Die Community mit 19.086 Usern, die 9.075 Aquarien, 27 Teiche und 35 Terrarien mit 162.320 Bildern und 2.335 Videos vorstellen!

Aquarium The Mystery of the old Forest von Mr.Shrimp

BlogUserinfos
Aquarium des Jahres 2019 Platz 1Sieger Wettbewerb September 2019Sieger Wettbewerb November 2019Sieger Wettbewerb Dezember 2019Sieger Wettbewerb Juli 2020Sieger Wettbewerb Dezember 2020Sieger Wettbewerb Januar 2021
Userbild von Mr.Shrimp
Ort / Land:
37574 Negenborn /
Betreibt das Hobby seit:
1980
21.02.2021

Beschreibung des Aquariums

Läuft seit:
18.07.2019
Größe:
1,23 x 87 x 65 cm = 350 Liter
Letztes Update:
21.02.2021
Besonderheiten:

Normales Juwel Trigon 350 in schwarz , die Seiten sind mit schwarzem Bastelkarton beklebt .

Das Becken steht bei uns im Esszimmer und es ist immer wieder faszinierend , beim Essen dem lustigen Treiben im Becken zuzuschauen .

Zum Becken selbst : Mittlerweile ist das Becken fast ausschließlich mit meiner absoluten Lieblingspflanze , der Bucephalandra , bepflanzt .

Fertiges Hardscape
Hardscape linke Seite
Mitte
Linke Seite
Linke Seite mit Bepflanzung
Rechte Seite mit Bepflanzung
Der Weg von oben
Der Weg von vorne
Fertig befüllt
Gesamtansicht
Linke Seite
Zentraler Ausschnitt
Rechte Seite
Gesamtansicht 21.02.2021
Linke Seite 21.02.2021
Zentraler Ausschnitt 21.02.2021
Rechte Seite 21.02.2021

Dekoration

Bodengrund:

Ca 75 kg Kiesgemisch aus Poolfiltersand und braunem Kies

Kein Nährboden

Der Bodengrund besteht hier aus einem Gemisch aus weißem Poolfiltersand und braunem Quarzkies von der Firma Dennerle . Dieser steigt zu den Seiten leicht an , um in der Beckenmitte im vorderen Bereich den tiefsten Punkt zu haben ... Dort sammelt sich der anfallende Mulm und kann so leicht entfernt werden , außerdem trägt die Strömung so die in diesem Bereich liegenden Blätter nicht so schnell weg .

Aquarienpflanzen:

Aegagropila linnaei

Bucephalandra kedagang purple

Bucephalandra micrantha "needle leaf "

Bucephalandra "Brownie"

Bucephalandra Catherine super mini

Bucephalandra "gunung sumpit"

Bucephalandra kedagang

Bucephalandra kedagang mini

Bucephalandra Silver Shadow

Bucephalandra Emerald Blue

Bucephalandra red

Bucephalandra wafy green

Bucephalandra lamandau mini Red

Bucephalandra Serimbu brown

Bucephalandra theia

Bucephalandra red catherine

Bucephalandra pygmea

Bucephalandra dark skeleton

Bucephalandra melawi

Bucephalandra dark velvet

Bucephalandra theia green

Bucephalandra dark achilles

Bucephalandra deep purple

Bucephalandra mini needle leaf

Bucephalandra sintang

Bucephalandra sintang west kalimantan

Bucephalandra true blue

Bucephalandra upper ghost

Bucephalandra galaxy

Bucephalandra green broad leafs

Bucephalandra sekadu black

Bucephalandra gigantea

Bucephalandra godzilla

Bucephalandra pygmea " bukit kelam "

Bucephalandra " neo amanda "

Bucephalandra " raven "

Bucephalandra " red blade "

Fissidens geppii

Fissidens fontanus

Microsorium pteropus Trident

Microsorum sp.

Riccardia chamedryfolia

Vesicularia sp " flame moos "

Vesicularia sp " mini X-Mas Moos "

Vesicularia sp

Durch Zufall und die Möglichkeit des Erwerbs von vielen neuen und verschiedenen Bucephalandra Arten , habe ich mir mein eigenes , persönliches Traumaquarium erstellt ...

Ich hatte schon lange den Wunsch , ein Aquarium in dieser Größe als reines Bucephalandra Aquarium zu pflegen ...

Inzwischen kann man das Becken getrost als Borneo Pflanzenaquarium bezeichnen , da die Farne , sowie die Bucephalandra Arten alle aus Borneo stammen . Zwei Moosarten runden das Gesamtbild ab .

Die Bucephalandra ist eine sehr pflegeleichte Pflanze und in Spitzenzeiten bilden sich hier über 40 Blüten ... Ein traumhafter Anblick

Ansonsten befinden sich noch einige Moose im Becken ... Diese sind vor allem sehr wichtig für die Junggarnelen , da die Tiere hier sehr viel Nahrung in Form von Mikroorganismen und Einzellern finden ...

Ich habe bewusst noch Platz im Becken gelassen , da zeitnah weitere Bucephalandra Arten übernommen werden . Diese werden auf den freien Stellen auf den Hölzern befestigt und es bedarf keiner grossen Aktion , diese zu bepflanzen .

Entweder werden die einzelnen Stücke kurz aus dem Wasser genommen , oder , bei den fest installierten , werden sie beim nächsten Wasserwechsel mit Sekundenkleber festgeklebt ...

Bucephalandra sp lamandau Mini red
Bucephalandra sp Serimbu brown
Bucephalandra sp brownie
Bucephalandra sp kedagang
Bucephalandra pygmea ` bukit kelam `
Bucephalandra sp micrantha ´ needle leaf ´
Bucephalandra sp lamandau Mini red
Bucephalandra sp kedagang purple
Aegagropila linnaei
Bucephalandra pygmea bukit kelam
Bucephalandra sp kedagang mini
13.12.2020 Bucephalandra sp kedagang
13.12.2020 Riccardia chamedryfolia
Blühende Bucephalandra
Blühende Bucephalandra
23.12.2020 Bucephalandra in voller Blüte
23.12.2020 Bucephalandra kedagang purple , neue Blätter sind erst hellgrün und
Bucephalandra sp kedagang purple
Bucephalandra micrantha needle leaf
Weitere Einrichtung: 

- Moorkienwurzeln

- Fingerwood

- Lavasteine in den oberen Bereichen

- einige Basaltsteine

- Buchenäste

- Buchenlaub

Die Dekorationsgegenstände sind zwar unterschiedlicher Art , passen aber farblich auch gut zueinander ....

Dargestellt wird eine Flusskurve mit ausgespültem Ufer ...

Die Lavasteine wurden zwischen die Hölzer gelegt , um weitere Spalten und Hohlräume zu schaffen , und den Bucephalandra das Anwachsen zu erleichtern , sie sind nicht sichtbar ...

Die Farbe des Wassers ist schwach gelblich durch die Blätter und die Hölzer . Auch die Erlenzapfen tun ihr Übriges dazu ... Dadurch wird das Licht nicht zu sehr gedämpft , und alle Pflanzen bekommen genügend Licht ab .

Die neuen Wurzeln wurden mit Hilfe von Steinen gesichert , so das sie bombenfest und , was noch wichtiger ist , nicht im Kies stecken , um Fäulnisherden vorzubeugen .

Wurzel 1
Wurzel 2
Neue Wurzeln

Aquarien-Technik

Beleuchtung:

Juwel Multilux mit 70 Watt ( 9-13 Uhr und 16-21 Uhr )

Juwel Novolux blau 5 Watt als Mondlicht von 21.45 Uhr - 0.00 Uhr

Juwel Novolux rot 4 Watt ( 8.00 Uhr bis 9.15 Uhr , 21-22 Uhr )

Es hat etwas gedauert , die richtige Einstellung für die Beleuchtung zu finden .

Mit der derzeitigen Einstellung fahre ich sehr gut . Von Algen keine Spur .

Das Mondlicht ist sehr dezent und nicht zu kräftig . Die Ausleuchtung wirkt nicht unnatürlich .

Der rechte LED Spot wurde so eingestellt , das man das Gefühl hat , der Mond scheint von der rechten Seite aus ins Becken .

Filtertechnik:

Juwel bioflow 6.0

Tunze Nanostream mit 500 l/h

Im Filter befindet sich Torf und Düngerstäbchen

Auch Erlenzapfen werden in der obersten Filterkammer dosiert und so verteilt sich die Einfärbung des Wassers am besten im ganzen Becken .

Die Filterung des Beckens ist etwas reduziert , trotzdem herrscht durch die Kombination beider Pumpen eine relativ gute Strömung im Becken ...

Zwischen den Dekorationsgegenständen sammelt sich kein , bzw kaum Mulm ...

Weitere Technik:

Eheim Heizstab 200 Watt eingestellt auf 25 Grad

CO2 Düngeranlage von Dennerle mit 40 Blasen / Minute mit Nachtabschaltung

Flüssigdünger von Vanya

Npk Dünger von Sera

Sonnenuntergang
Übergang zum Mondlicht
Mondlicht
Pflanzendünger

Besatz

* Besatzliste *

50 x Caridina multidentata

10 x Clithon corona

10 x Neritina natalensis

10 x Neritina pulligera

Sowie Melanoides tuberculata ( Turmdeckelschnecken ) , Physa sp .( Blasenschnecken ) und Planobarius corneus ( Posthornschnecken )

Die Caridina multidentata sind das Beste , was man gegen Algen tun kann . Sie sind sehr fleißig und immer emsig dabei , keine Algen aufkommen zu lassen.

Wenn man sie in einem großen Becken beobachtet , merkt man erst , wie schwimmaktiv die Tiere eigentlich sind . Sie nutzen das komplette Becken aus und es macht sehr viel Freude, die Tiere zu beobachten .

Die Clithon corona sind immer meine erste Wahl gegen Grünalgen . Die 10 Tiere schaffen es problemlos , keinen Grünalgenwuchs aufkommen zu lassen.

Sie fressen sie auch von den kleinsten Blättern, und bei ihrer geringen Größe besteht auch keine Gefahr, das Aufsitzerpflanzen, die in Spalten gesteckt wurden , und noch nicht festgewachsen sind , von ihnen zum Auftreiben gebracht werden . Bei größeren Schnecken habe ich das schon durchaus erlebt .

Mittlerweile sind die Pflanzen so fest angewachsen , das selbst die großen Neritina pulligera und Neritina natalensis sie nicht mehr zum Auftreiben bringen .

Caridina multidentata

Wasserwerte

Vom 21.02.2021

Ph 6, 8

Kh 4

GH 7

NO2 0

NO3 10

SIO2 2

CU 0

PO4 0, 7

NH 3/4 0

CO2 25 mg/l

Leitwert 200 microsiemens

Wasserwechsel wöchentlich ca 20% der Gesamtmenge , das reicht bei dem geringen Besatz völlig aus und Tieren und Pflanzen geht es sehr gut dabei . Mittlerweile wechsele ich wöchentlich 20% Wasser und alle 14 Tage 50% .

Futter

Dennerle Shrimp King Complete

Dennerle Shrimp King colour

Dennerle Shrimp King snow pops

JBL Novo prawn

Sera Spirulina Tabs

Verschiedene Gemüsesorten

Brennesselsticks

Laub

Seemandelbaumblätter

Ab und an etwas Frostfutter ( Artemia , Daphnien , Bosmiden )

Tropica Superfit Flockenfutter

Verschiedene Sorten von Lebendfutter

Sonstiges

Das Becken soll einen geheimnisvollen , alten Wald darstellen . Hier wachsen alle Pflanzen wild durcheinander und folgen doch einem gewissen System . Aufsitzerpflanzen haben die alten Bäume besiedelt und hauchen ihnen neues Leben ein .

Moose wachsen hier ebenfalls und besiedeln viele unterschiedliche Plätze .

Sonnige und schattige Bereiche wechseln sich ab und es ist für jede Pflanzenart der passende Platz dabei . Hauptakteur hier ist die Gattung Bucephalandra mit ihren unterschiedlichen Blatt - und Fabformen .

Hier kann man abschalten und die Seele baumeln lassen und entweder an einem Ort verweilen , oder man wandert den Weg entlang in den Wald hinein . Man geniesst einfach die Ruhe und die Schönheit des Waldes .

Ich habe sehr auf eine möglichst natürliche Optik des Beckens geachtet und bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden .

Infos zu den Updates

* alle alten Updates gelöscht *

21.Februar 2021

Die Pflanzen brauchten einfach viel mehr Platz . Das bisherige Layout gab das allerdings nicht mehr her . Deswegen die Umgestaltung des Layouts . Es wurden viele Hölzer und Steine entfernt , um Pflanzen und Tieren mehr Platz zu bieten . Viele der Bucephalandra sind schon über den Wasserspiegel hinaus gewachsen . So haben alle viel mehr Entfaltungsmöglichkeiten .

User-Kommentare

Alle Antworten einblenden
Aqua fan am 21.02.2021 um 12:47 Uhr
Bewertung: 9

Jeden Monat ein neues Layout 😅

Lass das doch mal so wie es ist Mensch .

Aber sieht gut aus auf jedenfall, hoffe es bleibt mal ein bisschen länger so das man sich daran länger erfreuen kann

LG Frank

herkla am 21.02.2021 um 12:03 Uhr
Bewertung: 10

Hallo Sven

auch von mir mal ein paar Zeilen!

Ich bewundere schon immer deine gestalterischen Fähigkeiten.

Hier ist dir wieder mal ein Layout gelungen, das seines Gleichen sucht.

gruß Klaus

ravaka am 21.02.2021 um 11:28 Uhr
Bewertung: 10

Mein lieber Sven

ich konnte die Entstehung des neuen scapes gestern ja schon ausgiebig verfolgen. Gefällt mir deutlich besser als die letzte Einrichtung, weil lichter und lockerer. Durch die Dreiecksform des Beckens hast Du natürlich auch eine beachtliche Tiefe und der Weg scheint erst in weiter Ferne aufzuhören.

Als noch keine Pflanzen drin waren sah es aus wie der `old Forrest` in Mittelerde und und es hätte mich nicht gewundert, wenn Tom Bombadil zwischen den Bäumen hervorgetreten wäre.

LG, Stefan

okefenokee am 21.02.2021 um 11:27 Uhr
Bewertung: 10

Hi Sven,

wie Du weißt, finde ich das neue Layout absolut klasse !!

Ich denke es war die richtige Entscheidung Pflanzen und Tieren mehr Raum zu schaffen.

Viel Freude noch mit dem Becken. :-)

LG, Ina

Stephy am 06.02.2021 um 20:53 Uhr
Bewertung: 10

Hi Sven,

von mir auch noch herzlichen Glückwunsch zum 1. Platz im Januar. Das Becken ist einfach ein Traum, man hat wirklich das Gefühl im Urwald unter Wasser zu sein.

Liebe Grüße Stephy

< 1 2 3 4 5 6 ... 23 >
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt unser Mitglied Mr.Shrimp das Aquarium 'The Mystery of the old Forest' mit der Nummer 40204 vor. Das Thema 'Aquascaping' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den, bzw. die AquarianerIn umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
Copyright der Fotos und Texte im Aquarium-Beispiel 'The Mystery of the old Forest' mit der ID 40204 liegt ausschließlich beim User Mr.Shrimp. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Online seit dem 18.07.2019