Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Du findest hier 8.883 Aquarien, 24 Teiche und 22 Terrarien mit 158.156 Bildern und 2.012 Videos


Der Fisch aus den weißen Wolkenbergen, der Kardinal !

einrichtungsbeispiele.de - TopBlog! 
 
Dieser relativ in Vergessenheit geratene wunderschöne und in seiner Heimat China nahezu ausgestorbene Fisch ist es Wert sich etwas näher mit Ihm zu beschäftigen

Der Tanichthys albonubes was übersetzt `` Fisch aus den weißen Wolkenbergen`` bedeutet ist in seiner natürlichen Umgebung durch einen Staudamm nahezu ausgestorben.

Seine ursprüngliche Heimat hat der Kardinalfisch in kleineren Bergbächen Südchinas nahe der Stadt Hong Kong

Der Kardinal oder Kardinälchen ist ein lebhafter und schwimmfreudiger Fisch welcher eher kühlere Temperaturen braucht um seiner ganzen Farbenpracht und Vitalität gerecht zu werden, eine zu hohe Temperatur hat zur Folge das diese Tiere anfangen zu kränkeln und auch nach nur kurzer Zeit eingehen.

Bei einer artgerechten Haltung welche eine Wassertemperatur von 18° bis 24° vorsieht und einem PH der sich um den Neutralpunkt bewegt spielt die dgH nur eine untergeordnete Rolle, ein Wert von 5° – 20° ist hier möglich

Dieser äußerst lebhafte Fisch sollte immer in einer Gruppe von mindestens 10 Tieren gepflegt werden, wobei es deutlich mehr Weibchen geben sollte

Ein Becken mit 60 cm Kantenlänge ist für eine Gruppe von 10 - 15 Tieren vollkommen ausreichend, vorausgesetzt es verfügt über ausreichend Schwimmraum aber auch genügend bepflanzte Randzonen in die sich unterlegene Tiere zurück ziehen können, hier eigenen sich besonders gut Stengelpflanzen und auch Vallisnerien, etwas Moos wie z.b.Javamoos dient den Fischen dazu dort abzulaichen

Als Allesfresser wird neben kleineren Frost/Lebendfutter auch willig Flocken/Granulatfutter welches nicht zu groß sein sollte gerne genommen

Bei einer Haltung die oben genannten Punkten entspricht kann man viele Jahre Freude an diesen quirligen Gesellen aus den Bergregionen Südchinas haben

Ich, hoffe das Euch dieser kleine Blog diesen einfach zu haltenden aber durchaus interessanten Fisch welcher in freier Natur leider nicht mehr vorkommt ein wenig näher gebracht hat


Viele Liebe Grüße Jürgen Vetter
 
Der Fisch aus den weißen Wolkenbergen, der Kardinal !
Der Fisch aus den weißen Wolkenbergen, der Kardinal !
 
Blogartikel 'Blog 4961: Der Fisch aus den weißen Wolkenbergen, der Kardinal !' aus der Kategorie: "Mein Einrichtungsbeispiel" zuletzt bearbeitet von ehemaliger User am 25.01.2015 um 19:01 Uhr
 
 
Kommentare:
 
Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich anmelden.
 
Geschrieben am 22.05.2014 um 19:01 von m.k.b.1983
Hallo,
ein wirklich schöner Fisch und wer einmal die Jungfische gesehen hat und gemerkt hat wie leicht der Kardinal nachzuziehen ist der weiss auch warum dieser hübsche Fisch auch Arbeiterneon genannt wird. Habe vor 2 Jahre meinem Vater meine letzten 5 geschenkt und seit dem zieht er diese immer für sich nach.
LG Martin
 
 


Zurück

Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Partner für HMF-Filter
Partnershop
Partner für Aquariumlicht
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Wir werden unterstützt von: