Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Du findest hier 8.894 Aquarien, 25 Teiche und 23 Terrarien mit 158.705 Bildern und 2.031 Videos

Aquarium Irgendwo in Amerika (aufgelöst) von jhb

Userbild von jhb
Ort / Land: 
Bühl / Baden
Aquarianer seit: 
2014
31.03.19

Beschreibung des Aquariums

Läuft seit:
08.09.16 bis 18.05.19
Grösse:
100 x 40 x 50 = 200 Liter
Letztes Update:
19.05.2019
Besonderheiten:
Wassermenge im Aquarium: ca. 155 Liter (http://www.zierfischforum.at/rechner)
Mein zweites Aquarium nach Methoden der Biologin Diana Walstad
31.03.19
10.01.19
30.12.18 ...jetzt bleibt es erst einmal bei der 6500K Leiste!
13.11.18 ...nach einem weiteren Rückschnitt
28.10.18
02.09.18
03.08.17
02.06.17
11.09.16

Dekoration

Bodengrund:
Als erste Schicht 2 - 4 cm Erde aus dem Garten (direkt unter dem Gras bzw. den Wurzeln) vermischt mit Dolomitkalk. Darüber liegt eine Schicht Manado zu insgesamt 6 - 8 cm Bodengrund.
Aquarienpflanzen:
Große Wasserlinse, Quellmoos, Zwergpfeilkraut, vier Schwertpflanzen 'Ozelot Green' & eine Amazonas-Schwertpflanze
13.02.17_
13.02.17
Weitere Einrichtung: 
Zweige (getrocknet), Bachwurzeln, Meerwasserwurzel, Basaltsteine, Lochgestein, Kieselsteine, Keramikstücke, Eichen- oder Ahornlaub & Seemandelbaumblätter
+ Manado mit etwas Kies
Nährboden...

Aquarien-Technik

Beleuchtung:
1 x LED-Leiste Sky (6500K) 100 cm von LEDaquaristik für 9 Std. täglich.
Filtertechnik:
Der Marina Jet 150 -> Mai'19 Motor defekt!
Weitere Technik:
Heizer 100 W
seit 11.17 mit Abdeckscheiben aus Glas (Ebay)

Besatz

Posthornschnecken & Spitze Blasenschnecken
Algengarnelen (Neocaridina davidi) Nachzucht
Endler-Weibchen (Poecilia wingei) Nachzucht. Die Tiger-Endler-Männchen sind nach dem gemeinsamen Sommer im Hochteich getrennt von den Weibchen im anderen Becken.
Poecilia wingei Weibchen 01.19
Besatz im Aquarium Irgendwo in Amerika (aufgelöst)
Besatz im Aquarium Irgendwo in Amerika (aufgelöst)
Besatz im Aquarium Irgendwo in Amerika (aufgelöst)
Besatz im Aquarium Irgendwo in Amerika (aufgelöst)
Urlaubsende 22.09.18
Algengarnele (Neocaridina davidi) 11.18

Wasserwerte

21 - 24 °C
21.10.18
NO3: 10, NO2: 0, GH: ca. 15, KH: ca. 15 & pH: ca. 7.6

Futter

Dekapsulierte Artemia, Spirulina, Aufzuchtfutter & hartgekochtes Eigelb
Außerdem Frostfutter: Cyclops, Bosmiden, Artemia, Daphnia & weisse Mückenlarven + Aufzuchtfutter eines bekannten Herstellers

Sonstiges

Mai'19:
Der Motor des Filters war plötzlich defekt (kein Fehler zu finden).
Alle Guppys wurden in den Hochteich umgesiedelt, die Garnelen und Schnecken in das andere Becken.
Das Aquarium wurde aufgelöst. Es hätte noch weiter laufen können nach einem Rückschnitt des Pfeilkrauts und entfernen der Algen. Aber die Gestaltung und das Kunstlicht gefallen mir nicht mehr.
März'19:
Die Beleuchtungsdauer wurde wegen erneutem Algenwuchs auf 9 Std. gekürzt. Es kam eine frische Portion Quellmoos aus einem Bachlauf-Teich ins Becken.
Januar'19:
Es wurden noch einmal eine Menge Algen vom Boden abgesammelt. Jetzt kann das Zwergpfeilkraut wieder richtig loslegen.
Dezember'18:
Seit Mitte des Monats ist das Wachstum der Pflanzen zurück. Die Algen wurden so gut es ging entfernt und von Wurzeln/Steinen abgeschrubbt. Ich bleibe jetzt doch bei der LED-Leiste Sky mit 6500K da unter dieser Lichttemperatur die Algen nicht so abgehen. Die Wasserlinsen wachsen auf einmal wieder sehr gut: es müssen immer mal wieder Hände voll abgesammelt werden um weiter für Platz zu sorgen.
November'18:
Die Pflanzen wurden gekürzt und anschließend das schmutzige Wasser gewechselt.
Oktober'18:
Nach zwei Jahren fängt auch dieses Becken (wie auch meine bisherigen Aquarien) an zu veralgen. Ein starker Rückschnitt wäre eine Option um wieder für Wachstum der Pflanzen und nicht der Algen zu sorgen. Über Kohle filtern und das Wasser weiter aufhärten ist auch noch eine Idee. Es wurde erst einmal ein Teilwasserwechsel durchgeführt. Mit über zwei Jahren Laufzeit bin ich mittlerweile auch schon zufrieden.
Ende September'18:
Die Weibchen sind wieder eingezogen. Eine kleine gemischte Gruppe mit Männlein wurde abgegeben. Die Garnelen haben sich im Hochteich stark vermehrt und wurden auf dieses sowie ein anderes Becken aufgeteilt.
September'18:
Es wurde eine Rückwandfolie angebracht.
Ende Mai'18:
Es sind drei Schwertpflanzen aus einem aufgelösten Becken dazugekommen.
Mai'18:
Alle Fische machen Urlaub im Hochteich.
April'18:
Es ist mir gelungen die robusteren Tiger-Endler (M+W) durch umsetzen von anderen Kreuzungen zu selektieren. Die gekauften Japan-Blue-Böcke haben leider nicht lange überlebt. Also besitze ich jetzt eben diese schönen Tiger-Hybriden der K-Klasse.
März'18:
Es sind einige Rückenstrichgarnelen / Algengarnelen eingezogen (Nachzucht v. Vater)
Es wurde ein Teilwasserwechsel durchgeführt (ca. 1/2 Beckeninhalt).
Februar'18:
Das Becken wurde trotz schlechter Silikonnaht jetzt mal ganz aufgefüllt. Wenn es dann anfängt zu tropfen war es eine schlechte Idee. Gruß an K-Aquarienbau!
Ich hatte letzten Sommer eine kleine Gruppe Japan-Blue-Guppies online gekauft. Auch um die Nachkömmlinge reinerbig weiter zu halten. Jetzt haben einige Männlein ihre Farben entwickelt und siehe da: plötzlich habe ich Tiger-Endler und andere Kreuzungen aber keinen einzigen Japan-Blue-Bock. Da hat man beim Fischversand wohl einfach mal ein paar Weibchen aus verschiedenen Becken zusammengesucht. Die sind ja oft Mangelware. Um eine weitere Nachzucht zu vermeiden sind alle Männlein in mein anderes Becken umgezogen. Das nächstes Mal werden es dann Tiere aus privater Hand!
November'17:
Das Becken wurde komplett mit Scheiben abgedeckt.
August'17:
Das Zwergpfeilkraut wurde wieder zurückgeschnitten.
Es wurde ein Heizer installiert.
Eine kleine Gruppe Japan-Blue-Endler sind eingezogen.
Juli'17:
Die LED-Leiste Sky (6500K) wurde durch eine Sunset (3500K) ausgetauscht.
April'17:
Das Zwergpfeilkraut wurde stark zurückgeschnitten.
Jan.'17:
Das Becken hat sich unerwartet gut entwickelt und daher stelle ich es hier wieder vor. Es gab ein ordentliches Algenproblem weil Erde ins Wasser gelangt war. Ich hatte vorne den Bodengrund nicht abgedunkelt. Dadurch haben Pfeilkraut Ableger - welche an der vorderen Scheibe im Boden durch das Tageslicht aufgegangen sind - Erde mit nach oben ins Wasser transportiert. Es sah zumindest so aus. Weil ich sonst nichts hatte wurde Paketband zum Abdunkeln benutzt.

Infos zu den Updates

18.05.19
Beschreibung aktualisiert - Ende!
31.03.19
Neues Hauptbild & Sonstiges aktualisiert

User-Kommentare

Leo-FAN am 03.08.2017 um 21:37 Uhr
Bewertung: 10
Hallo Joe,
Auch bei diesem Becken scheint die Methode zu funktionieren.
Der Zustand und Entwicklung sprechen für sich!
Recht einzigartiges Projekt.Toll👍
Lg David
< 1 >  
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User jhb das Aquarium 'Irgendwo in Amerika (aufgelöst)' mit der Nummer 33567 vor. Das Thema 'Südamerika' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
Online seit dem 06.01.2017
Copyright der Fotos und Texte liegt ausschließlich beim User jhb. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Partner für Aquariumlicht
Partner für Aquarientiere
Partner für HMF-Filter
Partnershop
Partner für Aquarienbau
Wir werden unterstützt von: