ja vom Mai 2013 ist und dein Becken sich sicher verändert hat, wie man auf anderen Bildern sieht, wären aktuelle Bilder vom Becken echt ne super Sache! Du weißt es ja selbst und forderst es ja auch immer von anderen, wir wollen Bilder sehen, und zwar aktuelle! ;-)
Also, ich wünsch dir noch viel Spaß mit deinem Becken und dem sehr schönen Besatz. Gerade auf die Tüpfelbuntbarsche bin ich schon a bissl neidisch. :-)
LG Marco...
Flo - Malawi schrieb am 27.08.2013 um 23:24 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hi Martin,
das HB ist einfach echt fett....und ich finde es sehr genial gestaltet ah ich merke ich steh halt auf so Becken....`Daumen hoch`!!
LG
Flo
< 1 >  
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User Südamerikafreak BK das Aquarium 'Zona Ribereña' vor. Das Thema 'Südamerika' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
7407 Aufrufe seit dem 05.12.2012
Copyright der Fotos liegt ausschließlich beim User Südamerikafreak BK. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung von Einrichtungsbeispiele.de und dem User selbst nicht erlaubt.
Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Ähnliche Aquarien:
Aquarium
Juwel Lido 120 weiß
von BVB-Barbe
120 Liter Südamerika
Aquarium
Lido 120 Amazonasgesellschaftsbecken
von juweler4567
120 Liter Südamerika
Aquarium
Becken 32378
von Feinripp
120 Liter Südamerika
Aquarium
Mein kleines Becken
von Poldi1981
120 Liter Südamerika
Aquarium
L 46 Rio Xingu
von John_Wayne
120 Liter Südamerika
Aquarium
Südamerika
von Launebär
120 Liter Südamerika
Aquarium
Lido 120
von Guido Seifert
120 Liter Südamerika
Aquarium
Kleine Amerika Räuberwelt
von NRW
120 Liter Südamerika
Aquarium
Apistogramma nijsseni & Peru Altum
von L@r$
120 Liter Südamerika
Shopping-Links:
Finde Angebote zu den in diesem Beispiel verwendeten Produkten von folgenden Anbietern:
Folge uns auf...
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
EB als App

Hol dir jetzt die Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc.!

Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-AppHol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App
Statistik
Besucher Gesamt:
27.947.461
Heute
302
Gestern:
10.851
Maximal am Tag:
17.612
Maximal gleichzeitig online:
1.220
Aquarien:
8.455
User:
17.594
Fotos:
145.774
Videos:
1.599
Aquaristikartikel:
772
Zierfischbeschreibungen:
109
Aquaristikinterviews:
7
Aquaristikshops:
470
Themenseiten:
814