Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.466 Aquarien mit 146.147 Bildern und 1.609 Videos von 17.649 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Dekoration
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Blogartikel 'künstliche Einrichtungsgegenstände

von Lazy
Offline (Zuletzt 25.08.2010)BlogBeispielKarte
Userbild von Lazy
Ort / Land: 
21435 Stelle / Deutschland
Aquarianer seit: 
1991


künstliche Einrichtungsgegenstände

 
Hallo,

so oft hab ich in Bewertungen jetzt schon diesen Satz gelesen :

"...auf künstliche Einrichtungsgegenstände sollte möglichst verzichtet werden."

Meine Frage dazu: WARUM ? Welchen Grund hat es ? Nur weil es Kunststoff ist, muß es doch nicht schlecht sein und die neueren Felsen- und Holz-Imitate sehen sogar auch noch gut aus !

Oder geht es um evtl. "ungünstige Stoffe", die abgesondert werden könnten ?

Wer kann das sachlich beantworten ? Bitte keine Beiträge wie : Weil es aus Plastik ist...

Gruß

Lars

 
Kategorie: "Mein Einrichtungsbeispiel" zuletzt bearbeitet am 19.07.2007 um 18:50 Uhr
 
 
Kommentare:
 
Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich anmelden.
 
Geschrieben am 24.07.2007 um 07:33 von Minzi
Hallo Klaus,
danke für Deine Antwort. Ich kann Deine Argumente nachvollziehen und finde es gut, dass Du Dich hier noch mal geäußert hast. Künstliche und auch natürliche Einrichtungsgegenstände haben wohl beide ihre Vor- und Nachteile. Letzendlich sind die Bedürfnisse der Fische ausschlaggebend, da stimme ich Dir voll und ganz zu. Ich würde auch nie einen gut gemachten Kunstfelsen oder Back to Nature Rückwand negativ bewerten aber bei U-Booten, Schatzkisten, Griechischen Säulen usw. kann ich mir auch in Zukunft einen Kommentar nicht verkneifen. Also viel Spaß noch und die Einrichtung ist und bleibt Geschmackssache und jedem selbst überlassen.
Viele Grüße, Stefan
 
 
Geschrieben am 23.07.2007 um 08:15 von Minzi
Hallo,
erstmal macht die Jury in meinen Augen keine "dummen Äußerungen" und Klaus sollte sich wirklich mal fragen, ob so eine Ton hier angebracht ist! Mit ehrlichen Angaben kommt man auch bei den Einrichtungsbeispielen immer sehr gut zurecht und niemand sollte Falschangaben machen oder etwas verschweigen, denn dann kann man sich das Ganze hier sparen oder Klaus!? Die Anregungen "auf künstliche Einrichtungsgegegenstände sollte möglichst verzichtet werden" finde ich durchaus berechtigt und könnte auch von mir stammen. Ich stimme Beate zu (Holz zur Verdauung usw.) und auf nichts anderes bezieht sich auch die Jury in so einem Fall. Für so etwas wird auch grundsätzlich nie Punktabzug gegeben. (von mir jedenfalls nicht!) Ist ja "nur" Optik und letzendlich Geschmackssache. Die Natur sollte aber in meinen Augen immer Vorbild sein und das Aquarium daher so naturnah wie möglich eingerichtet werden. Auch sind solche Tips für Anfänger gedacht, die oft unverschämt viel Geld für so ein Plastekram ausgeben, statt sich für 90 Cent eine Kokosnuß zu kaufen oder Steine in der Natur zu sammeln. Ich weiß der Amazonas ist so gut wie ohne echte Unterwasserpflanzen also ist ein bepflanztes Südamerikabecken auch nicht ungbedingt natürlich werden einige jetzt argumentieren. Wie gesagt das sind nur Anregungen von der Jury und wird auch nicht negativ gewertet. Im übrigen verstehe ich die Aufregung hier gar nicht. Wer sich son Plastekram, Dekosteine usw. ins Becken stellt muß doch auch dazu stehen und akzeptieren, dass das vielleicht nicht jeder so toll findet. Ein Recht auf freie Meinungsäußerung hat ja wohl auch eine Jury oder etwa nicht?!
Gruß Stefan
 
 
Geschrieben am 19.07.2007 um 19:53 von Mario
Hallo Lars,

meiner Meinung nach gibt es eine Reihe von künstlichen Gegenständen, die gut geeignet sind. Wenn ich z.B. keine
Absonderungen von Kalk bei Lochgestein haben will, aber auf diesen trotzdem nicht verzichten möchte, ist ein künstlicher Lochstein okay. Ich glaub auch nicht das es sich auf Absonderungen wie Weichmacher bezieht, sondern auf die Natürlichkeit. Ein versunkenes Piratenschiff oder Burgen finden sich eben eher selten in tropischen Seen/ Flüssen.
Das find ich nachvollziehbar, für viele ist ein Aquarium aber kein Biotop, was sie naturnah nachbilden wollen, sondern ein dekoratives Möbel. Ich finde dass man das tolerieren muss, und damit auch solche Sachen. Ich glaub auf Felsimitate bezieht sich die Kritik nicht. Den Fischen ist es ( wahrscheinlich ) eh egal, auch wenn Fische nicht farbenblind sind ;-)

Gruß Mario
 
 


Zurück

Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Themen im Forum:
Weißpünktchenkrankheit von Jockelberryfin Erstellt am 17.01.2017 um 21:58 Uhr (Noch ohne Antwort!)
Wurzelwerk und Eichenlaub von Jockelberryfin Letzte Antwort am 16.01.2017 um 22:08 Uhr
Paarhaltung Diskus von Ruppinho Letzte Antwort am 16.01.2017 um 19:10 Uhr
Hmf mit Substrat bestücken oder lieber leer laufen lassen? von Südamerika Aquanaut Letzte Antwort am 13.01.2017 um 08:43 Uhr
Einrichtung, Besatz, Pflanzen und Technik von Locke Letzte Antwort am 12.01.2017 um 17:47 Uhr
starke Scheibenkratzer von Christian P. Letzte Antwort am 09.01.2017 um 22:18 Uhr
Letzte Blogs:
Garnelen-Sechseck-Aquarium von Christian Manthey
HMF-Shop von Ottche
3D Rückwand von Josef Becker
Mehr Blogs
Folge uns auf...
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
EB als App

Hol dir jetzt die Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc.!

Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-AppHol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App
Statistik
Besucher Gesamt:
28.495.247
Heute
1.569
Gestern:
13.906
Maximal am Tag:
17.612
Maximal gleichzeitig online:
1.220
Aquarien:
8.466
User:
17.649
Fotos:
146.147
Videos:
1.609
Aquaristikartikel:
772
Zierfischbeschreibungen:
109
Aquaristikinterviews:
7
Aquaristikshops:
470
Themenseiten:
843