Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.747 Aquarien mit 153.476 Bildern und 1.857 Videos von 18.206 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:

Wasserwerte (Thema Nr. 7397)

log in | registrieren

Auch in unserem Aquaristik-Forum fühlen wir uns selbstverständlich den Zielen und Werten verpflichtet, die uns alle zu erfolgreichen Aquarianern machen sollen und ein konstruktives und respektvolles Miteinander garantieren.
Ferbi



09.02.2011, 14:48
 
Wasserwerte (Einrichtungsbeispiele)

Habe mich schon immer gefragt, ob die Temperaur des zu messenden Wassers Einfluss auf das Messergebniss der gängigsten Wasserwerte wie ph, kh , gh, nitrat , nitrit usw hat.
Kann es zu "Fehlmessungen" kommen, wenn das Wasser zb 10 grad oder 40 grad warm ist?
hat da jemand erfahrung damit, bzw weiss es jemand ?

Felix König

 

09.02.2011, 20:35

@ Ferbi
Wasserwerte

>> Habe mich schon immer gefragt, ob die Temperaur des zu messenden Wassers
>> Einfluss auf das Messergebniss der gängigsten Wasserwerte wie ph, kh , gh,
>> nitrat , nitrit usw hat.
>> Kann es zu "Fehlmessungen" kommen, wenn das Wasser zb 10 grad oder 40 grad
>> warm ist?
>> hat da jemand erfahrung damit, bzw weiss es jemand ?

Das einfachste wäre wohl das mal selbst zu testen ob sich die wasserwerte ändern

The_Lizardking



09.02.2011, 21:51

@ Ferbi
Wasserwerte

>> Habe mich schon immer gefragt, ob die Temperaur des zu messenden Wassers
>> Einfluss auf das Messergebniss der gängigsten Wasserwerte wie ph, kh , gh,
>> nitrat , nitrit usw hat.
>> Kann es zu "Fehlmessungen" kommen, wenn das Wasser zb 10 grad oder 40 grad
>> warm ist?
>> hat da jemand erfahrung damit, bzw weiss es jemand ?


Hi,

durch das temperaturabhängige Dichteverhalten des Wasser geringfügig ja, dadurch, dass das Wasser im kälteren Zustand dichter wird beeinflusst dies die Werte natürlich minimal. Bei anderen Werten wie zB Sauerstoff sogar relativ stark, durch die höhere Dichte im kälteren Zustand kann das Wasser mehr Sauerstoff halten. Im Meerwasser wird die Salzdichte bei unterschiedlichen Temperaturen ebenfalls stark beeinflusst. Du kannst dir quasi so vorstellen, dass du bei kälteren Wasser mehr Wasser im Testgefäß hast und dadurch auch mehr verfügbare Salze bzw. andere Stoffe mit misst. Relativ gesehen natürlich nicht... da du aber beim Test ein gewisses Volumen an Wasser aufziehst schon. Würdest du die Dichte also quasi das relative Gewicht berücksichtigen und entsprechend weniger Wasser gemäß der temperaturabhängigen Dichte aufziehen, hättest du wieder dasselbe Ergebnis wie bei einer höheren Temperatur.

lg

12707 Postings in 2746 Threads
Wasserwerte (Thema Nr. 7397)
RSS Feed
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter
Partnershop
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquarienbau