Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.531 Aquarien mit 147.766 Bildern und 1.636 Videos von 17.780 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums

Blogartikel 'Malawi Überbesatz

Offline (Zuletzt 09.08.2010)BlogBeispielKarte
Userbild von Frank Seifarth
Ort / Land: 
10437 / Berlin / Berlin
Aquarianer seit: 
1980


Malawi Überbesatz

 
Nachdem ich mein Becken ins Netz gestellt hatte haben sich einige Personen zum Thema Übernesatz geäußert. Da diese ihr Wissen offensichtlich aus irgendwelchen Anfängerbüchern für Aquarianern haben, hier noch ein paar Anmerkungen.

Für polygame Chichliden aus Afrika gilt meist, dass diese in sozialen Verbänden von hoher Individuenzahl leben. Wenn man sich die Zeit nimmt Filme aus der Flachwasser-Geröllzone im Malawisee anzuschauen, wird man feststellen, dass dort sehr viele Tiere auf engstem Raum schwimmen. Im Aquarium sind große Gruppen sogar noch wichtiger, da sich nur so die natürliche Aggressivität der Tiere auf viele Individuen verteilt und so konzertierte Aktionen gegen einzelne nicht vorkommen.

Von entscheidender Bedeutung ist, wie man die Gruppen zusammenstellt. Dazu braucht man etwas Erfahrung. Das Verhältnis der dominanten Tiere (meist Männchen) zu den anderen ist sehr wichtig. Die Tiere müssen sich aus dem Weg gehen können (viele Verstecke, großes Becken).

Und natürlich regelmäßig ausreichend Wasser wechseln.

Das sich in meinem Becken auch Tiere wie Ps. msogo magunga regelmäßig vermehren zeigt mir, dass ich nicht so falsch liegen kann. Es sind keine kranken, verletzten oder gestressten Tiere in meinem Aquarium und die Jungtiere werden regelmäßig herausgefangen und weitergegeben.

Frank
 
Kategorie: "Mein Einrichtungsbeispiel" zuletzt bearbeitet am 21.02.2008 um 13:46 Uhr
 
 
Kommentare:
 
Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich anmelden.
 
Geschrieben am 09.03.2008 um 11:00 von Falk
Hi

Wer welche Fische wo reinlässt oder wieder rausholt,ist eine Sache des jeweiligen Betrachters. Wie schon gesagt,muß das jeder für sich entscheiden.
Für mich steht fest,das 1. der Malawisee bestimmt mehr "Wohnraum" zur Verfügung stellt,
und2. bei einem durchschnittlichen O2-Anteil imAQ zwischen
7-8,5% je nach Temp. manche Fische hin und wieder nach "Luft" schnappen,
Auch noch so gute Strömungsfilter werden daran wenig ändern, wobei Strömung im Malawisee auch so eine Sache ist.
Die Gruppenhaltung spielt ohne genügend Sauerstoff bestimmt eine untergeordnete Rolle!

mfg Falk
 
 
Geschrieben am 08.03.2008 um 18:03 von Maik83
Zum Thema Überbesatz:
Ich pflege selber einen "gesunden" Überbesatz.Habe erstens die Erfahrung gemacht,das die Tiere nicht schreckhaft sind/werden und zweitens sich die Aggressionen viel besser auf die einzelnen Arten/Tiere verteilen!Wenn man zu wenig Fische drin hat,dann werden unterdrückte oder unterlegene Tiere meist bis zum Tode gejagt oder gehetzt.Die Verletzungsrate ist bei einem Überbesatz relativ gering!
Im Malawisee werden Mbunas in Schulen mit 50 Tieren pro Quadratmeter angetroffen!Nun ist natürlich klar,das man das im heimischen AQ (auch genannt Pfütze) nicht wirklich nachahmen kann und auch sollte!Dennoch sollte man sich an einen gewisse Besatzdichte herantasten,dann fühlen sich die Tiere auch wohl (Gruppenschutz),zeigen keine Schreckhaftigkeit,es kommt zu weniger Verletzungen oder gar zu Verlusten!
Was ganz GANZ wichtig ist,wenn man einen Überbesatz in seinem Becken hält ist ja wohl klar:wöchentliche Wasserpflege (Teilwasserwechsel minimum(!) 50 %) und eine überdimensionierte Filterung!!!
Generell und abschließend zu diesem Thema:
Jeder macht in Sachen Aquaristik seine eigenen Erfahrungen und Fehler!Man sollte sich an einigen Richtlinien zum Besatz in einem Mbuna-Becken orientieren.Dennoch wird es bei dem einen funktionieren,bei dem anderen im totalen Chaos enden.Deswegen kann man sich nicht immer gleich festlegen und sagen: "Das muss so sein..." Es wird immer Unterschiede beim einen oder anderen Halter geben.Hier sollten die eigenen Erfahrungen greifen,die man mit den Fischen im Laufe der Zeit gesammelt hat!
 
 
Geschrieben am 29.02.2008 um 18:41 von Kerstin Bake
Habe zwar keine Ahnung von Malawi und Konsorten, aber kann mir nicht vorstellen, dass die Fische von Lars im 160 l Becken sich in einem 500 Liter Becken unwohl gefühlt hätten! Habe Dein Einrichtungsbeispiel leider nicht gefunden Frank.
 
 
Geschrieben am 22.02.2008 um 23:43 von vollferch
sag ich ja! aber letztendlich muss das jeder für sich ausmachen. jeder hat halt so sein eigene vorstellung. wichtig ist am ende doch nur dass es den fisch gut geht. wenns bei dem einen in einem sehr schwach besetztem becken funktioniert, heißt das noch lange nicht dass es bei einem anderen auch funktioniert, selbst bei identischer einrichtung und fischwahl. schließlich hat jedes individuum einen eigenen charakter. man muss halt beobachten und dann gezielt und rechtzeitig einschreiten. gleiches gilt für "über"besatz. auch da kann es funtionieren, wie z.B. an diesem veispiel zu sehen, oder es kann nicht funktionieren.
in diesem sinne mfg!
 
 
Geschrieben am 21.02.2008 um 22:32 von Lazy
Hallo Frank,
Du hast meine "standing ovations".
Ich hab mich gerade mit einem anerkannten Experten und Züchter bzgl. Victoria-Bubas darüber ausgetauscht, er rät mir (und allen anderen) zur Gruppenhaltung einer Art. Am besten 3m/5w, so haben z.B. die Männchen genug mit sich zu tun und nehmen ihre Weibchen nicht auseinander. Eine ähnliche Zusammenstellung hatte ich vor Jahren mit Yellos, die Weibchen waren "Dauerschwanger" und die Männchen hatten sie zufrieden gelassen. Es war ein ausgewogenes und friedliches Zusammenleben und das in 160 l. Leider musste ich damals das Becken wg. Umzugs aufgeben, aber ich Wette es wäre "bis zum Ende" so weitergegangen.
Wie gesagt: Von mir - vollen Rückenwind !
Gruß
Lars

 
 


Zurück

Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Zufällige Themenseite
Aquarien mit Aphyosemion-Arten
Aquarien mit Aphyosemion-Arten
Hier findest du alle wichtigen Infos und viele Beispiele für die Einrichtung eines Aquariums für Aphyosemion-Arten.
Themen im Forum:
Premium Aquarium zu verkaufen 180x60x70 cm in weiß von malawistar Erstellt am 24.04.2017 um 10:08 Uhr (Noch ohne Antwort!)
Yellow malawi ist plötzlich weiß/blass ? Was ist das? von Steffen Krüger Letzte Antwort am 20.04.2017 um 09:09 Uhr
Planung der Bepflanzung und des Besatzes von Fabian Szabo Letzte Antwort am 19.04.2017 um 13:59 Uhr
wer kennt diesen Fisch (Barsch?) von wandervogel Letzte Antwort am 17.04.2017 um 21:33 Uhr
Netzteil LED - Beleuchtung von Pico Letzte Antwort am 17.04.2017 um 13:14 Uhr
TWINSTAR von coachdriver_uwe Letzte Antwort am 17.04.2017 um 13:06 Uhr
Folge uns auf...
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
EB als App

Hol dir jetzt die Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc.!

Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-AppHol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App
Statistik
Besucher Gesamt:
29.656.015
Heute
10.409
Gestern:
12.646
Maximal am Tag:
17.612
Maximal gleichzeitig online:
1.220
8.531
17.780
147.754
1.636
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter