Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.559 Aquarien mit 148.651 Bildern und 1.660 Videos von 17.849 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:

Einrichtung, Besatz, Pflanzen und Technik

log in | registrieren

Auch in unserem Aquaristik-Forum fühlen wir uns selbstverständlich den Zielen und Werten verpflichtet, die uns alle zu erfolgreichen Aquarianern machen sollen und ein konstruktives und respektvolles Miteinander garantieren.
Locke

07.01.2017, 21:30
 
Einrichtung, Besatz, Pflanzen und Technik (Einrichtung)

Hallo zusammen!

Also, da ich schon einige Jahre Erfahrung in der Aquaristik habe tue ich habe mich hiermit relativ schwer aber mir bleibt keine andere Wahl als mir Hilfe zu holen.

Ich möchte mir ein Bottich aufstellen, der bereits vorhanden ist...

- 160x80x70 (vorhanden)
- Beleuchtung wird wohl LED
- Filter ist Tetra Experten 800 plus (vorhanden)
- Bodengrund wird Sand (vorhanden)
- 4 große Mohrkienwurzeln (vorhanden)

Jetzt gibt es ja nicht so viele Informationen aus denen ich schlau werde, auch wenn ich schon stundenlang das www durchsucht habe. Und das ist anstrengend :confused: Hinzu kommen noch die wahnsinnig hohen Wasserwerte mit einem GH-WERT von ca 25 bei mir und ph bei 8.

Ich würde gerne wissen ob das theoretisch möglich ist? Bei Aqua4you....tolle Seite gäbe es einige Möglichkeiten des Besatzer. Aber fange ich erstmal bei der Filterung an. Reichen ein oder zwei Außenfilter oder würde bei dem Volumen ein Filterbecken Sinn machen? Nur damit hab ich leider überhaupt keine Ahnung von. Ist eine CO2 Anlage mit Steuerung sinnvoll oder reicht normal aus? Und dann noch die Frage der UOA?

Über den Besatz habe ich mir auch schon bedingt Gedanken gemacht.

- 1/1 Salvins Buntbarsch (traumhaft schön, auch wenn etwas aggressiv)
- 1/1 herokilapia multispinosa, Regenbogenbuntbarsch

Ich würde wenn möglich noch ein Pärchen dazu setzen und noch ein schönen Schwarm Fisch.

- Langflossensalmler
- Rotaugensalmler / Moenkhausia

Über einen Freund bekäme ich noch zwei Wabenschilderwelse, oder reicht da einer aus? Evtl dazu eine Corry Art?

Ich glaube das war für den Anfang genug. Ich freue mich jetzt schon auf eure Antworten und Anregungen :waving:

Leo-FAN

08.01.2017, 13:51

@ Locke
Einrichtung, Besatz, Pflanzen und Technik

Hallo Locke,

Willkommen hier bei EB.
Dann mal von Anfang an:

Du stellst dir ein Tank von knapp 900 L hin.Da stellt sich nicht mal die Frage ob der eine Tetra 800 oder 2 davon reichen,wobei der Besatz und die Besatzdichte natürlich auch ne Rolle spielen.
Denn der genannte Außenfilter ist für Aquarien von 100-300 L ausgelegt.
Du solltest mindestens eine Umwälzung anstreben Gesamtvolumen/Stunde Damit fährst du in der Regel erstmal gut und ist ausreichend-je nach Besatz!
Es gibt Außenfilter verschiedener Hersteller die dieser Aufgabe gewachsen sind.
Filterbecken sind bei dieser Beckengröße allerdings schon ne sinnvolle Alternative.Auf die Vor und Nachteile brauchen wir ja noch nicht genauer eingehen.
Hast du denn ne Bohrung in dem Aqua? Wäre für ein Filterbecken von Vorteil,wobei es da auch andere Möglichkeiten gäbe eins zu betreiben,oder du könntest selbst eine machen.

Ob eine co2 Anlage überhaupt Sinn macht hängt natürlich auch von deinen Vorhaben -Besatz und damit Region-und Ob Pflanzen -welche und welche Ansprüche ab.
Dein Wasser ist ja wie meines eher Betonsuppe! Da würden die beiden Erstgenannten Arten schon passen-zumindest vom Wasser her....aber vergesellschaften würde ich sie trotzdem nicht....das an anderer Stelle!
Übrigens ist der Salvini mein bisher mit abstand Aggressivsten Cichlide den ich pflegen durfte....das zum Thema: .....auch wenn etwas aggressiv....!

