Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.794 Aquarien mit 154.787 Bildern und 1.897 Videos von 18.304 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:

Dario Dario mit Garnelen (Thema Nr. 12553)

log in | registrieren

Auch in unserem Aquaristik-Forum fühlen wir uns selbstverständlich den Zielen und Werten verpflichtet, die uns alle zu erfolgreichen Aquarianern machen sollen und ein konstruktives und respektvolles Miteinander garantieren.
ehemaliger User

23.09.2017, 15:04
 
Dario Dario mit Garnelen (Besatz)

Ich bin vor einiger Zeit auf Zwergblaufarsche gestoßen und finde sie einfach klasse.
Da Zwergblaubarsche jedoch oft nur Lebendfutter annehmen habe ich mich gefragt, ob die Nachkommen eines gut laufenden Neocaridina heteropoda Stamms in enem 160l Becken ausreichen, um z.B. ein Trio zu ernähren.
Hatt jemand erfahrungen damit? Sind die Junggarnelen zu groß für Barsche?

(Im Sommer hätte ich auch genügend Wasserföhe zum Verfüttern)

Dominik

18.10.2017, 22:19

@ ehemaliger User
Dario Dario mit Garnelen

Hallo Morpheus,

Dario dario hatte ich persönlich noch nicht, aber ich versuch dir trotzdem mal weiter zu helfen.
Grundsätzlich glaube ich schon, dass das funktionieren würde. Aber 100%ig sicher kann dir das wohl keiner beantworten. Ein adulter Zwergblaubarsch (2-2,5 cm) kann von der Größe her aber definitiv frisch geschlüpfte Zwerggarnelen fressen.
Aber was spricht für dich eigentlich dagegen, selbst Lebendfutter (z.B.: Artemia-Nauplien, Grindalwürmer, Mikrowürmer, Essigälchen) zu züchten?
Gerade Grindalwürmer sind denkbar einfach zu züchten, auf Seramis in z.B. einer Margarinedose mit Löchern im Deckel, mit Haferflocken füttern, gelegentlich besprühen und so feucht halten und das wars eigentlich.
Für kleinere Mengen an Artemianauplien gibt es von Hobby spezielle Aufzuchtschalen, auch die funktionieren wirklich unkompliziert.
Damit solltest du die Dario gut über den Winter bringen können, falls Junggarnelen alleine nicht ausreichen und im Sommer kannst du ja den Speiseplan durch Tümpelfutter erweitern.

LG, Dominik

Morpheus hat geschrieben:
Ich bin vor einiger Zeit auf Zwergblaufarsche gestoßen und finde sie
einfach klasse.
Da Zwergblaubarsche jedoch oft nur Lebendfutter annehmen habe ich mich
gefragt, ob die Nachkommen eines gut laufenden Neocaridina heteropoda
Stamms in enem 160l Becken ausreichen, um z.B. ein Trio zu ernähren.
Hatt jemand erfahrungen damit? Sind die Junggarnelen zu groß für
Barsche?

(Im Sommer hätte ich auch genügend Wasserföhe zum Verfüttern)

12818 Postings in 2756 Threads
Dario Dario mit Garnelen (Thema Nr. 12553)
RSS Feed
Partnershop
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquarienbau