Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.770 Aquarien mit 153.863 Bildern und 1.880 Videos von 18.256 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:

Aquarium Besatz verändern, reduzieren ? Eure Tipps ;) (Thema Nr. 12773)

log in | registrieren

Auch in unserem Aquaristik-Forum fühlen wir uns selbstverständlich den Zielen und Werten verpflichtet, die uns alle zu erfolgreichen Aquarianern machen sollen und ein konstruktives und respektvolles Miteinander garantieren.
Ceylon

05.02.2018, 18:31
 
Aquarium Besatz verändern, reduzieren ? Eure Tipps ;) (Besatz)

Hallo ihr lieben

Leider hat sich mein skalar an einem Otto verschluckt. Ich nehme diesen traurigen Verlust nun zum Anlass mir Gedanken zu meinen Aquarien machen.

Würde gerne ein Aquarium wieder abbauen, um den Arbeitsaufwand zu verringern. Mir macht das ganze zwar sehr viel Spaß, aber da wir Nachwuchs erwarten, möchte ich reduzieren.

Derzeitiger Plan; meine Eltern bekämen das Aquarium Wald im Nebel und die bitterlingsbarben

Die Skalare werden in gute Hände vermittelt.

Somit wären immer noch sehr viele Fische über.

Behalten möchte ich auf jeden Fall (wenn meine Eltern sie nicht übernehmen);

Blaues fadenfischpärchen
2 ceylonsaugbarben
Antennenwelse
Schnecken
Dornaugen

Optional habe ich dann noch

7 zebrabärblinge
8 trauermantelsalmer
3 Ottos
2 puzzlebarben
3 Guppys

Nun die Frage, wahrscheinlich müsste ich dann antennenwelse nach Geschlecht trennen bzw. teilweise abgeben? Um eine massenhafte Vermehrung zu verhindern.

Welche Fische würdet ihr abgeben?
Was kombinieren bzw. wie ergänzen?

Was wäre „euer“ Besatz bei 250l?
Denke die trauermantelsalmer müssen weichen?

Bin gespannt auf eure Ratschläge
Vielen Dank Ceylon

Tom



07.02.2018, 09:49

@ Ceylon
Aquarium Besatz verändern, reduzieren ? Eure Tipps ;)

Hallo,
herzlichen Glückwunsch ;-)
Ich würde mich auf die Asiaten spezialisieren und die Südamerikaner abgeben.
Grüße, Tom.

Uwe Herzog

28.03.2018, 17:10

@ Ceylon
Aquarium Besatz verändern, reduzieren ? Eure Tipps ;)

Hallo Ceylon!

Behalten möchte ich auf jeden Fall (wenn meine Eltern sie nicht
übernehmen);

Blaues fadenfischpärchen
2 ceylonsaugbarben
Antennenwelse
Schnecken
Dornaugen

Optional habe ich dann noch

7 zebrabärblinge
8 trauermantelsalmer
3 Ottos
2 puzzlebarben
3 Guppys

Nun die Frage, wahrscheinlich müsste ich dann antennenwelse nach
Geschlecht trennen bzw. teilweise abgeben? Um eine massenhafte Vermehrung
zu verhindern.

Welche Fische würdet ihr abgeben?
Was kombinieren bzw. wie ergänzen?

Was wäre „euer“ Besatz bei 250l?
Denke die trauermantelsalmer müssen weichen?

Nicht unbedingt, Du könntest ein Südamerikabecken machen mit den Salmlern, Ottos, Antennenwelsen und ggf. Schnecken und den Rest des Bestands abgeben. Deine Eltern hätten dann z.B. einen Besatz für ein Asienbecken.

Trauermantelsalmler, vor allem ältere Exemplare, neigen nicht so sehr zum Schwarmverhalten, sie werden mit zunehmenden Alter erfahrungsgemäß auch träger und brauchen nicht mehr soviel Schwimmraum (anders als z.B. Zebrabärblinge, die ziehen immer Bahnen).

Das vorgeschlagene Asienbecken wäre natürlich auch eine Option.

Die Antennenwelse würde ich entweder nur eingeschlechtlich halten (z.B. nur Weibchen), sonst kommt da noch sehr viel Nachwuchs. Ist bei denen wie mit Guppies: Ein Paar alleine reicht aus, ganze Becken zu bevölkern (haben sich zumindest bei mir immer stark vermehrt). Oder ggf. komplett abgeben.

L.G.

Uwe

Partnershop
Partner für Aquariumlicht
Partner für Aquarientiere
Partner für HMF-Filter
Partner für Aquarienbau