Der langflossensalmler ist Afrikaner und würde jetzt nicht zu den genannten Mittelamerikanern passen.
Die Wabis werden zu groß und für die Panzerwelse wäre das Wasser viel zu hart wenn es dann so bliebe!

LG David

Locke

08.01.2017, 14:19

@ Leo-FAN
Einrichtung, Besatz, Pflanzen und Technik

Hallo David!

Danke erstmal für die Erläuterung!

Das der Tetra zu klein ist, ist mir durchaus bewusst. Ich hatte ihn nur dazu bekommen. Also ich müsste quasi komplett umrüsten. Nein, das Becken hat keine Bohrung. Ginge da zusätzlich zu einem größeren Außenfilter ein leistungsstarker Innenfilter, oder dann doch lieber ein Filterbecken (nur da wie gesagt, absolut null Ahnung). Ich habe noch ein 100x40x45 Becken stehen....für den Fall eines Filterbeckens. Hinzu kommt noch eine UV-Lampe die über den Außenfilter angeschlossen werden würde.

Aufgrund der Wasserwerte (Betonwasser) würde ich schon in Richtung Mittelamerika gehen. Aber die endgültige Besatz Zusammenstellung kommt später. Dementsprechend sollte meiner Meinung nach auch eine CO2 Anlage installiert werden um das Pflanzenwachstum zu fördern. Macht eine UOA Sinn oder eher nicht?

Liebe Grüße, Ralf

Leo-FAN

08.01.2017, 16:35

@ Locke
Einrichtung, Besatz, Pflanzen und Technik

Hallo Ralf,

Du kannst sowohl das eine als auch das andere:
Es gibt Außenfilter wie zB. Die 2080 von Eheim oder Fluval FX 5 oder 6 mit dem du bei "normalen Besatz" gut fährst.Und die für dein Becken ausreichen.Natürlich ist das Volumen da im Gegensatz zu dem von dir genannten Filterbecken nicht annähernd so hoch,und auch die Reinigung ist da "etwas" aufwendiger.
Das ist eine Philosophie:-Filterbecken-Außenfilter und zuguterletzt HMF.
Hast da auch mal drüber nachgedacht?
Es gibt hier jedemenge verschiedener Filtertypen auf EB.Vielleicht schreibt dir mal jemand was zu nem Filterbecken,da ich noch keins betrieben habe.....
Dein Filterbecken wäre aber von der Größe her schon völlig ok.

Du schreibst" Dementsprechend sollte eine co2 Anlage installiert werden"
das ist absolut kein muß,gerade weil du ja Mittelamerika einrichten willst.Und die meisten Regionen eher Pflanzenarm sind....Ist und bleibt natürlich Geschmacksache.
Ich habe auf den Mehraufwand und Kosten für die paar Pflanzen in so viel Wasser verzichtet!

Wenn du Mittelamerika fahren möchtest(was sich bei den Werten ja anbietet) brauchst keine UOA.

LG David

Locke

08.01.2017, 18:05

@ Leo-FAN
Einrichtung, Besatz, Pflanzen und Technik

Hallo David!

Bei den Außenfiltern bin ich schon fündig geworden und ich denke es wird der große Eheim mit integriertem Heizer. Mit dem Filterbecken wird mir das doch zu aufwändig, da reicht meine Erfahrung einfach nicht aus...zumal Zu-und ablauf beachtet werden muss.

Naja, was die CO2 Anlage angeht, habe ich meine Erfahrung. Ich hatte hier ein Becken mit diesem Betonwasser laufen und mir sind die meisten Pflanzen innerhalb kürzester Zeit eingegangen. Das würde auf Dauer ziemlich kostspielig sein, würde ich immer wieder Pflanzen nachkaufen!

Mit der UOA ist das ja auch so ne Sache weil ich das Wasser verschneiden müsste. Das bietet sich bei Südamerika an und liebäugelt auch mit mir....:-)

Locke

08.01.2017, 18:14

@ Locke
Einrichtung, Besatz, Pflanzen und Technik

Eine Frage noch bezüglich der LED Beleuchtung! Bei einer Beckenhöhe von 70 cm, worauf muß ich da achten? Da ist auch ne Menge zu beachten und die ich werde aus dem Info Wald nicht wirklich schlau....

Lieben Gruß, Ralf

Leo-FAN

08.01.2017, 19:31

@ Locke
Einrichtung, Besatz, Pflanzen und Technik

Hallo Ralf,

Nun gut wenn du dich schon für den Eheim entschieden hast.
Wobei ein Filterbecken betrieb bestimmt kein Hexenwerk wäre....

Es gibt natürlich Pflanzen die solche Werte mehr oder weniger vertragen,bin ja selber gerade dabei welche in so einer Brühe zu halten.
Auch ohne zusätzliches co2 sollte das gehen.Mein Javavarn zB scheint gut zu funktionieren.Ohne co2,im harten Wasser mit spärlicher Beleuchtung.

Je nach einrichtungstyp brauchst viel oder wenig Licht.
Wenn dir ein typisches südamerikabiotop aussuchst kommen entweder viele bis wenig bis gar keine Pflanzen in Frage.Dann mußt halt abwägen ob sich eine co2 Anlage lohnt.
In meinem Fall kommt zum harten Wasser sicherlich die geringe Beleuchtungsstärke die nicht gerade das Grün sprießen läßt.
Wenn du Pflanzen nennen könntest die für dich in Frage kämen,würden hier sicherlich der ein oder andere User dir Tipps zur passenden Beleuchtung geben.
Da bin ich dann raus ;-)

Wenn du dein Wasser komplett aufbereiten willst,ist das bei den Werten und der Menge schon nicht gerade wenig Aufwand.

LG David

Thomas S-H

08.01.2017, 21:35

@ Leo-FAN
Einrichtung, Besatz, Pflanzen und Technik

Hi ihr zwei!
Ich hatte den Eheim 2080 mal an meinem Becken, zwar ohne Heizer aber ist ja egal!
Der Filter war zwar leise und brauchte wenig Strom, aber bei mir war der Eheim alleine zu wenig!
Das System mit den 2 Ansaugseiten ist cool, aber wenn du die Ansaugseiten an beiden Enden hast, dann ist die Leistung viel zu wenig!
Und einen Eheim 2080 bei putzen aus dem Unterschrank zu bekommen ist schon fast ein Krankenstand (sauschwer mit Wasser)
Das ist das System von Fluval (wasser ablassen) viel kreuzschonender!
Ich würde wenn Aussenfilter den FX6 oder 2 Eheim 3 (von mir aus auch e) nehmen!
MfG
Thomas

Locke

09.01.2017, 17:15

@ Thomas S-H
Einrichtung, Besatz, Pflanzen und Technik

Hallo Thomas!

Danke auch dir für die Info! Was den Eheim angeht schlägt der ja auch ganz schön zu Buche. Den Fluval hatte ich mir auch schon angesehen. Aber vielleicht wird es doch ein HMF wie im Gesprächsverlauf angesprochen.

Ich sammle erstmal alles an Infos und dann schreite ich zur Tat. Aquarien hatte ich schon einige Jahre aber so'n "Klops" das erste Mal. Da will man schließlich nichts falsch machen ;-)

Lieben Gruß, Ralf

Locke

09.01.2017, 18:27

@ Locke
Einrichtung, Besatz, Pflanzen und Technik

Ich hätte da noch eine Frage: die Gesamthärte von über 20 zu senken, beispielsweise auf 10, wäre nur mit viel Aufwand möglich?! Welche Maßnahmen wären das ausser der UOA...und so wenig wie möglich, wenn überhaupt, Chemie?

Lieben Gruß, Ralf

Leo-FAN

11.01.2017, 17:02

@ Locke
Einrichtung, Besatz, Pflanzen und Technik

Hallo Ralf,

Genau,mach dich erstmal in alle Richtungen ordentlich schlau und entscheide dann!
Dann kannst dich gleich mit dem Thema Enthärtung beschäftigen :-)
Verschneiden mit Osmosewasser scheint dir ja bekannt.Neben der Verwendung von Regenwasser besteht die Möglichkeit mit Kationen und Anionentauscher Vollentsalztes Wasser herzustellen.
Diese kann man auch in den Beckenkreislauf integrieren (AWAB) Abwasseraufbereitung so das keine Wasserwechsel mehr nötig sind.Einige Diskushalter betreiben so eine Anlage.
Schau mal beim User "Oliver Boden" rein,der hat sowas in etwa in Betrieb.
Dann gibt es noch den Osmosefilter....mit dem es auch funktioniert.
Schau dir die Sachen mal in Ruhe an....

LG David

Locke

12.01.2017, 17:47

@ Leo-FAN
Einrichtung, Besatz, Pflanzen und Technik

Hallo David!

Deinen Kommentar nehme ich mir zu Herzen. Die Aufbereitung ist nicht ganz ohne, daher meine Fragen.... Danke für den Hinweis zum User :-)

Lieben Gruß, Ralf

12311 Postings in 2665 Threads
Einrichtung, Besatz, Pflanzen und Technik
RSS Feed
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter