Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.530 Aquarien mit 147.776 Bildern und 1.637 Videos von 17.777 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums

Aquarium Back to the roots von Blackwater

Offline (Zuletzt 05.03.2017)Info / BeispieleKarte
Kein Userfoto vorhanden
Ort / Land: 
56564 Neuwied / Deutschland
Aquarium Hauptansicht von Back to the roots

Beschreibung des Aquariums

Läuft seit:
Ende August 2015
Grösse:
250x60x65 = 975 Liter
Letztes Update:
15.02.2017
Besonderheiten:
Verklebung vor Ort, Beckenunterbau: 16mm Multiplexplatte, Ytong-Steine,
Leimholzplatte zur Lastverteilung und zum Schutz des Laminats,
Rahmen unten/oben aus elox. Aluprofilen, Glasschiebeabdeckung.
Geplant und gebaut 2008 und umgebaut/renoviert 2015 durch
Aquarienbau Bernd Neu
`Neu`-Bau 2008
... um Umbau 2015

Dekoration

Bodengrund:
ca 60 kg Sand 0,2-1mm
Aquarienpflanzen:
Dank meiner Heros keine Pflanzen mehr außer ein paar Anubias-Überreste
von wegen Barschfest...
Pflanzen fürs Barschaquarium?
Weitere Einrichtung: 
Juwel-Rückwand, jede Menge Wurzeln, von 10 cm bis über 80 cm.

Aquarien-Technik

Beleuchtung:
Daytime cluster 200.6 ultrawhite
6 Cluster a 10 Watt, Farbtemperatur 7000° Kelvin, ein sehr schönes,
natürliches Licht.
Filtertechnik:
Filterkammer mit Überlauf,
Aufbau von oben nach unten:
Filterwatte mittel
1 Filtermatte fein (3 cm)
7 Filtermatten grob (a 3 cm)
ca,. 14l Siporax
Pumpe Aquarium Systems NewJet 600, 600L/h, 9 Watt
Tripond V10 Membranpumpe 600 L Luft/h 10 Watt
1 GN-Luftheber 20mm mit Filterpatrone 40 cm PPI 20
1 GN-Luftheber 16mm mit Filterpatrone 15 cm PPI 30
Filterkammer mit Überlauf
Daytime cluster 200.6
ein Cluster a 10 Watt

Besatz

Aus dem alten Becken sind die Südamerikaner geblieben:
1 Cochliodon sp."Red Bruno"
7 Kirschflecksalmer (Hyphessobrycon erythrostigma
10 Corydoras paleatus und trilineatus
Neu dazu gekommen:
9 Chalceus (?) gekauft als "macrolepidotus", abgebildet auf der Hompage des
Händlers waren "epakros", letztlich geliefert wurden wohl "erythrurus"
Hier hilft Dr. Google auch nicht weiter, die Bilder und Daten sind leider bunt
gemischt.
6 Geophagus surinamensis, mal schaun, was aus denen wird wenn sie groß
sind, die Unterschiede zwischen den einzelnen Arten sind ja nicht groß
4,2 Heros appendiculatus
20 Corydoras paleatus
1 Hemiancistrus subviridis, "L200",
1 Glyptoperichthys gibbiceps, "L165", Wabenschilderwels
1 Ancistrus sp."L 181", Weißsaumantennenwels
Besatz im Aquarium Back to the roots
Besatz im Aquarium Back to the roots
Besatz im Aquarium Back to the roots
Besatz im Aquarium Back to the roots
Besatz im Aquarium Back to the roots
Besatz im Aquarium Back to the roots
Besatz im Aquarium Back to the roots
Besatz im Aquarium Back to the roots
Besatz im Aquarium Back to the roots
Besatz im Aquarium Back to the roots
Besatz im Aquarium Back to the roots
Besatz im Aquarium Back to the roots
Besatz im Aquarium Back to the roots
Besatz im Aquarium Back to the roots
Besatz im Aquarium Back to the roots
Besatz im Aquarium Back to the roots
Besatz im Aquarium Back to the roots
Besatz im Aquarium Back to the roots
Besatz im Aquarium Back to the roots
Besatz im Aquarium Back to the roots
Besatz im Aquarium Back to the roots
Besatz im Aquarium Back to the roots
Besatz im Aquarium Back to the roots
Besatz im Aquarium Back to the roots
Besatz im Aquarium Back to the roots
Besatz im Aquarium Back to the roots
Besatz im Aquarium Back to the roots
Besatz im Aquarium Back to the roots
Besatz im Aquarium Back to the roots
Besatz im Aquarium Back to the roots
Besatz im Aquarium Back to the roots
Besatz im Aquarium Back to the roots
Besatz im Aquarium Back to the roots
Besatz im Aquarium Back to the roots
Besatz im Aquarium Back to the roots
Besatz im Aquarium Back to the roots
Besatz im Aquarium Back to the roots
Besatz im Aquarium Back to the roots
Besatz im Aquarium Back to the roots
Besatz im Aquarium Back to the roots
das andere Pärchen mit Gelege
Red Bruno
L200
L200
Wabi
Wabi
Besatz im Aquarium Back to the roots
Besatz im Aquarium Back to the roots
L181
L181

Wasserwerte

GH 5°
KH 11°
NO³ 18 mg/l
NO² 0 mg/l
ph 7,2
gemessen mit JBL ProScan
Temperatur schwankt je nach Raumtemperatur zw. 23,5° und 25°
Tag/Nacht-Schwankung ca 0,5°

Futter

Trockenfutter
Dr. Bassleer regular XL, chlorella XL, acai
Hikari Cichlid Staple
Hikari Cichlid Gold
Hikari Algae Wafers
Kein Frostfutter mehr, die Begeisterung dafür war äußerst gering.

Videos

Video
Video
Video
Video
Video

Sonstiges

Wasserwechsel wöchentlich 400 Liter, Frischwasser temperiert aus der Leitung
Easy-Life flüssiges Filtermedium
Erlen Zapfen

Infos zu den Updates

August 2015 Neustart
Becken leer geräumt, die vorderen Silikonnähte ausbessern lassen, sahen doch
reichlich ramponiert aus, Augen auf bei der Scheibenreinigung!
Filterkammer umgebaut, Pumpe steht vor der Kammer, bleibt mehr Platz für
das Filtermaterial, Verrohrung mit PVC 32 mm.
Umstellung auf LED war noch nicht geplant, beim Fische fangen hat sich aber
ein Leuchtbalken verabschiedet, nochmals das Porte­mon­naie gezückt und die
Daytime bestellt.
Demnächst mehr und bessere Bilder, mein Talent als Photograph ist doch
recht bescheiden
09.09.2015 Neue Bilder eingestellt
12.09.2015 Wasserwechsel nun wöchentlich ca. 400 Liter, die Wurzeln färben
das Wasser immer noch sehr stark
21.09.2015 Jetzt zeigen sich auch meine Heros, haben klammheimlich gelaicht,
die Kleinen schwimmen schon frei.
24.09.2015 Neue Bilder eingestellt, dem Herosnachwuchs geht es immer noch
gut, werden auch sehr gut bewacht, unten von den Eltern, oben von
den Chalceus, die ignorieren die Kleinen komplett.
25.10.2015 Leider die ersten Verluste: der Altispinosa-Bock hat sich zwischen
Wurzeln verklemmt, habe ich leider zu spät bemerkt. Ein Chalceus
ohne ersichtlichen Grund.
Heros aufgestockt, ob 4,2 oder 3,3 ist noch nicht sicher.
Neue Bilder eingestellt
02.12.2015 Tunze und JBL installiert.
29.12.2015 Neue Bilder eingestellt
11.01.2016 Videos hochgeladen (ich übe noch, dass geht bestimmt besser).
31.01.2016 Neues Video und neue Bilder hochgeladen
21.08.2016 Nach längerer Abstinenz nun wieder ein neues Update.
Seit März wird für die Wasserwechsel nun enthärtetes (Neutralaustausch)
Wasser verwendet, ich war anfangs skeptisch, der Salzgehalt ändert sich dabei ja nicht, nur das Ionenspektrum verschiebt sich zu einem höheren
Natriumanteil. Fazit: Experiment geglückt. Ein Herospaar laicht alle 3 Wochen, die Jungen schlüpfen und halten sich ca. eine Woche.
Die beiden vertreiben dann alle aus ihrem Revier, bis auf die Chalceus, die die Jungen aber auch kpl. ignorieren.
Das andere Paar ist zwar weniger eifrig, hat aber seit März auch mehrfach abgelaicht.
Die Chalceus waren anfangs so unterschiedlich gewachsen, dass ich um die Nachzügler Angst haben musste, haben aber richtig aufgeholt, sind so zw. 15 und 20cm.
Zwischenzeitlich auch die Welse aufgestockt, siehe unter Besatz.
Der Wabi war als L37 ausgezeichnet, sah im Händlerbecken auch so aus, die
Rückenflosse hat er aber erst in meinem Becken aufgestellt, waren ein paar Rückenstrahlen zu viel für einen Hypostomus. Gefällt mir aber trotzdem und Platz genug sollte er auch haben.
01.10.2016: Der erste krankheitsbedingte Verlust seit langer Zeit. Einer der beiden solo Herosböcke bekam die Lochkrankheit, hatte sie, wir mir schien, auch
gut überstanden, dann über Nacht ein riesiges Glotzauge. Auch das schien zurückzugehen, aber gestern war es nur noch eine große Wunde, es sah aus, als
würde das Auge abfallen. Hab den armen Kerl erlöst und ich könnte heulen.
Allen anderen Fischen geht es super, mein Dauerlaichpärchen hat trotz 3 Wochen altem Nachwuchs ein neues Gelege abgesetzt und betreut beide.
Habe ich auch noch nicht gesehen.
Die Chalceus haben nochmals einen Schub getan, die drei größten sind um einiges länger als die Heros ( das tote Männchen hatte 21cm) und @ Leo Fan,
sie mögen immer noch keine Stinte.
Februar 2017: Die JBL Pumpe aus der Filterkammer entsorgt, hatte ziemlich Krach gemacht, die NewJet ist geräuschlos und bleibt es hoffentlich auch.
Die beiden Schnellfilter (fast 60Watt) gegen die Membranpumpe und 2 Luftheber getauscht, an der Sauberkeit des Wasser hat sich nicht viel geändert, die V10 hört man fast gar nicht, die Luftheber auch nicht.
Die Membranpumpe musste ich allerdings 3 Wochen ausgasen lassen, hatte richtig ekelig nach Plastik und Gummi gestunken.
Einige alte Bilder gelöscht und neue eingestellt.
Neue Videos hochgeladen, wirken leider viel heller, als das Becken wirklich ist

User-Meinungen

Tom schrieb am 16.02.2017 um 11:02 Uhr
Bewertung: - keine -
Hallo,
ich habe mich gerade mal wieder durch dein Beispiel geklickt und die tollen Fotos bewundert. Einfach durch und durch gelungen! Klasse!
Grüße, Tom.
Leo-FAN schrieb am 12.02.2017 um 19:19 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hallo Dieter,
Ich warte eigentlich immer noch auf dein Video ;-)
Schönes Hauptbild! Was machen deine Vegetarischen Salmler ;-)
Hoffe die Technik passt und läuft wieder einwandfrei!
LG David
Leo-FAN schrieb am 08.12.2016 um 22:26 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hallo Dieter,
Glaub es mir...ich habe dein @ an mich erst jetzt gesehen :-)
Ist ja nicht zu glauben das du sie so groß bekommen hast ohne Stinte.... ;-) Ne,also im wenn sie dann auch so wachsen,ist ja auch ok.
Gehen die denn an die kleineren Frostfutter Arten,oder etwa nur an das Granulatfutter?
Mach doch mal ein neues Video....wird ja auch mal wieder Zeit!!
;-)
LG David
Leo-FAN schrieb am 27.12.2015 um 15:19 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hallo Dieter,
schon länger nicht´s mehr von dir gehört ;-)
Mich würde interessieren ob du die Chalceus jetzt sicher bestimmen kannst,und sie ordentlich Stint fressen?!
Und wie stehts um die jungen Hero´s.....noch welche da?
Ein Video von deinem schönen Aqua wäre doch mal eine tolle sache.... ;-)
Gruß Leo
< 1 2 >  
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User Blackwater das Aquarium 'Back to the roots' vor. Das Thema 'Südamerika' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
9256 Aufrufe seit dem 02.09.2015
Copyright der Fotos und Texte liegt ausschließlich beim User Blackwater. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Zufällige Themenseite
Einrichtungsbeispiele mit Schneckenbuntbarsch Neolamprologus multifasciatus (Vielgestreifter Schneckenbuntbarsch)
Einrichtungsbeispiele mit Schneckenbuntbarsch Neolamprologus multifasciatus (Vielgestreifter Schneckenbuntbarsch)
Hier finden Sie zahlreiche Einrichtungsbeispiele, die zeigen, wie man ein Aquarium für Neolamprologus multifasciatus optimal einrichten kann.
Ähnliche Aquarien:
Aquarium
Rio Formoso
von die Perle...
960 Liter Südamerika
Aquarium
Diskus
von Hightower208
840 Liter Südamerika
Aquarium
Astronotus ocellatus, Satanoperca und Geophagus
von Jonas B.
884 Liter Südamerika
Aquarium
Becken 4807
von Speedjunky
787 Liter Südamerika
Aquarium
Nur noch als Bsp.
von matthiasm
960 Liter Südamerika
Aquarium
Becken 18216
von Korbi
910 Liter Südamerika
Aquarium
Angels Place ...
von Marcus Lucke
840 Liter Südamerika
Aquarium
Selbstläufer
von Torsten G.
900 Liter Südamerika
Aquarium
Rio Tapajos
von AjakAndi
900 Liter Südamerika
Aquarium
840 Liter Diskus Wildfangbecken (abgebaut)
von Rene Dietzel
840 Liter Südamerika
Shopping-Links:
Finde Angebote zu den in diesem Beispiel verwendeten Produkten von folgenden Anbietern:
Folge uns auf...
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
EB als App

Hol dir jetzt die Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc.!

Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-AppHol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App
Statistik
Besucher Gesamt:
29.684.537
Heute
6.525
Gestern:
10.593
Maximal am Tag:
17.612
Maximal gleichzeitig online:
1.220
8.529
17.777
147.776
1.637
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter