Die Community mit 19.157 Usern, die 9.101 Aquarien, 30 Teiche und 31 Terrarien mit 162.799 Bildern und 2.372 Videos vorstellen!
Neu
Login

Aquarium Channa Asiatica Biotop von Léon

Userinfos
Sieger Wettbewerb April 2020Sieger Wettbewerb September 2020
Betreibt das Hobby seit:
2008
Aquarium Hauptansicht von Channa Asiatica Biotop

Beschreibung des Aquariums

Läuft seit:
04.12.19
Größe:
120 (l) * 60 (h) * 55(t) = 375 Liter
Letztes Update:
31.03.2021
Besonderheiten:

Das Aquarium ist eine Sonderanfertigung von Glas Garden in hochwertiger Floatglas Qualität, was dafür sorgt, dass die Sicht auf das Aquarium besonders durchlässig und sehr klar wirkt. Es steht auf einem Y-Block Styropor, der extra dafür zugeschnitten wurde und passt zur restlichen Optik des Raumes auf dem ausgebauten Dachboden, in dem es sich einfügen soll. Zugleich hat es aus optischen Gründen keinen Deckel, sondern ist durch zwei ADA Abdeckscheiben bis auf auf winzige Öffnungen an der Seite weitestgehend geschlossen.

Nachdem ich jetzt ein Jahr lang Channa Pulchra erfolgreich gehalten und vermehrt habe, wollte ich nun wieder etwas neues machen. Die restlichen Jungtiere wurden abgegeben. Eingezogen ist eine neue Art - der asiatische Schlangenkopf (channa asiatica)

Aquarium Channa Asiatica Biotop
Aquarium Channa Asiatica Biotop
Aquarium Channa Asiatica Biotop
Aquarium Channa Asiatica Biotop
Aquarium Channa Asiatica Biotop
Aquarium Channa Asiatica Biotop
Aquarium Channa Asiatica Biotop
Aquarium Channa Asiatica Biotop
Aquarium Channa Asiatica Biotop
Aquarium Channa Asiatica Biotop
Aquarium Channa Asiatica Biotop
Aquarium Channa Asiatica Biotop

Dekoration

Bodengrund:

Der Bodengrund besteht soweit komplett aus Baumarktprodukten, sind schlich kostengünstiger und trotzdem bestens geeignet, um ein natürliches Habitat nachzubilden. Ich habe versucht, den Bodengrund nicht gleichmäßig, sondern in verschiedenen Höhenlagen in unterschiedlichen Bereichen des Aquariums zu verteilen.

- Als unterste Schicht dient grober Lavasplitt (ca.. 10 kg)

-darüber etwas feinerer Kies, aber immer noch grob (ca. 25 kg)

-als letzte Schicht feiner Quarzsand (ca. 30 kg)

Musste alles jeweils gründlich mehrmals ausgewaschen werden.

Aquarienpflanzen:

Ausschließlich unkomplizierte asiatische Pflanzen, passend zum Biotop. Müssen zwangsläufig auch mit wenig Licht auskommen.

-valisneria gigantea

-microsorum pteropus 'gigant'

-microsorum pteropus windelov

Weitere Einrichtung: 

Gaaaaaanz viel Holz. Alles selbst gesammelt, bereits lange abgestorben und ein paar Wochen gewässert. Wurzeln, Äste, Zweige - ich war da nicht wirklich wählerisch. Alle Äste ragen quer durch das Aquarium und schaffen einen natürlichen Look, der an einen verzweigten Flussrand erinnert. In Symbiose mit dem unregelmäßigen Bodengrund entstehen viele Höhlen und Verstecke, die möglichen Streitigkeiten vorbeugen. Zwischen den Äste wurden große Mengen an Javafarn gepflanzt, der das Aquarium selbst deutlich grüner macht. Die verschiedenen Bruchstücke des Javafarn ragen bis an die Wasseroberfläche und bietem dem Besatz die Möglichkeit, sich entweder unter den großen Blättern zu verstecken, oder sich auf diese zu legen. Auf Schwimmpflanzen kann verzichtet werden, denn der Javafarn übernimmt hierbei die Abdunklungs- und Schutzfunktion.

Der Wasserstand ist bis ca. 5cm unter Höchststand, um entsprechend Platz zum Luftholen zu lassen

Die Einrichtung ist entsprechend grundsätzlich komplett auf das Wohlbefinden der Tiere ausgerichtet, zugleich aber (zumindest für mich) optisch ansprechend gestaltet.

Aquarien-Technik

Beleuchtung:

-NICREW RGB in 120 cm (läuft im automatischen Tagesbablaufmodus)

Macht ein schönes Licht, aber eher dunkel. Das Mondlicht wiederrum ist ausgezeichnet. Wenn die Winterruhe der Channas endet, wird noch eine weitere Beleuchtung ergänzt. Dann kann das Licht auch heller werden.

Ergänzung: Mittlerweile hängt mein alter Juwel Multilux 895mm wieder über dem Becken. Ergänzt sich schön mit der Nicrew Beleuchtung und macht ein angenehmes farbenintensives Licht.

Filtertechnik:

Da ich das Aquarium stark gefiltert und pflegeleicht haben möchte, habe ich gleich zwei große Außenfilter angeschlossen. Die Ein- und Ausläufe sind beide rechts hinten und kaum sichtbar hinter all den Ästen.

- einen Astro Außenfilter mit 820 l/h

- einen Eheim Professional 3 350 mit 720 l/H

Bestückt sind beide mit unterschiedlichen Filtermatten und Purigen. Zudem beide mit Vorfilter, sind glücklicherweise ziemlich leise. Stehen in der Fuge hinter dem Aquarium, die Strömung geht in die gleiche Richtung, um eine konsistente Strömung zu erzeugen. Insgesamt ist die Strömung nicht stark, passend zum Besatz.

Weitere Technik:

Nada.

Besatz

- ein Paar Channa Asiatica Red spotted

Weibchen (21cm), Männchen (17cm).

Mein neuer Besatz ist eine Variante des Channa Asiatica, auch als "red spotted" bezeichnet. Ich konnte relativ günstig ein subadultes Pärchen bekommen. Aktuell befindet sich das Paar in der Winterruhe, welche es bereits vor seiner Ankunft seit zwei Wochen hielt. Heißt, ich werde noch die nächsten 6 Wochen das Licht auf Sparflamme laufen lassen und nicht füttern. Die Temperatur liegt bei 19 Grad Raumtemperatur. Wie wichtig die Temperatur bei der Winterruhe ist, wird bei subtropischen Channas ja immer wieder heiß diskutiert. Ich selber kenne mich mit Channa asiatica noch nicht aus, also learning by doing. Ich werde der Auffassung folgen, das Licht und Futter die wesentlichen Faktoren sind. Diese Meinung wird von relativ vielen Vertreten erörtert, auch von führenden Experten in Deutschland. Außerdem werde ich die Winterruhe bewusst im Aquarium durchführen, um das Pärchen nicht zu entzerren. Weiterhin sollen sie aneinander gewöhnt bleiben. Auch hier vertreten einige die Auffassung, dass subtropische Channas die Winterruhe als Paar gemeinsam in Höhlen verbringen. Deswegen werde ich probieren, das Pärchen bei einander zu halten.

Wie bereits erwähnt, werde ich die Winterruhe noch 6 Wochen durchführen. Ab da werde ich die Raumtemperatur auf 20 Grad erhöhen, mehr Licht ins Aquarium bringen und leicht anfangen zu füttern. Das werde ich dann systematisch nach und nach steigern.

Besatz im Aquarium Channa Asiatica Biotop
Besatz im Aquarium Channa Asiatica Biotop
Besatz im Aquarium Channa Asiatica Biotop
Besatz im Aquarium Channa Asiatica Biotop
Besatz im Aquarium Channa Asiatica Biotop
Besatz im Aquarium Channa Asiatica Biotop
Besatz im Aquarium Channa Asiatica Biotop
Besatz im Aquarium Channa Asiatica Biotop
Besatz im Aquarium Channa Asiatica Biotop
Besatz im Aquarium Channa Asiatica Biotop
Besatz im Aquarium Channa Asiatica Biotop
Besatz im Aquarium Channa Asiatica Biotop
Besatz im Aquarium Channa Asiatica Biotop
Besatz im Aquarium Channa Asiatica Biotop
Besatz im Aquarium Channa Asiatica Biotop
Besatz im Aquarium Channa Asiatica Biotop
Besatz im Aquarium Channa Asiatica Biotop
Besatz im Aquarium Channa Asiatica Biotop
Besatz im Aquarium Channa Asiatica Biotop
Besatz im Aquarium Channa Asiatica Biotop
Besatz im Aquarium Channa Asiatica Biotop
Besatz im Aquarium Channa Asiatica Biotop
Besatz im Aquarium Channa Asiatica Biotop
Besatz im Aquarium Channa Asiatica Biotop
Besatz im Aquarium Channa Asiatica Biotop
Besatz im Aquarium Channa Asiatica Biotop
Besatz im Aquarium Channa Asiatica Biotop
Besatz im Aquarium Channa Asiatica Biotop
Besatz im Aquarium Channa Asiatica Biotop
Besatz im Aquarium Channa Asiatica Biotop

Wasserwerte

Nicht von Relevanz, auch nicht gemessen.

Temperatur aktuell bei 19 Grad, immer bei Zimmertemperatur.

Futter

Gefüttert wird mit:

-Mehlwürmern (lebend und getrocknet)

-Artemia und Mückenlarven (Lebendfutter)

-Gammarus (lebend und getrocknet)

-Regenwürmer

-Getrockente Heuschrecken

Sonstiges

-Eine tiefschwarze, extra angefertigte Kunststoffplatte, dient als Rückwand, einfach gegengelehnt.

Infos zu den Updates

31.03.2020: Mal wieder ein Update - den Channa geht es super! Sind schon ordentlich gewachsen und wirklich extrem Halterbezogen. Betteln wie sonst was und lassen sich aus der Hand füttern. Neue Bilder habe ich ergänzt. Ich habe kaum Probleme mit Algen, der Javafarn wuchert wie sau, was dej Wildlook ganz gut finished.

15.02.2020: Neues Hauptbild. Sonst nicht viel neues. Die Channas stehen gut im Futter und kommen unmittelbar an die Scheibe, wenn sie

denken, es könnte was zu futtern geben.

27.01.2020: Neue Bilder unter Besatz hochladen. Die Channas sind überhaupt nicht kamerascheu und bleiben glücklicherweise immer davor stehen :)

25.01.202: Alte Updates wurden, aus Gründen der besseren Übersicht, gelöscht. Heute haben die Channas erstmalig, nach 8 Wochen, ein wenig Futter bekommen. Sind absolut gar nicht scheu, sehr neugierig und fressen offenbar alles, was man Ihnen anbietet. Die Pulchra waren deutlich wählerischer und um einiges vorsichtiger, hier offenbaren sich ganz klare Unterschiede.

07.01.2021: Das erste Update im neuen Gewand. Bilder wurden nochmal geändet, da der bestellte Javafarn gigant ankam und es nun deutlich grüner ist. (Bestellt von Wasserflora als Javafarn Gigant. Eine UNFASSBAR große Pflanze mit 75*60. Wurde mehrfach zerteilt und am Ende waren noch immer 2/3 übrig... ) Der Javafarn war so viel und groß in der Menge, dass alles andere an Bepflanzung quasi rausgeflogen ist. Auch die große Schwertpflanze fiel dem zum Opfer. Die Beleuchtung wurde ebenfalls nochmal verändert. Die letzten zwei Wochen war das Licht komplett aus, um den Channas die Eingewöhnung angenehm zu gestalten und die Winterruhe konsequent weiter durchzuziehen. Diese wird auch weiter durch Zimmertemperatur und das Auslassen von Füttern fortgesetzt. Beleuchtet wird absofort 4 1/2 Stunden täglich und in den nächsten 4 Wochen auf bis zu 8 Stunden hochgefahren. Danach wird die Temperatur leicht erhöht und ich werde wieder anfangen, zu füttern. Bis jetzt ist das Paar sehr ruhig und harmonisch, hoffentlich bleibt das auch so.

23.12.2020: Ein neues Update. Hat sich viel verändert. Die Jungtiere der Pulchra wurden endgültig abgegeben. Eine neue Art ist eingezogen - Channa Asiatica Red Spotted :-). Ich habe alle alten Bilder gelöscht und Informationstexte entsprechend geändert. Die Updates belasse ich drin, damit die Entwicklung des Aquarium verständlich bleibt.

Ergänzend: Das Licht wurde nur für Fotozwecke angemacht. Auf manchen Bildern wirkt das Männchen fast schon schimmernd blau, was am Mondlicht liegt. Sieht ziemlich schön aus.

User-Kommentare

Alle Antworten einblenden
Mr.Shrimp am 24.12.2020 um 16:09 Uhr
Bewertung: 10

Hi Leon

Sehr schöne Tiere hast du dir da angeschafft und auch das Becken , samt Einrichtung , ist der Hammer ... Da bin ich echt gespannt , ob das bei den Tieren mit der gemeinsamen Haltung besser funktioniert als bei den letzten ... Werde regelmäßig vorbeischauen ...

Lg Sven

Tom am 01.10.2020 um 11:28 Uhr

Hallo,

herzlichen Glückwunsch zum 2. Platz im September 2020!

Grüße, Tom.

Tom am 01.06.2020 um 15:24 Uhr

Hallo,

immer wieder sehr beeindruckend deine Fotos! Tolle Tiere.

Grüße, Tom.

Tom am 01.05.2020 um 10:09 Uhr

Hallo,

herzlichen Glückwunsch zum 1. Platz im April 2020!

Grüße, Tom.

Tom am 27.03.2020 um 11:41 Uhr

Hallo,

jetzt bin ich noch neidischer und angefixter von der Idee, mir welche zu holen. Was mich am meisten abhält, ist die Tatsache, dass ich von einer anfänglichen 5er Gruppe 3 Tiere wieder abgeben müsste. Das ist bei mir in der Gegend wahrscheinlich unmöglich, wenn ich dabei drauf schaun wollen würde, dass die artgerecht unterkommen. Hast du dafür einen Plan?

Grüße, Tom.

< 1 2 3 >
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt unser Mitglied Léon das Aquarium 'Channa Asiatica Biotop' mit der Nummer 41769 vor. Das Thema 'Asien, Australien' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den, bzw. die AquarianerIn umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
Copyright der Fotos und Texte im Aquarium-Beispiel 'Channa Asiatica Biotop' mit der ID 41769 liegt ausschließlich beim User Léon. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Online seit dem 03.01.2020