Die Community mit 19.233 Usern, die 9.118 Aquarien, 29 Teiche und 27 Terrarien mit 163.206 Bildern und 2.407 Videos vorstellen!
Neu
Login
Tiere als Ware und billiger Zeitvertreib – Sind Zierfische nach Corona ein Wegwerfartikel?

Tiere als Ware und billiger Zeitvertreib – Sind Zierfische nach Corona ein Wegwerfartikel?

einrichtungsbeispiele.de - TopBlog! 

Als Betreiber von Einrichtungsbeispiele.de setzen wir uns schon lange für die artgerechte Haltung von Tieren, insbesondere von Zierfischen und Terrariumtieren ein. Wir versuchen, Aquarianer aufzuklären und angehende und aktuelle Tierhalter über die Bedürfnisse der ihnen anvertrauten Zöglinge zu informieren. Sehr oft appellieren wir an den Sinn für die Verantwortung für Lebewesen.

Während der vergangenen Monate in der Corona-Pandemie hat die Aquaristik ein Revival erlebt. Zahlreiche, an die eigene Wohnung gefesselte Menschen hatten entdeckt, welche Freude es machen kann, ein Aquarium einzurichten und die bunte Unterwasserwelt zu beobachten. Der zwischenzeitliche Boom bescherte dem Zoohandel ausgerechnet in der Zeit Umsatzsteigerungen, in der andere Branchen ums Überleben kämpfen mussten. Das Ziel, eine neue Aquarianergeneration gerade dadurch ins Leben zu rufen, da sehr viele Kinder währen Lockdown und Home-Schooling sehnsüchtig nach Beschäftigungsmöglichkeiten gesucht hatten, wurde scheinbar nur kurz erreicht.

Immer mehr Berichte häufen sich, wonach der Trend offenbar nicht nachhaltig ist und nach der Pandemie ein jähes Ende nehmen könnte. Vor allem Tierheime, Tierrechtsorganisationen und auch Aquaristikläden berichten von vielen Versuchen, die neuen Haustiere nun wieder loszuwerden. Nach Corona sind die Tiere offenbar lästig. Der Aufwand, den die Pflege macht, wurde vielfach unterschätzt oder bei der Urlaubsplanung im Weg.

Auch an dieser Stelle können wir es nur erneut ganz dick unterstreichen: Tiere sind kein billiger Zeitvertreib und dürfen weder nach Corona, noch zum Beispiel nach Geschenkefesten wie Weihnachten, als Wegwerfartikel enden. Deshalb wollen wir alle dazu aufrufen, bei jeder Beratung eines Anfängers, den Respekt vor den Lebewesen in den Mittelpunkt zu rücken. Fische, Wirbellose und Reptilien sind kein Dekoartikel, kein Spaß für Zwischendurch und dürfen niemals ein Spontankauf sein, ohne vorher Zeit und Mühe in die Beschaffung von Informationen investiert zu haben.

Was kann jetzt getan werden, um die Abgabewelle einzugrenzen oder für die Tiere noch möglichst positiv zu gestalten?

Am besten wäre es, wenn die Neuaquarianer ihr Hobby doch noch lieben lernen würden. Schön wäre es, wenn sich Tierhalter finden würden, die ihre Begeisterung weitergeben und mit Rat und Tat zur Seite stehen würden.

Wer kann, sollte sich solcher Tiere annehmen. Nicht um den Haltern zu helfen, sondern um das Überleben der Zierfische zu ermöglichen. Auch auf unserem Marktplatz ist es selbstverständlich möglich, ein neues Zuhause für Aquariumfische zu finden. Diese Option darf gerne geteilt werden.

Blogartikel 'Blog 5495: Tiere als Ware und billiger Zeitvertreib – Sind Zierfische nach Corona ein Wegwerfartikel?' aus der Kategorie: "Tipps & Tricks" zuletzt bearbeitet am 04.07.2021 um 16:44 Uhr von Tom

Tom

Userbild von TomTom ist Administrator*in von EB und stellt 12 Beispiele vor. In den Bereichen Malawisee, Tanganjikasee, Victoriasee, West- / Zentralafrika, Südamerika, Mittelamerika, Amerikagesellschaftsbecken, Asien/Australien, Gesellschaftsbecken, Wasserchemie, Fragen zu einrichtungsbeispiele.de steht er/sie den Usern bei Fragen kompetent als Anspechpartner zur Seite.

Kommentare:
Um selbst einen Kommentar schreiben zu können, musst du dich anmelden!
Geschrieben am 04.07.2021 um 20:22 von herkla
Hallo Tom
danke für diesen Artikel!