Du findest hier 8.950 Aquarien, 27 Teiche und 26 Terrarien mit 159.636 Bildern und 2.166 Videos
Wir werden unterstützt von:

Negenborner Wald von Mr.Shrimp

Beschreibung des Aquariums

Typ:
Läuft seit:
18.07.2019
Grösse:
1,23 x 87 x 65 cm = 350 Liter
Letztes Update:
12.12.2019
Besonderheiten:
Normales Juwel Trigon 350 in schwarz , die Seiten sind mit schwarzem Bastelkarton beklebt .
Das Becken steht bei uns im Esszimmer und es ist immer wieder faszinierend , beim Essen dem lustigen Treiben im Becken zuzuschauen .

Dekoration

Bodengrund:
Ca 75 kg Kiesgemisch aus Poolfiltersand und braunem Kies
Kein Nährboden
Aquarienpflanzen:
Aegagropila linnaei
Anubias barteri var. nana
Anubias nana var pinto
Barclaya longifolia
Blyxa japonica
Bolbitis heudelotii
Bucephalandra sp Brownie
Bucephalandra sp Catherine super mini
Bucephalandra sp gunung sumpit
Bucephalandra sp kedagang
Bucephalandra sp Silver Shadow
Bucephalandra Emerald Blue
Bucephalandra sp red
Bucephalandra sp wafy green
Bucephalandra sp lamandau mini Red
Bucephalandra sp Serimbu brown
Hygrophila pinnatifida
Lomariopsis lineata
Micranthenum Monte Carlo
Microsorum pteropus
Microsorum pteropus Trident
Microsorum pteropus var needle leaf
Microsorum pteropus var short narrow leaf
Microsorum sp.
Eleocharis pusilla
Pogostemon helferi
Schismatoglottis prietoi
Marsilea hirsuta
Fissidens geppii
Fissidens fontanus
Utricularia graminifolia
Taxiphyllum sp mini x mas
Taxiphyllum barbieri

Eine absolute Seltenheit
Trichomanes cf. bipunctatum " Istvan "


Alle Pflanzen sind langsam wachsend und sehr pflegeleicht . Das einzige ist ab und an den Rasen im Vordergrund zu kürzen und von Zeit zu Zeit die blyxa im Vordergrund teilen .
Die Bedingungen scheinen den Pflanzen zu gefallen . Sie wachsen stetig und die Bucephalandra Arten haben ständig Blüten . Die Bucephalandra Arten sind meine Lieblinge . Passen sich immer den jeweiligen Lichtverhältnissen an und blühen wunderschön . In Spitzenzeiten hatte ich bis zu 40 Blüten im Becken .
Wunderschön anzusehen !
Die blyxa japonica und eleocharis pusilla bekommen immer mal wieder Düngerstäbchen in den Bodengrund gesteckt und danken es mit prächtigem Wuchs .
Bin mit dem Wuchs und der Pflanzenzusammenstellung sehr zufrieden und würde es immer wieder so wählen .
Weitere Einrichtung:
Verschiedene Sorten Moorkienholz und Fingerwood in verschiedenen Größen

Die Hölzer wurden so im Becken verteilt , das viele Spalten und Lücken entstehen . Einige dieser Lücken wurden mit Pflanzen kaschiert , andere dienen Kleintieren als Versteck .
Die Dekoration wurde möglichst naturgetreu vorgenommen , um das Ganze nicht künstlich wirken zu lassen .
Es wurde genügend Platz zur Wasseroberfläche gelassen , um die Strömung nicht zu brechen .
Im Vordergrund wurden vereinzelt Baumwurzeln dargestellt , die aber mehr als Bepflanzungsrichtlinien dienen und später vielleicht noch an einigen Stellen durchschimmern .
Auf Steine wurde gänzlich verzichtet.
Hinter dem Wurzelaufbau werden aber regelmäßig Buchenblätter oder Seemandelbaumblätter eingebracht . Erlenzapfen befinden sich oben im Filter .

Aquarien-Technik

Beleuchtung:
Juwel Multilux mit 70 Watt ( 9-13 Uhr und 16-21 Uhr )

2 x Mondlicht von 21.45 Uhr - 0.00 Uhr

Juwel Novolux rot 4 Watt ( 8.00 Uhr bis 9.15 Uhr , 21-22 Uhr )


Es hat etwas gedauert , die richtige Einstellung für die Beleuchtung zu finden .
Mit der derzeitigen Einstellung fahre ich sehr gut . Von Algen keine Spur .
Das Mondlicht ist sehr dezent und nicht zu kräftig . Die Ausleuchtung wirkt nicht unnatürlich .
Die rote Leuchte stellt Sonnenaufgang und Sonnenuntergang dar , ist zwar etwas kräftiger in der Farbe , aber trotzdem lässt sie das Becken in einem schönen Rot erstrahlen .
Filtertechnik:
Juwel bioflow 6.0
Tunze Nanostream mit 500 l/h

Im Filter befindet sich Torf und Düngerstäbchen

Auch Erlenzapfen werden in der obersten Filterkammer dosiert und so verteilt sich die Einfärbung des Wassers am besten im ganzen Becken .
Weitere Technik:
Eheim Heizstab 200 Watt eingestellt auf 25 Grad
CO2 Düngeranlage von Dennerle mit 20 Blasen / Minute mit Nachtabschaltung

Besatz

15 x Danio margaritatus + Nachwuchs

50 x Caridina multidentata
10 x Clithon corona
10 x Neritina natalensis
10 x Neritina pulligera


Besatz ist damit abgeschlossen !!!!

Sowie Melanoides tuberculata ( Turmdeckelschnecken ) , Physa sp .( Blasenschnecken ) und Planobarius corneus ( Posthornschnecken )

Die Danio margaritatus stammt aus Myanmar und Thailand . Er bewohnt dort flache Teiche und Seen . Dort kommt er im Uferbereich in dichter Vegetation vor . Die Tiere bevorzugen Temperaturen von 20-25 Grad , sowie mittelhartes Wasser mit einem pH-Wert von 6, 5-7, 5 .
Sie sollten in Gruppen von mindestens 10 Tieren gehalten werden .
Die Tiere laichen am liebsten in Moosen ab . Sie sind Laichräuber , die Eier und Jungfische verspeisen .
In dicht bepflanzten Becken kommen jedoch immer wieder Jungtiere auch in Gesellschaft der Elterntiere hoch .
Ihre maximale Länge beträgt 3, 5-4 cm . Männchen sind kräftiger gefärbt als die Weibchen . Sie werden für Becken ab 40 cm Länge empfohlen , wirken aber in größeren Becken als großer Schwarm wesentlich besser . Sie bevorzugen die mittleren Wasserschichten und die Männchen bilden Kleinreviere rund um einzelne Moospolster . Diese werden gegen andere Männchen verteidigt . Alles in allem ein sehr interessanter Fisch .
Die Danio margaritatus gelten als sehr scheue und schreckhafte Fische in der Literatur .
Das kann ich nicht bestätigen . Trotz des für sie relativ großen Becken haben sie keinerlei Scheu oder sind schreckhaft . Ich persönlich würde sie als sehr neugierig bezeichnen .
Sie kommen , wenn man vor das Becken tritt , neugierig an die Scheibe , in der Hoffnung , das es Futter gibt .
Sie fressen auch sehr gut und zügig . Ob das am Artbecken liegt , oder auch in Gesellschaft anderer Fische so ist , mag ich aber nicht beurteilen . Uns machen sie auf jeden Fall sehr viel Freude und Spaß .

Die Caridina multidentata sind das Beste , was man gegen Algen tun kann . Sie sind sehr fleißig und immer emsig dabei , keine Algen aufkommen zu lassen.
Wenn man sie in einem großen Becken beobachtet , merkt man erst , wie schwimmaktiv die Tiere eigentlich sind . Sie nutzen das komplette Becken aus und es macht sehr viel Freude, die Tiere zu beobachten .
Die Clithon corona sind immer meine erste Wahl gegen Grünalgen . Die 10 Tiere schaffen es problemlos , keinen Grünalgenwuchs aufkommen zu lassen.
Sie fressen sie auch von den kleinsten Blättern, und bei ihrer geringen Größe besteht auch keine Gefahr, das Aufsitzerpflanzen, die in Spalten gesteckt wurden , und noch nicht festgewachsen sind , von ihnen zum Auftreiben gebracht werden . Bei größeren Schnecken habe ich das schon durchaus erlebt .
Mittlerweile sind die Pflanzen so fest angewachsen , das selbst die großen Neritina pulligera und natalensis sie nicht mehr zum Auftreiben bringen .

Wasserwerte

Vom 23.11.2019

Ph 6, 8
Kh 4
GH 8
NO2 0
NO3 10
SIO2 2
CU 0
PO4 0, 7
NH 3/4 0
CO2 25 mg/l

Leitwert 125 microsiemens


Wasserwechsel wöchentlich ca 10-15% der Gesamtmenge , das reicht bei dem geringen Besatz völlig aus und Tieren und Pflanzen geht es sehr gut dabei .

Futter

Dennerle Shrimp King Complete
Dennerle Shrimp King colour
Dennerle Shrimp King snow pops
JBL Novo prawn
Sera Spirulina Tabs
Verschiedene Gemüsesorten
Brennesselsticks
Laub
Seemandelbaumblätter
Ab und an etwas Frostfutter ( Artemia , Daphnien , Bosmiden )
Tropica Superfit Flockenfutter
Verschiedene Sorten von Lebendfutter
Nano Mix als Frostfutter

Sonstiges

Das Becken soll einen Waldausschnitt darstellen . Um das Ganze möglichst naturgetreu nachzubilden , wurden Javafarne mit unterschiedlichen Blattformen als Solitärpflanze gewählt , die die Bäume und auch die umgestürzten Bäume überwuchern sollen .
Um das Ganze trotzdem etwas abwechslungsreich zu gestalten , wurden ergänzend Bucephalandra Arten auf weitere Hölzer aufgebunden und in Lücken und Spalten gesteckt . Hier wachsen sie relativ schnell fest .
Den Vordergrund besiedeln dann die Gräser der Arten blyxa und eleocharis , um der Waldcharakter abzurunden .
Desweiteren wurden zwei Schismatoglottis prietoi zur Abwechslung dazwischen gesetzt .
In der Höhle unter den Farnen liegt ein fissidens geppii Polster , das hier genügend Licht bekommt und nicht veralgt .
Dieses unberührte Stück Natur strahlt Ruhe auf den Betrachter aus und lässt einen den Alltagsstress vergessen .
Unter Beachtung von Licht - und Schattenzonen wirkt das ganze wirklich wie ein Stück unberührte Natur und nicht künstlich .
Auch die Pflanzen untereinander harmonieren aus meiner Sicht sehr gut miteinander und wirken , weil immer in größeren Gruppen gepflanzt , natürlich und man hat aus meiner Sicht wirklich das Gefühl , man steht in einem naturbelassenem alten Wald , wo sich Tiere und Pflanzen ohne menschliches Zutun naturgetreu ausbreiten können .

Infos zu den Updates

19.07.2019 Becken eingestellt
24.07.2019 vier neue Bilder eingestellt , Daten ergänzt
25.07.2019 Bestelltes Moos ist heute angekommen und wurde eingesetzt , Bild der Moose und Hauptbild geändert
27.07.2019 Gestern Caridina multidentata und Macrotocinclus affinis eingesetzt . Bilder und Videos eingestellt .
28.07.2019 einige Daten ergänzt , nach dem wir wissen , in welche Richtung es gehen soll , den Beckentitel dementsprechend angepasst .
03.08.2019 10 x Neocaridina davidi var bloody mary sind eingezogen , da die Fische, die ich haben wollte , leider nicht bekomme , das Becken wieder in green Paradise zurückbenannt , eine Anubias aufgebunden , Bilder der Garnelen folgen .
06.08.2019 Futterplan erweitert , zum Wochenende hin werden wohl noch einige weitere Bloody Mary Garnelen dazukommen
10.08.2019 Habe mir heute noch eine Nachtabschaltung für die Co2 Anlage besorgt und noch je zwei Anubias nana var pinto, sowie zwei micranthenum Monte Carlo eingesetzt . Das Bild davon unter Pflanzen eingestellt
11.08.2019 Da die Amanogarnelen die Bloody Mary Garnelen nicht in Ruhe gelassen haben , sind die Bloody Mary Garnelen zu meiner Frau ins Becken zu ihren Guppys gezogen und fressen dort zukünftig die Algen . Zwei kleine Fingerwood eingesetzt , sowie einige Ableger von Bolbitis heudelotii
17.08.2019 Heute sind nochmal 20 Caridina multidentata und 10 Clithon corona eingezogen . Damit ist der Besatz abgeschlossen und das Becken wird in die Kategorie Wirbellose gestellt .
18.08.2019 Futterliste komplettiert und einige Daten ergänzt
19.08.2019 einige neue Bilder eingestellt
20.08.2019 Bild vom trichomanes Farn unter Pflanzen eingestellt
24.08.2019 Habe heute von einem Freund ein Polster fissidens fontanus bekommen und eingebracht . Bild von diesem und von Fissidens geppii unter Pflanzen eingestellt.
25.08.2019 Heute morgen von einem Bekannten 10 Macrotocinclus affinis aufgrund einer Beckenauflösung übernommen. Bild eingestellt , Becken daher wieder als Aquascape eingestellt
26.08.2019 heute beim Gärtnern das Becken etwas umgestaltet , doch wieder mehr in Richtung Wald Layout . Bilder mit noch trübem Wasser eingestellt
27.08.2019 neue Bilder eingestellt
28.08.2019 Heute morgen beim Waldspaziergang mit unserem hund Inspirationen geholt und umgesetzt . Mehrere Hölzer am Juwel bioflow befestigt und mit Moos kaschiert . Bilder eingestellt .
30.08.2019 Lomariopsis lineata eingesetzt und Moos auf die Hölzer gebunden , sowie Ableger von hygrophila pinnatifida
Wasserwerte eingetragen
01.09.2019 Einige neue Bilder
03.09.2019 10 Ladigesia roloffi WF eingesetzt. Bilder und Video eingestellt
04.09.2019 Artbeschreibung von Ladigesia roloffi eingefügt
06.09.2019 Bilder und Video eingestellt
07.09.2019 Den Anstieg in der Mitte beim Gärtnern etwas steiler gemacht , Bilder mit Datum von heute eingestellt
08.09.2019 Becken heisst wieder Negenborner Wald, neue Bilder und Video eingestellt
09.09.2019 Neues Hauptbild
10.09.2019 Blyxa japonica und micranthenum Monte Carlo geteilt und neu gepflanzt , neue Bilder mit Datum von heute eingestellt
11.09.2019 Um den schmalen Baum in der Mitte etwas mehr zu betonen , einige schmale Hölzer eingesetzt und Bild unter Dekoration eingestellt
12.09.2019 5 x Ladigesia roloffi WF eingesetzt. Microsorum sp ( den originalen Javafarn aus den bekannten Aquarien von Takashi Amano )eingesetzt, Bilder davon eingestellt
13.09.2019 Video eingestellt . Habe einige kleine Garnelen im Becken entdeckt und habe keine Ahnung , woher sie stammen . Werde das beobachten und weiter berichten .
16.09.2019 je 2 x Neritina natalensis und Neritina pulligera eingezogen .
19.09.2019 Schnecken aufgestockt und Becken für den Wettbewerb freigeschaltet .
20.09.2019 Die unter Besatz versehentlich gelöschten Macrotocinclus affinis wieder nachgetragen !
21.09.2019 neues Hauptbild , Video von der Fütterung und einige neue Bilder eingestellt
24.09.2019 Bilder von Anubias Pinto unter Pflanzen eingestellt , sowie ein Bild von einem Moos , welches , woher auch immer , auf dem Wurzelholz wächst
27.09.2019 3 Bilder mit Datum von heute unter Becken eingestellt
28.09.2019 Die Microctenopoma ansorgii umgesetzt , da sie hier sicherlich viel besser zur Geltung kommen . Daten unter Besatz geändert , Bilder folgen
06.10.2019 Beim Wasserwechsel die Düngerstäbchen im Filter erneuert . Etwas ausgedünnt bei der Bepflanzung .
10.10.2019 Heute beim Wasserwechsel ein Holz entfernt , welches die Strömung zu stark gebrochen hat . Jetzt ist die Strömung wieder stärker . Einige Blätter entfernt . Bilder folgen später , wenn die Beleuchtung wieder an ist .
18.10.2019 Moose beschnitten
21.10.2019 neue Bilder mit Datum von heute
25.10.2019 neues Hauptbild
27.10.2019 Musste gestern einige Hölzer entfernen , das das Pflanzenwachstum einfach zu stark ist . Dadurch habe ich die Dekoration etwas verändert und die Ladigesia roloffi in den Bachlauf gesetzt . Von den Buschfischen habe ich nichts mehr gesehen , und auch bei der Veränderung der Dekoration habe ich sie nicht gesehen . Habe sie deshalb beim Besatz herausgenommen . Bilder folgen . Eine Bucephalandra sp kedagang eingesetzt .
28.10.2019 Bild der Bucephalandra sp kedagang und Bild vom Mondlicht eingestellt .
31.10.2019 Video eingestellt , neues Hauptbild und einen Ableger Bucephalandra sp Catherine super mini eingesetzt
03.11.2019 Einrichtung nochmals überarbeitet , Hölzer in Einklang gebracht . Denke , jetzt passt das Gesamtbild wieder besser zum Beckentitel . Ein Hauptbild mit noch trübem Wasser eingestellt . Bessere Bilder kommen die nächsten Tage
04.11.2019 neue Bilder eingestellt , alte Bilder gelöscht und zwei Videos eingestellt
06.11.2019 20 Amanogarnelen eingezogen , neues Hauptbild
09.11.2019 Von einem Bekannten noch Moos eingebracht , von ihm ( da in seinem Becken vorhanden ) Sakura Garnelen entdeckt , Video von Assimilation des micranthenum Monte Carlo gemacht , neue Bilder und einen Ast versetzt
16.11.2019 Alle Schneckenarten auf 10 aufgestockt , Bild von neritina pulligera eingestellt
17.11.2019 Habe die Mondlichter ausgetauscht . Gefällt mir besser so . Bild unter Technik eingestellt . Video mit Mondlicht eingestellt
18.11.2019 Bild von Abendrot zu Mondlicht unter Technik eingestellt
22.11.2019 Neue Moose eingesetzt , vier Bilder unter Pflanzen eingestellt , sowie weitere Stücke von Mooskugeln eingesetzt .
23.11.2019 Microsorum sp an seinen neuen Platz gesetzt und die Bucephalandra sp wafy green in einer Reihe eingesetzt . Bilder davon eingestellt . Wasserwerte gemessen und geändert .
25.11.2019 ein paar Bilder hochgeladen
29.11.2019 neue Bilder mit Datum von heute eingestellt
04.12.2019 Heute sind 10 Danio margaritatus eingezogen . Ich hoffe , das ich sie gut ans Futter bekomme . Sobald ich merke , das alles gut funktioniert , werden sie definitiv noch aufgestockt .
06.12.2019 vier neue Bilder eingestellt und ein Video
07.12.2019 Video vom balzen eingestellt . Leider kann man nicht Dichter herangehen , da sie sonst aufhören . Geht schon den ganzen Morgen so , vielleicht kann ich ja auf Nachwuchs hoffen und sie damit die Aufstockung selbst erledigen 😬
08.12.2019 5 Perlhuhnbärblinge bekommen von einem Bekannten , um Inzucht zu vermeiden . Neue Bilder von den Hühnern und vom Moos unter Dekoration .
09.12.2019 Daten unter Besatz ergänzt , bzw neu verfasst , einige ältere Bilder gelöscht
12.12.2019 Heute den ersten Nachwuchs von den Perlhuhnbärblingen entdeckt , sind 2-3 mm lang und noch akut gefährdet . Werde sie aber nicht separat aufziehen , sondern mal abwarten , ob sie sich auch im großen Becken entwickeln 😬

Das könnte Dich auch interessieren

Aquarien mit LED-Beleuchtung
Hier findest du alle wichtigen Infos und Beispiele für die Einrichtung von Aquarien, die eine LED-Beleuchtung für eine optimale Ausleuchtung nutzen.
Hujeta Hechtsalmler Ctenolucius hujeta
Preis: 14.95 €
Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung Impressum
Diese Webseite verwendet Cookies, um Funktionen zu personalisieren, Werbung auszuliefern und das Benutzerverhalten zu analysieren. Mit der Nutzung dieser Webseite oder durch anklicken des "OK-Buttons" erklären Sie sich mit der Benutzung der Cookies im Rahmen der Datenschutzhinweise einverstanden.