Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Du findest hier 8.862 Aquarien, 21 Teiche und 21 Terrarien mit 157.590 Bildern und 1.994 Videos

Aquarium Nature biotop Paludarium von Léon

Kein Userfoto vorhanden
Aquarium Hauptansicht von Nature biotop Paludarium

Beschreibung des Aquariums

Typ:
Läuft seit:
08.04.19
Grösse:
45 (l) * 30/50 (h) * 40 (t) = 45 Liter
Letztes Update:
12.04.2019
Besonderheiten:
Bei dem Aquarium handelt es sich um ein extra angefertigtes Paludarium in Premium Floatglas Qualität.

Das Paludarium soll im Wasserbereich biotop mäßig orientiert eher spartanisch eingerichtet sein, mit viel Holz und wenig Pflanzen. Ähnlich eines ruhigen Flussabschnitt in Südamerika, bei dem Äste, Holz und Wurzeln ins Wasser ragen. So zumindest der Plan der Umsetzung :-).
Aquarium Nature biotop Paludarium
Aquarium Nature biotop Paludarium
Aquarium Nature biotop Paludarium
Aquarium Nature biotop Paludarium

Dekoration

Bodengrund:
Ca. 5 Liter Sansibar River
Aquarienpflanzen:
Da das Becken bewusst, zumindest unter wasser, pflanzenarm gehalten wird, fokussiert sich die Bepflanzung auf den emersen Teil.

Folgende Pflanzen finden sich im Paludarium wieder:

Efeutute: auf dem aus dem Wasser ragenden Holz wachsend, mit den langen Wurzeln im Wasser. Dient auch zur Filterung von Schadstoffen aus dem Wasser und macht auch optisch was her.

Sumatrafarn: bei mir als Schwimmpflanze wachsend, wurde aus einem meiner aufgelösten Pflanzen übernommen (wie auch alle anderen Pflanzen!). Wächst hoch empor, wurzeln reichen bis zum Bodengrund.

Froschbiss: soll ebenfalls lange Wurzeln bilden, so dass der gesamte Wasserbereich von langen Wurzeln durchzogen ist und so ein schönes Dickicht bildet.

Javamoos / Ricciamoos und Flamenmoos: auf der Filtermatte Rückwand (siehe Filterung) wachsend. Soll nach einiger Zeit die komplette Rückwand bedecken, was sicherlich noch etwas Zeit in Anspruch nehmen wird.

Desweiteren werde ich wohl noch einige Pflanzen ergänzen, sowohl etwas Landmoos für Bereiche, in denen nicht genug Wasser ankommt als auch vielleicht noch emers wachsend brasilianischen Wassernabel.
Weitere Einrichtung: 
- kostengünstig - > selbst gesammeltes Holz und Wurzeln aus der Umgebung. Ein paar Wochen gewässert, Rinde entfernt und abgekocht mit heißem Wasser. Spart die Kosten für teure Wurzeln und macht auch was her :)

Aquarien-Technik

Beleuchtung:
- 2 Aquael Leddy in 6500 k und 8000k
Filtertechnik:
Die Filterung läuft ausschließlich über die Rückwand, welche mit Jbl Haru genau über der Grenze vom Wasserbereich festgeklebt wurde. Die Rückwand besteht aus normaler, grober schwarzer Filtermatte in 10 ppi und und wurde auf die Maße 45 (l) * 3 (t) * 20 (h) zurechtgeschnitten.
Bevor die Matte verklebt wurde, habe ich durch diese 5 Löcher mithilfe eines Schraubenziehers gebohrt, von unten nach oben (eine absolute Fusselarbeit...). Durch diese habe ich jeweils 5 Schläuche in 4/6mm geführt. Diese habe ich jeweils von der Länge an die Führungen in der Matte angepasst. Die 5 Schläuche habe ich an einen 5 fach Verteiler befestigt, den ich wiederum über einen Schlauchverbinder mit einer einfachen Förderpumpe mit 600 l/h und einen Schlauchanschluss von 12mm verbunden habe. Die Pumpe pumpt das Wasser bis zur maximalen Höhe der Matte, wo die Schläuche enden. Von dort aus fließt das Wasser dann langsam zurück über das Moos ins Becken. Durch das Moos wird die Feuchtigkeit stand jetzt größtenteil über die gesamte Matte verteilt. Kann mir dennoch vorstellen, dass 1-2 Bereiche etwas trocken bleiben. Mal schauen, wie das Moos wächst und es sich entwickelt.
Weitere Technik:
-Heizstab, wird bald eingesetzt und soll die Temperatur auf 24grad bringen

-sonst keine weitere Technik. Das Paludarium soll möglichst technikarm laufen mit minimalem Aufwand.

Besatz

- noch nichts, Anregungen sind gerne gesehen! :-). Tendenziell gerne eine Zwergbuntbarschart wie kleinbleibende Apistogrammas.

Wasserwerte

- noch nicht gemessen, folgt wenn weiter eingelaufen.

Futter

/

Sonstiges

- die Wasseraufbereitung folgt in Zukunft für das Paludarium über Weißtorf. Werde jeweils für den Wasserwechsel immer ca. 15 Liter Torfwasser (ungedüngt aus dem Baumarkt) vorbereiten. Einfach das Torf (ca. 500 ml) eine Woche in eine Nylonstrumpfhose in den Eimer/Gießkanne hängen. Sorgt für einen leichten Schwarzwassereffekt und hoffentlich relativ weiches Wasser.

User-Kommentare

Tom am 12.04.2019 um 12:14 Uhr
Hallo,
sehr cool, was du aus dem kleinen Becken gemacht hast. Statt in `sonstige` kannst du das aber auch in Südamerika einsortieren oder als Aquaterrarium laufen lassen.
Grüße, Tom.
< 1 >  
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User Léon das Aquarium 'Nature biotop Paludarium' mit der Nummer 39214 vor. Das Thema 'Sonstiges' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
Online seit dem 11.04.2019
Copyright der Fotos und Texte liegt ausschließlich beim User Léon. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Partner für HMF-Filter
Partnershop
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für Aquarienbau
Wir werden unterstützt von: