Die Community mit 19.142 Usern, die 9.098 Aquarien, 27 Teiche und 31 Terrarien mit 162.695 Bildern und 2.348 Videos vorstellen!

Aquarium Kampffischbecken von Ottche

BlogUserinfosMarktplatzprofil
Userbild von Ottche
Kampffisch

Beschreibung des Aquariums

Läuft seit:
22.11.2020
Größe:
31,5x31,5x36 cm = 30 Liter
Letztes Update:
07.12.2020
Hersteller
Anfang
Cube mit Unterschrank
Rückseitig
Bodengrund,JBL Manado,dark
Einrichtung
Einrichtung
Posthornschnecken blau
Einrichtung Kampffischbecken
Wurzeln des Froschbiss
Es wächst zu :-)

Dekoration

Bodengrund:

JBL Manado dark, 5 Liter

Aquarienpflanzen:

Anubia, Büschelfarn, Froschbiss

Schwimmpflanzen
Draufsicht,Anubia,Schwimmpflanzen
Schwimmpflanzen
Anubia
Schwimmpflanzen
Weitere Einrichtung: 

2 Fingerwurzeln, 4 dunkle Steine

Fingerwurzeln,Seemandelbaumblätter
Fingerwurzeln,Seemandelbaumblätter

Aquarien-Technik

Beleuchtung:

Dennerle Nano Beleuchtung, Beleuchtungsdauer 10 Stunden, gesteuert über eine manuelle Zeitschaltuhr.

Filtertechnik:

Dennerle Nano Eckfilter, befüllt mit Dennerle Nano Bio Filtergranulat.

Weitere Technik:

Eheim Heizstab.

Besatz

10 Turmdeckelschnecken

7 Posthornschnecken, blau

1 Kampffisch, Betta Splendens, männlich

Turmdeckelschnecken
Betta
Kampffisch
Kampffisch im Nanobecken
Kampffisch zwischen Froschbiss
Kampffisch zwischen Wurzeln des Froschbiss

Wasserwerte

PH-Wert 7, 9

Futter

Frostfutter, weiße und schwarze Mückenlarven, Wasserflöhe, Kampffischfutter von Tetra.Ab und zu eine Futtertablette für die Schnecken.

Infos zu den Updates

Nach einigen hilfreichen Hinweisen von anderen Usern habe ich mich entschlossen meinem Kampffisch Männchen ein eigenes Aquarium einzurichten. Ich hatte dieses Nanobecken von einem Ausflug meiner Tochter in die Garnelenhaltung übrig, sie hatte leider keinen Spaß daran. Ich habe das Becken zu dreiviertel mit Aquarienwasser des eingefahrenen Beckens befüllt und hoffe damit die Wartezeit bis zum Einsetzen des Kampfisches verkürzen zu können.So, das Hardscape steht jetzt soweit, der Schädel hat das Becken verlassen, dafür sind einige Schnecken und ein paar Pflanzen eingezogen. Da kommt jetzt demnächst noch ein Moos dazu, das befindet sich im Moment noch in einem Becken mit jungen Skalaren, die möchte ich nicht stören. Es handelt sich tatsächlich um ein paar Rotrückenskalarjunge, ca. 8 Stück aus dem letzten Gelege die überlebt haben und jetzt schon ungefähr 1 bis 2 cm groß sind.Der Froschbiss entwickelt sich prima, das Becken wächst langsam zu, ich bin guter Hoffnung das der Kampffisch am Wochenende umziehen kann.6.Dezember 2020, am Samstag ist der Kampffisch in sein eigenes Becken umgezogen, augenscheinlich geht es ihm gut, er frißt und schwimmt neugierig umher.7.Dezember 2020, habe einmal ein paar Bilder des Kampffisch in seinem neuen Domizil hochgeladen, Hauptbild habe ich auch geändert.

User-Kommentare

Alle Antworten einblenden
okefenokee am 07.12.2020 um 19:10 Uhr
Bewertung: 10

Hi Otto,

ich finde das Becken hat sich in der kurzen Zeit schon toll entwickelt.

Sieht echt super aus mit den langen Wurzeln vom Froschbiss.

Hast Du den Fisch schon eingesetzt?

LG, Ina

Glücksscherbe am 30.11.2020 um 19:38 Uhr
Bewertung: 9

Halli Ottche,

mir gefällt die Einrichtung sehr gut👍. Ich kann mir schon vorstellen, wie dein Kampffisch sein Revier zwischen den Wurzeln neugierig abschwimmen wird. Bin gespannt, wie sich das Becken noch entwickelt. Bis jetzt vergebe ich gerne eine 9.

LG Jenny

Mr.Shrimp am 23.11.2020 um 10:02 Uhr

Hallo Otto

Erstmal finde ich es sehr löblich und erwähnenswert , das du auf die Anmerkungen sofort reagiert und deinem Kampffisch ein eigenes Becken gönnst ...

Den Totenkopf würde ich allerdings entfernen , da hier aus meiner Sicht eine große Gefahr besteht , das das Tier sich darin einklemmen kann und dann zu Grunde geht , weil er nicht mehr an die Wasseroberfläche zum Atmen kommt ...

Den Innenfilter brauchst du prinzipiell auch nicht und wenn du ihn doch behalten willst , solltest du das Düsenrohr entfernen ... Der Kampffisch liebt eine ruhige Wasseroberfläche und dort legt er ja auch sein Schaumnest an ...

Und Pflanzen werden ja sicherlich noch dazu kommen ...

Lg Sven

David Schneider Aquaristik am 23.11.2020 um 09:49 Uhr

Hallo Ottche,

erst mal schön das du deinem Kampffisch ein eigenes Aquarium gönnst. Das ist schon mal der erste Schritt. Mit dem Aquarienwasser muss ich dich leider enttäuschen. Ein großteil der Bakterien sitzen im Filtermaterial bzw. im Bodengrund. Im Wasser freischwimmend sind nur wenige. Um deinen Filter einen `Schwung` zu geben, kannst du in diesem `Bakterienkügelchen` mit einsetzen, die helfen fürs erste die Bakterien schneller aufzubauen.

Wie sieht es in deinem Aquarium den mit Bepflanzung aus? Kommen da noch welche?

Viele Grüße David

< 1 >
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt unser Mitglied Ottche das Aquarium 'Kampffischbecken' mit der Nummer 43257 vor. Das Thema 'Asien, Australien' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den, bzw. die AquarianerIn umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
Copyright der Fotos und Texte im Aquarium-Beispiel 'Kampffischbecken' mit der ID 43257 liegt ausschließlich beim User Ottche. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Online seit dem 22.11.2020