Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.792 Aquarien mit 154.784 Bildern und 1.899 Videos von 18.301 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:

Aquarium Nur noch beispiel-Becken wurde aufgelöst von Max Wolf

Userbild von Max Wolf
gesammtansicht

Beschreibung des Aquariums

Läuft seit:
Juli 2010
Grösse:
25x25x30 = 16 Liter
Letztes Update:
15.05.2011
becken am 13.3.2011
Aquarium am 20.022011
Von oben
von der Linken Seite
Aquarium am 07.11.2010

Dekoration

Bodengrund:
Lavabruch (2-10mm)
Aquarienpflanzen:
Tirangelmoos (Cratonneuron filicinum), Brasilianischer Wassernabel (Hydrocotyle leucocephala), Javafarn (Microsorum pteropus), Schwimmfarn (Salvinia natans), Moos oder Farn auf dem Felsen rechts hinten (weis ich nicht den namen), Algenkugel, Pogostemon stellatus ´Octopus´
Was ist das. Ich nehme an ein Moos. bitte melden, wenn es jemand weis.
Weitere Einrichtung: 
Lavabrocken

Aquarien-Technik

Beleuchtung:
Tageslicht und LED-Beleuchtung von Lucky Reptil. Wirft ein relativ kaltes Licht, das allerdings bisher einen sehr zufriedenstellenden Wachstum der Pflanzen bewirkt.
Filtertechnik:
Versuchsfilter (Luftheber in der Mitte eines Lavabrockens) Läuft seit camitte Juli. Fals jemand mit solch einem Filter schon erfahrung hat bitte melden! Ich habe bisher sehr gute erfahrungen damit gemacht
Lufthebereinlas in den Lavastein

Besatz

einzelne Schnecken die ich mit den Pflanzen eingeschleppt habe (vermutlich Posthornschnecken und Hörnchenschnecken)
ca. 14 Yunnanilus cruciatus 0.0.14+- x

Evtl, wenn die Pflanzen mehr werden und die Wasserwerte passen Kampffischmännchen (short tail) oder Garnelen; Wäre es evtl auch möglich ein Aquarium dieser Größe als Ablaichbecken für meine Zwergschmerlen herzunehmen? Im Großen Aquarium balzen Sie öfters und scheinen auch abzulaichen, allerdings sind bisher noch keine Jungen geschlüpft. Die Eier werden wohl von den Barben gefressen.

Seit 20.1.11 sind noch ca 10 Garnelen (wahrscheinlich Neocaridina heteropoda) hinzugekommen als Gesundheitspolizei
Einzelnes Tier fast erkennbar. Foto vom 20.02.2011
ein Teil der Gruppe am 20.02.2011
yunnanilus cruciatus, leider zu klein und zu schnell um sie scharf zu bekommen
wer suche der finde
nochmal Yunnanilus

Wasserwerte

NO2-N <0,1mg/l
NO2 <0,3mg/l
Ph6,5-7
KH7,3
GH 13
gemessen mit Streifentest von JBL und überprüft mit tröpfchentest von sera

WW alle 3-4 Tage 1,5 liter

Futter

Infusorien, Staubfutter, zerriebenes hartes Eigelb.

Sonstiges

Die Werte haben sich schon vor längerem stabilisiert.

Über Tipps würde ich mich sehr freuen.

Infos zu den Updates

Habe durch die ersten freundliche Meinung zu meinem kleinen AQ gleich reagiert und eine Neu bzw. Umgestaltung gemacht. Der Bodengrund ist nun um mehr als die hälfte gesunken (ich hoffe nicht zu viel) und vorallem habe ich Ihn etwas stärker gebrochen, so dass er nun ca. 2-10mm misst bei dem Versuchsfilter und dem restlichen Aufbau ist es vorwiegend geblieben. die wirkliche Wassermenge ist nun 16l. Was die Werte angeht, so werde ich diese sobald stabil erneuern
8.9.10 3von den Schmerlen sind nun vom großen in mein kleines AQ umgezogen um hier für Nachwuchs zu sorgen.
9.9.10 Sie Balzen und laichen schon richtig gut ab. Die Eier werden an der Aquarienscheibe einzeln und ungeordnet angeklebt
Die Eltern wurden gleich nach dem Ablaichen aus dem Aquarium gefangen und wieder ins große gesetzt
13.9.10. Heute konnte ich den Nachwuchs das erste mal sich bewegend sehen. Es sind mehrere Larven geschlüpft. ich denke 10+x aber genau sagen kann ich da noch nix.
Sie sind ca. 3-5mm groß und fast durchsichtig. Ein foto auf dem man etwas erkennt war leider noch nicht möglich.
15.9.10 Die Schmerlen kleben nun seit gestern nicht mehr an den scheiben sondern verstecken sich im Moos und in den anderen ecken des Aquariums. nur hin und wieder schwimmt mal ein kleines fischlein durch das Wasser.
20.9.10 Die Kleinen Larven haben sich nun schon weiter zu richtigen kleinen Schmerlen entwickelt. es leben wohl noch relativ viele, da ich schon mehrfach 5 auf einmal gesehen habe. "freu"
4.9.10 Die kleinen Schmerlen entwickeln sich richtig gut. Ich kahm zwar leider noch nicht dazu Fotos zu schießen, aber ich kann euch sagen es sich richtig wilde racker. ich konnte bis zu 7 Stück auf einmal zählen, wobei sie ca 1,5cm lang sind.
11.10.10 neue Bilder hochgeladen.Diese minifische flitzen durchs wasser, da bin ich mit der Kamera zu langsam. deswegen sind die bilder alle verschwommen
27.10.10 Die kleinen Schmerlen wachsen un gedeien. sind mittlerweilen als richtige fische zu erkennen. sogar die Färbung ist schon wie bei ausgewachsenen tieren. Allerdings ist die Größe sehr unterschiedlich. es sind welche dabei die 2cm schon überschritten haben und andere die gerade so die 1cm marke geknackt haben.
07.11.2010 Nachdem es etwas verwachsen ist und noch weiter pflanzen eingebracht wurden mal ein paar neue Bilder.
20.02.2011 Nun ist ja auch mal wieder etwas mehr Zeit verstrichen. Die kleinen Schmerlen sind gut gewachsen. (teilweise schon über 2 cm groß) und es ist mir endlich gelungen auch ein mal ein Paar Bilder von Ihnen zu machen, auf denen man die Art zumindest Erahnen kann.
15.5.2011 Diese Becken wurde aufgelöst, da die Fische in andere Becken ungezogen sind.
Es ist nur noch als Beispiel hier gelistet,.

User-Kommentare

Arami Gurami am 24.11.2010 um 21:33 Uhr
Bewertung: 10
Hallo Max,
wie ich sehe, ist das ja hier `nur` ein Aufzuchtbecken.Optisch würde ich vielleicht noch etwas mehr Moose unterbringen, die krallen sich schön an der Lava fest.
Weiterhin noch viel Erfolg bei der Aufzucht!
Aram
Zebraschneggla am 29.08.2010 um 21:28 Uhr
Hallochen!
Ist schon noch ganz schön kahl hier^^
Also für einen Kampffisch ist das definitiv zu wenig Platz. Für Zwerggarnelen wäre es wohl ausreichend, aber da müßten dann noch mehr Pflanzen her.
Mh, bei dem Luftheber könntest du einen Absperrhahn im Luftschlauch einbauen, damit könntest du dann dieses doch sehr heftige geblubber reduzieren. Hat ja Beate schon erwähnt, das treibt dir viel wichtiges Co2 aus. Und ich stimme ihr auch in Bezug auf den Wasserstand zu. Mach das Becken ruhig voll.
Grüße vom Schneggla Marion
PS: Das Becken wäre auch gut geeignet für hübsche Geweihschnecken, oder ähnliches^^
< 1 >  
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User Max Wolf das Aquarium 'Nur noch beispiel-Becken wurde aufgelöst' mit der Nummer 17762 vor. Das Thema 'Asien, Australien' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
Online seit dem 29.08.2010
Copyright der Fotos und Texte liegt ausschließlich beim User Max Wolf. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquarienbau
Partnershop
Partner für HMF-Filter
Partner für Aquariumlicht