Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.468 Aquarien mit 146.213 Bildern und 1.612 Videos von 17.657 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Login Aquaristik-Werbung Teichbeispiele Terrariumbeispiele Top-Aquariums
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter

Blogartikel 'Neue Futtersorten von JBL

von AquaTropica CGN
Offline (Zuletzt 16.05.2012)BlogBeispielKarte
Userbild von AquaTropica CGN
Ort / Land: 
50676 Köln / NRW


Neue Futtersorten von JBL

 
Es gibt jetzt neue Futtersorten von der Firma JBL:

1. JBL Premium Spirulina:

Eine Flocke neuester Technologie mit 40 % Spirulina.



Die verwendete Spirulina platensis weist einen hohen Proteingehalt von

65 % auf und bildet zusammen mit verwendeten gemahlenen Garnelen ein

perfektes Futter, dessen Akzeptanz durch die Verwendung von Knoblauch

noch einmal gesteigert werden konnte. Den Beweis für diese außer-

gewöhnliche Akzeptanz zeigen Online-Tabellen, die alle Süß- und Meer-

wasser-Fischarten aufführen, die das neue JBL Premium Spirulina bereits

angenommen haben. Das berühmte Schauaquarium in Wien, das Haus des

Meeres, konnte der Tabelle einige sehr wählerische Arten hinzufügen und

ist begeistert.

2. JBL Novo Tanganjika:

Spezialflocken für Räuber/Kleintierfresser aus den beiden Grabenbruch-

seen Tanganjika und Malawi.

Eine neue mittelgroße Spezialflocke für räuberische Buntbarsche (aus dem

Tanganjika- u. Malawisee). Basiert auf Fischfleisch und Planktontieren, die

auch in den Grabenbruchseen die natürliche Ernährung darstellen. Ver-

wendeteCarotenoide aus Garnelen sorgen für eine außergewöhnliche Farb-

ausprägung der räuberisch lebenden Fischarten.

3. JBL Novo Malawi:

Spezialflocken mit 38 % Spirulina für Aufwuchsfresser aus beiden

afrikanischen Seen.

Untersuchungen in den Seen belegen, daß die algenabweidenden Bunt-

barsche Kiesel- und Blaualgen (Cyanophyceen) fressen und nicht, wie oft

vermututet, Grünalgen!

Mit der Algenaufnahme fressen die Tiere 2-10 % tierische Proteine durch

die Kleinstlebewesen, die in den Algen leben. Dies wird im Futter durch

den Garnelenanteil erreicht.

4. JBL Novo Pleco XL:

Extra große (4x so groß wie JBL NovoPleco), wasserstabile Futterchips für

algen-/pflanzenfressende Saugwelse. Besonders harte Chips, die (wie in

der Natur) abgeraspelt werden müssen.

Mit 10 % Holzfaseranteilen, da viele Saugwelse diese für die Verdauung be-

nötigen.

Quelle JBL

Ich habe mir mal eine Dose von JBL Novo Malwi bestellt, um es auszuprobieren.

Grüsse aus Köln

Uwe
 
Kategorie: "Mein Einrichtungsbeispiel" zuletzt bearbeitet am 21.11.2008 um 23:17 Uhr
 
 
Kommentare:
 
Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich anmelden.
 


Zurück

Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Themen im Forum:
Weißpünktchenkrankheit von Jockelberryfin Letzte Antwort am 20.01.2017 um 08:35 Uhr
Paarhaltung Diskus von Ruppinho Letzte Antwort am 18.01.2017 um 14:03 Uhr
Wurzelwerk und Eichenlaub von Jockelberryfin Letzte Antwort am 16.01.2017 um 22:08 Uhr
Hmf mit Substrat bestücken oder lieber leer laufen lassen? von Südamerika Aquanaut Letzte Antwort am 13.01.2017 um 08:43 Uhr
Einrichtung, Besatz, Pflanzen und Technik von Locke Letzte Antwort am 12.01.2017 um 17:47 Uhr
starke Scheibenkratzer von Christian P. Letzte Antwort am 09.01.2017 um 22:18 Uhr
Letzte Blogs:
Garnelen-Sechseck-Aquarium von ehemaliger User
HMF-Shop von Ottche
3D Rückwand von Josef Becker
Mehr Blogs
Folge uns auf...
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
EB als App

Hol dir jetzt die Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc.!

Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-AppHol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App
Statistik
Besucher Gesamt:
28.580.688
Heute
6.572
Gestern:
13.210
Maximal am Tag:
17.612
Maximal gleichzeitig online:
1.220
Aquarien:
8.468
User:
17.657
Fotos:
146.221
Videos:
1.612
Aquaristikartikel:
773
Zierfischbeschreibungen:
109
Aquaristikinterviews:
7
Aquaristikshops:
470
Themenseiten:
843