Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.485 Aquarien mit 146.576 Bildern und 1.616 Videos von 17.705 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter
Artikel / Beiträge

von

Das Seemandelbaumblatt

Das Seemandelbaumblatt
Das Seemandelbaumblatt stammt vom indischen Mandelbaum und hat sich in den letzten Jahren richtig etabliert in der Aquaristik.

Warum verwenden wir gerade in Westafrikabecken solche Blätter ? und wie gehe ich damit um ? Wann wechsle ich und wie wirken sie ? Diese Fragen sollen hier mittels eines kleinen Erfahrungswertes aus meinem Westafrikabecken geklärt sein.

Die Blätter wirken antibakteriell, da sie Tannine und Gerbstoffe enthalten. Man nennt diese gewünschte Reaktion auch antiseptisch , also vorbeugend.

Gerade gegen Verpilzungen ein nicht mehr aus dem Becken wegdenkbares Mittel zur Stabilisierung der Fischgesundheit !

Außerdem hat man gleich ein Mittel für die Senkung des pH-Wertes,also mehrere gute Wirkungen im Becken.

Dazu kommt noch ein anderer Vorteil, man braucht keine Herbstblätter ,wie Eichenlaub zu sammeln und auch noch aufpassen, das nix schimmelt im Becken und Laub sollte nun mal bei der Gestaltung eines Urwaldbaches aus Afrika nicht fehlen.

beim Kauf sollte man unbedingt beachten , das die Blätter nicht beschädigt sind, zumindest weitgehend intakt sind und nicht zu dunkel daherkommen , da sie dann als manipuliert eingestuft werden können !!!



Die Blätter kommen ins Becken, dabei habe ich 4 große zwanzig Zentimeter lange Blätter im 350er Becken drin und dies ist voll ausreichend. Mit der Filterung . die ich verwende halten die blätter zwischen 4-5 Wochen. In Becken aus Asien oder Südamerika, wo mehr Garnelen gehalten werden, die gern in den Blättern putzen und bei Becken mit vielleicht erhöhtem Bodenfischbesatz wird diese Zeit verkürzt. Spätestens ,wenn die Blattadern zu sehen sind, muß das Laub aus dem Becken raus und durch neues ersetzt werden.

Da die Blätter vom indischen Mandelbaum geerntet werden , so gilt auch die Rinde als antiseptisch und wird als Heilmittel und Dekoelement gleichermassen im Becken verwendet.



Fazit: Die Anwendung von einem 20cmgroßen Blatt auf 100l Aquarienwasser ist als Optimum zu sehen, oder zwei kleinere , oder mehrere gebrochene Stücke aus den Blättern.

antiseptische Wirkung über Wochen

sehr gutes Dekoelement

P.S. zwei Bilder aus dem Beitrag eins im Neuzustand und eins verbraucht

ph-herabsetzend für Besatz aus Weichwassergegenden

alle 4 Wochen wechseln

beim Kauf auf glatte und ganze und mittelbraune Blätter achten
Das Seemandelbaumblatt
Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Themen im Forum:
2 Meter AQ - Planung - Erfahrungen ? von Welsfan Letzte Antwort am 21.02.2017 um 18:49 Uhr
Themenseiten von Tom Letzte Antwort am 17.02.2017 um 22:07 Uhr
Video upload von Blackwater Letzte Antwort am 16.02.2017 um 15:49 Uhr
Infoseite von Scaper Letzte Antwort am 13.02.2017 um 18:44 Uhr
Silikon Schatten im Glas von Der Harzer. Letzte Antwort am 26.01.2017 um 09:25 Uhr
Weißpünktchenkrankheit von Jockelberryfin Letzte Antwort am 20.01.2017 um 08:35 Uhr
Letzte Blogs:
Garnelen-Sechseck-Aquarium von ehemaliger User
HMF-Shop von Ottche
3D Rückwand von Josef Becker
Mehr Blogs
Folge uns auf...
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
EB als App

Hol dir jetzt die Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc.!

Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-AppHol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App
Statistik
Besucher Gesamt:
28.954.137
Heute
5.783
Gestern:
11.542
Maximal am Tag:
17.612
Maximal gleichzeitig online:
1.220
Aquarien:
8.485
User:
17.705
Fotos:
146.576
Videos:
1.616
Aquaristikartikel:
775
Zierfischbeschreibungen:
109
Aquaristikinterviews:
7
Aquaristikshops:
470
Themenseiten:
876