Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.467 Aquarien mit 146.209 Bildern und 1.610 Videos von 17.653 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Dekoration
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Blogartikel 'Antennenwelseier

von Zuckermaus
Offline (Zuletzt 02.09.2014)BlogInfo


Antennenwelseier

 
Hallo ich habe ein Problem mein männlicher Wels ist seit vier Tagen am fecheln aber er hat schon ein paar durchsichtige eier rausgeworfen. Was kann ich tun das es den rest nicht auch passiert? Ich hatte noch nie Nachwuchs entweder waren die verpilzt oder garnicht erst befruchtet.
 
Kategorie: "Mein Einrichtungsbeispiel" zuletzt bearbeitet am 04.01.2013 um 13:21 Uhr
 
 
Kommentare:
 
Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich anmelden.
 
Geschrieben am 13.01.2013 um 19:10 von Zuckermaus
So babys geschlüpft eins gestern an der höhle endeckt wann kommen die anderen raus der welspapa hat die höhle verlassen
 
 
Geschrieben am 09.01.2013 um 13:06 von Zuckermaus
Reicht meine pumpe denn nicht für meine welse bitte sage es mir
 
 
Geschrieben am 07.01.2013 um 07:04 von GGuardiaNN
Hallo, ich nochmal,
ich hatte auch ständig Welsnachzuchten (L 144, 4 Stück, 1M/3W) in meinem Diskusbecken, die sind auch immer was geworden, allerdings bei Wassertemperaturen um die 28-29 Grad und einer Wasserumwälzung von ca. 3500l (2 Jebao Aussenfilter und ein 180l Biofilter hinter der Rückwand mit Förderpumpe) in einem 720l-Becken, da haben nicht nur die Welse ständig Junge gehabt, sondern auch die Diskus und die Schmebubas und die Apistos. Wenn alles passt, kommt der Nachwuchs von ganz alleine.
LG Mich@
 
 
Geschrieben am 06.01.2013 um 20:13 von Zuckermaus
Ich versteh es aber nicht das mein becken so ungeeigent sind wenn so viele welse in geselschaftsbecken eier legen und nachwuchs raus kommt. Warum nicht bei mir
 
 
Geschrieben am 06.01.2013 um 09:26 von GGuardiaNN
Hallo Zuckermaus,
wenn du deine Prioritäten jetzt hauptsächlich auf die Welszucht setzt, dann eher nein, für ein Gesellschaftsbecken ja. Wenn du jetzt unbedingt Welse züchten möchtest benötigst du ein Becken mit möglichst viel freier Grundfläche, kommt garnicht mal so auf die Höhe an, mit möglichst viel Holz und Steinen darin, Verstecke für die Tiere, ausreichend Welsröhren, einer Wasserqualität & Temperatur wie beschrieben und einer guten Filterung und passender Strömung, allzuhell sollte es dann auch nicht sein, 1-2 LED-Stripe WW reichen da völlig aus.

Hier nochmals ein Bericht über die Zucht von Ancistrus dolichopterus, L 183: http://www.l-welse.com/reviewpost/showproduct.php/product/197

LG vom Mich@ aus Gronau, aka. GGuardiaNN
 
 
Geschrieben am 05.01.2013 um 22:05 von Zuckermaus
Also ist mein Filter nicht geeignet also ist mein becken überhaupt nichts für welseier geeignet.
 
 
Geschrieben am 05.01.2013 um 20:13 von GGuardiaNN
Hallo Zuckermaus,
wenn man von Filterung redet, ist dort auch nicht der Blubberstein gemeint, dieser ist eher kontraproduktiv, weil er Dir den pH-Wert durch das Austreiben (tagsüber) von CO2 wieder in die Höhe treibt und in deren Folge die Wasserhärte ansteigt. Gemeint ist ein leistungsstarker Filter mit den richtigen Filtermaterialien, der hier eine leichte oder auch stärkere Strömung erzeugt, je nach Welsart, HMF funktioniert bei der Welszucht auch immer sehr gut.
LG vom Mich@ aus Gronau, aka. GGuardiaNN
 
 
Geschrieben am 05.01.2013 um 20:03 von GGuardiaNN
Hallo Zuckermaus,
ich hab ein dein Becken geschaut, hohe Temperaturen bedeutet bei Welsen nicht 25 Grad, sondern 28-30 Grad und sauberes Wasser bedeutet nicht 10mg/l Nitrat, sondern gegen 0 gehend und Strömung bedeutet nicht der Bluberstein liegt irgendwo neben der Kokosnuss, sondern die Eier werden vom Wasser umspült, aber auch nicht zu stark.
Aber jetzt bitte nicht in deinem Gesellschaftsbeclen die Temperatur hochdonnern, oder den pH zu weit absenken, du hast schliesslich noch mittelamerikanische Platies im Becken.

Gebe dir jetzt ma am Beispiel des Ancistrus L144 einen Link:
http://www.l-welse.com/reviewpost/showproduct.php/product/158

Da siehst du ganz klar in der Tabelle unten, je höher die Temperatur und je unbelasteter das Wasser je höher die Eieranzahl, wenn du naturlich nur wenige Eier hast und davon sind natürlich viele verpilzt, oder unbefruchtet, was eigentlich immer vorkommt, bekommt man nichts, oder fast nicht bei einem Wurf heraus. Ancistrus sind eigendlich leicht nachzuziehen, aber selbst dafür müssen die Bedingungen halt stimmen.

LG vom Mich@ aus Gronau, aka. GGuardiaNN
 
 
Geschrieben am 05.01.2013 um 19:13 von Zuckermaus
Also im Becken sind 25grad der brudelstein ist neben der laichhöhle. seemandelblätter sind auch drin. Die wasserwerte sind ok. Sind im gesellschaftsbecken mit anderen fische guck dir doch mein profil an und die bilder
 
 
Geschrieben am 05.01.2013 um 01:02 von GGuardiaNN
Hallo Zuckermaus,
zur Welszucht benötigt man am Besten ein Artbecken mit sehr sauberem, meistens recht warmen und sauerstoffhaltigem Wasser und oft auch noch eine ausreichende Strömung. Gegen die Laichverpilzung hilft sehr gut der Einsatz von Seemandelbaumblätter und Erlenzapfen. Den Welsen auch genügend grosse Welshöhlen anbieten, damit sie ungestört Ihrer Laichtätigkei nachgehen können. Normalerweise ist die Nachzucht von Feld-,Wald- und Wiesen-Ancistrus kein Problem ,hat man beide Geschlechter im Aquarium und erfüllt halbwegs die oben genannten Bedingungen, so sollte es auch mit dem Nachwuchs gut klappen. Aber wie Flo schon sagte, diesen Nachwuchs wird man eher schlecht wieder quit, lohn sich für eine Aufzucht eher nicht, ich habe die als Futter immer in meinem damaligen 720l Aquarium gelassen.

LG vom Mich@ aus Gronau, aka. GGuardiaNN
 
 
Geschrieben am 04.01.2013 um 20:05 von Zuckermaus
Habe abnehmer
 
 
Geschrieben am 04.01.2013 um 13:59 von Malawi-Guru.de
Hi

Kenne mich leider da nicht so aus, aber für was den Nachwuchs durch bringen?

Hast du Abnehmer für diese wenn nicht dann lass es der Markt ist schier überflutet mit Antennenwelsen.

Ich kann verstehen, das es sicher Stolz macht und spannend ist, aber denkt auch mal an die Tiere...man muss auch kundig sein was das Angebot und Nachfrage angeht.

LG

Flo
 
 


Zurück

Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Themen im Forum:
Weißpünktchenkrankheit von Jockelberryfin Letzte Antwort am 20.01.2017 um 08:35 Uhr
Paarhaltung Diskus von Ruppinho Letzte Antwort am 18.01.2017 um 14:03 Uhr
Wurzelwerk und Eichenlaub von Jockelberryfin Letzte Antwort am 16.01.2017 um 22:08 Uhr
Hmf mit Substrat bestücken oder lieber leer laufen lassen? von Südamerika Aquanaut Letzte Antwort am 13.01.2017 um 08:43 Uhr
Einrichtung, Besatz, Pflanzen und Technik von Locke Letzte Antwort am 12.01.2017 um 17:47 Uhr
starke Scheibenkratzer von Christian P. Letzte Antwort am 09.01.2017 um 22:18 Uhr
Letzte Blogs:
Garnelen-Sechseck-Aquarium von Christian Manthey
HMF-Shop von Ottche
3D Rückwand von Josef Becker
Mehr Blogs
Folge uns auf...
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
EB als App

Hol dir jetzt die Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc.!

Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-AppHol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App
Statistik
Besucher Gesamt:
28.539.663
Heute
8.041
Gestern:
12.480
Maximal am Tag:
17.612
Maximal gleichzeitig online:
1.220
Aquarien:
8.467
User:
17.653
Fotos:
146.201
Videos:
1.611
Aquaristikartikel:
773
Zierfischbeschreibungen:
109
Aquaristikinterviews:
7
Aquaristikshops:
470
Themenseiten:
843