Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Du findest hier 8.928 Aquarien, 27 Teiche und 25 Terrarien mit 159.273 Bildern und 2.108 Videos


Kleiner Bärbling ganz groß, der Espes Keilfleckbärbling !

einrichtungsbeispiele.de - TopBlog! 
 

Hallo Ihr Lieben,

heute möchte Ich Euch einen weiteren interessanten und farbenfrohen Gesellen in der Welt der Aquaristik vorstellen, den Espes Keilfleckbärbling / lat. Trigonostigma espei

Dieser sehr flinke und durchaus sehenswerte Bärbling der in einem schönen orange/rot mit einem schwarzen Keil welcher die Flanken ziert daherkommt ist ein durchaus interessanter wenn auch etwas heikler Fisch.

Im Gegensatz zum herkömmlichen Keilfleckbärbling/ lat.Trigonostigma heteromorpha der mit 4 -5 cm auch deutlich größer wird ist der nur 2 – 3 cm groß werdende Espes etwas pingeliger was Wasserwerte und Pflege anbelangt, dieses zahlt er einem aber aufgrund der auffälligen Erscheinung mehr als zurück

Neben den beiden genannten Bärblingen gibt es noch eine weitere Art den lat.Trigonostigma hengeli der aber selten im Handel anzutreffen ist.

Der Espes Keilfleckbärbling ist schon in Becken ab 54 Liter Fassungsvermögen in einer Gruppe von 15 Tieren zu pflegen, neben allen kleinen Granulaten und Flocken werden auch sehr gerne Frost/Lebendfutter genommen, hier sind vornehmlich schwarze Mülas, Daphnien etc. zu nennen, es wird eigentlich alles gefressen was in das kleine Maul passt

Eine Vergesellschaftung mit ruhigen Fischen z.b. Honiggurami oder Perlhuhnbärblingen und kleinen Schmerlen wie der Tigerzwergschmerle ist möglich, ja sogar Zwerggarnelen sind eine ideale Kombination

Das Aquarium für den Espes Keilfleckbärbling sollte neben ausreichend Schwimmraum auch genügend dicht bepflanzte Ruhezonen haben in denen sich die Tiere sehr gerne zurückziehen, auch sollte das Becken nicht zu hell sein, eine Schwimmpflanzendecke dämpft das Licht wirkungsvoll und lässt dieses schönen Tiere erst so richtig zur Geltung kommen

Ich halte diese Tiere bei folgenden Werten

PH 6, 9

KH 5

GH 9

Wassertemperatur 25°

Eine Filterung über Torf oder das einbringen von Wurzelholz (Mangrowe, Mahagoni ) sowie Herbstlaub, Erlenzapfen und Seemandelbaumblätter ins Aquarium fördern das Wohlbefinden dieser Tiere ungemein

Wenn oben genannte Bedingungen vorherrschen hat man sehr lange Freude an diesem quirligen und schönen Fisch der sich unter Umständen auch im Aquarium vermehrt

Ich, hoffe das Euch mein kleine Vorstellung dieses kleinen aber durchaus farbenfrohen Fisches ein wenig gefällt

Viele Liebe Grüße Jürgen

 
Kleiner Bärbling ganz groß, der Espes Keilfleckbärbling !
Kleiner Bärbling ganz groß, der Espes Keilfleckbärbling !
 
Blogartikel 'Blog 4343: Kleiner Bärbling ganz groß, der Espes Keilfleckbärbling !' aus der Kategorie: "Mein Einrichtungsbeispiel" zuletzt bearbeitet von ehemaliger User am 12.05.2012 um 12:34 Uhr
 
 
Kommentare:
 
Um einen Kommentar schreiben zu können, musst du dich anmelden.
 


Zurück

Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter
Partnershop
Wir werden unterstützt von: