Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Du findest hier 8.881 Aquarien, 24 Teiche und 22 Terrarien mit 158.111 Bildern und 2.011 Videos

Blogartikel 'Neueste Infos zur Ölkatastrophe im Golf von Mexico' von Malawigo

einrichtungsbeispiele.de-Moderator
Moderatorenbereiche: Malawisee, Tanganjikasee, Meerwasser
Userbild von Malawigo
Ort / Land: 
Marbella / Spain
Aquarianer seit: 
1978


Neueste Infos zur Ölkatastrophe im Golf von Mexico

 
Das ozeanografische Institut und die Universität von Miami, haben jetzt das Ausmaß veröffentlicht wie groß die Verseuchung mit Erdöl ist.

Die erschreckenden Zahlen: Bis Heute sind mehr als 125 000 Tonnen Erdöl in den Golf geflossen die Ausdehnung beträgt mitlerweile 36000 km².

Die Menge beträgt 4 mal so viel wie beim Unfall der Exxon Valdez.

Also ich traue den Wissentschaftlern mehr als allen Medien und Politikern.

Das maritime Ökosystem ist auf Jahrzehnte massiv geschädigt. Das ist eine Katastrophe unbekannten Ausmaßes.

Update am 8. Juni 2010: 195 000 Tonnen sind in den Golf geflossen..


Update 16. Juni 2010 : Nach neuesten Untersuchungen hat man festgestellt das weit aus mehr Öl ins Meer fließt als bisher angenommen !!!

Erschreckend 589 000 Tonnen !!!!

Zum Vergleich : Exxon Valdez 35 000 Tonnen.


Gruß Georg


 
Blogartikel 'Blog 3332: Neueste Infos zur Ölkatastrophe im Golf von Mexico' aus der Kategorie: "Achtung vor dem Lebewesen" zuletzt bearbeitet von Malawigo am 16.06.2010 um 10:31 Uhr
 
 
Kommentare:
 
Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich anmelden.
 
Geschrieben am 05.07.2010 um 21:24 von Benjamin Hamann
Kleines Update der Lage...ich sags euch

DIE WELT IST SOWAS VON AM ARSCH!!!!!!!!

seht selber:

http://ireport.cnn.com/docs/DOC-461896

...nicht nur das aus dem Bohrloch Öl ausdringt...selbst in bis zu 11 km entfernung zum bohrloch bricht der meeresboden auf... mögliche ursache kann auch der vorgang des lochstopfens sein, der den meeresboden in mitleidenschaf gezogen hat!

demnach bleiben nur 2 möglichkeiten...das öl entweder bis zum schluss auslaufen zu lassen (30 jahre kein atlantik mehr!) oder ein atombombe!

Ich sags euch...es kommen bald zeiten, auf die sollten wir uns vorbereiten...so geht es nicht weiter!
 
 
Geschrieben am 08.06.2010 um 17:53 von Mats
Hallo ,
man denkt die Menschheit währe so schlau u. erhaben !!!
aber genau das Gegenteil , blöde u. gierig bis es uns nicht mehr gibt .
Eine Katastrophe jagt die nächste und wir wollen nichts lernen !

Dies ist wohl die größte Ölpest die es je gab und noch ist kein Ende in Sicht.
Die Folgen sind nicht abzuschätzen .
Bis das Ökosystem dort wieder ins Gleichgewicht kommt wird lange dauern ,
das werden vielleicht unser Nachfahren erleben wir wohl nicht mehr .

BP - wird wohl in angemessener Zeit die Preise anpassen ( mit Absprache befreundeter Ölmultis )
und es geht weiter ( Gewinne , Gewinne , Gewinne )
100.000.000.000.000.000.000.....- Gewinn und nur 5.000.000.000.000... Tiere Verseucht …. )
so macht man Geschäfte .
weiter so…. Auch euere Enkel wollen ( müssen ) auf diesem Planeten leben !

Gruß Stefan
 
 
Geschrieben am 06.06.2010 um 18:46 von Chris_R.
da kommen einem die Tränen..
...was soll man dazu noch sagen...

Chris
 
 


Zurück

Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Partner für Aquarienbau
Partnershop
Partner für Aquariumlicht
Partner für Aquarientiere
Partner für HMF-Filter
Wir werden unterstützt von: