Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Du findest hier 9.021 Aquarien, 27 Teiche und 29 Terrarien mit 161.036 Bildern und 2.307 Videos
Wir werden unterstützt von:

Blogartikel '17.01.2010 Nach dem großen Umzug' von Andreas Brandt

Beispiel
Ort / Land: 
21394 Kirchgellersen / Deutschland
Aquarianer seit: 
04.2008

17.01.2010 Nach dem großen Umzug

Der Umzug scheint weitgehend erfolgreich gelaufen zu sein.

In meinem "Altbecken" war leider nur noch ein Panzerwels übrig. Der arme Kerl tat mir echt leid. Nun hat er 11 neue Kumpels, und tatsächlich tun die Corys jetzt das, was man sich erhofft: Sie räubern in einer großen Gang über den Sandboden und scheinen sich wohl zu fühlen. Das freut mich sehr. Und wenn ich das richtig sehe, dann woll`n die gerade kleine Corys machen...also...ER würde gerne...nun, wir werden sehen ;).

Die Schmerlen zeigen keinerlei Gruppenverhalten. Sie sind aber aktiv und weiden zu zweit oder alleine die Wurzeln ab. Ansonsten haben sie bereits die besten Verstecke im Becken gefunden. Auch die, die ich gar nicht als solche vorgesehen hatte und eigentlich noch zubauen wollte. Nun werde ich es halt so lassen...

Die 15 Kirschflecksalmler sind eine schöne Gruppe. Erstaunlicherweise zeigten die 9 Tiere im alten Becken ein ausgeprägteres Gruppen-/Schwarmverhalten als nun die 15 Tiere. Henry, der Chefsalmler, hatte gestern alle Flossen voll zu tun, die 6 neuen Teenies in seine Familie zu integrieren. Das ist nicht nur bloße Prosa: Man konnte deutlich seine Bemühungen sehen, die Gruppe zusammenzuhalten. Spannend. Insgesamt scheint es den Salmlern noch etwas zu hell zu sein. Alle halten sich in Bodennähe auf. Die 9 alten stehen vorwiegend unter der großen Wurzel im Schatten. Die 6 Halbstarken schwimmen durchaus im freien Wasser. Ich habe den Eindruck (ich mag mich täuschen), dass sie dabei stets von 1-2 Alttieren begleitet werden.

Die Ancistrus tun das, was sie am besten können: nichts. Sie liegen in einer Höhle und sind einfach nur da :-).

Die Skalare ziehen ruhig ihre Bahnen. Aufgrund meiner noch begrenzten Erfahrung hatte ich mir beim Händler ein Paar ausgesucht, dass sich ganz offensichtlich bereits gefunden hatte. Ich glaube, das war eine gute Entscheidung. Ähnlich wie die Salmler warten auch sie sicher darauf, dass die Bepflanzung noch deutlich üppiger wird.

Die Phantomsalmler und Kardinälchen schwimmen munter umher. Das ist zwar schön, eine Zukunft haben beide Arten in dem Becken aber dennoch nicht...

Lediglich um die Garnelen mache ich mir Sorgen. Ein Exemplar habe ich heute morgen tot geborgen. Und seitdem keine einzige gesehen, weder lebend noch tot...

Blogartikel 'Blog 2881: 17.01.2010 Nach dem großen Umzug' aus der Kategorie: "Mein Einrichtungsbeispiel" zuletzt bearbeitet von Andreas Brandt am 18.01.2010 um 00:14 Uhr
Kommentare:
Um selbst einen Kommentar schreiben zu können, musst du dich anmelden!
HMFShop.de
Aquaristik CSI
Aquarienkontor
LedAquaristik.de