Die Community mit 19.380 Usern, die 9.142 Aquarien, 32 Teiche und 44 Terrarien mit 164.939 Bildern und 2.480 Videos vorstellen!
Neu
Login

Farbunterschiede bei Neolamprologus multifasciatus (Thema Nr. 13348)

log in | registrieren

Auch in unserem Aquaristik-Forum fühlen wir uns selbstverständlich den Zielen und Werten verpflichtet, die uns alle zu erfolgreichen Aquarianern machen sollen und ein konstruktives und respektvolles Miteinander garantieren.
herkla

07.02.2022, 22:08
 
Farbunterschiede bei Neolamprologus multifasciatus (Einrichtungsbeispiele)

ich habe mal eine Frage an die Tanganjikaexperten:
"ich habe 1/2 Neolamprologus multifasciatus, das Männchen und ein Weibchen sind auffallend hell,
das zweite Weibchen auffallend dunkel in der Färbung.[image][image][image]
sollten die Bilder nicht korrekt angezeigt werden, sind sie unter Besatz in meinem Becken little Tanganjika von herkla sichtbar.
Ich wäre für eine Antwort dankbar!
Gruß Klaus

Tom



08.02.2022, 15:16

@ herkla
Farbunterschiede bei Neolamprologus multifasciatus

Hallo Klaus,
ich beobachte das auch bei den Similis. Einen Grund kenne ich allerdings nicht.
Grüße, Tom.

herkla hat geschrieben:
ich habe mal eine Frage an die Tanganjikaexperten:
"ich habe 1/2 Neolamprologus multifasciatus, das Männchen und ein Weibchen
sind auffallend hell,
das zweite Weibchen auffallend dunkel in der
Färbung.[image][image][image]
sollten die Bilder nicht korrekt angezeigt werden, sind sie unter Besatz in
meinem Becken little Tanganjika von herkla sichtbar.
Ich wäre für eine Antwort dankbar!
Gruß Klaus

herkla

08.02.2022, 21:35

@ Tom
Farbunterschiede bei Neolamprologus multifasciatus

Tom hat geschrieben:
Hallo Klaus,
ich beobachte das auch bei den Similis. Einen Grund kenne ich allerdings
nicht.
Grüße, Tom.



Hallo Tom
zunächst mal danke für deine Antwort.
Ich habe selbst auch recherchiert und die Meinungen gehen da wirklich weit auseinander.l
Die einzige Antwort, die mir in den Sinn kommt, ist, das die Multis nicht endemisch an einer bestimmten Stelle im See sind.
Es gibt "Multis" in der reinen Sandzone und es gibt welche im Übergang von der Fels- zur Sandzone und das könnte eine Erklärung sein (von wegen Tarnung)!

GrußKlaus

ravaka

16.02.2022, 09:51

@ herkla
Farbunterschiede bei Neolamprologus multifasciatus

herkla hat geschrieben:
ich habe mal eine Frage an die Tanganjikaexperten:
"ich habe 1/2 Neolamprologus multifasciatus, das Männchen und ein Weibchen
sind auffallend hell,
das zweite Weibchen auffallend dunkel in der
Färbung.
Gruß Klaus


Hallo Klaus,
das mit den Farbunterschieden kann verschiedene Gründe haben. Wie ich bei meinen Tieren beobachten konnte scheinen sich die Mädels, wenn Sie balzaktiv sind, dunkler zu färben.
Und dann gibt es tatsächlich wie bei vielen anderen Tanganjikasee-Cichliden auch bei den multis verschiedene Standortvarianten, die sich in der Färbung unterscheiden. Falls die sich verpaaren, werden bei den Nachkommen dunkle und helle Tiere herauskommen.
Würde mal beobachten und schauen, ob sich das helle Tier nicht auch mal dunkler färbt, wenn der Pascha sich um sie bemüht.
Beste Grüße, Stefan

herkla

16.02.2022, 10:47

@ ravaka
Farbunterschiede bei Neolamprologus multifasciatus

ravaka hat geschrieben:


Hallo Klaus,
das mit den Farbunterschieden kann verschiedene Gründe haben. Wie ich bei
meinen Tieren beobachten konnte scheinen sich die Mädels, wenn Sie
balzaktiv sind, dunkler zu färben.
Und dann gibt es tatsächlich wie bei vielen anderen
Tanganjikasee-Cichliden auch bei den multis verschiedene Standortvarianten,
die sich in der Färbung unterscheiden. Falls die sich verpaaren, werden
bei den Nachkommen dunkle und helle Tiere herauskommen.
Würde mal beobachten und schauen, ob sich das helle Tier nicht auch mal
dunkler färbt, wenn der Pascha sich um sie bemüht.
Beste Grüße, Stefan


Also, wenn der "Pascha" in die Nähe des hellen Weibchen kommt, färbt es sich nicht dunkler.
Das habe ich schon beobachtet.
Mal schauen was für Farben beim Nachwuchs der Paarung dunkles Weibchen/helles Männchen heraus kommt, noch sind die Jungfische zu klein um etwas zu erkennen.
Ich werde es natürlich weiter beobachten.
Mit den verschiedenen Standorten und Farben in unterschiedlichen Regionen des Seees ist auch die verbreiteste Meinung die ich überall herauslesen konnte.

Gruß Klaus