Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Du findest hier 8.954 Aquarien, 27 Teiche und 24 Terrarien mit 159.629 Bildern und 2.177 Videos
Black Beautys -Becken aufgelöst von okefenokee
Just like a new day in Asia von okefenokee
Thai jungle von okefenokee
Lake Krabi von okefenokee
Clown Killi Swamp Tank von okefenokee
Not yet Cameroon von okefenokee

Aquarium Black Beautys -Becken aufgelöst von okefenokee

Userbild von okefenokee
 
 
Aquarium Hauptansicht von Black Beautys -Becken aufgelöst

Beschreibung des Aquariums

Läuft seit:
28.02.2019
Grösse:
80x35x40 = 112 Liter
Letztes Update:
05.10.2019
Besonderheiten:
Der Filter ist vom Hersteller fest eingeklebt und beinhaltet ein Fach für den Heizstab.
Als Vorteil empfinde ich dass der Filter ganz gut läuft und leicht zu reinigen ist. Was mir nicht gefällt ist, dass man mit dem Wasserstand nur einen sehr geringen Spielraum hat und auch nicht sieht, ob der Heizstab läuft.Sollte ich das Becken einmal umgestalten wird der Filter ausgebaut.Im laufenden Betrieb möchte ich das aber lieber nicht versuchen.
Aquarium Black Beautys -Becken aufgelöst
Aquarium Black Beautys -Becken aufgelöst
diesmal mit Buchenlaub
Aktuelles Bild(06.08.2019) mit mehr Laub
Frontscheibe links und rechts abgeklebt
Aquarium Black Beautys -Becken aufgelöst
Aquarium Black Beautys -Becken aufgelöst
Aquarium Black Beautys -Becken aufgelöst
Da sind Neons zu sehen!
Aquarium Black Beautys -Becken aufgelöst
Aquarium Black Beautys -Becken aufgelöst
Aquarium Black Beautys -Becken aufgelöst

Dekoration

Bodengrund:
Aquariensand beige
Zur Deko einige ganz wenige gröbere Kiesstücke
Aquarienpflanzen:
Echinodorus bleheri
Wasserfreund
Wasserlinsen
Cryptocorynen(nicht Südamerika waren aber vom Asienbecken übrig)
Weitere Einrichtung: 
braun beige Yangtse-Steine
Echtholz Wurzel

Die künstliche Wurzel im Hintergrund wurde entfernt, sowie jetzt auch die künstlichen Höhlen und die Tonröhre. Das Agassizii Weibchen ist alleine und benutzt die Höhlen nicht mehr. Die Welse benutzten auch nichts davon. Da die zuletzt verstorbenenWelse fehlende Barteln hatten, habe ich vorsichtshalber diese Dinge entfernt, weil es noch das Einzige im Becken war, was eine etwas rauere Oberfläche hatte. Durch die Steine , Wurzel und viel Laub sind noch genug Versteckplätze übrig.

Rückwandposter mit Steinen und Wurzeln(werde ich eventuell gegen einen gestrichenen Bastelkarton ersetzen, ich bin mir nur noch nicht ganz sicher in welcher Farbe.)

Aquarien-Technik

Beleuchtung:
Eingebaute LED Beleuchtung
Zu Anfang war mir das Licht zu grell und deshalb mit Backpapier abgeklebt.
Inzwischen ist das durch die stark gewachsenen Pflanzen und den Zusatz von Torftee bzw Torumin nicht mehr notwendig. Nur wenn ich die Pflanzen starkt gekürzt habe bringe ich das Backpapier vorübergehend wieder an.
Filtertechnik:
eingebauter Juwel Filter
Da ich sehr viel Laub im Becken habe und durch den Einsatz von Torftee muss ich ihn mittlerweile spätestens alle 2 Wochen reinigen, sonst lässt der Durchlauf zu stark nach.
Hab den Torftee gestern statt durch Küchenpapier erstmalig durch Symec micro Filterflies abgegossen, und dadurch keine störenden Partikel mehr drin gehabt.
Weitere Technik:
Heizstab 150 Watt

Besatz

1 Apistogramma agassizii fire red Weibchen Der Bock ist inzwischen verstorben und wird nicht mehr ersetzt. Ich hab das Weibchen jetzt seit ca. 1 1/2 Jahren und sie ist seitdem nicht mehr gewachsen.Ich gehe also auch davon aus, dass sie nicht mehr die Jüngste ist.
Ausserdem sind mir die Apistogrammas untereinander zu aggressiv.

