Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.852 Aquarien mit 156.450 Bildern und 1.984 Videos von 18.480 Aquarianern vorgestellt

Blogartikel '3 der beliebten Zierfische für das Aquarium – Guppy, Platy und Panzerwels im Fokus' von Tom

einrichtungsbeispiele.de-Administrator
Moderatorenbereiche: Malawisee, Tanganjikasee, West- / Zentralafrika, Südamerika, Fragen zu einrichtungsbeispiele.de
Userbild von Tom
Ort / Land: 
94447 Plattling / Deutschland
Aquarianer seit: 
1980


3 der beliebten Zierfische für das Aquarium – Guppy, Platy und Panzerwels im Fokus

einrichtungsbeispiele.de - TopBlog! 
 
Die Auswahl an Süßwasserfischen für Aquarianer ist groß. Leuchtende Farben und fantastische Flossenformen bringen Abwechslung in Aquarien und ergeben in Kombination kreative Unterwasserwelten. Wir haben drei der beliebtesten Arten für die heimische Süßwasseraquaristik arrangiert, um einen Einblick in die Vielfalt zu gewähren.

Guppy im Aquarium

Zierfische in der Überzahl

Neben Haustieren mit Fell haben es Fische nicht leicht. Ob Hund, Katze oder Maus: Begleiter mit Haarkleid wirken auf viele Menschen reizvoller, weil sie zum Kuscheln einladen und niedlich ausschauen. Dennoch lässt sich die hohe Nachfrage nach Aquarienbewohnern nicht leugnen. Ein Wohnmagazin hat sich dem Thema Wohnen mit Tieren gewidmet und die Ergebnisse von Erhebungen zu den beliebtesten Haustieren der Deutschen zusammengefasst. Demnach besaß 2017 jeder zweite Bundesbürger einen tierischen Bewohner, die meisten davon (22 Prozent aller Haushalte) eine Katze. Hunde belegen den zweiten Rang und sind in 18 Prozent der Haushalte heimisch. Aquarien stehen hingegen in vier Prozent der Haushalte. „Insgesamt gibt es etwa 2, 1 Millionen Aquarien“, so der Hinweis im Magazinbeitrag. Rein zahlenmäßig sind Zierfische ihren Kollegen mit Fell jedoch weit überlegen. Zum Vergleich: Rund 85 Millionen Zierfische leben in deutschen Haushalten, die Anzahl der Katzen und Hunde liegt bei 13, 7 beziehungsweise 9, 2 Millionen. Erklären lässt sich die Beliebtheit von Fischen als Haustier mit mehreren Faktoren. Häufig ausschlaggebend, ist die dekorative und beruhigende Wirkung von Unterwasserwelten. Damit sich jedoch nicht nur die Hausbewohner wohl fühlen, sondern auch die der Aquarien, müssen Zierfische sorgfältig ausgewählt werden. Schließlich sind die Ansprüche an Temperatur, Wasserqualität, Licht, Futter und Bepflanzung individuell.

Ein Kunstwerk im Wasser: Der Guppy

Guppys eignen sich hervorragend für Einsteiger. Sie sind wenig anspruchsvoll, begeistern aber mit wunderschöner Farbpracht und toller Flossenform. Sie stammen aus Karibik und Südamerika, leben am liebsten im Schwarm und vermehren sich auch in Gefangenschaft zügig. Sie lassen sich mit Trockenfutter füttern, fressen aber auch lebende Beutetiere. Besonders wohl fühlen sie sich bei dichter Bepflanzung. Weitere Informationen zum meist gehaltenen Zierfisch vermittelt folgendes Video:



Immer zu sehen: Der Platy

Der Spiegelkärpfling stammt aus Mittelamerika und wird vorwiegend unter der Bezeichnung „Platy“ verkauft. Diese Fische haben den Vorteil, dass sie sich kaum verstecken und somit das Gesamtbild eines Aquariums mit ihrem leuchtenden Orange deutlich prägen. Sie können aber auch andere Farben aufweisen und sind viel in Bewegung, was die Unterwasserwelt lebendig macht. Dennoch benötigen die Tiere Rückzugsorte, Schwimmpflanzen und feinfiedrige Unterwasserpflanzen sind ideal. Problematisch kann es mit Barben oder anderen Fischen werden, die größer sind und sehr aktiv. Bei derartigen Mitbewohnern ziehen sich Platys gern zurück. Generell braucht ein Platy seine Artgenossen, um sich zuhause zu fühlen. Von einer Einzelhaltung ist abzuraten.

Belebt den Boden: Der Panzerwels

Panzerwels im Aquarium

Wie Guppys und Platys sind Panzerwels für Anfänger in der Aquaristik empfehlenswert. Die Anschaffung mehrerer Pärchen ist sinnvoll, weil Panzerwelse keine Einzelgänger sind. Stattdessen lieben sie es gemeinsam den Bodengrund nach etwas Fressbarem zu durchsuchen und halten sich demensprechend hauptsächlich im unteren Bereich des Aquariums auf. Kombiniert mit farbenfrohen Zierfischen wie Guppy oder Platy lässt sich die Unterwasserwelt rundum besiedeln. Abhängig von ihrer Herkunft ergeben sich teilweise erhebliche Unterschiede bei den Ansprüchen an die Wassertemperatur. Die Angaben in der Tabelle dienen ausschließlich der Orientierung. Wer Panzerwelse artgerecht halten möchte, muss sich über die exakte Art und ihre Besonderheiten präzise informieren.

Zum Verständnis die wichtigsten Fakten zu den genannten Zierfischen auf einen Blick:

GuppyPlatyPanzerwels
Länge3-5 cm 4-6 cm2-8 cm
Beckengrößemind. 54 Litermind. 60 Litermind. 60 Liter
LebensraumMittlerer und oberer AquarienbereichMittlerer AquarienbereichUnterer Aquarienbereich
Wasser24-27 °C22-28 °C22-28 °C
GesellschaftIdeal sind z. B. Panzerwelse, Garnelen, Antennenwelse, Zwergguramis.Verträgt sich unter anderem gut mit Guppys, Panzer- und Antennenwels, Schnecken.Verträglich mit fast allen Zierfischen, solange Mitbewohner nicht überdurchschnittlich groß und aktiv sind.


Weitere Anregungen in unserem Zierfischverzeichnis.

Quelle der Fotos: basuka (Guppy) / Alice_Alphabet (Zwergpanzerwels); pixabay.com
 
Blogartikel 'Blog 5333: 3 der beliebten Zierfische für das Aquarium – Guppy, Platy und Panzerwels im Fokus' aus der Kategorie: "Partnernews" zuletzt bearbeitet von Tom am 21.02.2019 um 08:21 Uhr
Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter
Partner für Aquarienbau
Partnershop
Wir werden unterstützt von: