Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.467 Aquarien mit 146.201 Bildern und 1.612 Videos von 17.652 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Dekoration
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter
Artikel / Beiträge

von

KSE Kopf-und Seitenlinien Erosion

KSE ist eine relativ neu entdeckte Erkrankung die im Englischen HLLE (Head and Lateral Line Erosion) heißt. Herr Radek Bednarczuk hat diese Erkrankung bei seinen eigenen Tieren Uaru fernandezyepezi festgestellt und beschrieben.


Symtome:.
Loch oder Trichterförmige verletzungen von unterschiedlicher Anzahl und größe. Vor allem im Kopfbereich und entlang der Seitenlinie.

Die ähnlichkeit zur durch Flagellaten verursachten "Lochkrankheit" macht eine Diagnose oft sehr schwierig.

Desweiteren haben erkrankte Tiere verhaltensauffälligkeiten, wie z.B. Apathie, Anorexie und sich vornehmlich versteckt aufhalten.

KSE tritt hauptsächlich bei Südamerikanischen Cichliden auf, aber Afrikanische Cichliden sind ebenso gefährdet!


Pathogenität:.
die Krankheit ist nicht ansteckend, kann aber dennoch schnell zum Tod führen. Das Hautgewebe wird Buchstäblich weg gefressen. Vor allem in schlecht gepflegten Aquarien kommt diese Erkrankung oft vor.


Ursache:.
KSE ist eine Krankheit mit vielfältigen Ursachen, wobei für einen Ausbruch der Erkrankung mehrere Faktoren auf einmal auftreten müssen. Bei geschwächten Tieren reicht aber manchmal auch nur einer, um einen Ausbruch zu begünstigen. Daher gibt es keine besondere Reihenfolge von Faktoren.

...hier mal einige Faktoren, die KSE verursachen können

- Stress, verursacht durch ein zu kleines aquarium, Überbesatz, Aggressionen von anderen Fischen (z.B. dominante Männchen) und zu wenige Verstecke.

- Zu altes Wasser, zu hoher Anteil an Stickstoffverbindungen und anderen Stoffwechselprodukten. Generell unsaubere Aquarienbedingungen.

-Ungeeignete Chemisch-Physikalische Wasserparameter für die gepflegten Arten.

-einseitige Ernährung, mangel an Vitaminen (A,B-B12,C,D,E) sowie Fettsäuren.

-Infektionen die das Immunsystem der gepflegten Tiere schwächen.

Behandlung:.
Eines muss klar sein, nämlich das die Krankheit KSE nichts mit einem Befall von Hexamita oder Spironucleus zu tun hat.

Deshalb wird eine Medikamentöse Behandlung in diese Richtung niemals zu einer dauerhaften Heilung führen können.

Der einzig erfolgreiche Schritt bei der Behandlung von KSE, ist die Hälterungsbedingungen (wie oben genannt) zu verbessern.


Quelle: Radek Bednarczuk DCG-Nr.4
Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Themen im Forum:
Weißpünktchenkrankheit von Jockelberryfin Letzte Antwort am 20.01.2017 um 08:35 Uhr
Paarhaltung Diskus von Ruppinho Letzte Antwort am 18.01.2017 um 14:03 Uhr
Wurzelwerk und Eichenlaub von Jockelberryfin Letzte Antwort am 16.01.2017 um 22:08 Uhr
Hmf mit Substrat bestücken oder lieber leer laufen lassen? von Südamerika Aquanaut Letzte Antwort am 13.01.2017 um 08:43 Uhr
Einrichtung, Besatz, Pflanzen und Technik von Locke Letzte Antwort am 12.01.2017 um 17:47 Uhr
starke Scheibenkratzer von Christian P. Letzte Antwort am 09.01.2017 um 22:18 Uhr
Letzte Blogs:
Garnelen-Sechseck-Aquarium von ehemaliger User
HMF-Shop von Ottche
3D Rückwand von Josef Becker
Mehr Blogs
Folge uns auf...
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
EB als App

Hol dir jetzt die Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc.!

Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-AppHol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App
Statistik
Besucher Gesamt:
28.549.893
Heute
4.903
Gestern:
13.368
Maximal am Tag:
17.612
Maximal gleichzeitig online:
1.220
Aquarien:
8.467
User:
17.652
Fotos:
146.201
Videos:
1.612
Aquaristikartikel:
773
Zierfischbeschreibungen:
109
Aquaristikinterviews:
7
Aquaristikshops:
470
Themenseiten:
843