Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.840 Aquarien mit 155.835 Bildern und 1.966 Videos von 18.436 Aquarianern vorgestellt

Aquarium Between the trees von Mr.Shrimp

Userbild von Mr.Shrimp
Ort / Land: 
37574 Negenborn /
16.02.2019 nach dem gärtnern

Beschreibung des Aquariums

Läuft seit:
08.09.2018
Grösse:
1,23 x 87 x 65 cm = 350 Liter
Letztes Update:
16.02.2019
Besonderheiten:
Trigon 350 , sonst keine Besonderheiten

Wie der Beckentitel es schon besagt , habe ich versucht , hier einen Ausschnitt aus einem Wald darzustellen . Es soll ein unberührtes Stück Natur darstellen , die Pflanzen sollen wild und durcheinander wachsen . Daher wurden auch nur Aufsitzerpflanzen verwendet , um den Waldausschnitt naturgetreu nachzubilden .
Rechte Seite
Linke Seite
Sonnenuntergang zwischen den Bäumen
Vor der Schwimmpflanzenentnahme
Nach der Schwimmpflanzenentnahme
Nur mit den hinteren Leuchten

Dekoration

Bodengrund:
Ca 75 kg Dennerle Quarzkies Farbe mahagoni
Kein Bodengrunddünger untergemischt
Den Vordergrund jetzt noch mit 10 kg Spielkastensand aufgefüllt
Aquarienpflanzen:
Aegagropila linnaei
Anubias pangolino
Bolbitis heudelotii
Bucephalandra sp Wafy green
Bucephalandra Emerald Blue
Bucephalandra sp Red
Bucephalandra sp Brownie
Bucephalandra sp Silver Shadow
Bucephalandra sp gunung sumpit
Bucephalandra sp brownie black
Bucephalandra sp lamandau Mini red
Ceratopteris cornuta als Schwimmpflanze
Eleocharis acicularis
Fissidens geppii
Microsorum pteropus short narrow Leaf
Microsorum pteropus needle leaf
Microsorum pteropus green gnome
Microsorum pteropus petite
Microsorum pteropus trident
Salvinia auriculata


Habe mehrere Berichte gelesen über die Ausbeutung der Vorkommensgebiete der Bucephalandra Arten , dazu noch eine Info von mir in eigener Sache :

Sämtliche Bucephalandra Arten in meinem Becken sind Nachzuchten aus dem Fachhandel , oder Nachzuchten von Privatpersonen .
Es sind definitiv keine Wildentnahmen dabei !!!

Ansonsten einige Anmerkungen zu den Pflanzen :

Bucephalandra Arten sind allesamt recht pflegeleicht. Es sollte gerade bei den kleineren Arten darauf geachtet werden, das Schnecken oder auch Zwerggarnelen im Becken sind , die die kleinen Pflanzen von Algen befreien .
Sonst kann man sie gut mit den Anubiasarten vergleichen . Sie wachsen langsam und es bilden sich bei mir ständig Blüten .
Die Beleuchtung sollte im mittleren Bereich liegen und viel CO2 wird für das Wachstum auch nicht benötigt . Wenn man sie in Spalten oder Löcher zwischen Steine oder Hölzer steckt , brauchen sie etwa 4 Wochen , bis sie festgewachsen sind . Man kann sie auch im Bodengrund einpflanzen , auch wenn es nicht der natürlichen Verbreitung entspricht , die Pflanzen nehmen dabei keinen Schaden . Ausläufer bilden sich aber schneller und besser , wenn man die Pflanze aufbindet, aufklebt oder in Spalten steckt .
Der Nährstoffbedarf ist relativ gering , ich selbst dünge bei mir nur , wenn ich Mangelerscheinungen feststelle und auch dann nur sehr dezent .
Für mich ist es eine sehr empfehlenswerte Pflanze für Anfänger und Fortgeschrittene, sie paßt eigentlich in fast jedes Becken .
Bucephalandra sp Silver Shadow
Bucephalandra sp gunung sumpit
Bucephalandra sp brownie
Schismatoglottis prietoi 18.10.2018
Microsorum pteropus short narrow Leaf
Microsorum pteropus green gnome
Microsorum pteropus needle leaf
Anubias pangolino
Ceratopteris und Salvinia
Eleocharis acicularis zwischen den Hölzern
Schwimmpflanzen von Ceratopteris cornuta
Bucephalandra sp lamandau Mini red
Bucephalandra sp lamandau Mini red im becken
Weitere Einrichtung: 
Etliche Mangrovenwurzeln sowie Moorkienholz
Dazu Basalt in unterschiedlicher Größe
Moorwood ,  Blätter und Zweige

Aquarien-Technik

Beleuchtung:
Juwel Multilux 2 x 12 Watt ( 9.00 Uhr - 13.00 Uhr , 16.00 Uhr - 21.00 Uhr )
Juwel Multilux 2 x 23 Watt ( 10.30 Uhr - 12.00 Uhr , 16.30 Uhr - 19.00 Uhr )
In beiden Leuchten ist je eine Daylight mit 6500 k und eine Nature mit 9000 k


2 x LED Mondlicht 4 x 0, 25 Watt in blau
Filtertechnik:
Juwel Bioflow 6.0

Darin befinden sich Düngerstäbchen und Torf , ansonsten nur die übliche Filterwatte
Weitere Technik:
Jäger Regelheizer mit 75 Watt eingestellt auf 23 Grad ( läuft nur sehr selten )
CO2 Anlage von Dennerle mit 2kg Vorratsflasche
Bolbitis heudelotii als Baumkrone in der Strömung

Besatz

30 Poecilia wingei "santa maria bleeding heart"
30 Caridina cf. cantonensis "Red Bee" + Jungtiere
3 x Otocinclus vittatus (werden nicht hat mehr aufgestockt)
1/1 Biotoecus opercularis "Curua"WF
9 x Clithon corona
35 x Caridina multidentata
4 x Neritina natalensis
Jede Menge Physidae ( Physella acuta ) und Melanoides tuberculata

Die Männchen der Endler sind alles Unikate , jedes Tier sieht ein bisschen anders aus .
Allerdings ist mir aufgefallen , das sich die Männchen erst sehr spät ausfärben . Sie sind allerdings am Gonopodium schon sehr viel früher als Männchen erkennbar .


Die Helfercrew im Becken sind die Garnelen und Schnecken , für solche Becken absolut unerlässlich . Die Schnecken sorgen für freie Scheiben und dafür , daß sich kein Algenbelag auf den Pflanzen bildet . Es sind sehr fleißige Tiere und auch optisch sehr schön anzusehen .
Für alles andere sind die Amanogarnelen zuständig , sie sind ständig überall im Becken unterwegs und vertilgen alle Algen und Futterreste zuverlässig . Auch sie sind sehr interessant zu beobachten und sehr aktiv . Ich möchte keine der Tierarten mehr missen .
Die biotoecus opercularis stammen aus dem Rio Curua und sind echte Raritäten im Handel .
Neritina natalensis
Caridina multidentata
Caridina multidentata
Caridina cantonensis
Poecilia wingei ♀
Poecilia wingei Paar
Garnelennachwuchs
Biotoecus opercularis
Biotoecus opercularis
Biotoecus opercularis

Wasserwerte

Ph 6, 8
Gh 8
Kh 4
Nitrat 0
Nitrit 0
Ammoniak 0
Ammonium 0

Leitfähigkeit 200 Microsiemens

Das Becken wird ausschließlich mit Regenwasser betrieben.

Futter

Tropica Flocke
Lebendfutter aus der Regentonne
Sera Spirulina Tabs
Söll Kelp flakes
Dr Genzel Supersoft Artemia
JBL Novo Prawn
Dennerle Shrimp King

Verschiedene Gemüsesorten für die Garnelen und Schnecken

Videos

Video Übersicht

Sonstiges

Die Hauptbepflanzung des Beckens besteht aus Pflanzen der Gattung Bucephalandra , meine absolute Lieblingspflanze . Sie ist absolut pflegeleicht und braucht nicht viel , um hervorragend zu wachsen . Sie bilden im Vordergrund auch den Hauptblickfang im Becken .
Die zweite Hauptpflanze ist Microsorum pteropus Trident , ebenfalls sehr pflegeleicht und unkompliziert .
Die weiteren Pflanzen wurden nach Optik ausgewählt , immer die natürliche Wirkung des Beckens vor Augen .
Da die Pflanzen alle sehr gut wachsen , wird der Wildwuchs im Laufe der Zeit noch natürlicher wirken .

Infos zu den Updates

* Habe irgendwie die Updates gelöscht *

06.01.2019 Javafarn gekürzt und in Form geschnitten , durch das Ausdünnen der Schwimmpflanzen kommt sehr viel mehr Licht bis zum Boden . Hauptbild geändert
12.01.2019 Habe heute dem Freund meines Sohnes drei Endlerpaare geschenkt .
13.01.2019 Video hochgeladen
20.01.2019 Habe gestern ein wenig gärtnern müssen , da die Pflanzen doch schneller wachsen als gedacht . Einige davon in mein Becken the cave eingesetzt . Hat im vorderen Bereich einiges an Luft gegeben und Wurzelstrukturen sind wieder besser erkennbar . Neues Hauptbild eingestellt
26.01.2019 Bild vom Garnelennachwuchs eingestellt
27.01.2019 Kurzes Fazit über den Gartenteichtorf und die Düngestäbchen im Filter :
Auch nach fast fünf Monaten arbeiten beide Materialien weiterhin sehr effektiv . Vor allem ist es vom Preis her wesentlich günstiger als die für Aquarien empfohlenen Materialien. Gegenüber dem Flüssigdünger, bei dem ich mehr Probleme mit Algen hatte , ist bei dieser Variante kein Algenwuchs feststellbar . Der Wasserwechsel erfolgt zur Zeit mit mittelhartem Leitungswasser, und die Werte pendeln sich immer wieder bei den oben angegebenen Werten ein . Der Pflanzenwuchs ist sehr gut und alle Pflanzen sehen sehr gesund aus . Weiß natürlich nicht , wie es in Becken mit schnellwachsenden Pflanzen sein wird , aber für mein Becken ist es eine perfekte Variante . Gartenteichtorf ist von der Firma dupla und die Düngestäbchen sind von Dennerle und auf die literzahl des Beckens dosiert . Ich werde die Variante beibehalten und informieren , wie lange der Torf und Dünger weiterhin effizient arbeitet .
02.02.2019 ein Paar biotoecus opercularis ist eingezogen
16.02.2019 gegärtnert und eine Bucephalandra sp lamandau Mini red eingesetzt

User-Kommentare

Chris_R. am 03.02.2019 um 12:28 Uhr
Bewertung: 10
Servus Sven,
sieht gut aus dein Becken! viel Freude damit!
Grüße Chris
Uwe Herzog am 27.01.2019 um 12:25 Uhr
Bewertung: 10
Hallo Sven!
Das ist ein tolles Stück Natur, was Du da in Deinen vier Wänden hast, Glückwunsch und Respekt zolle ich Dir dafür, dass Deine Pflanzen nicht der Natur entnommen worden sind, das zeugt von ehrlichem Denken an unsere teils arg gebeutelte Welt.
Mal eine Frage zu den Endlerguppies, da ich hier unterschiedliche Meinungen bisher bekommen habe:
Manche sagen, die vermehren sich auch so vielfältig und zahlreich wie die bisherigen großen bekannten Zuchtformen, andere mir bekannt Aquarienbetreiber haben dieses negiert. Hatte mal eine Weile überlegt, Endlerguppies zu pflegen, dann aber vor dem etwaigen Massennachwuchs zurückgeschreckt (möchte dann aber, wenn ich sie pflege, hin und wieder Nachwuchs haben). Wie sind da Deine Erfahrungen?
Liebe Grüße
Uwe
Herr Lampe am 22.01.2019 um 10:14 Uhr
Bewertung: 10
Hallo,
ich denke die Vorredner haben alles gesagt!
Tolle Idee in einem klasse Becken umgesetzt
Gruß Jörg
Grünhexe am 13.01.2019 um 21:07 Uhr
Bewertung: 10
Hi Sven
schönes Video, wie eine Reise in den Dschungel. Besser kann es den Endlern wohl kaum gehen, so ein großes Becken für sie ganz allein , außer den Garnelen.
Lieben Gruß Babs
Léon am 12.01.2019 um 20:55 Uhr
Bewertung: 10
Hi Sven,
ich muss auch einfach mal ein Kompliment äußern - ein absolut wunderschönes Becken, welches wirklich aussieht wie ein unberührter Wald. Die Kombination der Äste und des absoluten Wildwuchses ist wirklich brilliant, einfach toll anzuschauen!
Liebe Grüße
Leon
< 1 2 3 4 5 6 >  
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User Mr.Shrimp das Aquarium 'Between the trees' mit der Nummer 36732 vor. Das Thema 'Aquascaping' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
Online seit dem 08.09.2018
Copyright der Fotos und Texte liegt ausschließlich beim User Mr.Shrimp. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Partner für HMF-Filter
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partnershop
Wir werden unterstützt von: