Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.657 Aquarien mit 151.382 Bildern und 1.753 Videos von 18.003 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:

Aquarium Kongo 260 von schmitzkatze

Userbild von schmitzkatze
Ort / Land: 
41515 Grevenbroich / Deutschland
Aquarianer seit: 
1983
Vorderansicht Oktober 2017

Beschreibung des Aquariums

Läuft seit:
Mitte 09-2016
Grösse:
120x55x40 = 260 Liter
Letztes Update:
23.10.2017
Besonderheiten:
Juwel Vision 260 mit schwarzem Unterschrank (2.Hand erworben)
Blick von vorne 08-2017 Mitte
Vorder Ansicht Mai 2017
Vorderansicht März 2017

Dekoration

Bodengrund:
Im Zooladen gekaufter, bräunlicher Sand "no Name" mit Körnung 1,0 - 1,6 mm.
Aquarienpflanzen:
4 Aponogeton Crispus (entfernt und umgesetzt)
6 Cryptocoryne Affinis
10 Cryptocoryne Aponogetifolia
3 Cryptocoryne Cordata
3 Cryptocoryne Undulatus
5 Cryptocoryne Wendtii
5 Nymphoides sp. "Taiwan-Flipper"
12 Vallisneria Spiralis
Ansicht von rechts März 2017
Aponogeton Crispus und Microsorium Wildenovii
Cryptocoryne Affinis
Weitere Einrichtung: 
1 große Mopani Holz Wurzel
1 kleine Mopani Holz Wurzel
2 Flusskiesel "Gletscher" aus dem Baumarkt
1 Halbe Kokosnuss Schale

Aquarien-Technik

Beleuchtung:
1 x Easy Led 1047 mm lang mit 52 Watt
1 x Easy Led Control 1 (Timer&Dimmer)
Leuchtdauer: 12:00 Uhr bis 20:00 Uhr "Winterzeit";
nach der Zeitumstellung bleibt die Einstellung erhalten um die Tiere nicht zu irritieren
Filtertechnik:
Bis 27.Juli 2017:
Innenfilter Juwel 8.0
Volumen 8 Liter , Leistung 1000 l/h bei 8 Watt / h Leistungsaufnahme.
Filtermedium analog Serienausstattung Juwel
Ab 27.Juli 2017
10x10x40 cm Filterschaumpatrone mittlere Porendichte
(Tunze Powerhead 1000/2) Tschechischer Luftheber mit 300 er Wisa Membran Pumpe.
Weitere Technik:
Bis 27.Juli 2017:
Regelheizstab aus dem Juwel Paket mit 300 Watt (viel zu viel)
Ab 27.Juli 2017:
Jäger Regelheizer mit 50 Watt ;
Wassertemperatur 24° Grad Celsius, Raumtemperatur 23,3 ° Grad Celsius.
Seitenansicht von links 08-2017
Ansicht von links März 2017
Juwel Innenfilter 8.0

Besatz

<;(((()><
1/1 Pelvicachromis Subocellatus "Augenfleck Prachtbarsch" Moulomo (war 1/4)
7/12 Phenacogrammus Interruptus "Blauer Kongo Salmler" (war 9/12)
1/1 Synodontis Brichardi "Brichards Fiederbartwels"
Wirbellose:
09/2016 - 05/2017 =>7 Gestreifte "Apfelschnecken" Asolene Spixi
Pelvicachromis Suboccelatus `Moulondo`

Wasserwerte

Grevenbroicher Leitungswasser:
NO3 = <25 mg/l
NO2 = 0
GH = > 8°
KH =10 °
PH = 7,6

Futter

Tetra Min Flockenfutter ; Robert Guggenbühl Züchterbits Granulat
Frostfutter:
Artemia, Cyclops, Daphnien, rote, weiße und schwarze Mückenlarven,

Sonstiges

Das AQ hat leider ein paar Kratzer in der Frontscheibe.
Dies hat mich allerdings nicht davon abgehalten das Set (ohne Filter, Heizung und Licht) zu kaufen.

Infos zu den Updates

<;(((()>< 23.10.2017
Neues Hauptfoto eingefügt. Das Aquarium sieht nun allmählich so aus, wie ich es mir vorgestellt habe. Bei einem Fischkauf von Privat habe ich noch diverse schmalblättrige Vallisnerien erstanden und in den Hintergrund gesetzt.
Drei Herzblattförmige Cryptocorynen kamen in den Vordergrund und so schließt sich der "Kreis" für mich.
Mir gefällt es :o)
Keine Ausfälle mehr, keine Algenkatastrophen, die C.Wendtii wachsen intensiv ohne CO² und mit Luftheber. Ich werde dieses AQ nun sich selbst überlassen und die Wasserwechsel als Nr.1 der Zuwendung sehen.


<;((((()>< 18.08.2017
Habe mal wieder das Taschengeld in Pflanzen investiert :o)
3 Taiwan Flipper, 3 Cryptocoryne Undulatus und 5 Cryptocoryne Wendtii
Beim Einbuddeln löste sich dann die Korkhöhle von der Steinplatte und ich hatte ein Problem. Aufrecht bekam ich sie nicht zum Halten, also raus damit und im Fundus geschaut. Da lagen noch zwei Mopani Hölzer, ein großes und ein kleines. Beide gingen direkt unter und so konnte ich dann die Pflanzen neu arrangieren. Ich habe jetzt die C.Aponogetifolia in die rechte Ecke gepfercht und die Taiwan Flipper nach links. Die niedrig bleibenden Cryptos nach vorne.
Mir gefällt es gut und auch die Tatsache, das die Mopani's immer noch das Wasser einfärben, finde ich eher zuträglich. Das Licht ist ja reichlich und es soll ja kein Aquascape sein. Hoffentlich wächst alles wie gewünscht und ich habe nicht wieder eine Algenplage , wie vor 4 Monaten.

27.07.2017 <;((((()><
Heute war kein guter Tag für dieses AQ. Ich weiß nicht, warum manche Fische zwischen Scheibe und Filter schwimmen müssen und dann nicht mehr hinausfinden. Blöd, wenn ich dann nicht dabei bin. Auf diese Weise habe ich heute Vormittag 1 Kongosalmler Mann und 1 Pelvicachromis Weib verloren. Genervt habe ich dann den Juwel Jumbo ausgebaut und in der Filterkammer 2 weitere Kongosalmler gefunden 1/1.
Der Bock hat den Ausflug nicht überlebt, das Weibchen ist auf dem Weg der Genesung.
Warum lasse ich auch immer die Deckel von den Juwel Innenfiltern weg ?
Das macht mich echt traurig und ratlos. Ich hatte mal 26 Kongo Salmler .... :o(
Die Pflanzen wollen auch nicht so richtig. Die Lagenandra schieben immer wieder neue Blättchen heraus, die trotzdem nicht lange leben obwohl die A.Spixis alle weg sind.
Ich werde die Lagenandra wohl entfernen und in einem anderen AQ einpflanzen.


19.06.2017 <;((((()><
Nach 6 Wochen haben die neu gekauften Aponogeton Crispus nahezu alle alten , langen Blätter abgeworfen und 10 bis 15 cm lange , frische Blätter ausgetrieben.
Das ist für eine Hintergrundbepflanzung m.E. viel zu niedrig.
In meinem WoZi AQ wächst die Hammerschlag Cryptocoryne sehr gut und ich habe dort 10 Ableger entnommen und zu den Kongo Salmlern gesetzt.
Auch wenn ich jetzt auf Stängel schaue, so ist es doch ein anderes Bild und die Tiere haben Schutz von oben durch die üppigen Blätter. Also wieder zurück zu den Anfängen, halt ohne die zu großen Wurzeln.

01.06.2017 <;((((()><
Und sie haben es doch getan ! Die als Reste- und Laubvertilgerin gepriesene, nicht im Handel verbotene, Zebra Apfelschnecke frisst intakte Pflanzen.
Vor einem Monat habe ich diverse Pflanzen neu erworben, Aponogeton Crispus, Lagenandra Meeboldi "rosa" und Sagittaria Platyphilla.
Es verging kein Tag, an dem kein abgetrenntes Blatt einer Aponogeton am Filter Einlauf steckte, auch die Lagenandra wurden übelst verstümmelt. Frische Triebe der Sagittaria hatten auch keine Chance. Also Vorsicht vor dieser hübschen und vermehrungsfreudigen Apfelschnecken Sorte.
Seit gestern sind sie weg, ich habe sie im Fachhandel unterbringen können, nach dem dritten Anlauf. Zwei Läden wiesen mich zurück.


12.05.2017 <;((((()><
Schon wieder renoviert :o(
Wahrscheinlich waren die Nitrat und Phosphat Werte der Grund für die lästigen Algen.
Mein Freund empfahl mir einen 60 % Wasserwechsel und dazu eine Kur mit 30 ml Easy Carbo (Glutaraldehyd) und 30 ml H2O2 (Wasserstoffsuperoxyd).
Ein resolutes Algenbekämpfungsmittel, welches nach der Reaktion nur noch Sauerstoff hinterlässt.
Die Algen starben nach drei Tagen ab, leider lösten sich auch meine Riesen Vallisnerien auf, ebenso haben die Limnophila diesen "Hammer" nicht vertragen :o(
Schade, eigentlich.
Sonntagsgeld geopfert und mal was ganz anderes gekauft.
Lagenandra Meeboldi mit rosa angehauchten Blättern.
Pfeilkräuter, die leider den gestreiften Apfelschnecken (Asolene Spixi) lecker schmecken.
Eine schnell wachsende Seerosen Spezies Nymphoides "Taiwan Flipper" und mal wieder Aponogeton Crispus.
Pflanzen sind jetzt genau eine Woche im AQ , mal sehen, wie sie sich entwickeln und was die Schnecken verschonen.
Ich würde jetzt noch gerne von oben Bolbitis Heudelotii an einen Korkast befestigt herein hängen lassen. Damit es nicht ganz so grell wirkt.


03.03.2017
Aus einer AQ Auflösung habe ich ein paar Pflanzen übernommen und Freiräume aufgefüllt.
12.02.2017
Den schreckhaften Kongo Salmlern habe ich einen Timer/Dimmer gegönnt.
Passend zur LED Leuchte von Aquatlantis den Control 1.
Er wird einfach zwischen Netzgerät und Leuchte gesteckt und programmiert.
Um 12:00 Uhr schaltet sich die Leuchte ein und entwickelt bis 13:00 Uhr die volle Leuchtstärke. Ab 19:00 Uhr schwächt die Beleuchtung bis zum Abschalten um 20:00 Uhr ab. Sehr schöner Luxus Artikel.Wäre auch schön für die F.Gardneri.

Am 29.Januar 2017 war eine Überarbeitung der Einrichtung fällig.
Zwei sehr große Wurzeln, die auch immer noch Farbe an das Wasser abgaben wurden entfernt, loses Hornkraut ebenso.
Die neue Einrichtung bietet den Salmlern mehr Schwimmraum, den Welsen einen schönen toten "Baumstamm" als Höhle und den Zwerg Buntbarschen ein anderes Territorium.
Leider bekomme ich zwei der Photos nicht in der richtigen Ansicht gedreht importiert, aber das werde ich verbessern.

<;((((()><
Die Pelvicachromis habe ich als Beigabe zu den Synodontis Brichardi bekommen. Der Vorbesitzer hat auf Malawi Biotop umgerüstet und so waren die 5 überflüssig. Einem der Tiere fehlen die typischen "Augenflecken" in der Rückenflosse und es hat sich eines der vier Weibchen ausgesucht.
Die Weibchen sehen phantastisch aus, wenn sie sich Balz- und Brutfärbung anlegen. Violett mit Gold...
Wegen des harten Wassers habe ich noch keinen Nachwuchs erhalten.

User-Meinungen

Steffi66 am 30.10.2017 um 19:00 Uhr
Bewertung: - keine -
Hi Michael
Bin mal auf Gegenbesuch :-)
Deine üppigen Pflanzenbecken gefallen mir sehr gut, insbesondere dein Südamerika- und dein Kongo-Becken mit dem prachtvollen Schwarm Kongo-Salmlern. Ich hatte früher auch ziemlich dicht bepflanzte Gesellschaftsbecken, bevor ich vor ca. 2 Jahren endgültig dem Tanganjika-Virus verfallen bin ;-)
Weiterhin ein gutes Händchen und viel Spass an deinen Aquarien!
Steffi
Raven887 am 03.09.2017 um 19:49 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hi Michael,
absolut gelungenes West/-Zentralafrikabecken das du da gestaltet hast. Wirk für den Betrachter sehr interessant und stimmig, da kann ich nur sagen weiter so! Hier werde ich gern vorbeischauen.
LG Kevin
Leo-FAN am 25.07.2017 um 18:38 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hallo Michael,
Wie unterschiedlich Afrikabecken doch sein können.....
Für ein recht `grünes`finde ich dieses hier echt super und die Kongogruppe auf dem 2 Beckenbild wirkt fantastisch mit dem ihrem farbenprächtigen Glitzergewand.
Lg David
LaFrieda am 01.06.2017 um 11:49 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hallo Michael,
ein wirklich schönes Becken für die Kongosalmler ist das!
Habe gerade gelesen, dass die Zebra-Apfelschnecke bei Dir die Pflanzen gefressen hat. Die gleiche Erfahrung habe ich auch gemacht (Ich hatte so schöne Schwimmpflanzen, da fehlten jeden Tag ein paar Blätter mehr). Die Biester konnte ich zum Glück abgeben. Von wegen, die interessieren sich nicht für Pflanzen...
Lg, Frieda
Tom am 05.02.2017 um 10:32 Uhr
Bewertung: - keine -
Hallo,
hier ist also der Schwarmfisch abgeblieben, den ich mir auch im anderen Becken zusammen mit den Killis hätte vorstellen können. Hier hast du vielleicht noch etwas Luft, was die Gestaltung angeht. Planst du da noch was oder läßt du einfach die Pflanzen wachsen?
Grüße, Tom.
< 1 2 >  
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User schmitzkatze das Aquarium 'Kongo 260' vor. Das Thema 'West-/Zentralafrika' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
7911 Aufrufe seit dem 31.01.2017
Copyright der Fotos und Texte liegt ausschließlich beim User schmitzkatze. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Zufällige Themenseite
Einrichtungsbeispiele für die Haltung von Channa asiatica (Asiatischer Schlangenkopffisch) im Aquarium
Einrichtungsbeispiele für die Haltung von Channa asiatica (Asiatischer Schlangenkopffisch) im Aquarium
Hier findest Du traumhaft schöne Aquarien, die mit Channa asiatica (Asiatischer Schlangenkopffisch) aus Indien besetzt sind.
Ähnliche Aquarien:
Aquarium
Black Pearl
von ©h®iS
300 Liter West-/Zentralafrika
Aquarium
Becken 3127
von René Leubecher
240 Liter West-/Zentralafrika
Aquarium
Mein kleines Afrika
von db
280 Liter West-/Zentralafrika
Aquarium
Westafrika
von Tom
300 Liter West-/Zentralafrika
Aquarium
West- / Zentral-Afrika Gesellschaftsbecken
von Arne Wilkens
240 Liter West-/Zentralafrika
Aquarium
Becken 23314
von Tino Schurz
270 Liter West-/Zentralafrika
Aquarium
Afrikanische Räuber
von Alejandro Fernandez
240 Liter West-/Zentralafrika
Aquarium
Becken 9411
von aetti
250 Liter West-/Zentralafrika
Aquarium
KongO At HomE - nur noch als Beispiel
von lützkopf
300 Liter West-/Zentralafrika
Aquarium
THE WORLD OF WESTAFRICA
von Malawi-Guru.de
300 Liter West-/Zentralafrika
Anzeigen auf
Meine-Fischboerse.de
Zwergkärpflinge beiderlei Geschlechtes
BIETE: Zwergkärpflinge beiderlei Geschlechtes
Preis: 1.00 €
Aulonocara Eureka
BIETE: Aulonocara Eureka
Preis auf Anfrage
Asprotilapia Leptura purple WFNZ - Xenotilapia
BIETE: Asprotilapia Leptura purple WFNZ - Xenotilapia
Preis: 7.00 €
Shopping-Links:
Finde Angebote zu den in diesem Beispiel verwendeten Produkten von folgenden Anbietern:
Folge uns auf
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
EB als App
Hol dir jetzt die Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc.!
Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-AppHol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App
Statistik
Besucher Gesamt:
32.040.080
Heute
825
Gestern:
10.548
Maximal am Tag:
17.612
Gerade online:
145
Maximal gleichzeitig online:
1.220
8.657
18.003
151.394
1.753
1.121
Partnershop
Algenbekämpfung
Partner für Aquariumlicht
Partner für Aquarientiere
Partner für HMF-Filter
Partner für Aquarienbau