9 blaue Neons Ich hab sie damals gekauft, da der Apistogramma Bock nicht mehr aus der Deckung kam und das hatte auch gut geklappt. Solange die Wasserwerte nicht unter 7 sind, werde ich hier aber nicht aufstocken.

7 Corydoras aeneus black, eventuell auch 8

1 Turmdeckelschnecke, war unabsichtlich im Verkaufsbeutel.
Besatz im Aquarium Black Beautys -Becken aufgelöst
Sorry, muss mal wieder Scheibe putzen

Wasserwerte

Nitrit 0
Nitrat 25 Tendenz fallend
ph 7, 2
GH > 7
KH < 6 geht eher in Richtung 3
GH Wert war bei einer Messung kurzfristig höher, ist aber wieder auf normal. Vermutlich ein Messfehler.Der Nitratwert war die letzten beiden Wochen bei 50 ist aber jetzt durch größere Wasserwechsel wieder auf 25 gefallen, seit heute morgen(26.07) eher noch Tendenz nach unten.
Lag vermutlich an zu starker Fütterung mit Wels Tabs. Habe die Menge jetzt auf 1/8 reduziert und versuche Wels- Chips zu bekommen.
Bin am überlegen, mir auch für dieses Becken einen Carbonator zuzulegen oder die Holz und Laubmenge zu erhöhen, um den Ph-Wert unter 7 zu bringen.

Futter

Weiße Mückenlarven lebend und gefrostet
Artemia gefrostet
Wels Tabs
Artemia Nauplien lebend und selber eingefroren
Spinat
gefrostete Cyclops

Videos

Video Corydoras aeneus black

Sonstiges

Eigentlich war an dieser Stelle mein altes 100 cm Becken geplant. Leider hat die Umzugsfirma dies in einer Weise behandelt, dass ich mich nicht mehr getraut habe es zu benutzen.Da der Transport eines neuen 160 L Beckens nicht möglich war, vor allem da man sich im Geschäft auch geweigert hat mir ein Glasbecken anständig zu verpacken oder mir zu helfen es ins Auto zu laden, musste ich auf das leichtere 80iger Becken umschwenken.Ich war sehr in Zeitdruck die Fische aus der alten Wohnung zu bekommen.

Infos zu den Updates

20.05.2019 Becken eingestellt
26.07.2019 Alte Update Infos gelöscht
Irgendwie klappt es mit den Corys nicht so richtig. Direkt nach dem Einsetzen sind mir drei von insgesamt 13 verstorben, aber das scheint bei dieser Fischart leider schon mal vorzukommen. Inzwischen sind aber zwei weiter verstorben und einen finde ich nicht mehr.Möglicherweise lag es am etwas zu hohen Nitratwert, den scheine ich aber jetzt in den Griff bekommen zu haben. Die nächsten Wochen werde ich das Ganze jedenfalls engmaschig kontrollieren und im Zweifelsfall einen Wasserwechsel mehr machen. Das Einzige was mir sonst noch einfällt ist der PH-Wert der leider von 7 auf 7, 2 gerutscht ist, trotz dem Einsatz von Torf und viel Laub.
Es ist wie oben geschrieben jetzt definitiv nichts mehr im Becken, an dem sich die Tiere verletzen könnten und ich glaube auch nicht wirklich das es an den Höhlen lag. Allerdings gehen die Corys untereinander teilweise sehr ruppig miteinander um.
05.08. Der Nitratwert ist stabil bei 25.Keine weiteren Ausfälle bei den Corys.
Einige der blauen Neons fressen mittlerweile gefrostete Artemia.Auch die Corys
nehmen die Artemien an, wenn sie auf den Boden sinken.Macht die Fütterung
wesentlich einfacher und ich brauch nur noch selten Welschips .
29.08.2019 Neue Fotos hochgeladen. Hab die Frontscheibe an beiden Seiten ca. 10 cm abgeklebt. Das Becken steht im Flur und wenn man vorbeigeht oder davorsteht sind kaum Fische zu sehen. War die letzten Tage auf Spurensuche, warum und hab heute festgestellt dass, wenn man in ausreichendem Abstand von der Küche aus beobachtet die Neons normal durchs Becken schwimmen. Da ich keine andere Möglichkeit habe das Aquarium aufzustellen werde ich die Bepflanzung aufstocken und hoffe, dass sich in Zusammenhang mit den Abgeklebten Ecken auch sichere Bereiche für die Fische im vorderen Bereich ergeben.
31.08.2019 Die neuen Pflanzen und Wurzeln sind drin. Sieht jetzt etwas sehr voll aus, aber die Neons sind besser unterwegs. Ich hoffe das bleibt auch so.Bilder von der Umgestaltung eingestellt.
01.09.2018 Ich kann mich jetzt bis auf einen Meter vor dem Aquarium aufhalten ohne dass die Neons verschwinden.Sobald nun welche bei uns zu bekommen sind wird die Gruppe noch aufgestockt.
Neues Hauptbild eingestellt.
05.10.2019 Habe heute den SA Besatz abgegeben.Gott sei Dank habe ich jemanden gefunden , der selber 60 Becken besitzt und soviel mehr Wissen und Erfahrung hat als ich selber. Die Tiere sind in sehr, sehr guten Händen.
Das Aquarium selber wird demnächst geteilt und dann als Kafi Männchenbecken neu eingestellt.

User-Kommentare

odin 68 am 02.09.2019 um 08:15 Uhr
Bewertung: 10
Hi Ina,
sieht jetzt ja richtig toll aus dein Becken. Da hat sich die Neueinrichtung ja richtig gelohnt. Toll das die Neons nicht mehr
so schreckhaft sind.
Grüße, Odin.
Mr.Shrimp am 31.08.2019 um 20:48 Uhr
Bewertung: 10
Hi Ina
Wirkt gleich ganz anders mit den neuen Pflanzen . Wenn alles richtig wild durcheinander gewachsen ist , hast du ne grüne Hölle ...
Lg Sven
odin 68 am 30.08.2019 um 11:39 Uhr
Hi Ina
das Problem mit den vorbeigehen kenne ich auch! Vor allen meine Panzerwelse erschreckten sich bei schnellen und hektischen Bewegungen besonders schnell. Abhilfe kannst du schaffen in dem du die Roten Neons noch etwas aufstockst! Das gibt den anderen Beckenbewohnern etwas mehr Sicherheit und sie erschrecken nicht mehr so leicht.
Mehr Bepflanzung an den Beckenseiten hilft da Natürlich auch.
Grüße, Odin.
herkla am 21.05.2019 um 00:11 Uhr
hi Ina
ein sehr schönes Südamerikabecken hast du hier vorgestellt.
Auch vom Besatz passt es sehr gut.
Ich boin auf den weiteren Werdegang gaspannt und freue mich auf Update`s und weitere Bilder
Gruß Klaus
< 1 >  
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User okefenokee das Aquarium 'Black Beautys -Becken aufgelöst' mit der Nummer 39778 vor. Das Thema 'Südamerika' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
Online seit dem 20.05.2019
Copyright der Fotos und Texte liegt ausschließlich beim User okefenokee. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Partnershop
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter
Wir werden unterstützt von: