Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.769 Aquarien mit 153.850 Bildern und 1.880 Videos von 18.255 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:

Aquarium Strömungsaquarium mit Aqua Stone Art Gestaltung von Reneè Thissen

Kein Userfoto vorhanden
Ort / Land: 
Essen / Deutschland
Aquarianer seit: 
ca. 1992
Aqua Stone Art Strömungsbecken

Beschreibung des Aquariums

Typ:
Läuft seit:
10.08.2018
Grösse:
120 x 40 x 50 = 240 Liter
Letztes Update:
27.08.2018
Besonderheiten:
Das Höhlensystem im Steinaufbau der linken Aquarienseite ist aus zahlreichen Werken meiner "Aqua Stone Art" - natürliche Kunst für das Aquarium Reihe aufgebaut.
Mehr Infos über "Aqua Stone Art" findet ihr unter
=68.ARD2mStpkzo-bKgaR2iT4PCC84qljlK4m9KRD8g1-gey1nGR-I3QPvobIklPRIYL5eiJ78qXayE8okm-QTlCL8m8aGXJUruJuAiNOLzF8eZzI4cgVehWcd4KuxxgCAasPfnnzK8&__tn__=kC-R]Aqua Stone Art - Natürliche Kunst fürs Aquarium

Dekoration

Bodengrund:
Bodengrund 4 Teile Kiesgruben / Spielplatzsand 1 Teil feiner Kies bis 3 mm, 1 Teil schwarzer feiner Kies bis 3 mm
Meiner Erfahrung aus nun über 20 Jahren mal mehr mal weniger Beschäftigung mit der Aquaristik ist eine 3 zu 2 bis 4 zu 2 Mischung von Sand und feinem Kies ein Bodengrund welcher von vielen Fischarten so wie Pflanzen gut und gerne angenommen wird. Ebenso verbinden sich die Vorteile Sandgründe gut sauberhalten zu können und das bessere Wachstum von Biokultur des feinen Kiesgrundes miteinander. Durch den Kiesanteil lockern sich speziell die tieferen Bodenschichten wodurch Pflanzenwurzeln so wie TdS sich leichter als im nach einer weile meist sehr fest gewordenen Sandboden ihre Wege suchen können. Der hohe Sandanteil verhindert hingegen das zu viele Futterreste, abgestorbene Pflanzenteile o.ä. sich zwischen dem Kies absetzen können und sich so eventuelle Fäulnisherde bilden. Auch weiß ich aus realen eigenen Erfahrungen das sich in Flussläufen, Seen und Bächen selten bis nie ausschließlich ein Untergrund einer Körnung vorhanden ist sondern sich die Unterschiedlich Großen Körner vermischen und sich lediglich Schwerpunkte für die ein oder andere Größe bilden. Ebenso fällt dieses in einem Aquarium mit Strömung wie dem meinem auf. Beim Einsetzen der Pflanzen so wie durch das Wühlen der Aquariumbewohner wird stets Sand und Kies aufgewirbelt welcher sich im Laufe der Zeit durch die vorhandene Strömung mit unterschiedlicher Körnung an unterschiedlichen Stellen des Bodens vermehrt sammelt. Ich persönlich halte diese Art des Bodengrundes und seiner Gestaltung wie Beschaffenheit für die naturnahest mögliche Gestaltung eines Bodengrundes bei gleichzeitig guter Möglichkeit diesen sauber zu halten.
Aquarienpflanzen:
ca. 13 Riesenvalisnerien
1 x Neuseelandgras
2 x 4 Stecklinge roter Riesenwasserfreund
1 großer Riesenjavafarn
2 große Mooskugeln
8 Anubis unterschiedlicher Wuchsformen und Gattungen
2 Busch Javamoos
2 Busch Hornkraut
mal mehr mal weniger Wasserlinsen
2 aus dem Becken wachsende Bambus müssen noch richtig angehen, mal schauen ob sie das Umsetzen überstehen.
1 aus dem Becken wachsende Alovera
1 ins Becken hängende Efeutute
Moosaufwuchs auf im Wasser schwimmender Eichenrinde
1 Hängepflanze aus der Art der Kakteen welche über den Beckenrand hängt
1 Namenlose Sumpfpflanze aus meiner alten Terrariumzeit, dort stand sie in Torfboden welcher etwa 1 cm unter Wasser lag und gedient prächtig so schaue ich mal wie einer der Ableger darauf reagiert im Aquarium zu hängen.
1 Backstein mit Moos bewachsen ebenfalls aus Terrarienzeit
1 Sumpfgras ebenfalls aus Terrarienzeit
Wenn sie sich nochmal fängt und wieder eine schöne große erreicht hat kommt auch noch eine rote Lotus hinzu welche das gesamte Becken dann noch einmal auf natürliche Art in ein Spiel aus Licht und Schatten taucht.
Links: Bambus, Sumpfpflanze, Aloe, auf der Abdeckung: Efeutute, hinten rechts Elefantengras
Weitere Einrichtung: 
2 große Morkinwurzeln je ca. 6 - 8 KG
2 kleine Morkinwurzeln ca. 1 kg
35 - 40 KG Speckstein aus meiner „Aqua Stone Art“ Kunstreihe
4 mittlere Achatschneckenhäuser ca. 10 -13 cm lang
1 großes Achatschneckenhaus ca. 20 cm
1 Tonblumentopf rechteckig 25 cm X 12 cm X 7 cm (L x B X H) unter dem Steinaufbau im Sand eingegraben
7 Welstonröhren unterschiedlicher Größe
2 kleinere Blumentöpfe für die Aloevera und den Bambus
2 natur schiefer platten (nicht die vom Dachdecker ;-) )
der ein oder andere Fundstein
1 Sack mit Torfgranulat
1 Haufen aus Eichenlaub auf dem Eichenrindenstücke mit Moos Treiben
1 Haufen Eichenlaub, Seemandelbaum Blättern und Hexennüssen
zahllose Specksteinstücke unterschiedlicher Größe (angefallen bei der Fertigung meiner „Aqua Stone Art“ Werke)
einige zwischen Tischtennisball und Tennisball große Stücke eines sehr leichten Lavagesteins
1 Stück ca. 35 cm x 13 cm x 1,5 cm Marmorfensterbank
1 Buchenast zur Schaffung unterschiedlicher Strömungsbereiche
1 passgeschnittenes Stück Aktivkohlefilterschwamm mit Javamoos und Hornkraut bewachsen zum verbergen der Strömungspumpe und Verhinderung das Pflanzen (z.b. die Riesen Valisnerien) in die Ansauger geraten
1 Platzdecke zum Abdunkeln der Seitenscheibe um so mehr dunkele Höhlen im Steinaufbau zu schaffen.
Aqua Stone Art
Aqua Stone Art linke Seite

Aquarien-Technik

Beleuchtung:
1 etwa mittig über dem Freischwimmbereich Abdeckung eines 60 cm x 30 cm Aquariums mit LED Röhre als einzigste zentrale Beleuchtungsquelle, natürlicher Weise dort im Freischlimmbereich wo die wenigsten Pflanzen und Einrichtungsgegenstände vorhanden sind, in einem echtem Flusslauf ist auch dort der Lichteinfall am größten
Filtertechnik:
1 Sera Topf Ausenfilter 750 L / H
Weitere Technik:
1 Aquajet Strömungspumpe 6000 L / H
1 Sprudelstein
1 300 Watt Oheim Heizstab
evtl. CO2 Anlage mit PH Controller (denke zur Zeit nach ob notwendig oder nicht, habe eine geschenkte hier liegen, die Pflanzen wachsen aber aufgrund des hohen Lichteinfalls gut, jedoch wäre die Kontrolle des PH Wertes und Senkung des PH Wertes durch die CO2 Anlage auf PH6,5 , wie es der Besatz bevorzugt, deutlich einfacher
Die Technik von oben gesamt: von links Strömungsdüse, Lochrohr, Mitte: Beleuchtungselement,
Strömungsdüse und Lochrohr

Besatz

5 L66 Kingtiger Harnischwelse ca. 10 -12 cm
5 rote Hexenwelse L10A
10 Coridoras Panda
11 Aaldornaugen
23 Rote von Rio
5 Feuerschwänze 10 - 12 cm 3 W 1 M
4 Netzschmerlen
1 Birma Schmerle

Unbestimmte Anzahl Algengarnelen als Lebendfutter und zur Beckenpflege
Turmdeckelschnecken
Raubschnecke Helena

Im Moos und den Pflanztöpfen von Aloe und Bambus wuselt ein großer Schwung weiße Asseln herum welche sogar in der Lage sind über das Wasser zu laufen und ein nützlicher kleiner Leckerbissen für die Fische ist.

Mein Bestreben ist es auf natürliche Weise sich von selbst ausreichend Lebendfutter für meinen Fischbesatz ins Becken einzubringen welche zusätzlich mit ihren Arteneigenschaften eine natürliche Pflege / Reinigung des Aquariums mit sich bringen. Falls da also jemandem noch etwas nettes einfällt bitte eine PN an mich ;-) Das große Gesamtziel ist es durch weitere natürliche Komponenten wie z.B. derzeit geplantes 90 L Biofilteraquarium nahezu keinen Eingriff von Außen zur Pflege und Versorgung des Biotops machen zu müssen.
Netzschmerlen  mit Rote von Rio
Feuerschwanz mit Rote von Rio
Roter Hexenwels
Roter Hexenwels und Roter von Rio
Birmaschmerle mit Rote von Rio
Netzschmerle mit Rote von Rio
Handzahme Netzschmerle

Futter

Abwechslungsreiches Frostfutter
Muschel- sowie Fischfleisch
unterschiedliche Futtertabletten, zum Teil eigene Herstellung
getrocknete Bachflohkrebse
Standart Flockenfutter
unterschiedliche frische Gemüse wie Paprika, Gurke, Kartoffel

Mein Bestreben ist es auf natürliche Weise sich von selbst ausreichend Lebendfutter für meinen Fischbesatz ins Becken einzubringen welche zusätzlich mit ihren Arteneigenschaften eine natürliche Pflege / Reinigung des Aquariums mit sich bringen. Falls da also jemandem noch etwas nettes einfällt bitte eine PN an mich ;-) Das große Gesamtziel ist es durch weitere natürliche Komponenten wie z.B. derzeit geplantes 90 L Biofilteraquarium nahezu keinen Eingriff von Außen zur Pflege und Versorgung des Biotops machen zu müssen.

Um den neugierig und interessierten Schmerlen auch ausreichend Abwechslung im Aquarium bieten zu können, variiere ich die Arten der Futter Darreichungen und habe mir dazu auch das ein oder andere "Fischspielzeug" erdacht.
Hierzu aber vielleicht ein andermal ein eigener Artikel

Videos

Video Fütterung 240L Strömungsbecken
Video Fütterung 240L Strömungsbecken

Sonstiges

Ich plane und gestalte gerne unterschiedlich aufwendige Aquarien / Terrarien, so das es mir eine besondere Freude machte dieses sehr Natur nahe Fluss -Imitationsbecken mit seinen vielen unterschiedlichen Bereichen zu gestalten.
Gerne könnt ihr mich um Unterstützung bitten und vielleicht habe ich dann ja mal die Möglichkeit ein wirklich GROßES Aquarium zu gestalten.

User-Kommentare

Reneè Thissen am 02.09.2018 um 19:54 Uhr
Bewertung: - keine -
Das zusätzlich zu dem sich zwischen Steinaufbau und Filteransaugrohr zu dem sich von alleine dort verfangenem hinzugefügt hat, hat sich schon wieder in seine Bestandteile aufgelöst und mir zusätzlich noch das Fliespatt im Filter verstopft.
Hornkraut und Strömung ist also definitiv keine gute Kombination. Bis auf das Hornkraut im Lichtspalt des Steinaufbaus hält sich das Zeug an keiner Stelle des Aquariums wirklich zerfasert es einfach zu leicht in der Kombination aus recht großen ruppigen fischen und starker Strömung.
Also mal weitersuchen welche schnell wachsende Pflanze sich sonst so für einen Einsatz bei starker Strömung eignet. Vielleicht hat da ja jemand einen Tipp aber bitte kommt mir jetzt nicht mit Wasserpest da hab ich ähnliche Erfahrungen.
Ist bei mir irgendwie immer Komisch, das Zeug was bei anderen Sprießt wie Unkraut machte bei mir nicht lange oder kümmert rum die Pflanzen die eigentlich nur sehr langsam wachsen hingegen gedeihen mehr als prächtig. Das aber kann durch das geringe Wachstum aber nicht die Pflanzenmasse ersetzen die so ein Wucherkraut ins Aquarium bringt.
    
Reneè Thissen am 01.09.2018 um 21:02 Uhr
Bewertung: - keine -
Mal ein Info update für alle die sich dafür interessieren wie sich die Pflanzen so machen.
Die Namenlose Sumpfpflanze wächst schön weiter und strebt mit ihren, echt interessant gemusterten Wurzeln immer weiter in Richtung Aquarienboden.
Die Aloevera scheint das Fußbad auch gut zu verkraften zumindest lässt sich optisch kein schwächen erkennen.
Das aus dem Garten entführte Moos macht sich gut und bekommt ohne zusätzliches ansprühen so viel Wasser / Feuchtigkeit ab das es durchgehend leicht Feucht ist.
Den Bambus hab ich erstmal rausgeschmissen und in meinen Bioerdekontainer gestellt da er sich nicht gefangen hat und ohne Haltewurzeln zu schnell in der Flachen Schale umkippte wenn man an einen der Zweige kam. Hier lass ich ihn erstmal im feuchten Boden noch nen Weilchen stehen, denn wie gesagt manchmal treibt er dann nach längerem doch nochmal aus.
Wie bei dem Besatz nicht anders zu erwarten war lassen sich an den Wasserpflanzen trotz Täglicher Fütterung mit Rohkost / Gemüse deutliche Spuren erkennen.
Die Riesenvalisnerien kann ich mir sparen einzukürzen um einen dichteren wuchs zu erzielen, dass machen meine fische für mich ^^immer wieder finden sich unterschiedlich lange Stücke der Blätter im Wasser treibend.
Irgendwer im Becken steht total auf die länglich wachsenden Anubis mit den kleinen Blättern denn die eine auf nem Stück Morkin, die mal drin war, wurde ziemlich abrasiert und auch an den anderen Anubien kann man deutlich erkennen das da dann geknabbert wird.
Der rote Riesenwasserfreund wächst bei mir recht langsam trotz das er an einer hellen beleuchteten Stelle steht (jemand ne Idee wo das drann liegen könnte?) Ab und zu wird mal einer der im Boden Steckenden Stängel aus dem Boden befördert und heute fand ich, trotz das Paprika im Aqua lag, einen abgemarkten Stengel mit Blättern im Wasser treiben.
Das eingesetzte Neuseelandgras ist schön angegangen und beginnt sich auch langsam auszubreiten doch von den angeblich 15 cm höhe in 30 Tagen ist das auch noch weit weg. Wobei sich hier natürlich die Frage Stellt ob meine Aquariengärtner nicht auch den Rasen mähen ^^
Der angeblich so langsam wachsende Riesen Javafarn macht den Eindruck als hätte er ordentlich an große und masse zugelegt. Wenn ich mir den so anschaue ist der von Wurzelstrang bis zur längsten Blattspitze sicher so hoch wie das Becken (50 cm) wenn nicht sogar mehr.
Die Mooskugeln welche ich aufgeklappt habe um dinge dahinter zu verstecken scheint das auch nicht wirklich zu stören. Sie wachsen gemütlich weiter und man kann sehen wie sich an den Endspitzen anfangen neue kleine Bälle zu bilden.
Das Javamoos Most so vor sich rum
Da sich ein Strang des Hornblatts zwischen Filteransaugrohr und Steinaufbau vor dem Eingang einer der Welshölen verfangen hatte und sich da auch länger nicht von alleine wegbewegte hab ich da mal aus unserem Pflanzenaufzuchtbecken ne gute Hand voll weiterem Kraut hingelegt und beobachte mal wie es sich bei der Strömung im Becken dort macht.
Das Hornkraut welches ich in den Steinaufbau an der nicht abgehängten Stelle eingebracht habe wächst da auch vor sich hin und macht sich so in dem Höhlenaufbau echt gut.
Über die Fische könnte ich natürlich auch noch einiges Berichten doch über das Tierleben lässt sich aus meinem Feuerschwanz block das ein oder andere entnehmen und würde auch sonst echt zu viel werden wenn ich das jetzt mit allen Arten anfangen würde hier zu posten
Wenn jemand zufälligerweise noch Ableger cooler und oder ungewöhnlicher Aquarienpflanzen über hat würde ich mich freuen da eventuell welche von bekommen zu können.
    
Reneè Thissen am 31.08.2018 um 18:47 Uhr
Bewertung: - keine -
Hi Max,
Die Roten von Rio interessiert der Steinaufbau nicht wirklich aber die anderen wuseln alle kreuz und quer durch den Aufbau. Was sich auf den Bildern nur schwer sehen lässt ist, dass im Inneren des Aufbaus jede Menge Gänge Tunnel und Höhlen unterschiedlicher Größe sind welche zum Teil Verbindungen untereinander haben.
Wenn man die Platzdecke von der linken Seitenscheibe wegnimmt lässt sich ein weiterer, tieferer Blick in das Höhlensystem werfen und sich auch öfters mal ein Fisch erwischen. Doch sobald der eigentlich abgedunkelte Höhlenbereich vom Licht durchflutet wird sind sie meistens auch schnell wieder weg in dunkleren Bereiche.
Ich finde deine Beschreibung wie auf dich der Blick ins Aqua wirkt echt super, genau so etwas versuche ich eben mit der Art meiner Beckengestalltungen zu erschaffen. Den Blick in eine andere Welt :-)
Zu den Roten von Rio und deren Farbgebung:
100 % sicher kann ich dir nicht sagen wo die unterschiedliche Farbgebung dran liegt. Ich weiß nur das sich bei ein paar der Tiere diese Zeichnung erst mit vorangeschrittenem Alter ergeben haben wobei die größeren / älteren Tiere die ich übernommen habe diese Zeichnung von Anfang an hatten. Ebenfalls ist auffällig, dass das dominanteste Männchen auch die deutlichste Ausprägung dieses Farbkontrastes hat und die Weibchen allgemein etwas blasser gefärbt sind. Ich habe im WWW auch davon gelesen das durch die unzähligen Generationen von Nachzuchten die Farben und Kontraste verblasst sein sollen und zum Teil der Streifen sich garnicht mehr ausprägt. Je näher die Tiere in der Erblinie noch an einem Wildfang sind je deutlicher soll diese Zeichnung erkennbar sein.
Zum Verhalten der anderen Tiere kannste dir ja mal meinen Feuerschwanz Blog anschauen. Der geht sich zwar hauptsächlich eben um Feuerschwänze doch ist das Aquarium um sie herum dabei eben nicht ganz unwichtig ;-)
    
Faker am 31.08.2018 um 18:17 Uhr
Bewertung: - keine -
Hallo Reneè,
dieses Aquarium ist wirklich super interessant: Die Einrichtung erlaubt nur durch ein bestimmtes `Fenster` den Einblick in das Aquarium. Und dieser Einblick wirkt, als würde man in einen versunkenen Regenwald blicken! Wird die Höhle in den Steinaufbauten eigentlich auch von den Fischen genutzt? Die Roten von Rio habe ich auch und sind wirklich schöne Salmler, bei dir scheint der Großteil aber keine Längsstreifen zu haben, ist das eine Zuchtform? Sieht auf jeden Fall auch sehr hübsch aus!
MfG, Max
< 1 2 3 >  
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User Reneè Thissen das Aquarium 'Strömungsaquarium mit Aqua Stone Art Gestaltung' mit der Nummer 36518 vor. Das Thema 'Sonstiges' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
Online seit dem 22.08.2018
Copyright der Fotos und Texte liegt ausschließlich beim User Reneè Thissen. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Ähnliche Aquarien:
Aquarium
Aufgelöst
von Clemens R
240 Liter Sonstiges
Aquarium
Rio 240
von Tanja F.
240 Liter Sonstiges
Aquarium
Becken 35375
von Hagen Stackmann
240 Liter Sonstiges
Aquarium
Mein erstes Schwarzwasserbecken
von wid
240 Liter Sonstiges
Aquarium
Welsbecken
von Fuma
240 Liter Sonstiges
Aquarium
Becken 33530
von feld81
250 Liter Sonstiges
Aquarium
250er Moorkien
von Clemens R
250 Liter Sonstiges
Aquarium
Duboisi Kinderzimmer
von baumringzaehler
250 Liter Sonstiges
Aquarium
Danio-Tempel
von NOWI1976
200 Liter Sonstiges
Aquarium
Flaches Becken
von Clemens R
194 Liter Sonstiges
Anzeigen auf
Meine-Fischboerse.de
F1 L046 Zebra pleco
BIETE: F1 L046 Zebra pleco
Preis: 50.00 €
Shopping-Links:
Finde Angebote zu den in diesem Beispiel verwendeten Produkten von folgenden Anbietern:
Folge uns auf
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
Partner für HMF-Filter
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partnershop