Pilzbefall bei Betta splendens (Thema Nr. 13232)

log in | registrieren

Auch in unserem Aquaristik-Forum fühlen wir uns selbstverständlich den Zielen und Werten verpflichtet, die uns alle zu erfolgreichen Aquarianern machen sollen und ein konstruktives und respektvolles Miteinander garantieren.
Acki50

24.07.2019, 22:25
 
Pilzbefall bei Betta splendens (Besatz)

Hallo Liebe Forenmitglieder,

mein Betta splendens hat am Kopf vermutlich eine Wunde an der sich ein Pilz entwickelt hat.
Als Hilfsmaßnahme gegen den Pilz habe ich sowohl ein großes Seemandelbaumblatt und Seemandelbaumextrakt (wird bei jedem wöchentlichen Wasserwechsel zugegeben) in das Becken gegeben. Die Dosierung des Extraktes habe ich leicht erhöht. Außerdem erhöhe ich die Temperatur schrittweise auf 29 Grad, das ist bei diesen Temperaturen ja nicht schwierig.

Ich hoffe, den Pilz mit diesen Maßnahmen bekämpfen zu können. Oder habt ihr noch eine andere Idee? Medikamente möchte ich nur im äußersten Notfall anwenden.
[image]

Viele Grüße
Reinhard

okefenokee

25.07.2019, 09:29

@ Acki50
Pilzbefall bei Betta splendens

Hallo Reinhard,
was Du eventuell noch versuchen könntest sind Voogle von JBL oder Sera ectopur.
Unterstützt das Immunsystem und letzteres hilft auch, dass sich die Schleimhaut regeneriert.
Mit dem ectopur kannst auch Salzbäder machen.Das voogle hab ich schon bei Kafis angewendet, das ectopur noch nicht, sollte aber kein Problem sein.
Ich bin eigentlich auch kein Freund von starken Medikamenten, aber sobald sich der Pilz verstärkt würde ich da dann doch lieber was davon anwenden.
Wünsche Dir auf jeden Fall viel Erfolg und alles Gute für Deinen schönen Fisch
VG Ina

Acki50

25.07.2019, 14:24

@ okefenokee
Pilzbefall bei Betta splendens

okefenokee hat geschrieben:
Hallo Reinhard,
was Du eventuell noch versuchen könntest sind Voogle von JBL oder Sera
ectopur.
Unterstützt das Immunsystem und letzteres hilft auch, dass sich die
Schleimhaut regeneriert.
Mit dem ectopur kannst auch Salzbäder machen.Das voogle hab ich schon bei
Kafis angewendet, das ectopur noch nicht, sollte aber kein Problem sein.
Ich bin eigentlich auch kein Freund von starken Medikamenten, aber sobald
sich der Pilz verstärkt würde ich da dann doch lieber was davon
anwenden.
Wünsche Dir auf jeden Fall viel Erfolg und alles Gute für Deinen schönen
Fisch
VG Ina


Hallo Ina,
ich danke Dir für diese Tips. Werde Hugo noch 2 Tage beobachten. Sollte sich keine Besserung einstellen, werde ich wohl zu einem der beiden Medikamente greifen müssen.
Ich hoffe natürlich das es nicht nötig wird.
LG
Reinhard

RSS Feed
Partner für Aquariumlicht
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für HMF-Filter
Partnershop
Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Du findest hier 8.915 Aquarien, 27 Teiche und 25 Terrarien mit 159.041 Bildern und 2.059 Videos
Wir werden unterstützt von: