Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Du findest hier 8.867 Aquarien, 21 Teiche und 21 Terrarien mit 157.790 Bildern und 1.993 Videos

Aquarium Biotop Fluss (aufgelöst) von Léon

Kein Userfoto vorhanden
Aquarium Hauptansicht von Becken 37680

Beschreibung des Aquariums

Läuft seit:
12.2018
Grösse:
128*90*90 = 450 Liter
Letztes Update:
11.04.2019
Besonderheiten:
Bei dem Becken handelt es sich um ein 450 Liter Eckaquarium vom Glaser, welches ich gebraucht vor mehr als 1 1/2 Jahren über Ebay Kleinanzeigen erworben habe :-). eingebaut war da schon ein Biofilter, der über eine Glaswand die mit einer Rückwand verkleidet war ca. 90 Liter des Beckens ins Anspruch nahm.
Nachdem das Becken jetzt diese Zeit stabil lief, beschloss ich etwas neues machen zu wollen und den bisherigen Besatz abzugeben und das Aquarium von Grund auf neu zu gestalten. Was mich stetig am Becken störte, war der doch sehr große Biofilter und die Glaswand zur Abtrennung für diesen. Denn der Biofilter und die verkleidete Glaswand nahmen von der eigentlich sehr großen Grundfläche mir persönlich zu viel Platz weg. Nachdem der Besatz abgegeben und das Becken geleert wurde, schaffte ich es die Glaswand unter großer Mühe zu entfernen (letztlich half nur der gute alte Hammer).

Gestalten wollte ich mit diesem Platz ein Fluss Biotop ähnliches Becken mit leichtem Schwarzwasser für ein Paar Parachanna Obscura.
Folgendes ist daraus geworden:
Aquarium Biotop Fluss (aufgelöst)
Aquarium Biotop Fluss (aufgelöst)
Aquarium Biotop Fluss (aufgelöst)
Aquarium Biotop Fluss (aufgelöst)
Aquarium Biotop Fluss (aufgelöst)
Aquarium Biotop Fluss (aufgelöst)
Aquarium Biotop Fluss (aufgelöst)
Aquarium Biotop Fluss (aufgelöst)
Aquarium Biotop Fluss (aufgelöst)
Aquarium Biotop Fluss (aufgelöst)

Dekoration

Bodengrund:
-ca. 25 kg Spielkastensand im vorderen Teil des Beckens

-große Mengen an Lavamulch im hinteren Teil des Beckens
Aquarienpflanzen:
Da die Beleuchtung ja generell eher spärlich ausfällt, ist auch die Bepflanzung eher gering. Beziehungsweise nicht gering, aber vor allem oberflächlich und stark nach hinten konzentriert. So lassen sich folgende Pflanzen im Becken finden:

-reichlich Muschelblumen und Froschbiss , von denen ich durch mein anderes Becken immer reichlich zur Verfügung habe

-brasilianischer Wassernabel, der von hinten ausgehend auf einer Korkröhre ins Becken wächst

-Sumatrafarn, als Schwimmpflanze ebenfalls von der Korkröhre runterwachsend

-Anubias, emers zwischen das Holz geklemmt

-Hornkraut

-Efeutute, Wurzeln hinter die aus dem Becken hervorragende Mangrovenwurzel geklemmt
Pflanzen im Aquarium Biotop Fluss (aufgelöst)
Pflanzen im Aquarium Biotop Fluss (aufgelöst)
Pflanzen im Aquarium Biotop Fluss (aufgelöst)
Pflanzen im Aquarium Biotop Fluss (aufgelöst)
Pflanzen im Aquarium Biotop Fluss (aufgelöst)
Pflanzen im Aquarium Biotop Fluss (aufgelöst)
Pflanzen im Aquarium Biotop Fluss (aufgelöst)
Weitere Einrichtung: 
Ich versuche immer auch auf das Budget bei einer Neueinrichtung zu achten und finde, dass man auch mit Wurzeln, Hölzern und Ästen aus dem eigenen Wald viel anfangen kann :-)

- reichlich Mangrovenwurzeln die auch schon vorher im Becken benutzt wurden, die ausschließlich über dem Lavamulch gestapelt sind und letztlich eine große Höhle ergeben.

-Äste und Zweige aus dem heimischen Wald, mehrere Wochen gewässert und mehrmals mit heißem Wasser abgespült, ausschließlich über dem Sand, mehrmals in verschiedene Richtungen quer durch das gesamte Becken ineinander verzweigt.

-sehr viel Laub, ebenfalls aus dem heimischen Wald, getrocknet und abgekocht. Wurde durch die Strömung vor allem zwischen den Mangrovenwurzeln und dem Lavamulch verteilt, so dass dieser kaum erkennbar ist.
In der Aufbauphase

Aquarien-Technik

Beleuchtung:
2 mal Nicrew LED Leuchte in 36 und 70cm , sehr weit hinten platziert um den vorderen Bereich bewusst dunkler zu lassen und hinten, wo auch die meisten Pflanzen sind, spotweise stärker zu beleuchten. Gesteuert werden die beiden Leuchte über eine einfache mechanische Zeitschaltuhr von 11.00-21.45.

Außerdem befindet sich noch eine 36 cm LED Mondleuchte unter einem der Seitenstege, befestigt über Saugnäpfe, die nur bei Bedarf angeschaltet wird.
Filtertechnik:
Wie schon erwähnt, lief die Filterung ja lange über einen Biofilter, der auch immer sehr stabil war. Nun musste ich diesen ja aber zugunsten der größeren Grundfläche opfern und mir etwas neues überlegen. Mich persönlich haben schon immer Bodenfilter und die Nutzung des Bodens als natürlichen Filter sehr fasziniert.
Deshalb habe ich eine Zimmerspringbrunnen Pumpe mit 1500 l/h besorgt und diese ins hinterste Eck gelegt. An die Pumpe habe ich einen Schlauch befestigt. Über die Pumpe habe ich Filtermatten von grob bis fein aus dem vorherigen Biofilter gelegt, darüber wiederrum nach vorne abflachend den Lavamulch, ebenfalls aus dem Biofilter. So wurden alle nützlichen Filterbakterien gleich mitgenommen. Der Schlauch ist nur minimal sichtbar und liegt größenteils unter dem Lavamulch. Erst an der Grenze von Lavamulch und Sand führt er aus dem Bodengrund und istgut 3-4 cm über dem Bodengrund nach oben gerichtet. So wird das Wasser durch die verschiedenen Schichten an Lavamulch und Matten gesogen und anschließend durch den Schlauch von unten nach oben an die Wasseroberfläche gepumpt. Dabei entsteht ein leichtes Plätschern und eine gute Wasserzirkulation von unten nach oben.
Der Bodenfilter übernimmt den biologischen Teil der Filterung.


Da ich mich aber nicht allein auf den Bodenfilter verlassen möchte, habe ich mir über Ebay Kleinanzeigen noch einen Eheim 2217 für den mechanischen Teil der Filterung besorgt. Da ich noch auf die Absperrhähne warte, habe ich den Außenfilter noch nicht angeschlossen.
Weitere Technik:
-Heizstab, hält die Temperatur bei 26 Grad
Technik im Aquarium Biotop Fluss (aufgelöst)
Technik im Aquarium Biotop Fluss (aufgelöst)
Oberflächenbewegung durch die Filterung.
Schlauch Ende unten links erkennbar.
Auf dem Bild ist der Bodengrund, der im hinteren Teil über der Pumpe als Filter
Technik im Aquarium Biotop Fluss (aufgelöst)

Wasserwerte

noch nicht gemessen - Daten Folgen!

Futter

Gefüttert werden soll mit Stinen, Süßwassergarnelen aus dem Asiashop und verschiedenen getrockneten Insekten.

Sonstiges

- für den leichten Schwarzwassereffekt verwende ich sowohl das Laub als auch minimale Mengen von Sera Blackwater, aber deutlich unter der angegeben Dosierung um nur einen leichten Effekt zu haben.

Infos zu den Updates

18.12.2018 : ein paar neue Bilder von der Aufbauphase zum Verständis der Filterung über den Bodengrund :)

29.12.2018: die Parachannas sind eingezogen! Das Männchen ist etwas größer und hat so 18-20cm und das Weibchen ist kleiner mit ca. 14-15cm. Bilder sind beim Bereich Besatz zu sehen. Die ersten 2 Tage wirken die Beiden sehr fit und haben sich schon gut im Becken eingelebt.

8.1.2019: Ich bin unfassbar traurig.... Ich weiß nicht wie, aber das Männchen hat es geschafft aus dem Becken zu springen. Ich habe es Mittags vor dem Aquarium liegend gefunden, da war es leider schon zu spät. Ich kann es mir immer noch nicht erklären, da das das Aquarium über die Plexiglas Platten komplett geschlossen war. Auch der Wasserstand war extra 12-15cm unter dem Höchstmöglichen, da mir schon bewusst ist, dass Parachannas Ausbruchskünstler sind.... Aber damit habe ich nie niemals gerechnet. Die Platten lagen sogar noch genauso wie vorher auch. Da an den Seiten kein Rand offen ist, ist die einzige Möglichkeit, dass das Männchen mittig gegen die Platten gesprungen ist und dabei diese angehoben hat und so aus dem Becken gelangt ist. Aber dass die Platten dann auch noch genau in die Position zurückfallen....
Ich werde das Weibchen jetzt erstmal alleine großziehen und schauen, ob ich vielleicht irgendwann ein passendes Männchen finde.
Die Platten habe ich jetzt erstmal mit Steinen beschwert und noch schwerere und dickere Plexiglasplatten zurechtschneiden lassen.
Ich könnte mich immernoch tot ärgern.. Aber es lässt sich ja nicht mehr ändern.

11.04.2019: aufgrund des bald anstehenden Umzugs muss das Becken aufgelöst werden, da es leider in die neue Wohnung nicht mit umziehen kann. Das Parachanna Weibchen wurde in gute Hände abgegeben.

User-Kommentare

odin 68 am 30.12.2018 um 11:58 Uhr
Bewertung: 10
Hallo Leon,
das sind ja mal wunderschöne Tiere! Ich wünsche die viel freute beim beobachten.
Grüße, Odin.
odin 68 am 19.12.2018 um 11:39 Uhr
Bewertung: 10
Hallo Leon,
Ich kann mich deinen Vorgängern nur anschließen.
Dein Becken kommt sehr natürlich herüber.
Ich bin schon auf deinen Besatz sehr gespannt.
Grüße, Odin.
Tom am 16.12.2018 um 11:48 Uhr
Bewertung: 10
Hallo,
mir gefallen solche verkrauteten, natürlichen Becken super gut und mit dem Besatz wird das sicher ein mega Blickfang.
Grüße, Tom.
< 1 >  
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User Léon das Aquarium 'Biotop Fluss (aufgelöst)' mit der Nummer 37680 vor. Das Thema 'West-/Zentralafrika' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
Online seit dem 13.12.2018
Copyright der Fotos und Texte liegt ausschließlich beim User Léon. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Partner für Aquarienbau
Partner für HMF-Filter
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partnershop
Wir werden unterstützt von: