Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.467 Aquarien mit 146.191 Bildern und 1.610 Videos von 17.653 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Dekoration
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter
Artikel / Beiträge

von

MALAWI Pflanzentafel - Valisneria nana

MALAWI Pflanzentafel - Valisneria nana
In dieser neuen Blog-Reihe möchte ich Pflanzen und pflanzliche Organismen vorstellen, welche entweder im Malawisee heimisch, oder aber mindestens für die Bepflanzung von Malawi-Aquarien geeignet sind

Valisneria nana


Die Valisneria nana kommt in der Natur ausschliesslich im nördlichen Australien vor, wo sie vorwiegend in den Uferbereichen schlammiger Wasserläufe gedeiht. Wie alle Valisnerien-Arten ist die Zwerg-Valisnerie eine rein submerse Pflanze. Das heisst, sie kann keine Luftblätter bilden, wenn ihr Biotop austrocknet und würde absterben . In ihrer natürlichen Umgebung erreicht diese sehr schmalblättrige Pflanze eine Wuchshöhe von leidglich ca. 15 Zentimetern. Die Nana-Kulturen, welche speziell für die Aquaristik angelegt wurden, erreichen aber aufgrund der viel stärkeren Nährstoff-Sättigung eine Blattlänge von gut und gerne 80 Zentimetern.

Valisneria nana vermehrt sich schnell durch Ausläufer und, wenn die Pflanzen erstmal gewurzelt haben, kann innert kurzer Zeit eine kompakte und dichte Vegetation entstehen, was gerade in einem Sandcichliden-Becken eine tolle Wirkung hat und ganz nebenbei vielen Jungfischen Schutz bietet.

Für die Bepflanzung von Malawi-Becken ist diese Pflanze deshalb sehr geeignet, weil sie gut und schnell wächst und wenige Ansprüche stellt. Sie gedeiht bei sehr geringer Lichtdurchflutung genauso gut wie bei starkem Lichteinfall. Mittelhartes bis hartes Wasser stellen für diese Pflanze ebenfalls kein Problem dar.

Im Unterschied zur Valisneria gigantea scheinen die feinen Blätter der Zwerg-Valisneria sehr viel unempfindlicher zu sein, wodurch dem Malawi-Aquarianer die Freude am bepflanzten Becken länger erhalten bleibt.

Die Nana ist zwar nicht wie die Gigantea im Malawi-See heimisch, stellt aber durch die sehr ähnliche Blattstruktur und die unsensiblere Art und Weise eine echte Alternative dar.


Weitere Typus-Informationen findet Ihr auf der Pflanzentafel im Anhang.


Diese Informationen und viele weiteren informativen Tafeln und Beiträge, findet Ihr jederzeit bei malawi-guru.de, einer Partnerseite von Einrichtungsbeispiele.de
Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Themen im Forum:
Weißpünktchenkrankheit von Jockelberryfin Letzte Antwort am 20.01.2017 um 08:35 Uhr
Paarhaltung Diskus von Ruppinho Letzte Antwort am 18.01.2017 um 14:03 Uhr
Wurzelwerk und Eichenlaub von Jockelberryfin Letzte Antwort am 16.01.2017 um 22:08 Uhr
Hmf mit Substrat bestücken oder lieber leer laufen lassen? von Südamerika Aquanaut Letzte Antwort am 13.01.2017 um 08:43 Uhr
Einrichtung, Besatz, Pflanzen und Technik von Locke Letzte Antwort am 12.01.2017 um 17:47 Uhr
starke Scheibenkratzer von Christian P. Letzte Antwort am 09.01.2017 um 22:18 Uhr
Letzte Blogs:
Garnelen-Sechseck-Aquarium von Christian Manthey
HMF-Shop von Ottche
3D Rückwand von Josef Becker
Mehr Blogs
Folge uns auf...
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
EB als App

Hol dir jetzt die Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc.!

Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-AppHol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App
Statistik
Besucher Gesamt:
28.528.196
Heute
9.054
Gestern:
12.154
Maximal am Tag:
17.612
Maximal gleichzeitig online:
1.220
Aquarien:
8.467
User:
17.653
Fotos:
146.192
Videos:
1.610
Aquaristikartikel:
772
Zierfischbeschreibungen:
109
Aquaristikinterviews:
7
Aquaristikshops:
470
Themenseiten:
843