Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Du findest hier 8.968 Aquarien, 25 Teiche und 26 Terrarien mit 159.706 Bildern und 2.251 Videos
Caudopunc Home von Rauschi

Aquarium Caudopunc Home von Rauschi

Userbild von Rauschi
Ort / Land: 
21680 Stade / Deutschland
Aquarianer seit: 
2004
Aquarium Hauptansicht von Caudopunc Home

Beschreibung des Aquariums

Typ:
Läuft seit:
15.01.2014
Grösse:
100 x 70 x 50 cm = 150 Liter
Letztes Update:
26.05.2014
Besonderheiten:
Juwel Delta 100
Fotoposter als Hintergrund

Dies ist mein erstes Tanganjikabecken.
Aquarium Caudopunc Home
Aquarium Caudopunc Home
Aquarium Caudopunc Home
Aquarium Caudopunc Home
Aquarium Caudopunc Home
Aquarium Caudopunc Home
Aquarium Caudopunc Home
Nachwuchs verlässt das erste mal die Höhle

Dekoration

Bodengrund:
Dunkler Flußsand Körnung bis 0, 2 - 0, 5 mm und feiner Kies bis 1, 5 mm Körnung, gemischt mit JBL Manado
Gesamt ca. 20 kg
Aquarienpflanzen:
3x Anubias barteri
2x Javafarn Microsorium pteropus
2x Cryptocoryne walkeri
Diverse Vallisneria gigantea
Weitere Einrichtung: 
Diverse Lochgesteine Natur, Kunstoff, Gips
Div. abgerundete Lavasteine
1x kleines Mangrovenholzstück
Div. Tonhöhlen
Div. Schneckenhäuser Tonna sulcosa, Tonna dolium, Rapana rapiformis
-Die großen Steine sind auf einer Schaumstoffmatte auf dem Aquariumboden aufgestellt-

Aquarien-Technik

Beleuchtung:
Standard T8 Leiste von Juwel
2x18W JBL Solar Natur, die vordere Leuchte ist mit umgedrehten Reflektor abgedunkelt.
3 LED Leuchten mit integrierten Sprudelstein für die Nacht
Beleuchtungszeiten: 9-14h und 18-22h dazwischen Mittagspause, 21-10h LED-Beleuchtung mit Sauerstoffversorgung
Steuerung über elektr. Zeitschaltuhren
Filtertechnik:
Fluval U4 Innenfilter (bis 240L)
Max. Leistung 1000L/h
Leistungsaufnahme 12W
Zwei verschiedene Schaumstoffpatronen und Einsatz mit Keramikfilterringen.
Der Einsatz kann flexibel auch für andere Filtermedien genutzt werden.
Weitere Technik:
Eheim 200 Luftpumpe mit zwei Ausgängen
Stabheizer 150W von Ferplast

Besatz

1/0 Altolamprologus Compressiceps Gold, juvenil, ca. 7, 5 cm
6 juvenile Neolamprologus Caudopunctatus ( 1 Pärchen hat sich bereits gefunden)
Rest wird in absehbarer Zeit ggf. umziehen. Z.zt. Größe: ca. 4, 5 - 5cm .
3/0 Ancistrus sp. (Brauner Antennwels/gemeine Antennenwels) Aquarienstamm
ca. 15 Turmdeckelschnecken Melanoides tuberculata
ca. 10 Raubturmdeckelschnecken Anentome helena

Wasserwerte

ph = 7, 9
kh = 15
gh = 14
no2 = 0/nicht nachweisbar
no3 = 10mg/l
Temperatur = 24C
wöchentlicher Wasserwechsel ca. 30-40 % - Messung d. Werte jeweils vor dem Wechsel
Zugabe von JBL Aquadur Malawi/Tanganjika beim Wasserwechsel für kh-Anpassung
Zugabe von Easy-Life Flüssiges Filtermedium beim Wasserwechsel

Futter

JBL Novo Tanganjika Flocken
Hakito getrocknete Gammarus (Bachflohkrebse)
FD gefriergetrocknete Artemia
Tetra FreshDelica Krill oder Artemia
Vivantis tiefgefrorene Cyclops
JBL Novo Fect Tabletten
Sera Wels Chips
1xwöchentl. lebende Artemia oder weiße Mückenlarven vom Zierfischhändler

Videos

Video Caudopunctatus Nachwuchs
Video Caudopunc Home

Sonstiges

Dies ist mein erstes Tanganjikabecken. Der Neol. Caudopunctatus hat mich sehr fasziniert. Ich habe mich daher eingehend über die Art informiert und hoffe, den Bedürfnissen gerecht zu werden. Bis jetzt scheinen sie sich sehr wohl zu fühlen. Aggressionen halten sich sehr in Grenzen. Auch mit dem Altolamprologus gibt es keine Probleme, da dieser auch nicht sehr aggressiv ist. Sie schwimmen friedlich zusammen.
N.Caudopunctatus zeigt zum Drohen oder Imponieren eine interessante Umfärbung in From eines Streifenmusters. Dies kann man in meinem Video beobachten.
N.Caudopunctatus ist ein Höhlenbrüter, der im Südteil des Tanganjikasees an der Küste Sambias in der Fels-Sand-Übergangszone vorkommt. Er erreicht eine Größe von ca. 7cm, wobei Weibchen etwas kleiner bleiben. Ausgewachsene Männchen erkennt man außerdem an einem dünnen gelben Rand an der Schwanzflosse. Die Fische nehmen auch gern große Schneckenhäuser als Bruthöhle an. Vor dem Eingang wird ein Sandhaufen zur Tarnung gegraben. Es ist eine realtiv friedliche revierbildende Art, wobei die Platzansprüche vergleichsweise gering sind.

Infos zu den Updates

15.01.14 = Beckeneinrichtung nach 14tg. Dichtigkeitsprüfung mit gefülltem Becken
24.02.14 = Einsatz von Ancistrus
07.03.14 = Einsatz von Altolamprologus
09.04.14 = Einsatz der 6 N. Caudopunctatus
22.04.14 = Wasserwerte erneut gemessen. Der ph-Wert ist stabil bei knapp 8, kh stabil bei 15, die GH (14) ist etwas gesunken.
- Bei den Caudos hat sich ein Pärchen herausgebildet, welches auf der rechten Seite des Beckens ein Revier von etwas 20-25cm Durchmesser mit mehrern Schneckenhäusern besetzt hat. Das Weibchen schwimmt öfter in zwei ausgewählte Schneckenhäuser und es wurde ein kleiner Sandhügel davor gegraben. Von einem anderen Tier wurde ein Schneckenhaus in der Mitte besetzt. Der Rest befindet sich meist im hinteren rechten Teil des Beckens, dort gibt es ein paar Höhlen. - Der Alto hat hinter dem linken großen Lochgestein sein Revier und zieht sich dort gern in Spalten/Höhlen zurück, die er verteidigt.
Der Reflektor der hinteren Leuchtröhre wurde entfernt.
Aktuelles Hauptbild hochgeladen.
25.05.14: Es gibt Nachwuchs! Seit gestern schwimmen etwa 30-40 Babys vor der Bruthöhle und der Bereich wird durch die Mutter agressiv verteidigt. Gefüttert wird mit tiefgeforenen Cyclops und fein zerriebenen Tabletten mit einer Spritze in den Bereich um die Bruthöhle. Mal sehen, ob und wieviele überleben
-Das Männchen ist "fremdgegangen" und hat sich mit einem anderen Weibchen ein weiteres Schneckenhaus in der Mitte des Beckens ausgesucht. Ich war bei dieser Art immer von einer festen Paarbindung ausgegangen. Jedoch scheinen die Tiere flexibel zu sein.

User-Kommentare

Bitman am 22.04.2014 um 22:09 Uhr
Bewertung: 2
Hey,
sind echt schöne Fische die Du da hast.Zu dem Alto. würd ich aber ruhig ein Weibchen zusetzen, da man Sie als Pärchen pflegen sollte.Wichtig sind da aber auch versteck möglichkeiten da die Altos meisten in Hölen und spalten stehen.
Mal zur Einrichtung ;-)
Da geht noch was!
Das Lochgestein kommt im Tanganjikasee nicht vor und sollte doch gegen Basalt oder ähnliches ausgetauscht werden.Die Schneckenhäuser die eigentlich von Einsiedler-Krebsen (Meerwasser) besiedelt werden würd ich gegen Weinbergschneckenhäuser tauschen das wirkt natürlicher.
Um ne schöne tiefen wirkung zu erzielen solltest du die Rückwand mit schwarzer Folie bekleben, dadurch wirkt das Becken auch nicht so hell.
Zu den Wasserwerten, eigentlich sollte der PH Wert bei Deiner GH und KH höher sein?!Obwohl 7, 9 noch ok ist.
Kann leider nicht Full Points geben, hoffe es tut sich noch was ;-)
Lg Sven
Tom am 15.04.2014 um 16:03 Uhr
Hallo,
den Wechsel zu den Ostafrikanern wirst du definitiv nicht bereuen. Gerade was das Verhalten angeht, ist das wirklich sehenswert, was du dir an Besatz ins Aquarium gepackt hast. Du solltest allerdings kein Weibchen zum Alto setzen, denn ab dann wird es vermutlich Probleme zwischen den Altos und den Caudopunctatus geben.
Bei den Wasserwerten solltest du versuchen, den PH dauerhaft über 8 zu halten. Da wäre es evtl. nötig, das Holz rauszunehmen und die Antennenwelse sowieso.
Grüße, Tom.
< 1 >  
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User Rauschi das Aquarium 'Caudopunc Home' mit der Nummer 29802 vor. Das Thema 'Tanganjika' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
Online seit dem 01.03.2014
Copyright der Fotos und Texte im Aquarium-Beispiel mit der ID 29802 liegt ausschließlich beim User Rauschi. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Partner für Aquariumlicht
Partnershop
Partner für HMF-Filter
Partner für Aquarienbau
Wir werden unterstützt von: