Die Community mit 19.366 Usern, die 9.145 Aquarien, 32 Teiche und 44 Terrarien mit 164.937 Bildern und 2.468 Videos vorstellen!
Neu
Login

Brunnenwasser für's Aquarium?

einrichtungsbeispiele.de - TopBlog! 

Hallo,

Mir ist wieder ein Erlebnis eingefallen, das ich mal gerne kontorvers diskutiert wüßte.

Es ist zwar auch schon wieder mindestens 10 Jahre her, aber so etwas vergißt man nicht.

Der Sommer 1997 war doch recht warm und das Wasser im Wohnzimmer Süßwasser AQ hatte sich gut aufgeheizt.

Mir kam die Spontan Idee einen Wasser Wechsel zu machen und zum Wiederauffüllen das Wasser aus unserem Grundwasser Brunnen zu verwenden.

Gesagt, getan. Das Wasser lief rucki zucki mit einem Schlauch ins Erdreich und wenig später schloss ich die Pumpe an um das Brunnenwasser einzuleiten.

Dann ging es los! Meine Südamerikaner der Sorte Aequidens und Co, sanken farblos und heftigst atmend zu Boden.

Na gut, es ging von 29 Grad Celsius runter auf 24 bis 25 Grad Celsius, ein kräftiger Schauer im Südamerikanischen Biotio sollte das auch bewirken, dachte ich so bei mir.

Doch der Zustand der Tiere beunruhigte mich.

So sehr, das ich die Pumpe abstellte und das Wasser abermals ablaufen liess.

Dann füllte ich mit hanmdwarmen Leitungswasser auf und meinen Tieren ging es zusehends besser.

Lag es am Temperatur Sturz oder ist im Grundwasser zu wenig Sauerstoff ?

Gruss, Michael

Blogartikel 'Blog 1698: Brunnenwasser für's Aquarium?' aus der Kategorie: "Mein Einrichtungsbeispiel" zuletzt bearbeitet am 07.04.2009 um 09:41 Uhr von schmitzkatze

schmitzkatze

Userbild von schmitzkatzeschmitzkatze ist Mitglied von EB und stellt 13 Beispiele vor.

Kommentare:
Um selbst einen Kommentar schreiben zu können, musst du dich anmelden!
Geschrieben am 08.04.2009 um 07:57 von Philosoph
Hallo Michael,
eines möchte ich nicht außer Acht lassen: Wenn aufgrund langer Trockenheit der Grundwasserspiegel sinkt, steigt natürlich der Nitrat-Gehalt und alles andere was da noch enthalten ist (Pflanzenschutzmittel usw.). Hast Du NO3 bzw NO2 damals gemessen?
Viele grüße
Elmar

Weitere Kommentare lesen