Die Community mit 19.231 Usern, die 9.116 Aquarien, 29 Teiche und 27 Terrarien mit 163.146 Bildern und 2.405 Videos vorstellen!
Neu
Login

Erfahrungen mit den diversen Filtertypen

Da ich ja schon mit diversen Filtern Erfahrungen sammeln durfte will ich hierzu mal Stellung nehmen:

Als "Kauftipp" & "Preis/Leistung Sieger" steht bis jetzt klar der Hamburger Mattenfilter (HMF) bei mir vorn. Das Predikat "Testsieger" kann ich bis jetzt noch nicht vergeben, da der HMF bei mir erst seit kurzer Zeit läuft. Aber die große Zahl an Züchter & Hobby-Aquarianer die einen günstigen, sparsamen & leistungsstarken Filter vertrauen können sich da ja nicht irren. Allein aus den guten Erfahrungen anderer habe ich mich sofort für einen HMF bei diesem Becken entschieden.
Blogartikel 'Blog 1191: Erfahrungen mit den diversen Filtertypen' aus der Kategorie: "Mein Einrichtungsbeispiel" zuletzt bearbeitet am 10.09.2008 um 16:58 Uhr von Branjo

Branjo

Userbild von BranjoBranjo ist Mitglied von EB und stellt 3 Beispiele vor.

Kommentare:
Um selbst einen Kommentar schreiben zu können, musst du dich anmelden!
Geschrieben am 12.09.2008 um 17:13 von timme
Hallo,
ich bin ein großer Freund von Mattenfiltern, die über Kreiselpumpen angetrieben werden. Ein HMF eigent sich auch für große Becken.
Rein rechnerisch würde laut Deters z.B. ein 1050l Becken (250 x 70 x 60cm) eine 4666cm² große Matte benötigen. Die Seitenscheibe bietet Platz für eine 4200cm² große Matte. Die Pumpe für diese Matte sollte zwischen 1260 und 2520l/h fördern. Paßt also alles.
Wie man einen nicht gebogenen HMF im Becken verstecken kann, sieht man bei Stefan Mingramm.
Ein bepflanzter und oder mit Algen bewchsener Mattenfilter, ob gebogen oder gerade ist gleichgültig, muß keinesfalls schlecht aussehen. Mittlerweile gibt es ja auch schwarze Matten, so daß man nicht mehr solgane warten muß, bis das Blau der Matte verschwindet.
Ich würde HMF in Becken mit starkem Besatz immer durch Schnellfilter unterstützen, denn nur entfernter Dreck ist guter Dreck :-)
Hinter den Mattenfilter würde ich nichts legen, da ich Bedenken hätte, daß so das gleichmäßige Durchströmen der Matte beeinflußt wird und Stellen entstehen, an denen die Anströmgeschwindigkeit zu hoch bzw. zu niedrig wird. Laut Deters findet der Hauptabbauprozeß sowieso nur in den ersten paar Zentimetern statt.
Grüße, Tim

Weitere Kommentare lesen